Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Man stützt sich gegenseitig

Wie nett: "Pacific Rim 2"-Regisseur schwärmt von "Bumblebee"

Wie nett: "Pacific Rim 2"-Regisseur schwärmt von "Bumblebee"
5 Kommentare - Mi, 21.03.2018 von R. Lukas
Steven S. DeKnight nimmt sich die Zeit, um für einen anderen Roboterfilm als sein "Pacific Rim - Uprising" die Werbetrommel zu führen. "Bumblebee" findet er nämlich fantastisch.
Wie nett: "Pacific Rim 2"-Regisseur schwärmt von "Bumblebee"

Ein Bild von Hailee Steinfeld neben dem rostigen gelben VW-Käfer, von denen Transformers-Fans wissen, dass es Bumblebee ist, ist alles, was wir bislang vom ersten Spin-off gesehen haben. Gehört haben wir dafür schon etwas mehr, zuletzt von Steinfeld selbst.

Nun meldet sich Steven S. DeKnight zu Wort, der zwar fast ein Namensvetter von Bumblebee-Regisseur Travis Knight (Kubo - Der tapfere Samurai), aber für einen anderen Riesenroboter-Blockbuster zuständig ist - Pacific Rim - Uprising. Die Idee für Bumblebee bezeichnet er als "fantastisch". Wobei man anmerken muss, dass DeKnight nicht ganz unparteiisch ist, da er einer der Autoren im Writers Room fürs Transformers-Filmuniversum war und somit Bescheid weiß.

Diese Arbeit hat ihm großen Spaß gemacht, erzählt er. Es sei ein Raum voller unglaublich talentierter, interessanter und wunderbarer Leute gewesen. Sie haben um die zwölf verschiedene Filme geschrieben, und jeder von ihnen nahm sich eine andere Idee vor und entwickelte sie zu einem 30-seitigen Entwurf weiter. Und ganz ehrlich, so DeKnight - sein absoluter Favorit unter all den Filmen sei der Bumblebee-Film gewesen, der jetzt gerade gemacht wird. Genau genommen befindet er sich in der Postproduktion und soll am 20. Dezember in den Kinos starten.

Galerie
Quelle: Uproxx
Erfahre mehr: #Roboter, #ScienceFiction
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.03.2018 08:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.949 | Reviews: 22 | Hüte: 277

War dieser Writers Room nicht auch für Transformers 5 verantwortlich. Resultat bekannt.
Dieser Film interessiert mich einfach mal gar nicht. Außer Hailee Steinfeld, die schau ich gerne...ob dies aber unbedingt in einem Bumblebee-Spinoff sein muss, sei mal dahingestellt.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
21.03.2018 20:50 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 333 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Muss ich jetzt beunruhigt sein?

Avatar
base332 : : Moviejones-Fan
21.03.2018 18:31 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.15 | Posts: 86 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@theMagician

joa bei solchen sätzen denke ich mir auch immer nur so AHA NA DENN xD

ich vermisse seit jahren schon kritische stimmen in der filmbranche und damit meine ich nicht die fans oder sonstige leute die wie hier irgendwas kommentieren sondern die filme macher selber früher hat man schonmal öfters gehört das dieses und jenes nicht so toll war oder das irgend ein schauspieler en wut anfall bekam beim dreh

der ghostbusters film als beispiel wurde xtrem gehyped das man total tolle ideen hat und ach sowieso auch alle super nett und cool und frauenpower bla bla am ende war der film die reinste katastrophe
also dieser film wurde vorallem wegen den weiblichen rollen gelobt wenn ich nu an den auslöschungs film denke wo es wirklich starke weibliche chars. gab seltsam das dieser deswegen nicht im geringsten gelobt wurde (aber da fallen ja auch keine flachen witze und die mädels da werfen auch nicht mit fäkal sprache umsich)

ständig sind es immer total tolle leute und alle sind selbstverständlich auch total sympathisch außerdem sollte noch erwähnt werden das es ein mulikulturelles team war xD all das interessiert mich nicht die bohne das einzige was mich interessiert ist ob ein film gut ist oder eben nicht



Avatar
theMagician : : Unvergesslicher
21.03.2018 17:47 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.209 | Reviews: 0 | Hüte: 34

Diese Arbeit hat ihm großen Spaß gemacht, erzählt er. Es sei ein Raum voller unglaublich talentierter, interessanter und wunderbarer Leute gewesen.

Für wen sind diese Aussagen denn gedacht? Die Filmfans können es nicht mehr hören und der Ottonormalos interessiert es nicht. Gibt es irgendwen auf dieser Welt der diese Phrase nicht mindestens bei jedem zweiten oder dritten Film gehört hat? Ich kenne diese Aussage schon seit über 20 Jahren. Und sie wirkte damals schon nicht wirklich aufrichtig und offen

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
TiiN : : Pirat
21.03.2018 16:53 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.564 | Reviews: 86 | Hüte: 119

Das erste und vermutlich auch letzte Spin Off der aktuellen Reihe vermute ich.

Forum Neues Thema