Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Und ein neuer Highschool-Hauptdarsteller

"Spider-Man - Homecoming 2"-Casting: Neuer Schurke gesucht!

"Spider-Man - Homecoming 2"-Casting: Neuer Schurke gesucht!
7 Kommentare - Fr, 16.03.2018 von R. Lukas
Aber welcher? Das ist den Rollenanforderungen nicht wirklich zu entnehmen, denn "Spider-Man - Homecoming 2" scheint offen für alles. Was auch auf eine noch zu besetzende neue Hauptrolle zutrifft.
"Spider-Man - Homecoming 2"-Casting: Neuer Schurke gesucht!

That Hashtag Show meldet sich mit neuen Gerüchten zu Spider-Man - Homecoming 2 zurück und beruft sich auf dieselbe Quelle wie beim letzten Mal, als es hieß, dass eine Femme fatale Marke Bond-Girl sowie zwei Agenten gesucht werden, die ihr zur Seite stehen. Aber Peter Parker/Spider-Man (Tom Holland) kann sich auf noch mehr neue Charaktere gefasst machen.

Sarah Finn, langjähriger Casting Director der Marvel Studios, hält demnach nach Darsteller(innen) für zwei weitere großen Rollen Ausschau. Dass es für Spidey im Sequel nach Europa geht, wird immer deutlicher, und der neue Oberschurke könnte etwas damit zu tun haben. So schreibt das Drehbuch wohl einen Bösewicht mit "gehobenen Ideen" vor. Der Twist dabei ist, dass seine ethnische Abstammung vom Studio nicht vorgegeben wird und sowohl Männer als auch Frauen - im Alter zwischen 30 und 45 Jahren - vorsprechen dürften. Was es natürlich umso schwerer macht, zu erraten, um welchen Comic-Fiesling es sich hier handelt. Norman Osborn, Kraven oder gar Otto Octavius - alles scheint möglich.

Auf jeden Fall passt es zu der Richtung, die Regisseur Jon Watts und die anderen Verantwortlichen in Spider-Man - Homecoming eingeschlagen haben, wo sich zeigte, dass sie nicht davor zurückschrecken, mit den Erwartungen der Fans zu spielen und die Spider-Man-Nebenfiguren so abzuwandeln, dass sie das moderne New York City (Stichwort Diversität) akkurater repräsentieren. Dies spiegelt sich auch in der Suche nach einem 18- bis 24-jährigen Hauptdarsteller wider, der ethnisch genauso wenig festgelegt ist und einen Highschool-Schüler spielen soll. Es sollte jemand sein, der sich gegen Holland behaupten kann und selbst "leading man"-Qualitäten mitbringt. That Hashtag Show spekuliert sogar, dass beide Charaktere - der Schurke und dieser Charakter - in Verbindung zueinander stehen könnten.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
17.03.2018 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 299 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Ich will endlich Kravens letzte Jagd sehen! Meine güte, wenn der Film sowieso in Europa spielt, wäre das nicht ganz abwegig, anzunhemen, dass sie den guten Kraven nehmen. Von den Osborns als Schurken habe ich auch die Nase voll, aber wenn sie die nur als Nebencharaktere einführen, habe ich damit eigentlich kein Problem laughing

Avatar
FreundDesFilmes : : Moviejones-Fan
17.03.2018 02:26 Uhr
0
Dabei seit: 01.02.18 | Posts: 2 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Könnte mir vorstellen, das vielleicht das Cameläon damit gemeint sein könnte. Im prinzip ein Charakter der jeden anderen Nachmachen kann und dadurch auch sowohl Männlich als auch weiblich sien könnte.

Eine andere Idee wäre das es Mysterio ist, denn auch wenn es natürlich inder Vorlag ein Mann ist, wäre eine Veränderung hier richtung Frau jetzt nicht so das große Drama.

