Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Terminator 2 - Tag der Abrechnung

News Details Kritik Trailer Galerie
Stallone als Terminator

Skynets Killer: Sylvester Stallone als neuer Terminator! Ernsthaft?!

Skynets Killer: Sylvester Stallone als neuer Terminator! Ernsthaft?!
23 Kommentare - So, 30.06.2019 von Moviejones
Ich komme wieder! Was wäre, wenn dieser Satz nicht von Arnold Schwarzenegger stammen würde, sondern von Sylvester Stallone?
Skynets Killer: Sylvester Stallone als neuer Terminator! Ernsthaft?!

In der Terminator-Reihe stand Technik schon immer im Vordergrund und auch in unserer Zeit macht die Technik dank künstlicher Intelligenz immer größere Fortschritte. Zwar sind wir von einer selbstlernenden AI wie Skynet zum Glück noch weit entfernt, dennoch hilft künstliche Intelligenz dabei, Erstaunliches zu erschaffen. Vor allem der Begriff "Deep Fake" macht immer mehr die Runde und dürfte in den kommenden Jahren für erheblichen Ärger sorgen, wenn wir uns nicht mit dem Thema auseinandersetzen. Dabei sind solch verstörende Videos wie Steve Buscemi als Jennifer Lawrence noch das kleinste Übel.

Doch die Deep Fake-Technik kann auch dafür genutzt werden, ein paar wunderbare "Was wäre wenn?"-Momente zu erzeugen. In dem Fundstück der Woche (auch wenn wir nur selten Fundstücke präsentieren), hat sich ein eifriger YouTuber die Mühe gemacht, Sylvester Stallone endlich aus seinen festgefahrenen Rollen als Rocky oder Rambo ausbrechen und zur knallharten Killermaschiene werden zu lassen. Ein Job, der eigentlich Arnold Schwarzenegger vorbehalten ist.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Video von Arnold Schwarzenegger als Rambo!

Abseits dessen, was mit Deep Fakes alles Schlimmes angerichtet werden kann, dürfte das Thema in den kommenden Jahren sicherlich auch in Hollywood für Interesse sorgen. Eine junge Carrie Fisher als Leia in Rogue One - A Star Wars Story oder ein sehr junger Johnny Depp in Pirates of the Caribbean - Salazars Rache waren erst der Anfang. Spinnen wir das Rad einfach ein paar Jahre weiter, dann könnte selbst ein Harrison Ford noch viele Jahre als Indiana Jones auftreten, mit dieser oder ähnlich verjüngender Technik.

Dennoch muss man auch fragen, wo die Grenzen sind. Denn von dem Schritt Darsteller zu verjüngen oder auszutauschen, bis zu einen Darteller von den Toten auferstehen zu lassen, ist es dann nur ein kleiner Schritt. Ist es zum Beispiel moralisch vertretbar einen digitalen Paul Walker in Fast & Furious 10 mitspielen zu lassen, wenn es die Technik möglich machen würde? Auch Stimmimitation ist inzwischen alles andere als ein Problem. Am Ende würde nicht Haus Stark mit ihrem ständigen "Winter is coming!" recht behalten, sondern die Graufreuds hätten es immer schon gewusst: "Was tot ist, kann niemals sterben!"

Daher wollen wir das amüsante Video von Stallones Terminator als Denkanstoß für eine rege Diskussion nutzen.

Was haltet ihr von dieser Technik und wo seht ihr Gefahren und Möglichkeiten von Deep Fake?

 

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
23 Kommentare
Avatar
SantinoAndolini : : Moviejones-Fan
03.07.2019 10:35 Uhr
0
Dabei seit: 17.09.15 | Posts: 57 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Wie immer bei Erfindungen, insbesondere bei Technik. Es ist Fluch und Segen zugleich und leider kommt die Menschheit in den seltensten Fällen mit solch einer "MACHT" klar.

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
02.07.2019 00:50 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 852 | Reviews: 204 | Hüte: 3

Man kann Deep Fakes an sich benutzen, wenn man keine weitere Möglichkeit sieht, z. B. ein Schauspieler stirbt während eines Dreh (muss nicht direkt mit dem Dreh zu tun haben) und man hat schon viel Material gedreht und fügt in den letzten fehlenden Szenen solche Fakes ein. So etwas sollte immer eine Ausnahme bleiben, denn wenn jemand nicht mehr lebt, sollte man diese Person auch ruhen lassen. Ich möchte nicht in einigen Jahren Robin Williams als Darsteller in zukünftigen Filmen sehen, denn das würde sein Schaffen in Frage stellen.

