Ein Kind, ein Erwachsener

Aus Comic-Sicht nur logisch: "Shazam" mit zwei Hauptdarstellern

Aus Comic-Sicht nur logisch: "Shazam" mit zwei Hauptdarstellern
10 Kommentare - Mi, 06.09.2017 von R. Lukas
Für Regisseur David F. Sandberg ist die Sache klar, "Shazam" braucht einen Billy Batson und dann noch einen erwachsenen Star. Digitale Verjüngung kommt nicht in Frage.
Aus Comic-Sicht nur logisch: "Shazam" mit zwei Hauptdarstellern

Update 2: Falls jemand das von "That Hashtag Show" verbreitete Gerücht aufgeschnappt hat, John Cena und Joshua Sasse (Galavant) seien die Favoriten für Shazam - nicht glauben. TheWrap-Reporter Umberto Gonzalez dementiert vehement, es gebe noch gar keine Favoriten. Wobei Cena optisch eigentlich super passen würde.

++++

Update: Das Shazam-Casting läuft schon seit letzter Woche, vermeldet Moviehole. Junge Schauspieler jeder Statur können sich für die Rolle des Billy Batson bewerben, offenbar gibt Warner Bros. hier also Newcomern eine Chance.

Im Drehbuch von Henry Gayden (Earth to Echo - Ein Abenteuer so groß wie das Universum) sollen Superhelden-Abenteuer und Humor schön ausbalanciert sein, ähnlich wie bei Ant-Man oder Spider-Man - Homecoming. Während Black Adam nicht vorkommt - Gerüchten zufolge denkt man darüber nach, Dwayne Johnson in Man of Steel 2 debütieren zu lassen -, tauchen die Shazam-Familie und andere Charaktere aus den Comics sehr wohl auf. Auch vom Zauberer werden wir einiges sehen.

++++

Hinter Batman steckt Bruce Wayne, hinter Superman Clark Kent bzw. Kal-El und so weiter. Ein und dieselbe Person mit einer geheimen und einer öffentlichen Identität. Aber ein Superheld, der künftig das DC Extended Universe bereichern wird, tanzt da etwas aus der Reihe: Bei Shazam sind Billy Batson und sein Superhelden-Alter-Ego nicht wirklich dieselbe Person, hier verhält es sich anders.

Waisenjunge Billy Batson ist ein eigentlich ganz normaler Teenager, der vom mächtigen Zauberer Shazam die Fähigkeit verliehen bekommt, sich in einen kostümierten Hünen mit Superkräften verwandeln zu können, indem er das magische Wort "Shazam!" ausspricht. Um das Böse zu bekämpfen, wird er also zu einer völlig anderen Person, zum Superhelden Shazam (ehemals Captain Marvel, bis sich ein rechtlicher Konflikt mit Marvels Captain Marvel ergab).

Für diese separaten Rollen will Shazam-Regisseur David F. Sandberg, der mit Horrorfilmen wie Lights Out und jetzt Annabelle 2 auf sich aufmerksam gemacht hat, auch zwei verschiedene Schauspieler. Die Alternative wäre, einen erwachsenen Darsteller als Shazam zu casten und ihn digital so weit zu verjüngen, dass er auch Billy Batson spielen kann. Liegt ja gerade im Trend. Sandberg jedoch spricht sich dagegen aus, es erscheint ihm viel zu aufwendig. Seiner Ansicht nach ist es am besten, einfach ein Kind und einen Erwachsenen zu nehmen.

Marvel habe es mit Kurt Russell in Guardians of the Galaxy Vol. 2 (weitere Beispiele: Michael Douglas in Ant-ManRobert Downey Jr. in The First Avenger - Civil War) zwar gut hingekriegt, aber es gebe auch Grenzen, erklärt Sandberg. Jemanden mittels entsprechender Technologie ins Kindesalter zurückzuversetzen, werde wahrscheinlich nicht gehen. Und warum sollte man sich die Mühe machen? Im Frühling 2019 soll Shazam unbeschwert die Kinos erobern, definitiv ohne Dwayne Johnsons Black Adam, dem ein eigener Film winkt. The Rock lässt sich eben nicht mit einer Nebenrolle abspeisen.

Hier Sandbergs erste Fotos von der Shazam-Vorproduktion, gibt noch nicht viel zu sehen:

 

 

Day 1

Ein Beitrag geteilt von David F. Sandberg (@ponysmasher) am


 

 

 

Day 2. On this movie I might get to the ceiling. Or the hospital.

Ein Beitrag geteilt von David F. Sandberg (@ponysmasher) am


 


 

Quelle: Collider
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
10 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
06.09.2017 10:06 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.107 | Reviews: 1 | Hüte: 232

@Shred:

Mit David F. Sandberg Shazam, sehe ich da großen potenzial, den man einfach nicht so vergeudet darf. Auch, wenn es Gerüchte mittlerweile dementiert wurde. Cena, als Shazam, kann nur Schiff gehen. Mit Cavill v Gal Gadot, hat DC doch gezeigt, das man mit No Big Name ein Cooler Casting und gleichzeitig auch Schauspielen kann. Ehrlich, hier vermisse ich Snyder als mit Casting entscheiden...

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
06.09.2017 09:49 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 703 | Reviews: 1 | Hüte: 39

John Cena scheint mittlerweile wohl als Darsteller ziemlich gefragt zu sein...verstehe es auch nicht. Schauspielerisch taugt der kaum was. Witzig das Dwayne Johnson noch zu seiner goldenen WWE Zeit optisch am besten zu Shazam gepasst hätte.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
06.09.2017 09:20 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.107 | Reviews: 1 | Hüte: 232

Wobei Cena optisch tatsächlich super passen würde...

