Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Seine nächste Regiearbeit

Sam Rockwell in Clint Eastwoods "The Ballad of Richard Jewell" (Update)

Sam Rockwell in Clint Eastwoods "The Ballad of Richard Jewell" (Update)
4 Kommentare - Di, 18.06.2019 von R. Lukas
Vom umjubelten Helden zu einem der meistgehassten Männer Amerikas, und das binnen kürzester Zeit. "The Ballad of Richard Jewell" reizt Clint Eastwood immer noch, jetzt macht er Ernst!

++ Update vom 18.06.2019: Olivia Wilde als Polizeireporterin Kathy Scruggs und Jon Hamm als FBI-Agent nehmen ebenfalls an The Ballad of Richard Jewell teil.

++ Update vom 14.06.2019: Nun geht es bei The Ballad of Richard Jewell aber wirklich flott. Kathy Bates verkörpert Bobi Jewell, die Mutter des Hauptcharakters und eine Sachverständige für Versicherungsansprüche.

++ Update vom 13.06.2019: Jetzt ist auch die eigentliche Hauptrolle in The Ballad of Richard Jewell vergeben. Clint Eastwood lässt Paul Walter Hauser, zuletzt gesehen in Filmen wie I, Tonya und BlacKkKlansman, den Titelcharakter spielen.

++ Update vom 11.06.2019: Seinen ersten Star für The Ballad of Richard Jewell hat Clint Eastwood gefunden. Allerdings mimt Sam Rockwell nicht jenen Richard Jewell, sondern den Anwalt, der ihn vor Gericht verteidigt. Er schlüpft somit in die Rolle, die Leonardo DiCaprio früher übernehmen sollte.

++ News vom 09.06.2019: Clint Eastwood macht als nächstes tatsächlich The Ballad of Richard Jewell, jedoch nicht für Disney. Sah es zunächst noch so aus, als würde man das 20th Century Fox-Projekt übernehmen, haben sich Eastwood und Alan Horn, der CCO und Co-Chairman der Walt Disney Studios, die sich schon lange kennen, jetzt darauf verständigt, getrennte Wege zu gehen. Für beide Seiten wohl die beste Lösung: Disney konnte ohnehin nicht so recht etwas damit anfangen, und Eastwood kann zu seinem Heimatstudio Warner Bros. zurückkehren, wo man ihn und The Ballad of Richard Jewell mit offenen Armen empfängt.

++ News vom 23.05.2019: Auch mit 88 Jahren lässt Clint Eastwood nicht nach. Nach The Mule fasst er seine nächste Regiearbeit ins Auge, und es ist eine, mit der er schon früher geliebäugelt hat: The Ballad of Richard Jewell, ein Film basierend auf dem Vanity Fair-Artikel "American Nightmare: The Ballad of Richard Jewell" von Marie Brenner und auf einer tragischen wahren Geschichte.

Der des US-amerikanischen Wachmanns Richard Jewell, der beim Bombenanschlag während der Olympischen Sommerspiele 1996 in Atlanta noch viel Schlimmeres verhinderte. Er entdeckte die Bombe, rief die Polizei und half bei der Evakuierung, womit er Tausende von Menschenleben rettete. Zuerst wurde er in den Medien auch als Held gefeiert, wenig später aber wendete sich das Blatt gegen ihn, als man ihn zu Unrecht verdächtigte, selbst die Bombe gelegt zu haben. Eine ungeheure Medienhetze bewirkte, dass die breite Öffentlichkeit ihn für schuldig hielt und sein Ruf und Leben ruiniert waren, bevor der wahre Täter gefasst wurde.

Jonah Hill sollte mal Jewell spielen und Leonardo DiCaprio seinen Anwalt, was heute beides nicht mehr der Fall ist. Allerdings produzieren Hill und DiCaprio den Film zumindest noch mit. Eastwood will seinen eigenen Cast zusammenstellen, in der Hoffnung, diesen Sommer drehen zu können. Das Drehbuch bekommt er von Billy Ray (Captain Phillips), und hinter The Ballad of Richard Jewell steht außer 20th Century Fox nun auch Disney.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Disney
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
14.06.2019 09:03 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.411 | Reviews: 0 | Hüte: 33

Eine absolute Sauerei, wie mit ihm umgegangen wurde. Nur damit die Öffentlichkeit einen Sündenbock hatte. Aber das ist ja nix Neues. Ich empfehle auch dazu die Serie "When They See Us". Aber Vorsicht. Man regt sich desöfteren über die Justiz und Gesellschaft auf und möchte am liebsten etwas in den Fernseher schmeißen .

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
theMagician : : Steampunker
13.06.2019 17:25 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.409 | Reviews: 0 | Hüte: 44

@MobyDick

Richard Jewell ist im August 2007 verstorben

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
27.05.2019 14:18 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.089 | Reviews: 51 | Hüte: 273

Hört sich ein bißchen nach Sully Remix an. Bis vor 5-10 Jahren war Eastwood auch noch ein absolut verläßlicher Garant für hohes Qualitätskino. Mal sehen, ob er mit diesem Film wieder in die Erfolgsspur findet. Interessant wäre in diesem Zusammenhang, ob er nicht noch einmal das Experiment eingeht und den wahren Helden sich selbst verkörpern läßt - oh Gott!

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
27.05.2019 09:51 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.531 | Reviews: 0 | Hüte: 53

Off-Topic:

Wenn man auf einer seiner liebsten Internet Seite die Werbung seiner eigenen Häuser entdeckt heart

Bild

www.reissnecker.com

Forum Neues Thema