Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aquaman - Lost Kingdom

Kritik Details Trailer News
Machs noch einmal Jason! - Aquaman 2

Aquaman - Lost Kingdom Kritik

Aquaman - Lost Kingdom Kritik
2 Kommentare - 28.12.2023 von ZSSnake
In dieser Userkritik verrät euch ZSSnake, wie gut "Aquaman - Lost Kingdom" ist.
Aquaman - Lost Kingdom

Bewertung: 4 / 5

Zeit für eine locker-flockige Kurzkritik, ich muss morgen früh raus und für mehr reicht die Zeit entsprechend nicht - trotzdem, ein paar Gedanken zum finalen Beitrag im nun begrabenen DCEU will ich trotzdem in den Ring werfen.

Review:

Trailer zu Aquaman - Lost Kingdom

Vorab: ich kam sehr zufrieden raus und fühlte mich 2 Stunden hervorragend unterhalten. Ich hatte praktisch keine Erwartungen und wurde sehr positiv überrascht. Die Dynamik zwischen Jason Momoa und Patrick Wilson, der hier weit interessanter auftreten durfte als im ersten Film, war große klasse. Der Film hatte dadurch ein bisschen Buddy-Comedy-Vibes und trotzdem nach wie vor die Roadmovie-Gene des Erstlings.

Vor allem die neuen Locations wussten stellenweise sehr zu begeistern. Ich liebe allgemein versunkene Königreiche und alte Ruinen in Filmen und hier wurde häufig gut abgeliefert. Zudem gibt es eine tolle Szene in einer art "Unterwasser-Piratenstadt", die mich vom visuellen Aha-Effekt her an den Trollmarkt aus Hellboy 2 erinnerte. Da hätte ich mir durchaus mehr Zeit mit gewünscht.

Da kommen wir auch schon zu meinem persönlich größten "Kritikpunkt": Generell wirkten manche Szenen sichtlich zusammengekürzt und aufs Wesentliche reduziert, vermutlich Ergebnis der Reshoots und Änderungen seitens Warner. Ein Directors Cut mit Wans Original-Vision für den Film wäre sicherlich sehr spannend zu sehen (auch wenn ich mir diesbezüglich natürlich keine Hoffnungen mache, Warner hat sicherlich genug Geld in dieses Wassergrab eines Blockbusters gepumpt).

Die Musik gefiel mir durchweg sehr gut, es gab ein anständiges Theme für Helden und Schurken, mehrere coole musikalisch toll unterlegte Sequenzen und allgemein war oft grinsendes Kopfnicken und Mitwippen meinerseits angesagt.

Die Effekte waren beileibe nicht so schlecht wie viele Kritiker vorab meinten, selbst das 3D wurde immer wieder für angenehme Tiefe im Bild und in der einen oder anderen Actionsequenz auch wirklich effektiv genutzt. Gefiel mir gut, da hab ich dieses Jahr weit bescheidenere Greenscreen-Katastrophen gesehen - ich schiel mal vorsichtig zu Ant-Man 3 und The Flash rüber...

Auch dem Plot war, wenn er auch stellenweise ein wenig sprunghaft war (man merkte wie gesagt, dass Szenen wohl hier und da entfernt wurden), doch sehr angenehm zu folgen. Die Screentime wird schön zwischen Helden und Schurken aufgeteilt, sodass man sich nie verloren fühlte - es war immer klar wo man sich befindet und wohin die Reise gehen soll. Zudem gefiel mir auch hier, dass die ökologische Komponente aus dem ersten Film nochmal aufgegriffen wurde und dabei, für mein empfinden angenehmerweise weniger plakativ, eine Rolle für die Story spielte.

Sicher, die offenkundigen Schnitte und die Blockung des Plots, oft mit Schwarzblenden, kann man dem Film sicher ankreiden, wenn man will - mich störte es nicht. Ich fühlte mich durchweg wohl in diesem Film und mit den Figuren - Momoa hat offenkundig einen Haufen Spaß und selbst die viel gescholtene Amber Heard ist kein Fremdkörper, sondern in den wenigen Momenten, in denen sie etwas Screentime bekommt, nach wie vor eine saucoole Wasserhexe.

