Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Linda Hamilton als Sarah Connor

Sie ist zurück! "Terminator 6"-Hauptdarsteller am Set gesichtet

Sie ist zurück! "Terminator 6"-Hauptdarsteller am Set gesichtet
21 Kommentare - Do, 21.06.2018 von N. Sälzle
Neue Fotos vom spanischen "Terminator 6"-Set von "Terminator 6" sind eingetrudelt. Sie zeigen zwei der Hauptdarstellerinnen, aber auch Regisseur Tim Miller bei der Arbeit.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Sie ist zurück! "Terminator 6"-Hauptdarsteller am Set gesichtet

Kaum laufen die Terminator 6-Dreharbeiten in Madrid, können wir auch schon einen Blick auf die Frau erhaschen, die so hart für ihr Comeback geschuftet haben soll: Linda Hamilton in ihrer Kultrolle als Sarah Connor. Klar ist sie älter geworden, aber die Kämpferin nimmt man ihr mehr denn ja ab. Ebenfalls abgelichtet wurden Mackenzie Davis, Brett Azar (Arnold Schwarzeneggers Double für den jungen T-800 aus Terminator - Genisys) und Regisseur Tim Miller.

Eine Vorschau auf die Fotos findet ihr unten, einige weitere bei The Terminator Fans unter dem dort angegebenen Link. Die neue Hauptrolle in Terminator 6 hat Davis inne, während Hamilton und Schwarzenegger bestimmt nicht nur dazu da sind, den Kultfaktor zu heben. Außerdem wurden bislang Diego Boneta, Gabriel Luna und Natalia Reyes (Pickpockets - Meister im Stehlen) gecastet. Über die Story, die an die Ereignisse aus Terminator 2 - Tag der Abrechnung anknüpfen und alles, was danach noch an Terminator-Filmen kam, ignorieren soll, ist indes noch nichts bekannt.

Die Produktion übernimmt Altmeister James Cameron, der im nächsten Jahr die Terminator-Rechte zurückerhält und somit wieder die Federführung über etwaige zukünftige Teile haben dürfte. Als deutscher Kinostart für Terminator 6 (oder wie auch immer der Film letztlich heißen wird) ist der 21. November 2019 eingeplant.

Quelle: The Terminator Fans
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
21 Kommentare
Avatar
MonkeyKing85 : : Moviejones-Fan
24.06.2018 01:54 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.17 | Posts: 72 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Da bin ich mal gespannt

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.06.2018 14:22 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.309 | Reviews: 24 | Hüte: 307

@Tarkin
Ausserdem kann es kaum schiefgehen wenn Cameron produziert

Nachdem Cameron von Genesys (den ich ja nicht mal so schlecht fand, mir es aber zuviel mit diesen Zeitreisen in die immer gleiche Zeit wurde) schwärmte und den Film über den Klee lobte, nur um nach dem Box-Office-Ergebnis verbal draufzuhauen und alles zu kritisieren, kann ich ihn nicht mehr so ernst nehmen.

Ansonsten erinnert mich die Diskussion doch mittlerweile sehr an die ganze Disney/Lucasfilms/Star Wars-Sache.

Avatar
BoondockSaint : : Moviejones-Fan
22.06.2018 01:59 Uhr
0
Dabei seit: 21.06.18 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Aber Cameron hat seit Jahren nichts mehr gemacht. Wer weiß ober noch in Form ist.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
21.06.2018 22:15 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 556 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Linda H. sieht klasse aus. Ausserdem kann es kaum schiefgehen wenn Cameron produziert

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
21.06.2018 19:31 Uhr | Editiert am 21.06.2018 - 19:32 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.134 | Reviews: 24 | Hüte: 213

@Sully:

HAHAHA!

Ich würde mal sagen, so ist der Plan...

...ob`s uns gefällt oder nichttongue-out

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
21.06.2018 19:27 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.665 | Reviews: 30 | Hüte: 358

@Sublim77

Und das brächte natürlich neues Potenzial mit sich...man könnte diese Alternativen dann später wieder rebooten. Die nächsten Jahre hat Hollywood also genug zu köcheln.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
21.06.2018 19:10 Uhr | Editiert am 21.06.2018 - 19:11 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.134 | Reviews: 24 | Hüte: 213

Auf jeden Fall hat man in Zukunft die freie Entscheidung, welche Timeline man für sich als die einzig wahre Akzeptieren will. Entweder die, die es bis jetzt gibt, oder die, die nun kommen wird.