Optisch ja. Schausperisch bezweifele ich sehr stark daran. Hoffe DC/WB macht kein Dummheit, und diese Kerl in der Casting einladen. Da gibts bessres ...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
01.09.2017 11:23 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.107 | Reviews: 1 | Hüte: 232

sollen Superhelden-Abenteuer und Humor schön ausbalanciert sein, ähnlich wie bei Ant-Man oder Spider-Man - Homecoming

Ohne das man den Film Shazam zu mcu abstempeln (was viele 2019 tun würde) so funktioniert diese Charakteren nun mal. smile aber ich freue mich wirklich auf Captain Thunder laughing

Zu Gerüchte Man of Steel v Black Adam. Das wird nur Sinn ergeben, wenn Adams Film vor MoS 2 anläuft und am selbes Jahr folgen dann auch MoS 2. schließlich, spielt Shazam Geschichte (wenn man keine Änderung vornehmen) in Metropolis. Hier kann DC Henry Cavill als Kent in Shazam cameo gewähren, was mMn Überleitungen zu Adams Film gut tun würde oder MoS 2

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
30.08.2017 09:49 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 161 | Reviews: 2 | Hüte: 14

@MTB319002

In "Kingdom Come", das in einer alternativen Zukunft spielt, ist Billy tatsächlich erwachsen geworden - und sah als Erwachsener aus wie Captain Marvel. Eigentlich würde aus Comic-Sicht also nur Sinn machen, da mit Tricktechnik zu zaubern...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.08.2017 09:08 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.107 | Reviews: 1 | Hüte: 232

Ich weiß ja nicht wie es in den Comics mit Shazam war. War der immer ein Kind? @MTB3: Der junge Billy Baston in der Comics, war immer ein jung, ein Kind. Wenn er zu Shazam wird, wird er zwar älteren und reifer. Aber manchmal benimmt er sich wie ein Kind. Endeffekt ist er nur ein Kind, mit der Macht von göttern, in der Körpern einen Erwachsener Mann. Und ob er jemals älter wird? So was gibt in der Comics selten. Wenn ? Dann bestimmte Charakteren. Aber selbst die werde wieder verjüngern. Wenn es wieder heißt: Comic-Reboot-Remake usw :-)

Avatar
MTB319002 : : Moviejones-Fan
30.08.2017 08:12 Uhr | Editiert am 30.08.2017 - 08:14 Uhr
0
Dabei seit: 22.11.16 | Posts: 80 | Reviews: 5 | Hüte: 0

Wenn man einen Schauspieler digital in das Kindesalter versetzen würde, dann müsste doch ohnehin ein Sprecher für das Kind her. Ich denke nicht, dass man eine Erwachsenen Stimme so sehr verzerren kann, dass sie überzeugend wie ein Kind klingt.
Hatte mir bei Shazam aber schon gedacht, dass man besser zwei Darsteller benutzt. Was ich mich jetzt frage ist, wie das in späteren Filmen wird, wenn der junge Schauspieler älter wird. Ich weiß ja nicht wie es in den Comics mit Shazam war. War der immer ein Kind? Wenn ja, müsste man den Schauspieler ja doch irgendwann verjüngern. Allerdings würde es natürlich Sinn machen, dass Billy älter wird.
Habe mich nur gefragt, wie das in 5 oder 6 Jahren sein wird, wenn der Kinderschauspieler natürlich älter wird. Obwohl ein 10 jähriger Schauspieler dann immer noch erst 15 wäre.
Weiß jemand wie es in den Comics war? Wurde Billy da über die Jahre älter und irgendwann selbst erwachsen? Gibt ja schließlich auch genug DC Storys, die in der Zukunft spielen...

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
30.08.2017 07:59 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 161 | Reviews: 2 | Hüte: 14

"Die Alternative wäre, einen erwachsenen Darsteller als Shazam zu casten und ihn digital so weit zu verjüngen, dass er auch Billy Batson spielen kann. Liegt ja gerade im Trend. Sandberg jedoch spricht sich dagegen aus, es erscheint ihm viel zu aufwendig."

Das soll mal jemand David Fincher und Brad Pitt erzählen...

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
30.08.2017 07:41 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 703 | Reviews: 1 | Hüte: 39

Am überzeugendsten wäre es ja wenn man einen Star anheuert dessen jüngerer Sohn ebenfalls schauspielerisch was auf den Kasten hat und dem Senior wie aus dem Gesicht geschnitten ist, aber da fiele mir jetzt auch keiner ein. Ansonsten begrüsse ich auch die Entscheidung 2 Schauspieler zu casten. Die Verjüngung von Kurt Russel oder auch Michael Douglas waren für die paar Momente in den jeweiligen Filmen überzeugend, aber ich denke auch das ein dauerhaft digital verjüngerter Schauspieler, zumal noch als Kind, befremdlich wirken wird

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.08.2017 00:19 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.107 | Reviews: 1 | Hüte: 232

zwar gut hingekriegt, aber es gebe auch Grenzen, erklärt Sandberg. Jemanden mittels entsprechender Technologie ins Kindesalter zurückzuversetzen, werde wahrscheinlich nicht gehen. ... bei diese Satz hier, muss ich euch Widersprechen: werde wahrscheinlich nicht gehen Sandberg sagte: jmd zu ein Kind zu machen, geht zu weit smile

zu den news: ich begrüße seinen Vorgehensweisen. Wie aussehen, gibt doch noch manchen filmmacher, die sich eher altmodisch sind, als alles nur aus technischen zu machen smile ... auf den Casting bin ich echt mal gespannt

Forum Neues Thema