Fazit:

Mir bleibt das DCEU als diese seltsame "Rockstar-Mirrorverse-Version" des MCU im Gedächtnis. Ein Universum voller problembehafteter, versoffen-kantiger Kerle und Filme, die oftmals alles andere als perfekt, aber zumeist extrem unterhaltsam waren (wenn auch nicht zwingend immer aus den richtigen Gründen). Und so werde ich auch Aquaman - Lost Kingdom als finalen Eintrag im Kopf behalten.

2 Stunden voller, oftmals leicht holprigem aber nie langweiligem, Spaß mit einem Jason Momoa in Hochform im Zentrum, der den Film mühelos schultert und mich als Zuschauer grinsend mitreißt.

Von mir gibts 4/5 Hüte bzw 8/10 Punkte

und eine letzte Empfehlung im nun leider begrabenen DCEU. Der macht Laune, auch in 3D!

Aquaman - Lost Kingdom Bewertung
Bewertung des Films
810

Weitere spannende Kritiken

Mamma Mia! Kritik

Mamma Mia! Kritik

Poster Bild
Kritik vom 24.02.2024 von ProfessorX - 0 Kommentare
Das junge Paar Sophie (Amanda Seyfried) und Sky (Dominic Cooper) will heiraten. Doch vorher möchte die angehende Braut ihren Vater kennenlernen. Sie liest in den alten Tagebüchern ihrer Mutter Donna (Meryl Streep), die auf der griechischen Insel Kalokairi lebt. Dort findet sie heraus, da&s...
Kritik lesen »

Der Staatsfeind Nr. 1 Kritik

Der Staatsfeind Nr. 1 Kritik

Poster Bild
Kritik vom 24.02.2024 von ProfessorX - 0 Kommentare
Eigentlich läuft alles perfekt im Leben von Robert Clayton Dean (Will Smith). Der junge Anwalt ist angesehen, hat viel Geld, ein schönes Haus, eine liebende Ehefrau in Carla (Regina King) und einen gemeinsamen Sohn. Doch eines Tages gelangt er durch Zufall an ein brisantes Video. Dieses br...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
07.01.2024 01:17 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.925 | Reviews: 183 | Hüte: 613

@Tuvok:

2 Dinge:

1. Warum postest du das unter Meiner Review?

2. Mal den eigenen Text gegengelesen? Das ist sehr anstrengend zu lesen, so leid es mir tut. Mag gesprochen klargehen, aber geschrieben kann man dem kaum folgen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Tuvok : : Moviejones-Fan
07.01.2024 01:13 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 4 | Reviews: 25 | Hüte: 1

Aquaman: The Lost Kingdom

Also wenn ich von Teil 1 ausgehe de 160 Mille gekostet hat, 142 Minuten gedauert hat, eine super Geschichte geboten hat, 335 Mille in Amerika und 1,15 Milliarden weltweit eingespielt hat, könnte ich mir ja sagen, der 2. Teil der in so vielen Reviews zu hören und lesen war ist Schrott und darum hat der 205 Mille teure Film der mit seinen 122 Minuten, nur 92 Mill ein Amerika und 266 Mille weltweit eingespielt hat, ja der muss ein Flops ein, ist er ja auch genau, er müsste eigentlich 500 Mille einspielen, also das 2,5 Fache sagt man, damit er ein bisschen Erfolg hat.

Warum ist das passiert? Nun ja, die Schauspieler sind super, gibt nicht zu meckern, sie sehen gut aus, gilbet nicht zu meckern, sie spielen gut für die Rollen, ja passt, auch Amber Heard wo man sagt die ist wenig zu sehne hatte nur nötige Auftritte, NICOLE Kidman als Königin Mutter ist irgendwie ne alte Schabracke geworden egal, die Effekte super, die Unterwasserwelt super, der Bösewicht DDR von Sauron, nein vom anderen besessen ist super, die Dreizacke im Film, ja ich mag Excalibur, eh Dreizack, super, die Kostüme aus viel zu viel Metall und zu wenig Elastisch, super, die verschiedenen Orcs, eh Kreaturen, super, der Darth Vader Bösewicht, eh Manta, mit seinem zu breiten Helm, super, die Waffen aus Star Trek, eh aus Atlantis super nein wirklich, ich mag den Film er ist für mich nach „The Flash“ der beste letzte DC Film, ok ich mag auch „Justice League“ die lange Version, ich mag auch „Men of Steel“ und ich bin kein so super Fan von „Dark Knight“ weil zu düster aber ja der hier, bunt und ja einfach super, der hat mir gefallen.

