Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dirty Grandpa

Kritik Details Trailer Galerie News
Dirty De Niro

Dirty Grandpa Kritik

Dirty Grandpa Kritik
8 Kommentare - 05.02.2016 von Moviejones
Wir haben uns "Dirty Grandpa" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Dirty Grandpa

Bewertung: 3 / 5

Robert De Niro gehört zu den Akteuren, deren Name allein normalerweise einen seriösen Filmabend verspricht. Wer so an Dirty Grandpa, die neue Komödie von Dan Mazer (Das hält kein Jahr...!) rangeht, dem sei vom Kinobesuch dringend abgeraten. Es könnte ansonsten sein, dass man während des Guckens glaubt, De Niro sei frivolen Körperfressern zum Opfer gefallen.

Jason Kelly (Zac Efron) hat ein Auge auf den lukrativen Job in einer Anwaltskanzlei geworfen und auf die Tochter (Julianne Hough) seines Chefs, die er demnächst ehelichen will. Als seine Großmutter stirbt, verspricht er seinem Großvater Dick (Robert De Niro) mit ihm eine Tour nach Florida zu machen, doch das Rentnerparadies ist nichts für Opa: Der hat es auf den Spring Break in Daytona Beach abgesehen und wie zu erwarten ergeben zügellose Jugendliche und lüsterne Pensionäre eine explosive Mischung...

Trailer zu Dirty Grandpa

Dirty Grandpa Kritik

Poster, Clips und Trailer - schon die Werbekampagne zu Dirty Grandpa hält nicht hinterm Berg, was uns hier im Kino erwartet. Man kann sich sicherlich dran reiben, dass den Machern viel daran lag, die American Pie-Reihe und Paul Feigs (Brautalarm) vulgäre Filmmomente zu toppen. Aber so banal der Film auch daherkommt, allein Robert De Niro mit dieser "Jetzt-ist-alles-scheißegal"-Attitüde zu erleben, der frei nach dem Motto das Beste kommt zum Schluss agiert, brachte uns mehrfach zum Grinsen.

An seiner Seite Zac Efron, der Dirty Grandpa mit seiner schüchternen Art erdet und erst von Opa aus dem Tränental geholt werden muss. Vieles ist vorhersehbar und auch das Ende überrascht nicht wirklich, aber der Film verspricht Spaß und reiht Spruch um Spruch unter der Gürtellinie aneinander, immer mal wieder zum Nachteil von Efrons Jason. Der sieht selbst mit einer Plüschbiene zwischen den Beinen immer noch heiß aus und zementiert mit Dirty Grandpa seinen Ruf als partygeiler Twen. Er wirkt reifer als früher, aber wir wünschen ihm beizeiten eine weitaus geschmeidigere Rollenwahl.

In US-Kritiken ist häufiger das Wort "offensive", also "anstößig" bzw. "beleidigend" zu lesen, aber da drüben ticken die Uhren mitunter eh anders. Wer sich in diesen Film setzt, weiß was einen erwartet. Empfindliche Gemüter also einfach drüber hinwegsehen oder gar nicht erst reingehen, denn für die ist Dirty Grandpa auch nicht gemacht. Bewundernswert dennoch, wie wenig Schamgefühl die Macher hatten, denn so manche Worte kommen nicht jedem einfach über die Lippen und ja, auch der Gedanke an Gerontensex dürfte nicht auf breite Gegenliebe stoßen. Dahingehend ziehen wir direkt den Hut vor dieser Klamotte, die sich für nichts zu schade ist.

Dirty Grandpa Bewertung

Man kann viel Negatives über Dirty Grandpa sagen und nichts, aber auch wirklich nichts ist neu an diesem Film. Aber auf irgendeine obszöne Art und Weise ist es amüsant, den seriösen Robert De Niro - Der Pate 2, Wie ein wilder Stier, Cop Land!!! - derart zügellos und vulgär zu erleben. Hat er sich noch was zu beweisen? Nein. Wird er Spaß beim Dreh gehabt haben? Ja sicher! Wer also Bock auf Party und obszöne Dialoge hat, der ist hier auf jeden Fall richtig.

Dirty Grandpa Bewertung
Bewertung des Films
610

Weitere spannende Kritiken

Troll Kritik (Redaktion)

King Troll Kong!

