Anzeige
Caruso wollte, Paramount nicht

So nah dran... "G.I. Joe 3" fast ein "Transformers"-Crossover

So nah dran... "G.I. Joe 3" fast ein "Transformers"-Crossover
12 Kommentare - Do, 19.01.2017 von Moviejones
Hätte D.J. Caruso seine Idee für "G.I. Joe" durchgesetzt, wäre es zur Verschmelzung mit "Transformers" gekommen. Das Studio aber spielte nicht mit.
So nah dran... "G.I. Joe 3" fast ein "Transformers"-Crossover

Wie die Transformers-Filme basieren auch die G.I. Joe-Filme auf Hasbro-Spielzeugen, aber kommerziell konnten sie Michael Bays Riesenrobotern noch nicht das Wasser reichen. Bei G.I. Joe 3 wollte man daher voll auf "Mr. Franchise-Viagra" Dwayne Johnson (seit G.I. Joe 2 - Die Abrechnung dabei) setzen, als neuem Aushängeschild der Reihe. Und auf Regisseur D.J. Caruso, der sich jedoch xXx 3 - Die Rückkehr des Xander Cage zuwandte, als er merkte, dass es nicht vorangeht.

Vorher hatte er ein paar Meetings mit Johnson und Paramount Pictures, um zu erörtern, was aus G.I. Joe werden soll, erzählt Caruso. Das Franchise sei so weit ja recht erfolgreich gewesen, aber irgendetwas daran mache einfach noch nicht richtig Klick. Was man seiner Meinung nach tun sollte, ist, die Joes endlich mit den Transformers zu kombinieren. Tatsächlich prallten am Ende des Drehbuchs, das er für G.I. Joe 3 entwickelte, beide Welten aufeinander, so Caruso. Allerdings sei Paramount noch nicht bereit dafür gewesen. Irgendwann aber wird es passieren, da ist er sich sicher. Wahrscheinlich dann, wenn Bay sich dazu entschließt, mit Transformers aufzuhören.

Wenn xXx 3 - Die Rückkehr des Xander Cage im Kino läuft (ab heute!), will sich Caruso noch mal mit dem Studio über G.I. Joe 3 unterhalten und das Projekt wieder aufrollen. Man sei der Sache schon nahe gekommen, aber Paramount wollte wohl versuchen, alles neu zu überdenken, so dass es zurück ans Reißbrett ging. G.I. Joe sei ein wertvolles Franchise, meint Caruso, und man wolle es unbedingt richtig machen und schauen, ob man es auf es nächste Level bringen kann. Erst einmal, ohne dass sich die Transformers einmischen - es sei denn, Paramount lockert seine Haltung diesbezüglich.

Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Fortsetzungen, #Action
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
12 Kommentare
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
22.01.2017 22:39 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.430 | Reviews: 12 | Hüte: 287

Hi Geist. Danke für die Mühe und die kleine Einführung. Tf wird mich zwar nie im Kino sehen, und wie schon oft erwähnt hat mir 1-2 gut unterhalten und fand sie sogar super, ich will aber nicht wieder mit der Filmauswertung anfangen, nach deinen Infos könnte ein Cross. dann doch nicht so übel sein, und je mehr ich es mir überlege, sogar ein wenig Sinn machen. Es gab (bis auf Teil4) bei den Tf Filmen ja nichts was das Militär entgegenzusetzen hat, eine Spezialeinheit wie die GIJ könnte man dort also unterbringen. Was die Serien betrifft, ich konnte die damals so gut leiden wie die PR. Meine Meinung bleibt aber, bitte kein Caruso in der Regie.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
21.01.2017 06:47 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.379 | Reviews: 24 | Hüte: 186

@ duke
danke. Siehe bitte auch meine Antwort für dich im COLOSSAL-Newsthread!

Auch hier eine entscheidende, kleine Korrektur:

株式会社 = Toho Company = Godzilla, Akira Kurosawa & Co.

株式会社 = Toei Company = Yakuza-Filme, Shinichi "Sonny" Chiba, weitere und viele Anime

Ich habe extra Abstände zwischen To und ho + To und ei und fett gemacht, damit du es sehen kannst. Es ist NICHT, ich wiederhole mich NICHT dieselbe Firma!

Nun zu deiner Frage wegen TF und GI JOE. Also für die originalen Marvel-Comics aus den 1980ern gestaltet es sich einfach. Es ist dieselbe Realität. Die Joes und Cobra besitzen im Comic keinerlei futuristischen Waffen dank der Cybertronianer. Ihr Zusammentreffen wird durch die Handlung im Transformers-Comic erklärt.