Ein klein bisschen Handlung:

Einige Jahre nachdem er König von Atlantis geworden war, heiratete Arthur Curry Mera und bekam einen Sohn, Arthur Jr., während er sein Leben zwischen Land und Meer aufteilte. Unterdessen sucht David Kane weiterhin nach Rache an Arthur für den Tod seines Vaters und arbeitet mit dem Meeresbiologen Stephen Shin zusammen, um atlantische Artefakte zu finden. Er findet einen schwarzen Dreizack, der von ihm Besitz ergreift und dessen Schöpfer ihm verspricht, ihm die Macht zu verleihen, Arthur zu vernichten.

Fünf Monate später greift David Atlantis an und bricht in dessen Orichalcum-Reserven ein, um Shins atlantische Maschinen anzutreiben. Arthur erfährt, dass diese Verwendung von Orichalcum, das große Mengen an Treibhausgasen ausstößt, nicht nur die Temperaturen auf dem Planeten erhöht und zu extremem Wetter und einer Versauerung der Ozeane geführt hat, sondern bei Verwendung durch ein altes atlantisches Königreich auch beinahe zum Aussterben des Planeten geführt hätte. Um herauszufinden, wo David sich versteckt, befreit Arthur seinen Halbbruder Orm aus dem Gefängnis. Die beiden treffen sich mit dem Verbrecherboss Kingfish, der Informationen liefert, die zu einer Vulkaninsel im Südpazifik führen.

Auf der Insel stoßen Arthur und Orm auf den schwarzen Dreizack, von dem Orm verrät, dass er von Kordax erschaffen wurde, dem Bruder von König Atlan und Herrscher des verlorenen Königreichs Necrus, der nach einem gescheiterten Versuch, den Thron an sich zu reißen, mit Blutmagie eingesperrt wurde. Als ihnen klar wird, dass das Blut von Atlans Nachkommen Kordax befreien könnte, machen sich die beiden auf den Weg nach Amnesty Bay, wo sie erfahren, dass David Arthur Jr. entführt hat. Die Atlanter kommen mit der widerstrebenden Hilfe von Shin zu dem Ergebnis, dass Necrus‘ Gefängnis in der Antarktis liegt.

In Necrus kämpft Arthur gegen David, um zu verhindern, dass er Arthur Jr. verletzt, und David tötet Arthur fast, bevor Mera eintrifft und ihren Ehemann rettet.

Film und was weiß ich einige Infos:

Jason, der Hauptdarsteller war sehr dafür dass ein 2. Teil kommt, nicht wegen den 20 Mille Gage was er bekam oder so, sondern weil er einfach die Story mag und die Autoren haben dafür gestimmt, wie damals bei Christopher Reeve vor ur langer Zeit als Superman.

Übrigens als damals noch WALTER Hamada, der Chef von DCEU die Idee hatte, dass auch andere Superhelden auftauchen wenn es eine solche Fortsetzung gibt, der wurde halt seinen Job los und nichts wurde aus dem Plan, leider. Und wer sich jetzt wundert, übrigens ein guter Witz mit seinem Tarnanzug, muss man im Kino natürlich sehen, verraten tu ich nichts, der Anzug stammt aus den DC Comics aus einer Story aus 1986.

Das Einzige was sie verändert, haben gegenüber Teil 1, ja ok er hat ein Kind, die Story mit Arthur im Film ist lustig und dem Kleinen Racker, ja ich war froh, noch immer zu groß, aber Manta hat einen schlankeren Anzug und ich bilde mir auch ein der blöde Helm ist nicht so breit wie in Teil 1, das war ja echt furchtbar, und man hat es einer Comicserie angepasst übrigens wo er so ähnlich wie im Film aussieht auch mit dem Rücken Ragten Treibstoff Paket oder wie man das nennt.

Neu ist dass man aus den 1967 er Comics, wo über Aquaman dem Herren der 7 Weltmeere berichtet wird, das Seepferd Ross Storm dabei ist, das fand ich eine gute Idee, natürlich muss man jetzt nicht logisch denken und sagen wieso hat die Welt mit 8 Milliarden Einwohner noch nie was von Atlantis und allem entdeckt wo doch der Mensch schon 11.000 Meter unter dem Meer war.

