Mike and Dave Need Wedding Dates

Kritik Details Trailer Galerie News
Verkorkste Idee

Mike and Dave Need Wedding Dates Kritik

Mike and Dave Need Wedding Dates Kritik
1 Kommentar - 25.07.2016 von Moviejones
Wir haben uns Mike and Dave Need Wedding Dates für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Mike and Dave Need Wedding Dates

Bewertung: 2 / 5

Vom Teenie-Idol aus dem High School Musical zum Comedy-Star. Zac Efron hat es bis hierher gebracht und rennt in seinen Filmen inzwischen ganz gern mit freiem Oberkörper herum. Kein Wunder also, dass er auch bald in Baywatch zeigen kann, was so an ihm dran ist. Vorher darf er aber noch einmal in bester Bad Neighbors-Manier als Partyhengst auftreten und für chaotische Zustände sorgen.

Spaßvögel oder Spaßbremsen? Mit ihren Aktionen haben Mike (Adam DeVine) und Dave (Zac Efron) noch jede Familienfeier ruiniert. Doch bei der Hochzeit ihrer Schwester soll nun alles anders laufen: Zwei brave Frauen als Dates sollen die Partyhengste im Zaum halten - das ist die Vorgabe der Familie und so inserieren Mike und Dave nach passender Begleitung. Nur geraten sie ausgerechnet an Tatiana (Aubrey Plaza) und Alice (Anna Kendrick), die bloß vorgeben, brave Mädchen zu sein und in Wahrheit noch viel schlimmer sind, als die beiden Jungs zusammen. Kein Wunder, dass die Hochzeit auf Hawaii bald im Chaos versinkt...

Trailer zu Mike and Dave Need Wedding Dates

Der Videoplayer(11509) wird gestartet

Mike and Dave Need Wedding Dates Filmkritik

Mike and Dave Need Wedding Dates ist ein Paradebeispiel dafür, dass eine gute Komödie nur eine Sache braucht, eine gute Idee. Was wir hier haben, ist genau das, eine gute Idee. Leider wäre der logische Umkehrschluss falsch, denn eine gute Idee macht noch lange keine gute Komödie - und auch dafür ist dieser Film ein Paradebeispiel. Denn hier wurde eine Chance komplett vertan.

Albern und lächerlich, so sind die meisten Szenen zu beschreiben, die einen in Mike and Dave Need Wedding Dates erwarten. Dabei zünden einige Witze durchaus hervorragend, denn es wird kein Blatt vor den Mund genommen und bösartiger Humor steht an der Tagesordnung. Wer es etwas derber mag, ist hier auf jeden Fall goldrichtig. Dass die Realität komplett aussetzt und alles von vorn bis hinten keinen Sinn macht, ist dabei vernachlässigbar. Leider zündet aber eben nur ein Teil der Witze und das ist schon bedauerlich, da die Besetzung gelungen ist und Efron, besonders aber Kendrick zu mehr in der Lage sind.

Statt die Stärken herauszuarbeiten, sind viele Witze einfach nur penetrant nervig. Dummdreiste Dialoge reihen sich aneinander, die selbst das Niveau vieler YouTuber unterbieten. Scheinbar ist hiermit auch die Zielgruppe ausgemacht. Besonders nervig ist dabei einmal mehr Adam DeVine in seiner Rolle, der bereits in den beiden Pitch Perfect-Filmen nur schwer zu ertragen war und in Mike and Dave Need Wedding Dates die gleiche Rolle nur noch widerlicher spielt. Diesen Film kann man über weite Strecken wirklich nur genießen, wenn man selbst zu der hier porträtierten Sorte Mensch gehört oder aber nicht nur das Gehirn sondern auch jeglichen Anspruch mit abgibt.

Übrigens noch eine Warnung an alle Game of Thrones-Gucker: Diese sollten sich den Film auf keinen Fall anschauen, wenn sie noch nicht mit allen Staffeln durch sind oder aber sofort den Kinosaal verlassen, sobald der Abspann beginnt. Wie man so unverhohlen Spoiler in einen Film packen kann, ist ein absolutes Rätsel und an Frechheit kaum zu überbieten.

Mike and Dave Need Wedding Dates Bewertung

Was Mike and Dave Need Wedding Dates bietet, ist wirklich eine schmissige Idee, aus der man etwas hätte machen können. Leider versandet das alles in erschreckend infantilen Szenen, die sich abseits einiger gelungener Gags wirklich nur an jene richten, deren Humor wir nicht teilen. Dass der Film dennoch kein Totalausfall ist, ist einzig der Idee, einigen Darstellern und mancher Gags zu verdanken, die einen wenigstens etwas entschädigen.

Mike and Dave Need Wedding Dates Bewertung
Bewertung des Films
410
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie

Weitere spannende Kritiken

Star Wars - Die letzten Jedi Kritik (Redaktion)

Den Letzten beißen die Hunde

Poster Bild
Kritik vom 12.12.2017 von Moviejones - 71 Kommentare
Star Wars - Die letzten Jedi ist Star Wars, so viel steht fest und bietet viele visuell großartige Momente. Besonders Rey und Kylo Ren erhalten viel Spielraum, sich zu entfalten und Konturen zu entwickeln. Viele anderen Figuren müssen im Gegenzug hinten Platz nehmen, genau wie die Story, ...
Kritik lesen »

Jumanji - Willkommen im Dschungel Kritik (Redaktion)

Gelungener Dschungeltrip

Poster Bild
Kritik vom 09.12.2017 von Moviejones - 9 Kommentare
So muss ein Remake aussehen! Eine Idee, in die Moderne geholt, ohne sie der Lächerlichkeit preiszugeben, sympathische Charaktere und Witz, ohne sich in Plattitüden zu ergeben. Mit Jumanji - Willkommen im Dschungel ist es Regisseur Jake Kasdan (Bad Teacher, Sex Tape) gelungen, den beliebten...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
ZSSnake : : Expendable
27.08.2016 11:05 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 6.706 | Reviews: 115 | Hüte: 222

Ich hab den Film Mittwoch in der Sneak gehabt und war mehr als einmal kurz davor einfach zu gehen. Abgesehen vom recht gelungenen Ende und zwei drei nbrauchbaren Gags war der Film unterste Schublade und bewegte sich auf dem Level der "American Pie präsentiert. .."-Spin-Offs.

Kino zum meiden, dazu der krasse und dreiste Spoiler im Abspann und fertig ist einer meiner Flop-10 des Jahres. 1,5 Hüte von mir

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Forum Neues Thema