Es gibt keinerlei Technologie-Austausch. Für die originalen TV-Serien ist es so. Die Joes wie Cobra besitzen laserbasierte, futurischte Waffen aus keinem logischen Grund. Sondern einfach nur, weil man dachte: das ist cool und wurde von Menschenhand geschaffen.

Da es sich sehr viele Serien gibt, die dieses Hasbro-Takara-Multiversum bilden, musst du bedenken es gibt so viele unterschiedliche Realitäten oder paralelle Universum oder Dimensionen musst du Titel für Titel einzeln betrachten.

Im Falle der Live-Action-Filme von Transformers und G.I. Joe gehören diese zwar zu ein und derselben Realität sind sich - ungewöhnlicherweise - aber noch nicht über den Weg gelaufen.

In einem Multiversum ist jede Idee+Zustand irgendwo Realität und wo-anders ist es sie ist. Das ist die Quantum-Theorie.

Sprich es gibt auch Universen wo Transformers und G.I. Joe keine Realität miteinander teilen, sondern unabhänigig voneinander sind. Das Geflecht hier ist für einen Außenstehenden sehr komplex, aber wenn du dir alles ansiehst, alles liest und dazu noch die gewaltige Masse an Text-Infos konsultierst, wird dieses Netz sich sehr lichten.

Wie gesagt es gibt mehrere Serien wo die Autobots+Joes und Decepticons+Cobra gegeneinander agieren.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
20.01.2017 22:37 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.430 | Reviews: 12 | Hüte: 287

@ Geist immer wieder klasse einen zu haben, Einen Fachgeist meine ich. Ok bei Toei hast du mir ja schon in den letzten 1 1/2 Jahren einiges gelehrt, ist somit nicht unbekannt. Marvel Comic war mir nun ganz neu, zugegeben bei Wikip. blickte ich nicht ganz durch. Wie verbindet sich nun aber das T.-U mit dem "Joe.-Universum"? Welche Rolle spielten da die GI´s bei den Formers? Gab es Transf. "Alien" Technik welche das Militär dann als Exo Skelett entwickelte und die GIJ erhalten haben, denn da wäre ich ja noch mit dabei und kann mir dann dies super vorstellen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Thor17 : : Donnergott
20.01.2017 16:44 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

@Geist

Danke für die Aufklärung ;)

Habe ich ehrlich gesagt auch nicht so wirklich gewusst wieder etwas neues gelernt smile

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
20.01.2017 06:02 Uhr
1
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.379 | Reviews: 24 | Hüte: 186

@ Duke

Du hast es schon richtig erfasst! Also in absoluter Kurzform.

1982 erschuf Larry Hama G.I. Joe für Hasbro neu. G.I. Joe wurde nun Richtung Sci Fi Action umgeändert. Zunächst nur als Comic bei Marvel. Der Comic erwies als Hit und Marvel ging nach Japan um diese auch fürs TV zu adaptieren. Das japanische Animationsstudio dafür war Toei. Der Beginn einer Partnerschaftlichen Kooperation zwischen Marvel Productions, Claster TV und Toei.

1983 entdeckte Hasbro in Japan die Diaclone und Microman Serien von Takara. Die Geburtsstunde von Transformers. Bei Marvel war es vor allem Bob Budiansky, ohne seine Hilfe hätten wir nicht Transformers. Er war massgeblich für die Gestaltung der Charaktere zuständig. Nicht visuell, sondern psychologisch.

Natürlich sollte ein Comic folgen, zunächst auf 4 Ausgaben begrenzt, aber der Verkaufserfolg war so groß, dass der Comic ausgeweitet wurde.

Da Hasbro und Takara nun Transformers weltweit veröffentlichten, fehlte auch hier eine Animationsserie. Dank des gemeinsamen Deals mit Toei, wurde auch eine TV-Serie geschaffen.

Nun innerhalb der Comics wurde dann ein Crossover eingeführt wo sich Autobots, Decepticons, Joes und Cobra zum ersten Mal begegnen. Und weil die TV-Serien ja vom selben Studio animiert, die gleichen Sprecher, Autoren, etc. einsetzen waren seit diesem Zeitpunkt Transformers und G.I. Joe miteinander verbunden.

Mal mehr, mal weniger offensichtlich. Aber es blieb nicht dabei. Siehe nur Inhumanoids als Beispiel für eine weitere Ergänzung, aber das ist eine andere Geschichte.

Ich hoffe das war verständlich ohne Fach-Japanisch!