Avatar
Avengers5555 : : Moviejones-Fan
01.07.2019 21:44 Uhr
0
Dabei seit: 28.04.19 | Posts: 16 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Sid

Sorry, meinte auch ff7.

Bin ja völlig deiner Meinung, braucht kein Mensch.

Befürchte aber das die Massen dafür Geld bezahlen werden.

Wir werden es sehen, was die nächsten Jahre passieren wird.

Avatar
StMatti : : Moviejones-Fan
30.06.2019 19:41 Uhr
0
Dabei seit: 03.06.15 | Posts: 51 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Musashi

Wenn diese Technik bereits ein so hohes Niveau erreicht hat, werden wir bestimmt noch zu der Generation gehören, die von solchen Vorfällen hören wird. Bin wirklich gespannt welche Ausmaße das alles noch erreichen wird!

Danke für die Info!

"Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem"
(Volksmund)
MJ-Pat
Avatar
sid : : Mr. Shaft
30.06.2019 18:02 Uhr | Editiert am 30.06.2019 - 18:36 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.377 | Reviews: 16 | Hüte: 34

Ich glaubs euch ja, dass das geht wink. Ich war vielleicht etwas grob gestern. Für mich stellt sich eben eher die Frage, ob die Sache vom Publikum angenommen wird. Kann auch sein, dass ich mich irre und viele Leute fliegen (irgendwann) drauf.
Nur eine Sache bleibt. Wie gut die Technik auch sein wird, wir wissen in bestimmten Fällen trotzdem, dass betrogen wird. Indy ist eben keine 20 Jahre mehr alt und manche Personen leben nicht mehr. Aber gut, mir fällt ein, man könnte behaupten, man hätte alte Archivaufnahmen gefunden. Das dürfte nur nicht zu oft passieren...

Das mit den gefakten Handyphotos ist interessant! Ich wußte nur, dass es so etwas wie rote Augen-Effekt raus gibt. Erklärt, warum manche Leute in natura dann doch etwas anders aussehen ^^.

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
30.06.2019 11:14 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 820 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@StMatti

Denke das diese Technik in 20-30 Jahren so weit sein wird!

Das ist teilweise heute schon möglich, inklusive Stimmenimmitation, zwar noch nicht perfekt, aber schon mehr als gut. Als AI-Ingenier kann ich dir garantieren, dass das schon in ca 5-10 Jahren auf einem Level sein wird, bei dem man nur mit Hilfe von Software erkennen kann, ob es jetzt gefaked ist oder nicht, und selbst da wirds dann Fälle geben, an denen selbst nur die neueste Software wirklich unterscheiden kann. Es ist Wahnsinn, was ich alles schon mit meinem privaten Gaming Laptop an Deepfakes alles generieren kann, dabei braucht man noch nicht einmal besondere IT-Kenntnisse.

Also hier zu sagen, das will ich nicht, das nehme ich nicht an, ist mMn ein Wunschgedanke

Absolute Zustimmung!! Das wird kommen, obs uns passt oder nicht.

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
30.06.2019 10:29 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.815 | Reviews: 2 | Hüte: 179

Ihr wollt das alles nicht? Ihr glaubt, das setzt sich alles nicht durch? Es ist doch schon lange Realität, wenn auch in einer etwas anderen Form. Nämlich bei der Photographie! Dort werden doch schon lange Photos manipuliert. Da werden Falten, dicke Beine, Haaransatz, Augenfarbe oder sonst etwas verändert oder retuschiert. Der große Unterschied zu deep fake besteht einfach darin, dass es früher nur Photos waren, also unbewegte Bilder und durch die heutige Computerleistung ist es eben möglich auch bewegte Bilder so zu manipulieren. Wir haben doch schon die Bilder von perfekten Frauen auf Covern akzeptiert und wir wissen sogar, dass sie bearbeitet wurden. Es ist ja auch schon so weit, dass die heutige Jugend sich mit diesen gefakten Bildern identifiziert und ihnen sogar nacheifert. (finde ich furchtbar, ist aber so). Auf unseren Handys gibt es Software, die ein aufgenommenes Photo sofort "verschönert", das Original wird erst gar nicht angezeigt. Also hier zu sagen, das will ich nicht, das nehme ich nicht an, ist mMn entweder ein Wunschgedanke oder Heuchelei. (brauch sich keiner angesprochen zu fühlen, ist nur dazu gedacht, um drüber nachzudenken. Das gleiche hatte ich auch mit dem "Stinkefinger" Ausspruch versucht zu vermitteln in einem anderen Thread. Manche hatten das aber nicht verstanden, deshalb diese Erklärung).

