AnzeigeN
AnzeigeN

Freitag der 13.

Kritik Details Trailer Galerie News
Jason is Back

Freitag, der 13. Kritik

Freitag, der 13. Kritik
0 Kommentare - 17.02.2009 von X-Flame1981
In dieser Userkritik verrät euch X-Flame1981, wie gut "Freitag der 13." ist.

Bewertung: 4 / 5

29 Jahre sind vergangen…nach dem Original von Sean S. Cunningham kam nun das Remake vom deutschen Regisseur Marcus Nispel in die Kinos.

Cool fand ich schon mal die Idee dass der Film auch richtig schön passend zum Freitag den 13. raus kam. Ansonsten eigentlich alles so wie man es kennt…Teenie-gruppe die miteinander oder untereinander saufen, kiffen, *piep*, etc..

Die Darsteller machen ihre Arbeit gut, bleiben jedoch auch relativ blass und farblos. Derek Mears (Jason Darsteller) und dein einem oder anderem vielleicht bekannt aus „The hills have eyes 2“ macht seine Sachen auch ordentlich, er tut das was er am Besten kann…Teenies nieder metzeln. Im Vergleich zu seinen Vorgängern ist er schneller unterwegs und auch schlauer (baut Fallen), was ich aber durchaus als positiv sehe.

Die Morde sind zwar brutal aber nicht übertrieben sadistisch dargestellt wie man es aus anderen Filmen kennt. Schockeffekte sind handwerklich gut gemacht und passend…meist aber auch schon vorhersehbar.

Fans der Reihe denk ich mal werden den Film mögen…ich wurde zumindest gut unterhalten und kann nur sagen Jason is Back.

Bewertung: 80%
Freitag, der 13. Bewertung
Bewertung des Films
810

Weitere spannende Kritiken

Bad Lieutenant Kritik

Bad Lieutenant Kritik

Poster Bild
Kritik vom 31.01.2023 von ProfessorX - 0 Kommentare
Ein Polizist (Harvey Keitel) in New York nutzt seine Machtposition schamlos aus und verliert sich im Rausch von Macht, Sex und Drogen. Ebenso neigt er zu illegalen Sportwetten und bekommt es so mit dem organisierten Verbrechen zu tun. Als eines Tages eine Nonne (Frankie Thorn) vergewaltigt wird, wir...
Kritik lesen »

The Son Kritik

The Son Kritik

Poster Bild
Kritik vom 30.01.2023 von ProfessorX - 8 Kommentare
Der siebzehnjährige Nicholas (Zen McGrath) schwänzt die Schule. Seine geschiedenen Eltern Kate (Laura Dern) und Peter (Hugh Jackman) machen sich Sorgen. Daher zieht der Junge nun zu seinem Vater, der mit seiner neuen Frau Beth (Vanessa Kirby) ein Kind erwartet. Doch die Beziehung der beide...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN