"Jurassic World 2": Kein "Jurassic War", dafür gruseliger und mehr Animatronics

"Jurassic World 2"-Details

"Jurassic World 2": Kein "Jurassic War", dafür gruseliger und mehr Animatronics

9 Kommentare - Mo, 03.10.2016 - Hier ist der Rundumschlag mit massig Neuigkeiten zu "Jurassic World 2" und da ist sicher für jeden etwas Spannendes dabei.

"Jurassic World 2": Kein "Jurassic War", dafür gruseliger und mehr Animatronics

Mit fast 1,7 Mrd. $ wurde Universals Jurassic World im vergangenen Jahr zum zweiterfolgreichsten Kinofilm. Inzwischen wird mit Hochdruck an der obligatorischen Fortsetzung gearbeitet, die unter der Regie von Juan Antonio Bayona die begonnene Geschichte weiterspinnen soll, bevor Jurassic World 3 die neue Trilogie beendet.

Während es ein Wiedersehen mit Chris Pratt und Bryce Dallas Howard geben wird, deutet vieles darauf hin, dass wir einige andere bekannte Figuren des Franchises wohl nie wieder sehen werden. Dafür setzt man an anderer Stelle auf Dinge, die die früheren Filme so berühmt gemacht haben.

Es wird gruseliger mit Animatronics!

So sehr man sich bei Jurassic World auch bemühte, den Charme der alten Teile erneut einzufangen und mit Nostalgie die Zuschauer in die Kinos zu locken, so störten sich Puristen vor allem daran, dass in der Modernisierung viel zu sehr auf CGI-Effekte gesetzt wurde. Zwar hatte gerade Steven Spielberg mit Jurassic Park die Tricktechnik in neue Dimensionen geführt, doch setzte jener damals noch massiv auf Animatronics. Colin Trevorrow, Regisseur von Teil 1 und mitwirkend an der Fortsetzung, sagt hierzu, dass man mit Jurassic World 2 gar nicht den Ansatz größer, höher, weiter verfolgen wolle, sondern lieber wieder etwas "kleiner" plant - und dazu gehören auch mehr Animatronics.

Aus diesem Grund hat er sich auch schon sehr früh dafür eingesetzt, dass der spanische Regisseur Juan Antonio Bayona bei Jurassic World 2 die Regie übernimmt. Ihm schwebt eine Fortsetzung vor, die deutlich packender und gruseliger als die bisherigen Teile sein soll und dafür sei Bayona wie geschaffen, da er viel Erfahrung mit Horrorfilmen besitzt.

Kein Jurassic War geplant

Eine Absage erteilte Trevorrow auch allen Gerüchten um ein mögliches "Jurassic War", wie er es nennt. Zwar sei es naheliegend, Dinosaurier auch für militärische Zwecke zu missbrauchen, aber er selbst hält rein gar nichts von dieser Idee. Er findet es ok, wenn die militärische Nutzung im Hintergrund immer mal thematisiert wird - wie die Idee eines Wahnsinnigen, denn auch die Nutzung der Dinos aus Gier spielt eine Rolle - aber es sei nicht seine Vision der kommenden Filme. Seiner Meinung nach bräuchte es mindestens sechs Filme, bis so eine Geschichte wirklich Sinn ergeben würde.

Jurassic World 2 lernt aus der Vergangenheit

Generell wird man bei Jurassic World 2 sehr viel von früher lernen, sagt Trevorrow. So schreibt er das Drehbuch und orientiert sich dabei stark an der Struktur des Originalfilms. So soll es dieses Mal eine große Actionsequenz in der Mitte geben, während es zum Ende eher persönlicher wird.

Generell hätte er viel mehr Möglichkeiten, bei Jurassic World 2 die Geschichte von Grund auf zu formen. Während die des Vorgängers über zehn Jahre von verschiedenen Leuten geplant und umgeschrieben wurde, bevor er dazu kam, hat er dieses Mal völlig freie Hand. Daher wird er sich auch auf einige Idee von Buchautor Michael Crichton konzentrieren, die eine Rolle spielen werden.

Jurassic World 2 kommt am 7. Juni 2018 in die deutschen Kinos.

Quelle: Slashfilm
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Ein ganzes halbes JahrJason Bourne [Blu-ray]Star Trek 13 - Beyond [Blu-ray]Harry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]Bibi & Tina - M?dchen gegen Jungs!