MJ-Pat
Avatar
GabrielVerlaine : : Moviejones-Fan
17.03.2018 01:13 Uhr
0
Dabei seit: 05.12.14 | Posts: 915 | Reviews: 0 | Hüte: 45

Also ich für meinen Teil habe genug von den Osbornes und dem Green Goblin. Ich bin auch kein Fan davon bei 2 Reboots innerhalb von wenigen Jahren, Schurken zu benutzen die schon in vorigen Filmen gebraucht wurden. Spiderman gibt genug gute Schurken her. Am liebsten wäre es mir ja sie würden die Story mit der mysteriösen Spinnenfrau und dem Multiversum verfilmen. Aber das wird wohl nicht passieren. Ich fand damals in den 90ern Mr. Sinister (hies der so?!) recht nett und auch das Cameleon. Es gab damals auch eine Serie mit Spiderman und seinen freunden. Da waren die F4 damals dabei. das könnten sie doch evtl machen. Aber vermutlich gibt es noch immer ein Rechte problem, das dem im wege steht.

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
16.03.2018 23:08 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 257 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Ich hoffe auf die Osborns ! Bei Spiderman denke ich natürlich immer am liebsten an Venom aber durch Sonys allein stehenen Venom Film ist das nicht möglich .. schade. Doc Ooc wäre auch cool .

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.03.2018 13:11 Uhr | Editiert am 16.03.2018 - 13:13 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.973 | Reviews: 22 | Hüte: 281

that Hashtag Show spekuliert sogar, dass beide Charaktere - der Schurke und dieser Charakter - in Verbindung zueinander stehen könnten.

Da musste ich auch sofort an Norman Osborn denken. Eigentlich hat man mit dem Verkauf vom Avengers Tower da ja schon Potential um Oscorp einzuführen. Diversität oder Geschlecht spielen bei der Charakterisierung von Norman ja auch eigentlich keine Rolle, trotzdem würde ich mir wünschen, dass man bei den Hauptfiguren näher an der Vorlage bliebe. Nun ne knallharte Geschäftsfrau als Schurkin einzusetzen, weil es eben trendy ist, ist immer mit nem faden Beigeschmack vorhanden.

Es sollte jemand sein, der sich gegen Holland behaupten kann und selbst "leading man"-Qualitäten mitbringt.
Klingt ja dann auch so, als würde man die Freundschaft zwischen Harry und Peter verändern und dass sie sich erst nun kennen lernen. Problematisch ist dies nicht, vor allem ne bessere Lösung als nachträglich wie In TASM 2 die Rückkehr des Freundes einzusetzen.

Aber es ist müßig zu spekulieren, da eigentlich jeder Schurke möglich ist. Ryan Coogler wollte für Black Panther schon Kraven The Hunter nutzen, da gibt es meiner Meinung nach Potenzial für ne Story. Scorpion wurde ja bereits angeteast. Morbius wäre spannend, scheint aber Solo unterwegs zu sein. Lizard und Electro sind noch zu frisch (was eigentlich auch für Osborn gilt) und Doc Ock hatte schon die perfekte Besetzung. Mysterio gibt es auch noch, mit dem werd ich jedoch absolut nicht warm und den finde ich ziemlich langweilig.
Agenten würden dann noch zum Chameleon passen.

@DCMCUundundund
Jop, stimmt und es würde sogar zu dem geplanten Captain Marvel-Film passen. Norman Osborn wurde vom Verbrecher zum gefeierten Helden als er vor den Augen der Welt einen Skrull stoppen konnte. Da man keinem mehr trauen konnte wurde er zum Anführer von Shield, nun als H.A.M.M.E.R bezeichnet und schuf sein eigenes Team an Avengers: dark Avengers mit ihm selbst als Iron Patriot.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.03.2018 13:00 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.702 | Reviews: 120 | Hüte: 290

Bitte nicht schon wieder die Osborns bzw. der Green Goblin!
In den Spider-Man-Comics werden sich doch sicherlich auch noch andere gute Schurken finden lassen, davon bin ich nach den bisherigen sechs Filmen überzeugt. Unter allen Marvel-Filmen hatte Spider-Man in der Regel die besten Schurken.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
16.03.2018 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 30 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Vielleicht ja Norman und Harry Osborn.

Wurde nicht Osborn auch mal Anführer der Avangers in den Comics. Würde ja zum MCU passen.

Forum Neues Thema