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
19.01.2017 23:33 Uhr | Editiert am 20.01.2017 - 00:20 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.430 | Reviews: 12 | Hüte: 287

@Geist Da ich gerade schreiben wollte, daß ich das Cross. nicht verstehe, außer das beides Hasbro Produktionen sind warte ich gerne auf eine Erläuterung von dir. Bitte für mich leichter verständlich, nicht wie so oft bei dem Godzilla Thema, wo ich oft nur Bahnhof verstehelaughing Denk also auch mal an so Dummis wie mich:ani-laugh: Richtig verstehe ich auch nicht warum sich hier der D. J. Caruso so stark macht, denn so wie die Kritiken des neuen XXX Films sind, dürfte er sich bestimmt selber ausgebootet haben. Anhand der Trailer hat sich das X Thema für mich erledigt, somit will ich einen Caruso auch nicht bei Joe haben.

@Linda Etwas mehr Inhalt würde ich mir oft bei den Kommentaren wünschen. Immer wenn was nicht so läuft wie gewünscht, wird Neustart gerufen. Kommt ein Neustart, dann ruft man, "Was ein Neustart? Die Filme sind doch erst .. Jahre alt!" GIJ waren keine Kassenbrüller, ein Neustart benötigt die Reihe aber nicht. Transformers war ab Teil 3 übelst, wo Teil 4 zwar versucht hatte wieder Fahrt zu gewinnen, aber abermals an der Story scheiterte. Bei T sollte man Bay endlich mal wegsperren. GI und Transf. an fähigen Autoren und Regisseuren abgeben, dann wird aus beiden auch ein fähiges Universum. Ich meine das beide Stand Alone stehen können.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
19.01.2017 19:03 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.379 | Reviews: 24 | Hüte: 186

Es bedarf keines Neustarts für die Kontinuität der Live-Action-Filme. Man muss einfach nur erklären, dass die Einheit G.I. Joe mit einer bis dato nicht erwähnten Geheimhaltungsstufe operierte.

Und das selbst eine Einheit, wie die in REVENGE OF THE FALLEN gezeigte NEST, nicht bekannt ist.

@ Thor
Als Marvel-Fan ist dir doch bekannt, dass Transformers wie G.I. Joe durch Marvel mitentstehen konnte, oder? Und das hier auch der Ursprung des Transformers-Multiversum zu finden ist?

Gerne schreibe ich dir und der Community wie das ganze entstand und wie es sich entwickelte.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Thor17 : : Donnergott
19.01.2017 18:48 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

Jop da müsste man dann vielleicht mit irgend einer anderen Dimension kommen oder sonst etwas da es eben schon zu spät dafür ist. Bzw wüsste ich nicht wie man es logisch einführen bzw erklären kann.

Avatar
LindaFB : : Splitter
19.01.2017 18:04 Uhr
0
Dabei seit: 03.10.16 | Posts: 428 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ja der zug ist erstmal abgefahren beide welten zu verschmelzen. Dammüsste ein Neustart beider reihen her

"Kennen sie mich noch? Hm? Hm?"

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
19.01.2017 17:34 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

Ich sehe das genauso wie Duck. So wie sich die beiden Filmreihen momentan darstellen, würden sie nicht so ohne weiteres zusammenpassen. Vom Thema her zwar schon, aber da sich beide inhaltlich bisher komplett ignoriert haben, kann das für mich nur mit einem Neustart der Franchises funktionieren.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
19.01.2017 15:19 Uhr | Editiert am 19.01.2017 - 15:20 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.379 | Reviews: 24 | Hüte: 186

@ Duck
innerhalb der Live-Action-Filme wurde es bislang wahrlich versäumt zu erwähnen, dass G.I. Joe und Transformers zusammengehört. Hier haben die Comics und die ursprünglichen TV-Serien wahrlich bessere Arbeit geleistet und das Multiversum richtig eingeführt und konsequent fortgesetzt.

Wenn du willst, schreibe ich dir wie ich die Serien mit Autobot-Joes + Decepticons-Cobra sehe!

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
19.01.2017 14:24 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.620 | Reviews: 35 | Hüte: 531

Für mich würde dies sich wie auch bei einem Crossover des MCU mit den X-Men einfach zu gewollt anfühlen. Auch wenn die beiden Filmwelten gut zueinander passen würde, mir fehlt da irgendwie der Zusammenhang. In einer Welt voller Roboteralien hätten diese eine Rolle spielen müssen bei den Joes. Eine Erwähnung wäre das Minimum gewesen. Auf der anderen Seite hätte eine Spezialeinheit wie die Joes mit Sicheheit eingegriffen, wenn riesige Autoroboter die Erde bedrohen.

Forum Neues Thema
Anzeige