Ich wart nur drauf, bis der erste bei Lucasfilm auf die idee kommt die Episoden VII-IX zu ignorieren und einfach ne neue Timeline zu machen. Dann folgt mit Sicherheit als nächstes Warner mit der alternativen Timeline für das DCEU. Und weil das dann en vogue ist, werden es alle andern auch so machen. Es folgen dann alternative Timelines für Highlander, The Crow, Universal Soldier, Harry Potter und natürlich die alternative Alternativ-Timeline für Star Trek.wink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
21.06.2018 18:47 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.862 | Reviews: 1 | Hüte: 244

Heyheyheyhey an @lle: Das mach T-Filme aus innocent

Bild
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
21.06.2018 18:07 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.665 | Reviews: 30 | Hüte: 358

Ich weiß mittlerweile überhaupt nicht mehr, ob ich mir noch einen weiteren Terminator Film mit Schwarzenegger wünschen soll. Ich erinnere mich noch gut an @bartacudas Worte vor Genysis..."passt auf was ihr euch wünscht"...und so kam es dann auch. Wenn man hier nun auch noch Sarah Connor verheizen würde und John vielleicht gänzlich auslöscht, wäre das die nächste Katastrophe. Grundlegend freue ich mich zwar auch wieder, dass Linda Hamilton nochmal als Sarah zurückkehrt, aber das kann eben auch alles mächtig in die Hose gehen. Nichtsdestotrotz kann zum Glück nichts geschehen, was uns Teil 1 und 2 nehmen kann. Insofern einfach abwarten, ob man auch den neuen Beitrag der Reihe gegen die Wand fährt, oder uns doch mal wieder eine positive Überraschung erwartet. Man müsste ja meinen, dass aus den erleideten Bruchlandungen mal etwas gelernt wird. Ohnehin verstehe ich bei der Jagd der Studios auf Kassen-Hits nicht, dass sie hier nicht die Vorteile des Internets nutzen. Für die jungen Generationen spielt Terminator scheinbar eher nur eine untergeordnete Rolle. Und die Fans wünschen sich zu meist wieder eine düstere, härtere und geerdetere Fortsetzung...DAS kann jeder Studiobeauftragte überall nachlesen. Für mich zeugt diese Ignoranz aber davon, dass die Manager in den Chefetagen einfach glauben alles besser zu wissen. Bleiben wir gespannt.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
21.06.2018 16:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.623 | Reviews: 25 | Hüte: 141

Was die Leute glaube ich einfach nicht kapiert haben ist, dass der erste Teil sehr stark von der allumfassenden Bedrohung gelebt hat und der Hoffnungslosigkeit des Kampfes gegen den unzerstörbaren Terminator. Sarah war ein völlig normaler Mensch, der komplett überfordert in eine Situation geschmissen wurde, die sie einfach nicht begreifen konnte, inklusive einem ziemlich starken Stockholm.Syndrom. Und um der ganzen Sache dann die zynisch brillante Krone aufzusetzen, war alles schon vornherein dazu bestimmt so zu kommen. Eigentlich eine perfekte abgeschlossene Geschichte.

Terminator 2 war zu großen Teilen ein visuell deutlich spektakuläreres Remake mit einer Botschaft, die dann trotz hohem Verzweiflungsfaktor wg. T1000 auch weitaus weniger pessimistisch und deutlich hoffnungsvoller daherkam. Und der Charakter Sarah Connor wurde stimmig weiter entwickelt. Das offenere Ende hatte dazu deutlich Potential für Fortsetzungen.

Insofern eine Fortsetzung, die direkt an den zweiten Teil ansetzt, macht durchaus Sinn, wenn man den Humoranteil zurück schraubt, den Verzweiflungsfaktor hochschraubt, und Sarah Connors Geschichte auch endlich beendet - da es zu ihr eigentlich nichts mehr zu sagen gibt, sie hat John Connor geboren und ihn groß gezogen... Punkt! - und den Staffelstab endlich weitergibt. Aber ehrlich gesagt finde ich, dass es eigentlich nicht mehr viel zum Terminator zu sagen gibt - schon seit dem Ende von Teil 1.

Eine Weiterführung der Terminator-Story in ödem Wasteland halte ich persönlich für Zeitverschwendung.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
RonZo : : Mad Titan
21.06.2018 12:25 Uhr | Editiert am 21.06.2018 - 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 424 | Reviews: 3 | Hüte: 21

Nach allem was ich bisher von diesem Projekt gehört habe erwarte ich persönlich den nächsten Flopp im Terminator Zyklus... Mir würde es nur für die großartige Mackenzie Davis leid tun.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
KingConan : : Moviejones-Fan
21.06.2018 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 19.03.16 | Posts: 230 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Also ich brauche keinen weiteren Teil. Mir langt das Original vollkommen.

Avatar
MadMax : : Moviejones-Fan
21.06.2018 12:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.18 | Posts: 16 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@sublim77

Na ja. Nach 3 schlechten Fortsetzungen, ist man schon etwas skeptisch.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
21.06.2018 12:04 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 556 | Reviews: 0 | Hüte: 7

30% von Terminator Genesis waren richtig gut. Hoffe das der neue Film mehr kann

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
21.06.2018 12:01 Uhr | Editiert am 21.06.2018 - 12:05 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.134 | Reviews: 24 | Hüte: 213

@MadMax:

Jap. Aber ich glaube, dass es nur ein Wunsch bleiben wird.

Na, na, na, mal nicht so pessimistisch, junger Mannwinktongue-out

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema