Anzeige

Avatar - Der Herr der Elemente

Reviews Details Trailer Galerie News
Userreview von FlyingKerbecs

Avatar - Der Herr der Elemente Review

Avatar - Der Herr der Elemente Review
1 Kommentar - 18.10.2020 von FlyingKerbecs
In dieser Userreview verrät euch FlyingKerbecs, wie gut "Avatar - Der Herr der Elemente" ist.

Bewertung: 5 / 5

Zu meiner absoluten Lieblingsserie und eine der besten Serien aller Zeiten ist eine Kritik längst überfällig und hier ist sie nun, daher viel Spaß beim Lesen. smile

Einführung

Ich weiß nicht, seit wann ich die Serie nun schon schaue, Staffel 1 ist Anfang 2005 erschienen, da war ich fast 7. So früh habe ich sie aber denke ich noch nicht gesehen. Ich schätze mal so mit ca. 11-12 Jahren bin ich auf sie im Fernsehen gestoßen und es hat sicher nicht lange gebraucht, bis mein Bruder und ich sie geliebt haben. Mit der Zeit liebten wir die Serie immer mehr, haben die Folgen verschlungen und auch die Wiederholungen immer geschaut, sofern wir die Zeit dazu hatten.

So lief es dann die ganzen Jahre über, wir konnten nie genug von der Serie bekommen und mit Korra war es dann ähnlich, wenngleich wir sie nicht so gut fanden wie die Original-Serie.

Avatar – Herr der Elemente ist ein Meisterwerk in jeder Art und alles andere als „nur eine Kids-Show“. Sie ist die pure Perfektion und für Menschen jeden Alters geeignet.

Nachfolgend nun meine ausführliche „Kritik“:

Intro

Fangen wir mit dem Intro an, das alleine hat schon einen eigenen Punkt verdient.

„Wasser, Erde, Feuer, Luft. Vor langer Zeit lebten alle vier Nationen zusammen in Harmonie. Doch dann erklärte uns die Feuernation den Krieg und alles änderte sich. Nur der Avatar, Herr der 4 Elemente, hätte sie aufhalten können. Aber als die Welt ihn am meisten brauchte, verschwand er. Einhundert Jahre vergingen und mein Bruder und ich entdeckten den neuen Avatar, einen Luftbändiger namens Aang. Auch wenn er über enorme Fähigkeiten verfügt, er muss noch eine Menge lernen, bevor er jemandem helfen kann. Aber ich glaube daran, dass Aang diese Welt retten wird.“

Was ich gerade zitiert habe ist das 3. Intro der Serie und das, welches am häufigsten, nämlich ab Episode 6 bis zur letzten Episode, verwendet wurde. Folge 1 und die Folgen 2-5 haben ein anderes, aber sehr ähnliches Intro.

Es fasst die Vergangenheit und Gegenwart sowie Zukunft kurz und knapp zusammen und gibt einem einen groben Überblick über das Geschehen.

Diese Intros verbunden mit den gezeigten Szenen und der Musik hypen einen schon dermaßen auf die kommende Episode, dass es kaum auszuhalten ist.^^

Ein perfektes Intro und eines der besten aller Zeiten.

Story

Zu der Story will ich nicht allzu viel sagen, ich setze voraus, dass jeder, der das hier liest, die Serie gesehen hat und wenn nicht, wieso seid ihr dann noch hier?? Hört sofort auf zu lesen und schaut euch die Serie an!! tongue-out

Ja also grob gesagt geht es in der Story um Aang, welcher in sehr kurzer Zeit neben Luft, was er schon kann, die Elemente Wasser, Erde und Feuer meistern muss um gegen den Feuerlord anzutreten, welcher mit Hilfe eines Kometen, der die Kraft aller Feuerbändiger sehr verstärkt, den schon 100 Jahre andauernden Krieg endlich gewinnen will.

Während dieser Zeit lernt Aang nicht nur neue Freunde kennen, sondern erlebt auch viele Abenteuer, welche ihm helfen, sich in jeder Art weiterzuentwickeln.

Am Ende führt alles auf ein episches Finale zwischen ihm und Ozai, den Feuerlord, hin, welches Aang gewinnen und so den Krieg beenden und die Welt retten kann.

Der Kreis ist somit geschlossen, die Story endet auf ihrem Höhepunkt was die Story, die Animationen, den Soundtrack, die Kämpfe und die Emotionen angeht. Ein perfektes Finale und eines der besten Serienenden aller Zeiten.

Aber nicht nur das Ende ist perfekt, der Weg dahin war es ebenso. Das Finale der ersten und zweiten Staffel war ebenfalls klasse, wenn auch natürlich nicht so super wie das Serienfinale.

Charaktere und Charakterentwicklung

Die Charaktere der Serie sind allesamt super, von den Hauptcharakteren über die Nebencharaktere bis hin zu den Antagonisten gibt es keine Schwachstelle, einfach großartig geschriebene Charaktere.