Ich finde die Entwicklung einerseits sehr gut, wenn damit ein Mehrwert für die Filmkunst entsteht aber andererseits würden wir für die nächsten Dekaden immer die gleichen Schauspieler sehen, aus Nostalgie, aus Geldgier, aus Gewohnheit immer "unsere" Stars sehen zu wollen.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
666broly22 : : Moviejones-Fan
30.06.2019 08:59 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.11 | Posts: 35 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Geile Fake-Animation, aber Terminator ist OHNE Arnie KEIN Terminator

Avatar
fbBlackwidow : : Moviejones-Fan
30.06.2019 08:10 Uhr
0
Dabei seit: 08.03.19 | Posts: 39 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Arnie als "Rambo" hatten wir bereits in "Phantom Commando" smile. Davon abgesehen, wenn die Technik es erlaubt Filme besser zu machen ist das gut und begrüßensert. Digitale verjüngung mit Einverständnis der Darsteller ist auch gut. Sehe da keine Probleme.

Bestes Beispiel wie es nicht sein sollte ist für mich FaF 7. Der Tod von Paul Walker wurde sowhl von seinen Fans wie auch von der Produktionsfirma gnadenlso ausgeschlachtet, unter dem Vorwand den Film im Sinne von PW zu beendem. Habe selten so eine Heuchelei erlebt. Höhepunkt der Leichefledderei, man gönnte ihm nicht mal nen anständigen Filmtot. Nein. Er lebt ja noch.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
30.06.2019 02:14 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.205 | Reviews: 30 | Hüte: 459

@MrBond

Da bin ich ganz bei Dir. Als Erzählmittel für wenige Momente eingesetzt, hat die Technik ihren Reiz für mich, aber mehr auch nicht. Für mich gehört das ganze Drumherum einfach mit zu meiner Filmleidenschaft und dazu gehören wie bei Dir eben auch echte Stars.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
30.06.2019 00:55 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 713 | Reviews: 0 | Hüte: 31
Wie MrBond schon schreib, birgt die Technik viel Potential zur kriminellen Nutzung.

Ich denke auch das man in Zukunft sehr vorsichtig sein muss bei dem was man sieht. Vor allem politischen Bereich.

Jetzt stellt euch mal eine Art "Strachevideo" vor in dem man sieht wie Rusllands und Chinas Führung bespricht, wie und wann man eine Invasion in Europa und den USA starten kann.

Oder ein Bekennervideo, in dem sich die Mullahs Irans oder die Pakistanische Regierung zu einem verheerenden Anschlag wie 9/11 bekennen.

Man würde ein Feuer entzünden das vielleicht nicht schnell genug löschen kann bevor es entfacht.

Im allerschlimmsten Falle kann man dann gar nichts mehr glauben das man sieht. Vor allem wenn es immer schwieriger wird Fake von Realität zu unterscheiden.
MJ-Pat
Avatar
sid : : Mr. Shaft
30.06.2019 00:52 Uhr | Editiert am 30.06.2019 - 00:53 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.377 | Reviews: 16 | Hüte: 34

@Avengers5555
Nein, seh ich anders. Die Einnahmen werden nicht explodieren.
Bei F&F 8, was meinst Du da? Welche tragende Rolle soll Paul Walker darin gehabt haben? Vielleicht meinst Du F&F 7, was sozusagen eine letzte Hommage war und auch um den Film wie geplant fertigstellen zu können, wurde ein bisschen auf "Hilfsmittel", seine Brüder, zurückgegriffen.
Gerade die Amerikaner lieben ihre Stars und genau deshalb gibt es Grenzen. Beispielsweise als Michael Jackson als Hologramm bei den Billboards Music Awards "auftrat", wie negativ waren da die Reaktionen. Und eine Welttournee auf diese Art wie geplant hab ich bisher nicht gesehen.

