Drehbuch von den Coen-Brüdern

Unerwartet: Luca Guadagnino übernimmt "Scarface"-Remake (Update)

Unerwartet: Luca Guadagnino übernimmt "Scarface"-Remake (Update)
11 Kommentare - Mo, 13.07.2020 von R. Lukas
Zuerst David Ayer, dann Antoine Fuqua und nun Luca Guadagnino. Unter seiner Regie soll "Scarface" endlich zurück auf die Leinwand finden, wie es Universal schon seit vielen Jahren im Sinn hat.
Unerwartet: Luca Guadagnino übernimmt "Scarface"-Remake

++ Update vom 13.07.2020: Jetzt spricht Luca Guadagnino. Im ersten Scarface von Howard Hawks habe sich alles um die Zeit der Prohibition gedreht. Die Scarface-Version von Brian De Palma (Regisseur) und Oliver Stone (Drehbuchautor) fünfzig Jahre später sei völlig anders gewesen, und beide Filme seien wundervolle Werke. Hoffentlich, so Guadagnino, werde sein Scarface - über vierzig Jahre später - eine weitere würdige Reflexion über einen Charakter sein, der ein Paradigma für unsere eigenen Zwänge hinsichtlich Exzess und Ambition darstelle. Er denke, seine Version werde sehr zeitgemäß sein.

Und was macht Call Me by Your Name 2? Er habe sich eine Story einfallen lassen, die man hoffentlich bald zu Papier bringen könne, denn er liebe die Charaktere und die Schauspieler aus Call Me by Your Name, sagt Guadagnino. Er nenne es ein zweites Kapitel, ein neues Kapitel, einen zweiten Teil oder etwas in der Art. Das Vermächtnis des Originalfilms und der Zuspruch, den er erfahren habe, habe ihm das Gefühl vermittelt, dass er den Weg mit allen weitergehen sollte.

++ News vom 15.05.2020: Dieses Scarface-Remake von Universal Pictures, das uns schon seit 2011 begleitet, soll immer noch kommen, und es hat einen überraschenden neuen Regisseur: Luca Guadagnino, der Filmemacher hinter A Bigger SplashCall Me by Your Name und Suspiria, folgt auf David Ayer und Antoine Fuqua und nimmt die bekannte Einwanderer-steigt-zum-Gangsterboss-auf-Geschichte in Angriff.

Der Originalfilm Narbengesicht erzählte sie 1932 zum ersten Mal, bevor sie 1983 von Brian De Palma neu aufgelegt wurde, mit Al Pacino als Scarface. Statt wieder in Chicago oder Miami spielt der neue Film in Los Angeles. Das Drehbuch, mit dem dann auch wirklich gedreht wird, basiert auf der Version von Ethan und Joel Coen. Frühere Fassungen schrieben Gareth Dunnet-Alcocer (Miss Bala), Jonathan Herman (Straight Outta Compton) und Paul Attanasio (Sphere - Die Macht aus dem All).

Quelle: Variety
Erfahre mehr: #Thriller, #Remake
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
11 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
14.07.2020 08:14 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.628 | Reviews: 30 | Hüte: 134

fbLieven:

"Aber einen Streifen aus den 30er Jahren neu zu verfilmen finde ich gerechtfertigt. Scarface aus den 80ern sollte meines Erachtens nicht neu aufgelegt werden. Und ich finde der Film passt zu dieser Zeit."

Das ist jetzt etwas willkürlich, die 30er unterscheiden sich ja von den 80ern wie die 80er von den 2010ern (oder sogar 2020). Nur weil wir mehr oder weniger dabei waren und mit den Entwicklungen vertraut sind ist die Zeit ja nicht stehen geblieben.

Da vertraue ich tatsächlich den Regisseur (mir ist gerade mein eigener Kommentar unten aufgefallen), bei dem müssen wir keine 1:1 Kopie befürchten ;)

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
fbLieven : : Moviejones-Fan
13.07.2020 16:39 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.18 | Posts: 81 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@MobyDick

Hehe Nein. Mir gefällt der Streifen von 2012. Ich hoffe es gibt irgendwann eine Fortsetzung.