Poster Bild
Kritik vom 01.12.2022 von Moviejones - 1 Kommentar
Für den einmaligen Genuss ist Troll durchaus sehenswert und es ist löblich, dass sich Netflix entschloss, ein wenig europäische Folklore ins Streamingprogramm zu nehmen. Leider hat man sich beim Drehbuch wenig Mühe gegeben und so ist aus der guten Idee nur ein Sammelbecken von be...
Kritik lesen »

Violent Night Kritik (Redaktion)

Was muss, das muss

Poster Bild
Kritik vom 30.11.2022 von Moviejones - 4 Kommentare
Du magst Weihnachtsfilme mit dem gewissen Etwas? Ausgefallene, Sprüche klopfende Männer mit Rauschebart, die auch mal zupacken können? Dann ist Violent Night genau das Richtige für dich! David Harbour spielt Santa Claus mit viel Witz und Drama und zeigt den bösen Jungs, was ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
CMetzger : : The Revenant
10.02.2016 07:56 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 3.419 | Reviews: 11 | Hüte: 218

@ferdyf:

Da geb ich Dir vollkommen Recht, diese Szene war echt schockierend... da muss man erst einmal mit klar kommen, solche Worte von DeNiro zu hören... aber ja, ich werde berichten, wenn ich den Film gesehen habe... eventuell sogar in Form einer Kritik. :-)

@General:

Das ist wohl wahr, da kommt nicht wirklich was Gutes in den letzten Jahren von DeNiro...zumindest nichts, was seiner würdig ist... was haben wir denn da... Dirty Grandpa, Joy, Silver Linings, Zwei vom alten Schlag, Malavita, Last Vegas... alles mehr oder weniger Durchschnitt oder er geht im Cast unter...

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
09.02.2016 21:25 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.661 | Reviews: 0 | Hüte: 51

Mhm, ich weiß nicht. Ich würde De Niro gerne mal wieder in einem richtig guten Streifen sehen. Noch ist es nicht zu spät.

Dieser Film hier maximal Heimkino.

Avatar
ferdyf : : Alienator
09.02.2016 16:03 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.600 | Reviews: 7 | Hüte: 91

@cmetzger ich fand den auch nicht schlecht, aber wenn ich höre wie de niro im trailer "ich will ficken, ficken, ficken" ruft, dann ist ausleihen wirklich die einzige option neben ignorieren. ich stehe auf so superbad, 21 jumpstreet humor, aber das scheint wirklich nur auf das eine hinauszulaufen. falls der film doch mehr zu bieten hat, lass es mich wissen

Avatar
CMetzger : : The Revenant
09.02.2016 14:37 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 3.419 | Reviews: 11 | Hüte: 218

Ja, den werd ich mir definitv gönnen... im Kino wohl nicht, oder eventuell spontan... wobei mein letzter spontaner Kinobesuch mich in die Pixelshölle gebracht hat, das war heftig...

Aber hier, ja, der Humor reiht sich doch ein in Superbad, 21 Jump Street, 22 Jump Street, Bad Neighbours... da wunder es mich eigentlich, dass hier weder GewichtsJoJo Jonah Hill, noch Mister Unlustig Seth Rogen mit ihm spiel sind... aber den HighSchoolMusical-Schönling Efron haben sie im Boot, nur scheint der hier die verweichlichte Weichei-Schwiegersohn-Nummer zu spielen und DeNiro hier er BadAss ist... ja, könnte was werden... muss man sich drauf einlassen...dann geht der Film klar :-)

Avatar
ferdyf : : Alienator
05.02.2016 15:54 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.600 | Reviews: 7 | Hüte: 91

ich dachte mir auch, dass dieser film etwas unter de niros niveau ist, und im trailer habe ich efron die rolle nciht wirklich abgekauft. ich schaue mir den an,sobald der in der videothek steht

Avatar
Oberlamer : : Moviejones-Fan
05.02.2016 13:14 Uhr
0
Dabei seit: 28.11.12 | Posts: 653 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Nach dem Trailer dachte ich folgendes: mit einem Kumpel und ein paar Bier wird er mich prächtig unterhalten. Genau das habe ich erwartet und scheinbar wird er genau das liefern, im Heimkino.

Avatar
sittingbull : : Häuptling
05.02.2016 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.587 | Reviews: 6 | Hüte: 61

Schöne Kritik! Gut geschrieben, gut auf den Punkt gebracht was einen dort erwartet! laughing

Zum Film hab ich eine durchwachsene Meinung. Last Vegas fand ich nicht so toll. Das war eher durchschnittlich. Der hier sieht ganz amüsant aus. Diese dummen Komödien sind manchmal recht unterhaltsam (American Pie, Bad Neighbours etcetc.)...also daheim werde ich wohl mal einen Blick riskieren! smile

Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Avatar
Shred : : Halbtags-Nerd
05.02.2016 09:54 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.652 | Reviews: 15 | Hüte: 92

Ich weiss nicht, meine Art von Humor ist es irgendwie nicht und bei der Vorschau im Kino war irgendwie fremdschämen angesagt. Man möchte De Niro eigentlich bedauern das er seit Jahren nur noch solche Dummbatz-Filme macht und die Zeiten wo sein Name für großes Kino stand endgültig vorbei sind. Andererseits, ihn scheint es nicht sonderlich zu jucken und vielleicht hat er wirklich seinen Spass dabei...sei ihm gegönnt. Der Spass überträgt sich leider nur nicht auf mich

Forum Neues Thema
AnzeigeN