Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

X-Men - Dark Phoenix

News Details Kritik Trailer Galerie
Wer floppt mehr?

"X-Men"-Desaster: "Dark Phoenix" droht gegen "Fantastic Four" zu verlieren

"X-Men"-Desaster: "Dark Phoenix" droht gegen "Fantastic Four" zu verlieren
29 Kommentare - Di, 09.07.2019 von N. Sälzle
Was Superhelden-Filme angeht, hat sich Fox in den vergangenen Jahren nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das zeigt auch ein neuer Bericht zum "X-Men - Dark Phoenix"-Desaster.
"X-Men"-Desaster: "Dark Phoenix" droht gegen "Fantastic Four" zu verlieren

In den vergangenen Wochen bestätigte sich am Box Office, was viele Fans bereits im Vorfeld befürchteten. X-Men - Dark Phoenix geht gnadenlos unter. Die Kritiker konnte X-Men - Dark Phoenix nicht überzeugen, die meisten Kinogänger ebenfalls nicht. Entsprechend mager fallen die Einnahmen aus und 20th Century Fox könnte mit dem finalen X-Men-Streifen der Reihe sogar mehr Verlust machen als mit dem unsäglichen Fantastic Four-Reboot.

Das Forbes-Magazin hat sich die aktuellen Zahlen angeschaut und folgert, dass X-Men - Dark Phoenix für das Unternehmen die größere Katastrophe darstellen könnte als Fantastic Four, obwohl die X-Men mehr Geld einspielen. Im heimischen Markt schafft es X-Men - Dark Phoenix derzeit auf 64,6 Mio. USD, international auf 245,7 Mio. USD. Die Fantastic Four brachten es einst auf 56,1 Mio. USD in den USA und 167,9 Mio. USD weltweit.

X-Men - Dark Phoenix hat also dahingehend deutlich die Nase vorn. Allerdings griff man bei Fox für X-Men - Dark Phoenix auch tiefer in die Tasche und ließ mehr als 200 Mio. USD liegen. Fantastic Four soll laut des Berichts trotz aller Probleme während der Dreharbeiten auf gerademal 120 Mio. USD gekommen sein. Entsprechend hatte Fantastic Four auch weit weniger zu verlieren.

Da die Studios nur die Hälfte der eingespielten Beträge erhalten, kann man sich nun ausmalen, vor welchem Desaster man hier steht.

Im Nachgang erklärte Regisseur Simon Kinberg ausführlich, dass er Fehler gemacht hätte und nahm den schlechten Kinostart von X-Men - Dark Phoenix somit auf seine Kappe. Aber auch andere versuchten zu erklären, woran das enttäuschende Einspielergebnis liegt, darunter auch Cyclops-Darsteller Tye Sheridan.

Quelle: Forbes
Erfahre mehr: #Superhelden, #Comics, #Marvel
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
29 Kommentare
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
09.07.2019 12:29 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 764 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@MobyDick:

Ich habe da so eine Ahnung was du meinst. Nun, der Platz im Regal für die BlueRay ist schon reserviert.

Avatar
RonZo : : Mad Titan
09.07.2019 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 709 | Reviews: 4 | Hüte: 49
@Duck-Anch-Amun

Das ist natürlich auch ein Faktor. Und der spricht ja auch dafür das Disney da keinen Einfluss hatte. Wurde nicht vor ein paar Wochen noch gemeldet das Dark Phoenix auf Wunsch von James Cameron den Start im Februar verloren hat damit er nicht in Konkurrenz zu Alitta tritt?

Wie auch immer. Bei Dark Phoenix ist Vorfeld einiges schief gelaufen. Ob der Film es verdient hat so zu floppen kann ich erst beurteilen wenn ich ihn dann irgendwann mal sehen werde. Ich tippe mal das der im Februar, März 2020 bei Sky im regulären Programm auftaucht. Und dann würde ich mich nicht wundern wenn ich mich ärgere ihn im Kino verpasst zu haben.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.07.2019 11:34 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.256 | Reviews: 38 | Hüte: 434

@RonZo
Man darf auch nicht vergessen, dass der Film eigentlich im November 2018 erscheinen sollte. Aufgrund von Aquaman (?) wich man dann auf den Februar 2019 aus. Nachdem man noch großartig im Trailer dieses Datum ankündigte, wurde es ein Tag später (!) verworfen und in den vollgepackten Juni verlegt. Disney selbst kann ja auch kein Interesse haben, dass Dark Phönix als Konkurrenz zu den eigenen Filmen dasteht (wobei ich Disneys Release Politik mit Endgame, Toy Story 4, Aladdin und Lion King) sowieso nie wirklich verstehe.

Avatar
RonZo : : Mad Titan
09.07.2019 11:25 Uhr
1
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 709 | Reviews: 4 | Hüte: 49
Also ich bin ja wahrlich kein Freund des Mauskonzerns... Aber der im Dezember 2017 geschlossene Deal zwischen Disney und Fox wurde am 20.03.19 (zum Großteil) abgeschlossen. Kinostart von Dark Phoenix war am 06.06.19. Da wird Disney mMn mit der finalen Marketingkampagne nicht viel zu tun gehabt haben. Und aus bilanztechnischer Sicht wird Disney auch kein Interesse an einem Flop gehabt haben. Egal wie das jetzt verbucht wird. Der Deal ist abgeschlossen. Fox Xmen Flop ist auch Disneys Xmen Flop (aus finanzieller Sicht). Und warum es für Disney sinnvoller sein soll eine "beschädigte" Marke irgendwann zu rebooten als eine die einen runden Abschluss hatte erschließt sich mir nicht.


Ich persönlich hatte durch die Nachdreh Geschichte kein Interesse mehr an dem Film. Nach einigen positiven User-Stimmen hier bei MJ und auf anderen Portalen spielte ich dann doch mit dem Gedanken ein Ticket zu lösen. Nur war dann zu der Zeit das Wetter für mich einfach viel zu gut um ins Kino zu gehen.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
09.07.2019 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.711 | Reviews: 71 | Hüte: 310

DrStrange

Ohne dich jetzt spoilern zu wollen, eigentlich müsste der Film lediglich Phoenix heissen , dann passt es eigentlich

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
09.07.2019 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 764 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@MobyDick:

Ich habe mir absichtlich keine Kritiken zu DP durchgelesen, weil ich etwaige Spoiler vermeiden wollte. Grundsätzlich wollte ich ja gleich am ersten Tag ins Kino, aber der Termin hat sich zerschlagen und irgendwie haben wir das dann auch nicht mehr hinbekommen. Jetzt läuft er natürlich auch nicht mehr bei uns.

Ich bin da etwas zwischen den Stühlen. "DoFP" atmet bei mir von allen Marvel Filmen ausgehend, sehr dünne Luft, genauso wie "Fist Class". Apocalypse war zwar ganz gut, aber für mich noch verzichtbar.

Glaube ähnlich wie bei dir, habe ich früher mit Avengers & Spidey Comics angefangen, bin aber dann mit schwerer Schlagseite zu den X-Men übergegangen. Will heißen... wenn der Film die Dark Phoenix Story ähnlich auf den eigentlichen Punkt bringt wie Civil War, dann hat er mich bestimmt.

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
09.07.2019 10:58 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 839 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Wahnsinn, dass dieses Jahr alles floppt, was ich im Kino seh. Ich fand den Film echt alles andere als schlecht (abgesehen vom Ende), vor allem nach der Apocalypse-Katastrophe.

Naja, hoffen wir mal, dass Disney jetzt was Gutes drausmacht, wobei der Pessimist in mir ja leider eher schwarz sieht..

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
09.07.2019 10:46 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.711 | Reviews: 71 | Hüte: 310

DrStrange

Ich war selbst sehr überrascht, nachdem ich ja gar nichts erwartet hatte. Aber DP ist deutlich stringenter, schlüssiger und hat eine verständliche innere Logik. Er hat nicht die ikonische Inszenierung und ist deutlich weniger bombastisch und hat nicht diese rührseligen Abschiede. Aber er kann sehr wohl sehr gut für sich selbst stehen. Wenn es dir nichts ausmacht, kannst du ja mal in meine Kritik reinscahuen, in den Kommentaren habe ich eine fette Spoilersektion eingebaut.

Aber letztendlich ist eine Typenfrage, Duck beispielsweise wusste ich aus 20km Entfernung, dass ihm Endgame besser gefallen wird. Bei dir bin ich mir da nicht so ganz sicher.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
09.07.2019 09:08 Uhr | Editiert am 09.07.2019 - 12:27 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.887 | Reviews: 0 | Hüte: 66

"Man vergleiche nur mal das Marketing von Captain Marvel mit dem von Dark Phoenix..."

Also zumindest was die reine Präsenz im TV angeht und Banner oder Videos im Internet, wären mir da kaum Unterschiede bei CM oder DP aufgefallen! Wage es da ein durch und durch bewusstes "Gegen-die-Wand-fahren" (aus persönlicher Wahrnehmung) eher zu bezweifeln!

Ach komm...

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
09.07.2019 08:04 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 764 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@Kayin:

Da gebe ich dir vollkommen und zu 100% recht. Für Dark Phoenix war seitens Disney einfach so gar kein Interesse vorhanden und daher hat man die Sache mutwillig gegen die Wand klatschen lassen. Und ja, Disney weiß auch wie sie sich vermarkten und die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Man vergleiche nur mal das Marketing von Captain Marvel mit dem von Dark Phoenix... da sind schon Welten dazwischen. Kann denen ja nur Recht sein wenn man in ein paar Jahren? die Mutanten rebootet und alles besser aussehen lässt.