Horizont erweitern

Die besten Science-Fiction-Filme aller ZeitenDie inflationsbereinigt erfolgreichsten Filme aller ZeitenDer pure Kult: Darsteller, die mit ihrer Rolle verwachsen sind

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

9 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Beowe
Moviejones-Fan
Geschlecht | 04.10.2016 | 00:29 Uhr04.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Somit wäre der Versuch den Park unter Kontrolle zubringen, das einzige machbare Szenario, zumindest fällt mir kein anderes ein und es wäre auch das einfachste wo man Chris Pratt und Bryce Dallas Howard fernünftig einbauen kann.

ferdyf
Moviejones-Fan
Geschlecht | 04.10.2016 | 00:18 Uhr04.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 04.10.2016 14:41 Uhr editiert.

Was für ein Troll, bitte einfach ignorieren. Wir brauchen diese Kommentare nicht, wenn du bloß stänkern willst, geh bitte woanders hin.

Ihm schwebt eine Fortsetzung vor, die deutlich packender und gruseliger als die bisherigen Teile sein soll und dafür sei Bayona wie geschaffen, da er viel Erfahrung mit Horrorfilmen besitzt.

Das klingt doch mal gut, bleibt abzuwarten, ob das auch so umgesetzt wird.

Optimus13
Moviejones-Fan
Geschlecht | 03.10.2016 | 19:45 Uhr03.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@wachturm

Schlecht gemacht waren die aus JW sicher nicht. Vielleicht nicht so gut wie in JP, aber trotzdem. Lass bitte solche Kommentare einfach.

wachturm
Moviejones-Fan
03.10.2016 | 19:33 Uhr03.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Noch mehr schlecht gemachte CGI Dinos braucht kein Mensch!

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 03.10.2016 | 12:36 Uhr03.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Beste News des Tages. Die Jurassic World War Gerüchte kamen ja nicht völlig überraschend, denn gerade dies nervte mich im Vorgänger und wurde dann noch offen gelassen. Das Thema war somit eigentlich zu präsent um nur ein kleines Gerücht zu sein. Schön, dass man sich davon abwendet und sehe es wie Trevorrow: da bräuchte man schon mehrere Filme, dass dies Sinn ergibt.
ich frage mich nun: was will man stattdessen zeigen? Wieder einen Park? Jagd auf die ausgebüchsten Saurier? Wieder Experimente?

sittingbull
Häuptling
Geschlecht | 03.10.2016 | 12:16 Uhr03.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Schließe mich dem Meinungsbild meiner Vorredner an.

Militär-Dinos vom Tisch. Top!

Mehr Animatronics. Top!

Klingt alles sehr vernünftig was die Herren da von sich geben. Freue mich schon auf JW2. War von Teil 1 mehr als nur verzaubert laughing ...auch wenn er nicht perfekt ist.

Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 03.10.2016 | 12:02 Uhr03.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@McDivermann

Ich denke mal, der Erfolg von Jurassic World gibt Treverrov Recht, dementsprechend ist er dann auch an der Fortsetzung beteiligt und kennt die Hintergründe. Außerdem schreibt er meine ich das Drehbuch, auf die Handlung hat er also sehr großen Einfluss.

Ich selbst bin ebenfalls froh, dass die Militarisierungsidee vom Tisch ist und der Film mehr persönlicher und gruseliger werden soll. Trotz all der gerechtferttigten Kritik hatte JW für mich klar seine Stärken und wenn man an diese anschließt, bin ich durchaus offen für einen Kinobesuch.

Bloodraven: "That face you make... look I so old to young eyes?"
Bran: "No. Of course not."
Bloodraven: "I do. Yes, I do. When 900 years old you reach, look as good you will not, hmm?"

Optimus13
Moviejones-Fan
Geschlecht | 03.10.2016 | 10:12 Uhr03.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Das hört sich wirklich gut an. Bin froh, dass meine Befürchtungen nicht eintreffen.

McDivermann
Intersect
Geschlecht | 03.10.2016 | 09:22 Uhr03.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Wow, das klingt alles ziemlich gut. Vor allem das die Jurassic War Sache vom Tisch ist. (Wenn man Krieg der Dinosaurier ins Kino bringen möchte, sollte man die Dino Riders Marke auferstehen lassen # Nostalgie-overkill)

Bin nur irgendwie etwas skeptisch ob der Herr Treverrov wirklich so viel Mitspracherecht und Entscheidungsgewalt bei einem Projekt dieser Größe hat.

Sollte das wirklich so sein, kann man nur den Hut vor ihm ziehen. Vor ein paar Jahren noch recht unbekannt und nun Jurassic Park und Star Wars formen.

!! Cpt. Captain, der Captain aller Captains !!