Auch die Charakterentwicklung ist klasse.

Da beides recht nah beieinander liegt, nehme ich die beiden Punkte zusammen.

Die Hauptcharaktere sind das Team Avatar, bestehend aus Aang, Katara, Sokka und Toph (am Ende auch Suki und Zuko). Alle sind verschieden, aber auch wichtig und tragen ihren Teil zum Team bei. Trotz gelegentlicher Differenzen halten sie zusammen und sind ein super Team, eine Familie. Jeder hat herausragende Talente und einen guten Charakter, alle entwickeln sich im Laufe der Serie weiter. Die größte Charakterentwicklung findet wohl bei Aang und vor allem Zuko statt. Alle Entwicklungen sind gut und nachvollziehbar.

Appa und Momo zählen natürlich auch zu den Hauptcharakteren und trotz, dass sie „nur Tiere“ sind, sind sie nicht weniger wichtig in Bezug auf die Story und die anderen Charaktere.

Es gibt viele Nebencharaktere in der Serie und alle haben eine bestimmte Rolle zu spielen und sind wichtig. Iroh ist der beste und wichtigste, mein Lieblingscharakter und einer der besten aller Zeiten. Ohne ihn wäre Zuko vermutlich nie auf Aangs Seite gewechselt. Das ist aber bei weitem nicht das einzige, was man Iroh zu verdanken hat, aber ich will nicht zu ausführlich werden, ihr kennt ihn ja.

Animationen

Natürlich sind auch die Animationen klasse, nicht nur von der Qualität her, sondern auch vom Zeichenstil. Die Serie ist schön gezeichnet, das Design der Charaktere ist gut, verschiedene Gesichtsausdrücke und Emotionen werden gut und teils auch lustig dargestellt. Die farbliche Gestaltung ist klasse und gerade bei Szenen wie am Ende der 1. Staffel mit dem blauen Mondgeist und der rot und dann grau gefärbten Welt oder Ende der 3. Staffel der Kampf von Zuko und Azula sowie Aang und Ozai, das sieht einfach wunderbar aus. Da gibt es natürlich noch viel mehr Beispiele.

Soundtrack

Als ob alles andere nicht schon perfekt wäre, kommt da noch ein ganz wichtiger Part, der Soundtrack. Auch dieser ist einfach nur spitze und gehört zu den besten Soundtracks aller Zeiten. Ob lustig, dramatisch, traurig, emotional, episch, kämpferisch, alles ist dabei und er ist immer passend und zugleich großartig.

Hier mal ein paar meiner Favoriten:

Das Opening Theme.

Das Agni Kai von Zuko und Azula.

Der große Meeresgeist Staffelfinale Staffel 1

Aang im Avatarzustand

Aang vs Ozai Theme

Und viele mehr.

Hier noch ein Link zu einer Playlist mit dem ganzen Soundtrack.

Emotionale Ebene, Ton und Atmosphäre

Natürlich überzeugt die Serie auch hier in voller Länge.

Man lacht, man trauert, man vergießt die ein oder andere Träne, man fiebert mit, ist begeistert, hat Spaß, Angst, es sind alle Emotionen vertreten.

Der Ton der Serie ist (da sie „eigentlich“ eher für Kinder ist) überwiegend fröhlich und kaum ernst, dramatisch oder düster gehalten, was ich super finde. Natürlich gibt es aber auch entsprechend ernste, dramatische und düstere Momente, immer an der passenden Stelle und super gemacht.

Der Humor der Serie ist absolut großartig, wobei selbst das ist noch untertrieben. Weltklasse Humor und das konstant über die ganze Serie hinweg, da habe ich echt noch nichts Vergleichbares gesehen und gerade mich mit meinem Humor kann die Serie da auch voll abholen. Da können sich alle „Komödien“ ne fette Scheibe von abschneiden.

Epische Momente und Gänsehaut-Szenen gibt es auch zur Genüge, wie auch großartige Kämpfe, die zudem sehr gut und sogar realistisch aussehen und die Bewegungen der verschiedenen Nationen kann man klar voneinander abgrenzen und jede hat ihren eigenen Stil, einfach klasse.

Der Soundtrack verstärkt natürlich die jeweiligen Emotionen und Momente, das Zusammenspiel aller Punkte ist einfach hervorragend.

Man fühlt einfach total in allem mit und ich merke das bei meinen Rewatches, selbst bei eher kleinen Momenten bekomme ich manchmal schon feuchte Augen und Gefühlsausbrüche, das ist auch einzigartig unter allen andere Filmen und Serien, die ich bisher geschaut habe.

Fantasy und die Avatar-Welt

Die Art der Fantasy in der Serie gefällt mir auch super.

Es ist klar definiert, es gibt 4 Hauptbändigungsarten und jede Bändigungsart hat noch ein paar Nebenbändigungsarten, welche aber nicht jeder Bändiger hat. Zudem gibt es noch spezielle Fähigkeiten wie das mit den Vibrationen von Toph, das Energiebändigen, Brandbändigen usw.

