Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Jojo Rabbit

Kritik Details Trailer Galerie News
Hitlers Bester

Jojo Rabbit Kritik

Jojo Rabbit Kritik
8 Kommentare - 22.01.2020 von Moviejones
Wir haben uns "Jojo Rabbit" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Jojo Rabbit

Bewertung: 4 / 5

Ein tanzender Hitler. Bücherverbrennung, die Spaß macht. Modebewusste Nazis. Und mittendrin ein kleiner Hitlerjunge, der ein jüdisches Mädchen hasst und lieben lernt. Jojo Rabbit ist eine knallende Ohrfeige, die zugleich zum Lachen als auch Weinen anmutet. Ein tragikomischer Blick zurück, Satire, die schmerzt, und Taika Waititi womöglich einen Oscar für das Beste adaptierte Drehbuch einbringt.

Jojo Rabbit

Johannes "Jojo" Betzler (Roman Griffin Davis) ist ein zehnjähriger begeisterter Hitlerjunge. So begeistert, dass sein imaginärer Freund Adolf Hitler ist, der dem Kleinen souffleusenartig in allerlei Situationen mit Rat und Tat beisteht. Jojos Mutter (Scarlett Johansson) versucht ihrem Jungen mit viel Liebe beizubringen, dass sein Fanatismus in die Irre führt, doch Jojo lässt sich nicht beirren. Eines Tages entdeckt er im Obergeschoss ihres Hauses ein jüdisches Mädchen, das sich vor den Nazis versteckt. Was tun: Abwarten? Oder ein wahrer Deutscher sein und die Brut verpfeifen?

Trailer zu Jojo Rabbit

Jojo Rabbit ist die filmische Adaption des Romans "Caging Skies" von Christine Leunens. Taika Waititi, der bei dem Film auch Regie führt, adaptierte die Buchvorlage und schuf eine Abrechnung mit Hitler, die es so noch nicht gab. Er ist wieder da ist skurril, Das Leben ist schön tragikomisch, aber hier werden auf unverkennbare Weise Klamauk, schicksalhafte Fügungen und grobe Fakten der letzten Kriegsmonate zu einem Potpourri an Blödsinn verarbeitet, das faszinierenderweise ganz viel Herz hat und berührt. So viel Herz, dass man sogar ein bisschen Sympathie für Hitler empfindet, der wie der liebe bärtige Nachbar von nebenan immer dann reinschneit, wenn man sich das Knie aufgeschürft hat oder an seinen Fähigkeiten zweifelt.

Grandios besetzt von Waititi erleben wir eine Persiflage auf den Führer, die sich gewaschen hat. Vor allem bestärkt durch die Dialoge der SS und Gestapo, z.B. wenn von Hitlers (berühmtem) fehlenden Testikel gesprochen wird oder die ganzen Anweisungen wie Bücherverbrennung und Rekrutierung der Jüngsten im Zuge des finalen Aufbäumens die Schande der Bande aus dem Führerbunker so sichtbar machen.

Ein wirklich traumhaftes Ensemble unterstützt Waititi, darunter allen voran die Oscar-nominierte Scarlett Johansson, Sam Rockwell, Stephen Merchant, des Weiteren Rebel Wilson sowie Alfie Allen, und nicht zu vergessen der kleine Hauptdarsteller Roman Griffin Davis sowie sein guter Kumpel Yorkie, absolut knuffig gespielt von Archie Yates. Besonders Rockwell und Merchant haben es uns angetan, die das Tüpfelchen auf dem i sind und mit ihrem ureigenen Understatement die Szenen perfektionieren.

Für 6 Oscars ist Jojo Rabbit nominiert und wir hätten nichts gegen eine Überraschung einzuwenden. Der Film ist lustig, anrührig, ohne kitschig zu sein, und besticht mit einer wundervollen Besetzung. Selten wurde das Dritte Reich so menschlich gezeigt, selten lagen Witz, Schock und Scham so nah beieinander. "Komödie ist Tragödie plus Zeit" wusste schon Woody Allen - und Waititi und Leunens gelingt das Kunststück, die Hitlerzeit in ihrer Absurdität vorzuführen, ohne aber das Ganze als banalen Fliegenschiss der Geschichte abzutun.

Jojo Rabbit Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Onward - Keine halben Sachen Kritik (Redaktion)

Ausgebüxt

Poster Bild
Kritik vom 24.02.2020 von Moviejones - 5 Kommentare
Natürlich lag es nahe, den deutschen Titel von Onward mit Sprüchen wie "Keine halben Sachen" oder "Dieser Roadtrip geht in die Hose" zu untermalen. Zu reizvoll war für Disney Deutschland das Naheliegende, und ja, es klingt ja auch zu lustig. Aber wie so oft st...
Kritik lesen »

The Gentlemen Kritik (Redaktion)

Gut gebrüllt, Löwe

Poster Bild
Kritik vom 23.02.2020 von Moviejones - 5 Kommentare
Was für ein arschcooler Film! Dass es Guy Ritchie kann, hat er schon mehrfach bewiesen, aber Fans seines Snatch - Schweine und Diamanten werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Der unkonventionelle, äußerst unterhaltsame Drehstil des Regisseurs paart sich mit einer Truppe grand...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
01.02.2020 12:04 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.203 | Reviews: 33 | Hüte: 79

@professorx

Nein, das habe ich nicht behauptet, das kam nur falsch an, wie ich bereits erklärte.

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
01.02.2020 09:52 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 486 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@eli4s

Naja, du behauptest, dass eben vielen Leuten damals nicht bewusst war, was Hitler wollte. Und dem kann ich nicht zustimmen, weil Hitler schon ziemlich eindeutig in seiner Rhetorik war.

Abseits dessen sollte man das Thema trotzdem nicht einfach so Ad acta legen. Nur finde ich man sollte es grundsätzlich mal anders angehen. Da es zwar im Grundsatz viele parallen zwischen Heute und damals gibt, die Probleme jedoch auch noch ganz anders gelagert sind. Wäre es nicht wesentlich sinnvoller Filme über den pervertierten Kapitalismus zu machen, oder die Gründe hinter den Flüchtlingsströmen? Ich denke schon, aber damit würde sich Hollywood auch selbst entlarven...

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
31.01.2020 13:39 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.203 | Reviews: 33 | Hüte: 79

@professorx

Also eigentlich habe ich genau das gemeint. Da hast du mich falsch verstanden - vielleicht habe ich dich zuvor auch schon falsch verstanden?

Wenn du von dem offensichtlichkeit sprachst, dass Hitler der böse ist, habe ich genau das gemeint, dass das für viele eben nicht offensichtlich ist. Dass viele Leute das gut fanden und auch genau wussten, was sie da taten.

Also da sind wir auf einer Linie. Im übrigens habe ich den Film mittlerweile gesehen und hatte auch so meine Probleme damit.

Generell sage ich aber immer noch, dass wir Filme zum thema weiterhin brauchen... Wenn vielleicht jojo rabbit auch nicht zu den besten Beispielen gehört

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
31.01.2020 12:02 Uhr | Editiert am 31.01.2020 - 12:07 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 486 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@eli4s

Pardon, aber diese Ansicht ist mir zu simpel. Man kann nicht sagen, dass die Menschen Ahnungslos waren und das alles gar nicht haben kommen sehen. Da verschiebt man nämlich auch Opfer- und Täter-Rollen. Sicherlich gab es einige, die so waren. Aber es gab eben auch genügend Leute, die diesen Krieg wollten. Überzeugte Nazis, die die Idiologie befolgten, weil sie ihnen gefiel. Und die Mehrheit wollte diesen Krieg. Das ist ein Fakt.

Und natürlich bin ich grundsätzlich für Filme über den zweiten Weltkrig zu haben, finde auch, dass man Diktaturen, und deren Wirkung auf die Masse gerne aufzeigen darf. Dann allerdings eher im Stile von Er ist wieder da. Was Taika Waititi da macht ist On the Nose-Oscargeschleime, bisschen Witz, Kitsch und Pathos... mehr nicht. Wie gesagt, der Film ist ok. Aber auch nicht mehr.

Zudem ist es heute kaum anders. Die Leute wissen ganz genau von was sie reden. Es ist ihnen nur einfach egal, sie sind verbittert, oder sonst irgendwas. Und es gibt ganz klar auch Menschen, die erstmal einen Hitler brauchen um zu verstehen, was das bedeutet. Denen wirst du aber auch nicht mit einem solchen Film beikommen können.

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
27.01.2020 17:46 Uhr
2
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.203 | Reviews: 33 | Hüte: 79

@professorx

in welcher es einem als großer Twist verkauft wird, dass Hitler der Böse war?Verstehe das nicht so ganz und finde auch nicht wikrlich, dass die Menschheit sowas gebraucht hat.

ohne den Film gesehen zu haben, ist dieser "offensichtliche" twist sehr vielen damals nicht ganz so bewusst gewesen, die da schön mitgemacht haben. Und heute fangen einige auch wieder mit dem selben Schwachsinn an. Von daher brauchen wir das unabhängig vom konkreten Film dringend.

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
27.01.2020 16:52 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 486 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Der Film war ok. Wobei nach wie vor die Frage im Raum schwebt warum man eine Komödie über den 2. Weltkrieg macht, in welcher es einem als großer Twist verkauft wird, dass Hitler der Böse war? Verstehe das nicht so ganz und finde auch nicht wikrlich, dass die Menschheit sowas gebraucht hat.

Avatar
Dude : : Moviejones-Fan
26.01.2020 19:30 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.17 | Posts: 29 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Habe gestern den Film gesehen und war begeistert. Wie Waititi den Hitler gibt...einfach köstlich und seine blaue Augenfarbe setzt noch einen drauf. Ein so ernstes Thema so umzusetzten, ohne das es albern wirkt..Hut ab. Wie sich die Beziehung zwischen dem jüdischem Mädchen und Jojo entwickelt, hat sehr viel Herz. Der ganze Cast, voralem Jojo Darsteller, waren überzeugend. Bei Johansson hätte ich einen grösseren Auftritt gewünscht. Auch nicht jeden Seitenhieb sass. Aber das schmälert nicht den Gesamteindruck, denn ich von diesem Film habe.

Avatar
xDieckoWx : : Moviejones-Fan
26.01.2020 02:57 Uhr
0
Dabei seit: 25.12.13 | Posts: 82 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ich kann es kaum erwarten, nachdem ich erst vor kurzen das erste Mal 5 Zimmer Küche Sarg gesehen habe, bin ich hier sehr gespannt, die Kritik liest sich auch super dazu. Donnerstag wird gleich gesichtet.

"Eine Motte ist auch nur ein hässlicher Schmetterling, du Rassist"

Forum Neues Thema