32 Kinobesuche im Jahr 2018.... Rekord bis jetzt noch nicht gebrochen.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
13.07.2020 16:32 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.592 | Reviews: 116 | Hüte: 395

FbLieven

Dredd war kein Remake, eher ein Reboot. Es sei denn du gehörst der recht habenden Minderheit an und behauptest, The Raid wäre das Original vom Reboot ;)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
fbLieven : : Moviejones-Fan
13.07.2020 16:24 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.18 | Posts: 81 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@MB80

Ich bin kein großer Fan von Remakes. Es gibt welche die ich gut finde. Z.b. Dredd oder Evil Dead. Aber einen Streifen aus den 30er Jahren neu zu verfilmen finde ich gerechtfertigt. Scarface aus den 80ern sollte meines Erachtens nicht neu aufgelegt werden. Und ich finde der Film passt zu dieser Zeit.

Ich werde trotzdem ins Kino gehen, aber viel Erwartungen habe ich nicht.

32 Kinobesuche im Jahr 2018.... Rekord bis jetzt noch nicht gebrochen.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
13.07.2020 15:59 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.592 | Reviews: 116 | Hüte: 395

Also ich bin ganz zufrieden, dass die beiden Nulpen Ayer und Fuqua raus sind. Wenn das Ding kommt, gebe ich der Sache seine Chance ohne allzu viel zu erwarten.

Zum gescheiterten Film mit Luna: kann ich mit leben, schließlich hat der mit seinen 2 Staffeln Narcos Mexico seine eigene Version abgeliefert...

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
13.07.2020 15:46 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.628 | Reviews: 30 | Hüte: 134

fbLieven:

"Scarface" von Brian de Palma ist selber ein Remake. Lies doch einfach mal den Artikel, auch bezüglich deiner Bedenken.

"Hoffentlich, so Guadagnino, werde sein Scarface - über vierzig Jahre später - eine weitere würdige Reflexion über einen Charakter sein, der ein Paradigma für unsere eigenen Zwänge hinsichtlich Exzess und Ambition darstelle. Er denke, seine Version werde sehr zeitgemäß sein."

"Statt wieder in Chicago oder Miami spielt der neue Film in Los Angeles. Das Drehbuch, mit dem dann auch wirklich gedreht wird, basiert auf der Version von Ethan und Joel Coen. "

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
fbLieven : : Moviejones-Fan
13.07.2020 15:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.18 | Posts: 81 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hoffentlich floppt der Film. Wie kann man nur auf die Idee kommen ein Remake von scarface zu produzieren??!! Sind die Produzenten zu faul, neue Charaktere und eine etwas andere Story zu erfinden? Richtig arme Nummer von Hollywood!!

32 Kinobesuche im Jahr 2018.... Rekord bis jetzt noch nicht gebrochen.

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
13.07.2020 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 206 | Reviews: 0 | Hüte: 16

https://www.youtube.com/watch?v=umDr0mPuyQc

Avatar
StMatti : : Moviejones-Fan
13.07.2020 11:27 Uhr
0
Dabei seit: 03.06.15 | Posts: 112 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Irgendwie ist es selten ein gutes Zeichen wenn nach und nach Regisseure abspringen. Als es Mr. Fuqua machen sollte war ich sehr glücklich darüber. Bei Mr. Guadagnino kenn ich nur Suspiria, welcher mir auch gefiel. Dennoch große Fußspuren in die er treten muss und ich hege große Erwartungen für den Film. Mal schauen...

"Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem"
(Volksmund)
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
15.05.2020 11:16 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.628 | Reviews: 30 | Hüte: 134

Oh wow... Also nachdem ich gesehen habe, was Luca Guadagnino aus der relativ simplen Handlung von "Suspiria" gestrickt hat (nämlich das hochinteressante Remake), und mit den Coens am Drehbuch, könnte das eines der wenigen Remakes werden, die besser oder entschieden anders sind als das Original.

Weder David Ayer noch Antoine Fuqua würde ich das zutrauen, die hätten das schmuddelige Original genommen und wohl ein bisschen schmuddeliger gemacht. Dodged that bullert...

Hat mich nicht interessiert, bis gestern.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
15.05.2020 00:27 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.938 | Reviews: 4 | Hüte: 316

Scarface: , Call Me by Your Yayo ... schäm sich Hollywood nicht dafür, so ein Klassiker kaputt zu machen? Ohh Gott

Forum Neues Thema