Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lincoln

Kritik Details Trailer Galerie News
Topbesetzter Geschichtsunterricht

Lincoln Kritik

Lincoln Kritik
34 Kommentare - 28.12.2012 von Moviejones
Wir haben uns "Lincoln" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Lincoln

Bewertung: 3 / 5

"Wenn Sklaverei nicht falsch ist, ist nichts falsch." - Abraham Lincoln, 1865.

Doch um die Sklaverei abzuschaffen und den verheerenden Bürgerkrieg zu beenden, muss Lincoln (Daniel Day-Lewis) es schaffen, den 13. Verfassungszusatz gegen eine starke Opposition, die Demokraten, durchzusetzen, denen die These der Gleichheit auch für Sklaven zu progressiv erscheint. Auch den Argumenten des für seine Radikalität schon berüchtigten republikanischen Kongress-Abgeordneten Thaddeus Stevens (Tommy Lee Jones) zeigen sich selbst Parteifreunde wenig zugänglich. Doch Lincoln braucht die Stimmmehrheit, und so setzt er all sein Verhandlungsgeschick und all seine ihm möglichen politischen Druckmittel ein, um neben den noch Unschlüssigen seiner eigenen Partei auch Stimmen der gegnerischen Demokraten gewinnen zu können. Derweil leidet seine Familie und Ehe mit Mary (Sally Field) unter diesem schon besessenen politischen Kampf...

Trailer zu Lincoln

Nach Die Farbe Lila, Schindlers Liste und Der Soldat James Ryan reiht sich Lincoln als weitere historische Verfilmung in Spielbergs Vita ein. Während jedoch die beiden letztgenannten Filme verdient vielfach Preise abräumten, ist der mit Daniel Day-Lewis, Tommy Lee Jones, Sally Field, Joseph Gordon-Levitt und noch manch anderem bekannten Gesicht topbesetzte Film zwar ein interessanter Einblick in die historischen Geschehnisse, politischen Intrigen und die Persönlichkeit des legendären Sklavenbefreiers, jedoch gestaltet sich dieser Einblick über weite Strecken der Filmlänge von rund 145 Minuten äußerst langatmig. Der Film verliert sich in endlosen Szenerien politischer Reden, denen in rhetorischer Schlagfertigkeit aber auch in alberner "Ich mache dich persönlich runter"-Manier Politiker des 19. Jahrhunderts den heutigen anscheinend in nichts nachstanden. Neben diesen und den skrupellosen Politintrigen zum Stimmenfang für einen guten Zweck bleibt zu wenig Raum für einen persönlichen Einblick in diesen Abschnitt von Lincolns Biografie, so dass den Zuschauer die Darstellung der Facetten von Lincolns Charakter als Vater und Ehemann nicht wirklich berühren können.

Keine Frage, die Darstellerriege von Lincoln ist beeindruckend und gibt überzeugend ihr Bestes, allen voran Daniel Day-Lewis (Mein linker FußThere will be Blood) als großartiger Staatsvater, der durchaus eines Oscars würdig wäre, sowie Tommy Lee Jones (Men in Black-Reihe), der als süffisant-radikaler Thaddeus Stevens eine fast schon bösartige Augenweide ist. Sehr glaubwürdig ist auch Lincolns Alterungsprozess zu beobachten, bei dem die Maske ganze Arbeit leistete. Spielberg, der neben der Regie auch produzierte, hat sich eigentlich mit einem legendären Präsidenten und einer spannenden Zeit der amerikanischen Historie ein erfolgversprechendes Thema für eine Verfilmung ausgesucht, die zum Teil auf dem Buch "Team of Rivals: The Political Genius of Lincoln" von Doris Kearn Goodwin basiert. Jedoch gestaltet sich nach einem guten Einstieg mit Einführung der Personen der Mittelteil äußerst langatmig. So spannend es ist, politische Druckmittel und Intrigen beim Stimmenfang zu verfolgen, ermüdet dies auf Dauer doch zu sehr, um sich vom Geschehen ausreichend fesseln zu lassen. Interessant ist dennoch das neue Bild, dass der Zuschauer von dieser legendären Persönlichkeit bekommt - denn was für ein knallharter Machtmensch Lincoln war, steht nicht in den Geschichtsbüchern. Für die Durchsetzung des besagten Artikels greift er im entscheidenden Moment zu einer Lüge, derer es in ihrer gewagten Art sicher nicht viele in der amerikanischen Historie gab. Und die wieder einmal die Frage, ob der Zweck die Mittel heiligt, auf den Plan ruft. Insgesamt beweist ein Film wie Lincoln erneut, dass Politik zu allen Zeiten ein dreckiges Geschäft war und ist. 