Zum Beispiel bei einer Doku über das Leben von Elvis kann man einen echten jungen Schauspieler inszenierte Dialoge sprechen lassen (wie könnte es damals abgelaufen sein?), aber einen vollen Film mit einem Computer-Schauspieler (außer es läuft so ab wie von Kayin beschrieben) das will kein Mensch sehen. Man kann höchstens Versatzstücke einbauen oder einen echten jungen Darsteller nehmen, der Ähnlichkeit hat, was doch auch nicht mehr kostet (im Gegenteil).

Avatar
Avengers5555 : : Moviejones-Fan
29.06.2019 23:57 Uhr
0
Dabei seit: 28.04.19 | Posts: 16 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Wenn man die technische Seite betrachtet, das heutige CGI, verglichen mit dem Ergebnis von vor 5 Jahren, 10 Jahren, 20 Jahren, 30 Jahren, oder 40 Jahren um den ersten Star Wars Film. Herr der Ringe, Matrix, Avatar, Katastrophenfilme hin zu heutigen Blockbuster.

Ob man CGI mag oder nicht, sie lassen uns in Katastrophen wie in San Andreas aus Blickwinkeln sehen, scheinbar live miterleben. Die CGI Effekte wären noch besser, wenn sie realistischer, sprich dezenter eingesetzt würden. So aber schauen wir doch oft bereits gelangweilt zu, wenn irgendetwas explodiert oder einstürzt.

In Gladiator, die digitale Sterbeszene von Oliver Reed, der ja während der Dreharbeiten verstarb, kostete damals Unsummen. Heute könnte sie ein Amateur wie im Video mit Stallone gezeigt, für ein Bruchteil und wohl sogar realistischer nachdrehen.

Diese Technik wird nicht verschwinden, ganz im Gegenteil, sie wird massiv ausgebaut werden. Die breite Masse ist verrückt nach so etwas, warum wohl wurde FastF 8 so mega erfolgreich? Die Masse lechzt danach, daß demnächst alte Blockbuster neu rauskommen, die Stars mit einem Facelifting. Der Film ist schon fertig, ein paar digitale Effekte, und schon gibt es wieder einen Milliardenblockbuster.

Ich gehöre auch zum gesetzten Alter, die 80er waren meine Jahre. Steve McQueen, Sylvester, Arnold, Bruce, Bud Spencer und Terence Hill, Yul Brunner, Clint Eastwood, Charles Bronson, usw. verehrte viele Schauspieler, die einfach durch ihre Ausstrahlung einen Film sehenswert machten.

St, ehe der Technik auch eher kritisch gegenüber, aber bin Realist genug um zu sehen was da kommt.

Die Studios haben dadurch ungeahnte Möglichkeiten in der Vermarktung. Sehen sie Rambo 11 mit Sylvester im besten Alter Anfang 30 heisst es dann, oder eine Fortsetzung der Glorreichen 7, erneut mit Yul Brunner, Steve McQueen, Horst Buchholz in den Hauptrollen.

Die Produktion werden günstiger, die Gagenforderungen mit Sicherheit auch, die Einnahmen explodieren.

Zahlt das Studio 20 Mio. Gage, spielt Harrison Ford selbst, digital verjüngt, für 15 Mio. so alt wie er ist, für 10 Mio. bleibt er zuhause und wird digital eingesetzt, für 5 Mio. Gage dürfen sie Indy 4 verändern, ihn digital jünger und bessere Story.

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
29.06.2019 17:07 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 154 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Wie lange war Peter Cushing schon tot, als seine "Auferstehung" in RogueOne plante?

Diese moralische Grenze hat Disney schon lange überschritten...

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
29.06.2019 14:51 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.479 | Reviews: 107 | Hüte: 180

Insgesamt sieht das schon ziemlich gut aus, aber das Gesicht von Stallone ist doch sehr markant. Meiner Meinung nach passt die Stirn nicht zu ihm und natürlich auch seine leichte Gesichtslähmung...

Trotzdem ein sehr beeindruckendes Ergebnis.

Forum Neues Thema