Ja der film war teuer was auch kein Wunder ist, da die Special Aufnahmen übrigens mit 100 Kameras gemacht wurden und der tolle Regisseur der Fast Serie, James Wan, hat übrigens einiges neu für den Film erfunden weil sich die Schauspieler in Teil 1 so abgeplagt haben, ja wieso nicht, Verbesserungen sind immer gut.

Eines war nicht so gut, Kishon, das eine Mitglied vom Rat in Atlantis ist in den Comics ein Hai und im Film ein Mensch, schade eigentlich, denn ich bin der Meinung man sollte immer auf die Originalrezepte oder Ideen zurückgreifen wenn man einen Film macht wie diesen hier aber egal.

Und mit Imax Kameras wurde er gedreht in 1,90:1 und nicht in 2,39:1 wie im Vorgänger Film, vom Format her, so konnte man einfach mehr sehen. Übrigens Orichalcum gibt es wirklich, das ist Bergkupfer und ja im Botanischen Bereich eine Heuschreckenart, die sieht man stark vergrößert auf der Insel, fand ich auch super die Idee, da hätte man so viele Monster einbringen können aber egal.

In den griechischen Sagen ist dieses Metall übrigens eines aus Atlantis und sehr sagenumwoben und In den Comics hieß König Atlans Bruder Orin und Kordax war sein Onkel. Mich hat gewundert das Amber Heard im Film auftaucht wo doch damals 1,5 Millionen Unterschriften geseammelt wurden, damit sie vom Film entfernt wird, aber sie tauchte auf, nicht zu oft, was eh gut ist da es ein Comic Männer Film ist.

Hätte Willem Dafoe nicht einen andere Film derzeit gemacht, wäre er als Nuidis Vulko aus Teil 1 wieder mit von der Party gewesen. Gedreht wurde in Leavesden in London in 5 Hallen mit einem Mega großen Tank übrigens. Was auch den Film interessant macht, man hat sich an alten SF und Monster Filmen ein bisschen orientiert damit man irgendiwe ein altertümliches Flair einfangen kann was ich super fand, und darum gefällt mir der auch übrigens.

Ja, viele haben im Film kritisiert dass die Chemie zwischen den 2 ungleichen Brüdern wo Orm auf einmal brav ist blöd war, oder dass man Fastfood erwähnt ja und wo ist das Problem er ist ja, also Arthur auf der Land Welt gewesen und lebte dort, das mit dem Kind fand ich übrigens super, und auch die Sorgen fand ich süß und lustig. Man sagt die Bösewichte sind dieselben, stimmt aber das mit dem Necrus und ja das ganze fand ich super und auch wie der aussah, oder die 2 Brüder, super Story, nettes Märchen ich fand es gut, aber bitte ist nicht jedermanns Sache, ich habe den Film genossen, mir hat er gefallen. Viele haben die Effekte kritisiert, die ich gut fand, auch die Unterwasserwelt fand ich gut wenn auch unrealistisch, wie das ganze egal, er war bunt er war schrill nicht übertrieben ich fand ihn gut, dann die ganzen Ideen die fand ich auch gut, und auch die Chemie zwischen allen, ja ok die Dialoge sind eifnacn ja und? Und der Bösewicht war so richtig kein richtiger, ja gefährlich war er nicht im Film aber egal er war nicht übel, ich fand ihn eh gut, ja mir hat er halt gefallen.

Ja im Großen und Ganzen was soll man sagen? Ja vieles wird nicht zur Gänze erklärt, hier hätte man im Film ruhig mehr Vorgeschichten bringen können, 20 Minute mehr hätten dem Film nicht geschadet, ein bisschen anders gedreht mehr und mehr vom Land, wo sind die Menschen, wieso mischt sich keiner ein? Keine Ahnung wieso weiß keiner was und am Ende war, das zu schnell und nach dem Abspann sitzen bleiben, aber im Großen und Ganzen kann ich sagen, mir hat er gefallen und 90 von 100 Punkten vergebe ich.

Forum Neues Thema
AnzeigeY