Neben den schon genannten Darstellern sind vor allem noch David Strathaim als Außenminister William Seward und Jared Harris als Ulysses S. Grant hervorzuheben. Sally Field (Nicht ohne meine Tochter) geht dem Zuschauer jedoch mit ihrer hysterisch leidenden Art der Mary Todd Lincoln zum Teil etwas auf die Nerven - auch wenn es genau das ist, was sie wohl darstellen soll und schon in früheren Filmen bewiesen hat, dass sie das wahrlich auch kann. Wie man es bei einem Spielberg-Film auch erwartet, ist das historische Szenenbild stimmungsvoll und überzeugend gestaltet. Der eigentlich spannende Vater-Sohn-Konflikt, der darstellerisch im Spiel von Day-Lewis und Gordon-Levitt (The Dark Knight Rises) überzeugt, ebenso wie die Ehekrise gehen jedoch im ausgedehnten Politreigen dramaturgisch zusehends unter. Ähnlich mag es auch im realen Leben des Präsidenten zugegangen sein, doch sollte es bewusst so inszeniert worden sein, ist dies ein wenig publikumsfreundlich gedachter Ansatz. 

Wir können sagen, dass Lincoln durchaus ein sehenswerter Film ist, der den legendären Präsidenten zudem auch in einem anderen, weniger bravourösen Licht zeigt. Vor allem Day-Lewis und Tommy Lee Jones halten den Schauwert auf einem hohen Level - doch Spielbergs bester Film ist es sicher nicht. Er kann im Vergleich mit früheren Werken wie Schindlers Liste und Der Soldat James Ryan nur verlieren, in denen es Spielberg weitaus mehr gelang, Historisches fesselnd und vor allem emotional berührend auf die große Leinwand zu bringen.

Lincoln Bewertung
Bewertung des Films
610
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Resident Evil - Welcome to Raccoon City Kritik (Redaktion)

Besser, aber nicht gut

Poster Bild
Kritik vom 24.11.2021 von Moviejones - 18 Kommentare
Verglichen mit den letzten Filmen der Resident Evil-Reihe und dem, was man sonst von Videospielverfilmungen erwarten kann, ist Resident Evil - Welcome to Raccoon City fast schon ein Lichtblick. Doch was sagt dies schon aus, wenn die Messlatte so niedrig hängt? Fans werden mit massig Fanservice ...
Kritik lesen »

House of Gucci Kritik (Redaktion)

House of Gaga

Poster Bild
Kritik vom 23.11.2021 von Moviejones - 4 Kommentare
2021 ist durch die ganze, uns momentan treibende Situation immer noch kein wirklich erhebendes Kinojahr, aber immerhin besser als das vergangene. Und daran hat unserer Meinung nach auch Altmeister Ridley Scott seinen Anteil, der vor einigen Wochen mit The Last Duel und nun mit dem lebensechten Thril...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
34 Kommentare
Avatar
Chewbacca : : Copilot
03.10.2013 12:45 Uhr
0
Dabei seit: 21.04.13 | Posts: 2.380 | Reviews: 8 | Hüte: 66
Spielbergs nächstes filmisches Werk zum Thema Geschichte. Ein gutes Werk. Darsteller Top. Unterhaltung gut. Fesselnd geht anders, das weiß auch Spielberg. Vielleicht wllte er das auch nicht. Sondern weltverändernde Geschichte eindrucksvoll auf die Leinwand bringen,mit dem vielleicht besten Schauspieler der Gegenwart: Daniel Day Lewis 4,5 Sterne
Avatar
BlackSwan : : Moviejones-Fan
02.01.2013 22:05 Uhr | Editiert am 02.01.2013 - 22:07 Uhr
0
Dabei seit: 05.02.11 | Posts: 0 | Reviews: 22 | Hüte: 57
Holla die Waldfee - wieder Zeit, Popkorn zu holen und sich die Schlammschlacht anzugucken. laughing Das Niveau toppt jede Reality-Show, Therapeutenstunde meets Pornochannel - interessant... da aber eher traurig als lustig, auch wenn es sich eben um scripted reality handelt ;), eher weniger inhaltlich interessant, dafür um so mehr das Phänomen des Niveau-Abfalls an sich und die Art der Themenmischung, die mit dem eigentlichen Thema so gar nix mehr zu tun hat. Bin gespannt, wie tief der Fall noch gehen kann. Dann man tau.

@Psychoanalytiker hier - man kann übrigens diverse Humorgeschmäcker auch in sich vereinen, da ist das mit dem schnellen Eintüten der Charaktere so ne Sache - über South Park kann ich zum Beispiel durchaus lachen, aber auch über Loriot, Wilfried Schmickler oder Heinz Erhardt. Soviel dazu. Was das nun über mich aussagen mag, is mir übrigens ziemlich schnuppe - soll nur ein Wink wider allgemeine vorschnelle Abwertungen von Usern sein.
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
02.01.2013 21:19 Uhr | Editiert am 02.01.2013 - 21:52 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.677 | Reviews: 162 | Hüte: 523
@Zebra
Nicht schlecht, dein Text gefällt mir.
Wir sollten dabei allerdings vergessen, dass ihr euch nur wegen Belanglosigkeiten streitet, uns einfach amüsieren und die Sache hier nicht allzu ernst nehmen.