So sehr mir die X-Men Filme von Fox "größtenteils" auch gefallen haben, muss ich aber auch sagen das ich auch glaube das Marvel/Disney das auch besser hinbekommen wird. Wahrscheinlich eine Umsetzung die näher an der Comicvorlage sein wird und hoffentlich auch nicht so viele austauschbare Charaktere wie bei Fox.

@MobyDick:

Der Film selbst ist wirklich gut und dem anderen Film (Endgame, Psst) eigentlich überlegen

Ich habe Dark Phoenix wie gesagt noch nicht gesehen, aber das bezweifle ich jetzt doch mal.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
09.07.2019 06:17 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.000 | Reviews: 27 | Hüte: 258

und dem anderen Film (Endgame, Psst) eigentlich überlegen
nö, eigentlich nicht ^^

Ja, X-Men ist wirklich der bessere Film. Die Story fesselt mehr,daher schade das der Film so floppt. Hmm, vlt. könnte ein Rerelease mit einem 5 stündigen Directors Cut und den kompletten New Mutants Film als Post Credit Scene helfen laughing Ich wäre dabei victory

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
08.07.2019 20:04 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 748 | Reviews: 0 | Hüte: 31
Naja, er hat schon ne mittelmäßige IMDB Wertung. 6,1 is nicht so pralle. Apocalypse, den viele hier (meiner Meinung nach wirklich unberechtigt) schlecht reden hat eine solide 7,0.

Was mich von Dark Phoenix fern hält, sind die vielen hins und hers im Vorfeld, allem vorran der Nachdreh der 2. Filmhälfte. Diese Nachdreht haben schon Fantastic 4 versaut, der eine tolle erste Hälfte hatte und eine verhunzte 2. hälfte. Man hat dem Film damals echt angemerkt das die Nachgedrehten Parts gar nicht zum Stil der ersten Hälfte passten.

Dann noch eine solche Story in eine so kurze Laufzeit zu packen... Sicher ist Laufzeit kein Qualitätsmerkmal für einen Film. Aber grad in dem Genre haben zu kurze Laufzeiten in letzter Zeit oft zu unbefriedigendem Storytelling geführt. Nicht immer im Sinne von, das was da ist ist schlecht, sondern im Sinne von was da alles fehlt.

Vielleicht tue ich dem Film unrecht, das ist gut möglich, aber so "empfinde" ich halt aktuell.
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
08.07.2019 19:59 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.136 | Reviews: 2 | Hüte: 209

und soooo wichtig war er mir nicht nach den ersten Eindrücken.

@drstrange

genau das haben sich Millionen Kinogänger auch gesagt (mich eingeschlossen). Und genau das hat ihm auch das Genick gebrochen. Ich hatte es vor dem Film schon erwähnt, dass Disney da genauso verfahren ist, wie bei John Carter. Kein Marketing, keine Unterstützung, weil kein Interesse der Bosse. Man hat ihn mit Anlauf gg die Wand fahren lassen, um später ein richtiges Reboot unter Disneys Führung aufzubauen. Dann kann man nämlich sagen, :"schaut her, so macht man das!". Wenn es ein Kassenschlager geworden wäre, hätte man sich immer damit messen müssen und vllt sogar verloren(aber nur vllt, wohl eher nicht). Disney weiß eben, wie man sich gut darstellt und wie man dem Zuschauer suggeriert, dass man alles noch viel besser machen kann.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
08.07.2019 18:55 Uhr | Editiert am 08.07.2019 - 18:57 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 525 | Reviews: 0 | Hüte: 17

Seh ich anders, die X-Men sind nicht anspruchsvoller als der Rest, egal ob MCU oder auch DC. Storys sind mal besser oder schlechter, Bösewichte und Helden haben mal mehr oder weniger Charisma. Aber da hört es dann auch auf. Wer z.B. in Logan irgendeine Tiefe reininterpretiert lässt sich täuschen. Die Erzählweise ist einfach nur etwas ernster, in der Basis aber wie die anderen Comicfilme. Hoffe aber auch die warten bis P5 oder bauen die X-Men gar nicht erst ein. Die bieten einfach genug Charaktere für ein eigenes Universum und das gerne mit einem Qualilevel von X-Men 2, oder Zukunft ist Vergangenheit.

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
08.07.2019 18:07 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.075 | Reviews: 3 | Hüte: 288

@ MobyDick:

das stimmt. Das habe ich auch mal bei unseren Dark Phoenix Sitzung mal erwähnt. Die X men sind da speziell. Ich weiß MCU hat seinen Handschrift, was seinen Verfilmung angeht. Aber leider ist Marvel auch selbst in der Lagen., das zu richten, was Fuchs mehr oder weniger gut gemacht hat.

Forum Neues Thema