The New Mutants

News Details Kritik Trailer Galerie
"X-Men"-Horrorthriller ist "at home"

"The New Mutants" auf der Comic-Con: Trailer & Anfangsszene! (Update)

"The New Mutants" auf der Comic-Con: Trailer & Anfangsszene! (Update)
7 Kommentare - Do, 30.07.2020 von R. Lukas
"The New Mutants" hat einen neuen Trailer und ein eigenes Panel bei der virtuellen Version der San Diego Comic-Con. Was da wohl besprochen oder verkündet wird? Wieder ein neuer Starttermin?
"The New Mutants" auf der Comic-Con: Trailer & Anfangsszene!

++ Update vom 30.07.2020: Das Versagen von X-Men - Apocalypse war das Glück von The New Mutants, berichtet Josh Boone. 20th Century Fox habe wirklich gewollt, dass der Film anders werde, und darauf gedrängt, ihn von all den anderen X-Men-Sachen getrennt zu halten, obwohl er im X-Men-Universum angesiedelt sei.

Ursprünglich habe er in derselben Zeitlinie wie X-Men - Apocalypse und auch in den 80ern spielen sollen. Professor X (James McAvoy) und Storm (Alexandra Shipp) seien darin vorgekommen, und Storm habe die Rolle gespielt, die jetzt Alice Braga spiele. Dann - nach einem Führungswechsel bei Fox - habe es geheißen, man wolle nicht mehr, dass X-Men-Filme in der Vergangenheit stattfinden, als ob das Grund dafür gewesen wäre, dass X-Men - Apocalypse schlecht gewesen sei, so Boone lachend. Also habe man The New Mutants so umgeschrieben, dass die Geschichte nun zu einem nicht näher bestimmten Zeitpunkt spiele, weil keiner gewusst habe, wie die Filme geworden seien. X-Men - Dark Phoenix sei da noch nicht draußen gewesen. Die Konsequenz all dessen: Es werde zwar über Professor X und dergleichen gesprochen, gebe aber keine Cameos von irgendwem.

++ Update vom 28.07.2020: Warum wird The New Mutants eigentlich nicht auf Disney+ oder Hulu veröffentlicht? Scheint doch das Einfachste zu sein. Josh Boone begründet es so: Bei den meisten Filmen unterschreibe man Verträge, die einen Kino-Release garantieren, sodass der Film im Kino gelaufen sein müsse, um überhaupt jemals digital erscheinen zu können. Man sähe es auch gern, dass die Leute The New Mutants im Kino sehen, erklärt Boone. Aber natürlich müsse das zur richtigen Zeit geschehen, wenn es sicher sei, dorthin zurückzukehren.

++ Update vom 24.07.2020: Die Comic-Con@Home läuft und bringt auch etwas zu The New Mutants: die Anfangsszene im Panel-Video und neue Poster via Twitter! Tatsächlich soll der Film weiterhin am 27. August in die Kinos kommen. Laut Josh Boone ist er um die 98 Minuten lang (oder eher kurz), und er soll auch nie länger als 104 Minuten gewesen sein. Entfallene Szenen gibt es aber trotzdem, sie sollen fürs Heimkino mitgeliefert werden.

Boone bestätigt, dass keine Nachdrehs stattgefunden haben und es ziemlich genau der Film ist, den er von Anfang an machen wollte. Über seine "ambitionierten" Trilogie-Pläne sagt er erneut, dass jeder Teil ein anderer Horrorfilm sein sollte. Den ersten sieht er als eine Art "Rubber Reality"-Horrorfilm, der zweite - das in Brasilien angesiedelte The New Mutants 2 - sollte ein Alien-Invasions-Film mit Warlock und Karma als neuen Charakteren und der dritte ein übernatürlicher, apokalyptischer Horrorfilm mit vielen Elementen aus der Comic-Crossover-Storyline "Inferno" und Anya Taylor-Joys Magik als zentraler Figur werden.

++ News vom 18.07.2020: Was soll man zu The New Mutants noch groß sagen, außer dass es mal an der Zeit wäre, dass der Film rauskommt - egal, wo und wie. Jetzt versuchen Disney und die 20th Century Studios mit dem 27. August ihr Glück, aber auch dieser Kinostart erscheint uns arg fragwürdig, wenn man die Corona-Situation in den USA bedenkt.

Und tatsächlich erwähnt der neue Teaser-Trailer mit keiner Silbe, wann wir The New Mutants denn nun sehen können. Stattdessen promotet er ein Panel für die Comic-Con@Home, das am 23. Juli virtuell stattfindet. Regisseur Josh Boone und seine Hauptdarsteller Anya Taylor-Joy, Maisie Williams, Charlie Heaton, Henry Zaga, Blu Hunt und Alice Braga nehmen daran teil, vielleicht erzählen sie uns ja, wie weiter verfahren wird.

Der Horrorthriller im (mittlerweile abgelaufenen) X-Men-Universum spielt in einer abgeschotteten Klinik, wo eine Gruppe junger Mutanten zwecks psychiatrischer Überwachung festgehalten wird. Als sich merkwürdige Vorfälle ereignen, werden sowohl ihre neuen Mutantenkräfte als auch ihre Freundschaften auf die Probe gestellt, während sie darum kämpfen, es lebend nach draußen zu schaffen.


Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Collider
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
24.07.2020 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.088 | Reviews: 22 | Hüte: 267

Oh die Anfangsszene gefiel mir schon einmal sehr gut, nur hätte man im Trailer vlt. den Demon Bär noch nicht zeigen sollen :-(

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
24.07.2020 10:23 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.029 | Reviews: 8 | Hüte: 26

@Duck:

Ich habe mich in der Tat auch schon gefragt ob es daran liegt das ich inzwischen auf "Kino-Entzug" bin, warum mir der Trailer jetzt zusagt. Aber andererseits empfinde ich das jetzt gezeigte Material als wesentlich spannender als die bisherigen Trailer. Alleine Magik im Einsatz zu sehen... da konnte ich mir ein Vorfreudegrinsen nicht verkneifen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.07.2020 09:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.388 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Liegt es daran, dass einfach nichts neues im Kino läuft oder liegt es daran, dass der Film es geschafft hat aus sich ein Phänomen zu machen? Auf jedenfall spüre ich das erste Mal sowas wie Vorfreude und will diesen Film, ob nun gut oder schlecht ist mir mittlerweile schnuppe, endlich sehen. Irgendwie läuft bei diesem Film seit 3 Jahren alles schief, irgendwie hat aber gerade deshalb der Film einen neuen Reiz entwickelt.

Die Anfangsszene ist jetzt nicht der Rede wert, der neue anhängende Trailer dann doch bemerkenswert. Erstmals werden die 2 Genre-Mischungen des Films miteinander verbunden. D.h. man findet die gruseligen Momente des ersten Trailers von 2017, als auch die klassischen CGI-Superheldenmomente aus den Trailern von 2019/2020 wieder.
Wie der Film nun im Endprodukt sein wird und was da tatsächlich ursprünglich mal vorgesehen war, werden wir wohl nie erfahren, aber dieser neue Trailer sieht erstmals so als, als könnte uns ein klassischer Superhelden-Film mit Horrorelementen erwarten.

Ich glaube weiterhin nicht dran, aber wenn dieser Film es dann auf Disney+ erscheint, macht mir dies Hoffnung, dass wir auch demnächst im MCU mal Filme mit größerem Gruselfaktor (und nein, weder von New Mutants noch vom MCU erwarte ich mir echten Horror oder gar Splatter-Elemente) bekommen.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
24.07.2020 07:46 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.029 | Reviews: 8 | Hüte: 26

Habe mir gestern hierzu das Panel angeschaut und war doch sehr überrascht. Das von früher gezeigte Material hat mich nicht besonders gefesselt, aber die hier präsentierte "Opening Scene" und dann die neuen Trailer-Szenen incl. Demon Bear... das schaut ja besser aus als was man im Vorfeld von "Dark Phoenix" gesehen hat. Mein Interesse ist jetzt immens geweckt.

Interessanterweise hält man weiter an dem Starttermin am 27.08. fest. Ich habe bis zum Schluss gewartet das noch eine Einblendung mit Disney+ kommen wird... aber Fehlanzeige. Vielleicht ist hier das Motto inzwischen "Augen zu und durch".

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
24.07.2020 06:31 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.257 | Reviews: 174 | Hüte: 4

Ich finde es sehr gut, dass man die X-Men Reihe in ein neues Level hebt und man etwas anderes ausprobiert. Der Trailer zeigt einen viele Szenen, die man aus dem Horrorgenre kennt, jedoch habe ich meine Zweifel, dass er auch tatsächlich ein Horrorfilm ist. Der Film ist Stand jetzt ab 12 Jahren freigegeben und so richtige klassische Schockmomente kann man hinbekommen, wenn man ihn etwas brutalergestaltet, also FSK 16 Freigabe. "The Boy" ist auch ab 12 Jahren freigegeben und er hat 3 Schockmomente in den Film verbaut, bei dem 1 gut funktionierte und die anderen 2 nach dem selben Schema ablief. Diese Gefahr sehe ich hier nicht, aber wünsche mir von Disney, dass sie teilweise ihr Programm auch an Erwachsene ausrichten. Man hat mit der "Conjuring"-Reihe gesehen, dass man auch damit profitabel sein kann. Auch "Logan" war meiner Erinnerung nach profitabel.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
17.07.2020 14:55 Uhr | Editiert am 17.07.2020 - 14:58 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.029 | Reviews: 8 | Hüte: 26

Also eigentlich müssten sie den Film nochmal für August ansetzen, damit sie ihn wieder verschieben können. Ich glaube nämlich das der eigentliche Plan ist, den Film ins "Guinness-Buch der Rekorde" zu bringen als den am öftesten verschobenen Film aller Zeiten.

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
17.07.2020 14:48 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.807 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Was soll man zu The New Mutants noch groß sagen, außer dass es mal an der Zeit wäre, dass der Film rauskommt - egal, wo und wie

Sehe ich genauso. Wie lange läuft das Hin und Her schon mit dem Film? Zwei Jahre? Und allein die Termine in diesem Jahr,,,,,gut, Corona bedingt muss man natürlich auch betrachten. Aber wäre es ohne Corona wirklich viel anders verlaufen? Keine Ahnung. Ich denke aber nicht sonderlich groß.

Jetzt wird es wirklich Zeit, dass der Film kommt! Sonst feiern die Darstellern noch ihren 40sten Geburtstag wenn der Film endlich zu sehen ist.

Apropos: was wohl George Clooney und Charlie Sheen über die Veröffentlichung von GRIZZLY 2 denken? So 37 Jahre später laughing

Forum Neues Thema