In Korra gibt es dann noch ein paar mehr Dinge, aber da das in dieser Serie nicht vorkommt, gehe ich darauf nicht weiter ein.

Die restliche Fantasy in der Serie gefällt mir ebenso. Coole, interessante Kreaturen, Gerätschaften, Orte, Personen mit speziellen Fähigkeiten, die Geisterwelt etc.

Die ganze Welt an sich finde ich einfach toll, zeitlich gesehen liegt es ein paar Jahrhunderte von der aktuellen Zeit aus gesehen zurück. Ich mag es, wenn Filme und Serien in so einer Zeit spielen.

Die Geisterwelt ist dann nochmal etwas ganz Spezielles, sie ist sehr interessant, kreativ aber auch gruselig.

Fazit

Es gibt noch so viel, was ich über die Serie schreiben könnte, was ich loben könnte, was ich liebe. Aber alles in Worte zu fassen und überhaupt dass mir alles einfällt, ist unmöglich.^^ Zumal ich eh kein Mann großer und vieler Worte bin und gut im Verfassen von solchen Texten bin ich ebenfalls nicht, aber für meine Lieblingsserien- und Filme mache ich das gerne.

Aber ich denke, ich habe genug geschrieben und es ist deutlich geworden, wie sehr ich die Serie liebe und wie gut ich sie finde. Und egal wie viel oder ausführlich ich schreibe, der Serie kann ich eh nie gerecht werden.^^

In so ziemlich allen Belangen absolute Spitze, in manchen Belangen vermutlich auf ewig unübertroffen und definitiv eine Serie, die für Menschen jeden Alters geeignet ist und bei weitem nicht nur eine „Kids-Show“.

Der Wiederschauwert ist auch sehr hoch, aber zu oft in kurzer Zeit sollte man die Serie besser nicht schauen, sonst geht vielleicht doch irgendwann die Luft raus, ist wie mit den Lieblingssongs. Ich werde die Serie daher nur alle paar Jahre mal schauen, damit ich sie mein Leben lang noch voll genießen kann. Mit den Herr-der-Ringe-Filmen werde ich das z.B. auch tun. smileheart

Abschließend möchte ich nun noch sagen: Ich kann Avatar – Herr der Elemente wirklich jedem empfehlen. Bin ja eigentlich nicht jemand der sagt, man muss oder sollte etwas gesehen haben, aber hier mache ich ne Ausnahme. Wer gerne Filme und Serien schaut muss sich einfach Avatar ansehen, die beste Serie aller Zeiten sollte man sich nicht entgehen lassen und wenn man sie schaut, tut man sich selbst einen Gefallen. smile

Avatar - Der Herr der Elemente Bewertung
Bewertung des Films
1010
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Reviews

Raised by Wolves Review (Redaktion)

"Raised By Wolves" - Mama-Terminatrix vs. SciFi-Kreuzritter

Poster Bild
Kritik vom 18.10.2020 von Moviejones - 2 Kommentare
Wer via Sky TNT Serie schauen kann, sollte sich unbedingt Raised by Wolves anschauen, wenn man mal wieder eine frische und äußerst finstere SciFi-Dystopie anschauen will! Die ersten beiden Folgen (Premieren-Review hier) entstanden zudem unter der Regie von Ridley Scott, doch auch die rest...
Review lesen »

The Boys Review (Redaktion)

"The Boys" Staffel 2 - Mehr Schocker, coole Bad-Bitch

Poster Bild
Kritik vom 14.10.2020 von Moviejones - 9 Kommentare
Serienschöpfer Eric Kripke hat nicht zu viel versprochen, The Boys Staffel 2 legt einige Schippen drauf und lotet tatsächlich die Charaktere tiefer aus. Das Highlight der Amazon-Serie ist jedoch die neue Supe-Badass-Lady Stormfront, auch wenn auch all die anderen Charaktere spannende Entwi...
Review lesen »
Mehr Reviews
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
18.10.2020 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.600 | Reviews: 27 | Hüte: 238

Meine beiden absoluten Lieblingsserien sind Once Upon a Time und Avatar, zu OUaT hatte ich schon mal eine Kritik geschrieben, und vor ein paar Tagen ist mir eingefallen, dass eine für Avatar längst überfällig ist.^^

Ich hätte sie noch viel ausführlicher machen können oder sollen, aber sowas ist einfach nicht mein Ding. Hab getan, was ich konnte.^^

Hoffe, euch gefällt es und falls es doch welche lesen, die die Serie nicht kennen hoffe ich, sie damit überzeugt zu haben, mal einen Blick zu wagen. smile

Spoiler sind nicht enthalten, naja, außer das mit dem Endkampf, wobei das ja klar war, dass es daraus hinaus läuft.^^

#FuckCorona!!!!!!!!!!!!!!!

Forum Neues Thema
Anzeige