Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Kindersendung fühlt sich verunglimpft

"Sesamstraße" ist sauer: Klage gegen "The Happytime Murders" (Update)

"Sesamstraße" ist sauer: Klage gegen "The Happytime Murders" (Update)
2 Kommentare - Fr, 01.06.2018 von R. Lukas
"No Sesame. All Street." - mit diesen Worten werben das erste Poster und der erste Trailer zu "The Happytime Murders". Die "Sesamstraßen"-Macher reagieren entsetzt und ziehen vor Gericht.
"Sesamstraße" ist sauer: Klage gegen "The Happytime Murders"

Update 2: Frechheit siegt! Ein New Yorker Gericht hat die Klage bereits abgeschmettert, da Sesame Workshop nicht ausreichend belegen konnte, dass Kinogänger vom The Happytime Murders-Slogan "No Sesame. All Street." (dem Auslöser ganzen Kontroverse) verwirrt werden oder dass Sponsoren oder Eltern sich darüber beschweren. Somit darf STX Entertainment ihn weiterhin nutzen. Im Namen von STX richtet Puppenanwalt Fred auf Twitter aber ein paar versöhnliche Worte an die Sesamstraße, wie ihr unten nachlesen könnt. Nichts für ungut!

++++

Update: Sein Name ist Fred, und er repräsentiert die Interessen des Puppenfilms The Happytime Murders. STX Entertainment hat der Huffington Post eine augenzwinkernde Reaktion auf den Rechtsstreit mit Sesame Workshop zukommen lassen, die einige der unten übersetzten Aussagen enthält. Das Augenzwinkernde daran ist, dass der hauseigene Puppenanwalt Fred sie verfasst haben soll, sogar ein Foto von ihm wurde mitgeschickt.

++++

Allein durch Melissa McCarthy provoziert The Happytime Murders ja schon. Abgesehen davon sind kopulierende und ejakulierende Puppen, wie sie der Red-Band-Trailer bietet, aber generell nicht jedermanns Sache. Dieser Film wird (und will) anecken, so viel ist klar. Es zeigt sich bereits am Slogan: "No Sesame. All Street."

Diese ziemlich offenkundige Anspielung auf die Sesamstraße hätte sich die The Happytime Murders-Marketingabteilung vielleicht besser sparen sollen. Sesame Workshop, die Non-Profit-Organisation, die die beliebte Kindersendung seit jeher produziert, findet es ganz und gar nicht witzig, mit derart unflätigen Puppen in Verbindung gebracht zu werden und reicht Klage ein. Man sei überrascht und enttäuscht gewesen, feststellen zu müssen, dass die Sesamstraße, eine Sendung, die der Bildung junger Kinder dient, ausgenutzt wird, um diesen R-Rated-Film zu vermarkten.

STX Entertainment macht jedoch keinerlei Anstalten, das Marketing entsprechend abzuändern, sondern zeigt sich enttäuscht davon, dass die Sesamstraße den Spaß nicht mitmacht, und sieht sich sogar im Recht. Nicht zuletzt deshalb, weil man eng mit Regisseur Brian Henson, dem Sohn Jim Hensons, und der Jim Henson Company zusammengearbeitet hat, um "die unerzählte Geschichte der aktiven Leben von Henson-Puppen, wenn sie nicht vor Kindern auftreten", zu erzählen. Und Jim Hensons Puppen waren und sind schließlich ein wesentlicher Bestandteil der Sesamstraße. Mit der frühen Reaktion auf den Film und damit, wie gut der Trailer bei seinem beabsichtigten Publikum angekommen ist, sei man unglaublich zufrieden.

Da STX Entertainment nicht einlenkt, ergreift Sesame Workshop nun eben juristische Maßnahmen. Per Gerichtsbeschluss wolle man den vorsätzlichen Versuch der Angeklagten untersagen, sich die Marke Sesamstraße zunutze zu machen, um The Happytime Murders mittels eines gewalttätigen und sexuell expliziten Trailers zu promoten, lässt die Organisation verlauten. Ein Trailer, der der Marke schade, indem er die Konsumenten bewusst in dem falschen Glauben lasse, dass Sesame irgendeinen Bezug zum Film habe.

Die Gefahr einer irreparablen Schädigung, die dies für die Sesamstraße darstellt, könne nicht überbewertet werden, heißt es in der Anklageschrift weiter. Sesame habe fast fünfzig Jahre daran gearbeitet, Vertrauen zur Zuschauerschaft bestehend aus Eltern und jüngeren Kindern aufzubauen, zu pflegen und aufrechtzuerhalten. Dieses Vertrauen gehe nur allzu leicht verloren und sei jetzt bedroht. Eine "Parade" von Social-Media-Beiträgen, E-Mails und öffentlichen Kommentaren deute darauf hin, dass der Slogan Zuschauer verwirrt und empört hat, da sie es für einen ernsten Vertrauensbruch seitens Sesame halten, diesen Film zu unterstützen - was ja gar nicht der Fall ist. Das Schlussplädoyer, wenn man so will: Die Promotion von The Happytime Murders sollte aufgrund ihrer eigenen Verdienste Erfolg haben oder scheitern, nicht aufgrund eines zynischen, rechtswidrigen Versuchs, die Öffentlichkeit dahingehend zu täuschen und zu verwirren, dass sie den Film mit dem meistgefeierten Kinderprogramm der Geschichte assoziiert.

Da herrscht also mächtig Stunk. Könnt ihr die Aufregung nachvollziehen, oder empfindet ihr sie als überzogen? STX Entertainment beabsichtigt jedenfalls weiterhin, The Happytime Murders am 11. Oktober ins Kino zu bringen.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.05.2018 08:53 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.174 | Reviews: 24 | Hüte: 294

Tja, ich kann die Macher verstehen nachdem ich den Trailer gesehen habe. Übertrieben finde ich es jetzt auch nicht, da die Sesamstraße eben wie nur sehr wenige andere Serien für (Klein-)Kinderprogramm steht. Und 10 minutenlang ejakulierende Puppen passen da nicht. Da ich persönlich z.B. noch nie verstand wo der Unterschied zwischen Muppets und Sesamstraße ist und es mir wohl nicht alleine so geht, kann ich schon verstehen, wenn Eltern da überreagieren. Die Sendung wo der Vampir ihren Kindern Zahlen beibringt ist auch die gleiche welche poppende Figuren macht? Naja...

MJ-Pat
Avatar
GabrielVerlaine : : Moviejones-Fan
28.05.2018 05:37 Uhr
0
Dabei seit: 05.12.14 | Posts: 935 | Reviews: 0 | Hüte: 45

Naja ein bisschen verstehe ich die Sesamstraße Verantwortlichen ja...aber auf der anderen Seite...Sesamstraße ist eine Kindersendung. Ich glaube nicht das irgendjemand unter 10 diesen Trailer sieht. Ausser den Puppen haben die beiden Dinge nichts gemeinsam. Insofern halte ich die Reaktion sowohl für übertrieben unnötig als auch total typisch amerikanisch. :-D naja die anwälte freuen sich. Einfach verdientes Geld.

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Forum Neues Thema