By the way, den Geschlechtsverkehr möchte ich mir wirklich nicht vorstellen.
Ein flotter Dreier mit deinem Bruder und deiner Ex? Ich hoffe, da ist kein Böller ins falsche Loch geraten!
Und wie soll das aussehen mit drei adipösen Menschen? Clash of the Titans?
Das wäre doch ein klasse Titel für einen Porno! Am besten besorgst du dir ein paar Stroballen, ziehst dir eine Maske auf - und los gehts!

Da ihr über Humor diskutiert, hier noch ein lustiges Bild:
Sense of Humour

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Zebra : : Moviejones-Fan
02.01.2013 18:36 Uhr | Editiert am 02.01.2013 - 18:42 Uhr
0
Dabei seit: 29.12.12 | Posts: 114 | Reviews: 0 | Hüte: 1
@Oberlamer

Einem Zebra die Sporen zu geben sucht an Grausamkeit seines gleichen, aber liebe Tierliebhaber greint euch nicht, ich lasse euch hiermit alle wissen das die Wahl meines Nicknames sich nicht auf das gestreifte Rössl bezieht sondern eine andere Inkarnation, namentlich Zebra.

Zu deinem Beitrag im Kern, Oberlamer:

Ich frage mich wer wohl der besonnenere Mensch ist wenn du, Monsieur Lame, bereits nach einem Post der dir quer im Magen liegt mit Ausdrücken wie ADHS oder Adipositas um dich schmeisst, sprich: Auf gut deutsch Beleidigungen austösst.

Hm, mal überlegen. Beleidigungen sind das Gegenteil einer sinnvollen Diskussion. Beleidigungen sind laut.

Wer schreit hat unrecht. War das nicht so?

Zum Silvesterabend muss ich leider sagen das ich ihn in der Tat bis 23.50 allein verbrachte. Ich habe das im übrigen ohne Alkohol vollbracht. Danach folgte jedoch mit erfreulichem Getöse abartigstes Geböllere mit meinem Bruder und meiner Ex-Freundin. Selsame Konstellation? Führwahr. Aber ist es nicht so das es so am meisten Spass macht.

Ich lasse an dieser Stelle offen ob es in der Neujahrsnacht zu aus seltsamer falscher Zuneigung entstandenen Geschlechtsverkehr kam. Wenn ja war das sicher ein massives Ereignis, man bedenke nur Eine oder gar Beide Personen hätten Adipositas in Ihrer Gesundheitsvita vorzuweisen.


Aber ich entschuldige mich dafür wenn du dich attackiert gefühlt hast als ich sagte das der Witz blöde sei. Konnte ja nicht wissen das dies dein humoreskes Weltbild derart ins Wanken bringt.

Ich bin auch nicht verbittert nur weil ich dämlichen Humor nicht lustig finde und mich entgegen dem infantil kichernden Herdentrieb traue dies zu sagen.

Jeder der etwas von "le humor" versteht wird dir bestätigen das "forced memes" nicht witzig sind.


Ich unterstelle jetzt einfach mal das du, Oberlame, jemand bist der sich vor Lachen nur so kringelt und kugelt wenn er eine Folge von "Beavis und Nutthead" ansieht und "South Park" für intelligente und rabenschwarze Satire hält, aber noch nie einen Eulenspiegel in der hand hatte.

Um nochmal zur Adipositas zurückzukommen, nein, meine Erscheinung ist nicht dicklich.

(Nebenbei sind meine Haare auch kurz gecshnitten, ich bin anständig rasiert, rieche nach irgend nem tollen lila Duschgel und habe die Zehennägel geschnitten - nur falls du dich das gefragt hast, kann ja sein.)

Du möchtest dir in deinem Kopf meine optische erscheinung ausmalen können? DAS GEHT!

Denk an Alfred E. Neumann. So sehe ich aus.

Ja ganz recht, er ist der lustigste Mann der Welt.
Avatar
BlackSwan : : Moviejones-Fan
02.01.2013 16:47 Uhr | Editiert am 02.01.2013 - 16:50 Uhr
0
Dabei seit: 05.02.11 | Posts: 0 | Reviews: 22 | Hüte: 57
@Bartacuda - tja, die alte Glashaus Steine werf Sache und so... laughing Ironiefreie Zone - dafür könnte MJ ja ooch mal nen Button anlegen... laughing Und ich hätte immer noch gern nen Troll-Hut-Button. laughing

@luhp92 - hehe - oder Nippel-Batman... laughing
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
02.01.2013 16:43 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.677 | Reviews: 162 | Hüte: 523
@Zebra
Du solltest wissen, dass ein Großteil der Moviejones-User mit Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen arbeitet. Das ist hier Tagesordnung. Ob es vom Gegenüber auch verstanden wird, ist ein andere Frage.

@BlackSwan
gibt schließlich Männer mit Brüsten
Hust - Vin Diesel auf dem neuen Riddick-Poster - hust

@Oberlamer
Liebes Zebra Einfach nur göttlich - oder wie der Internet-Geek sagen würde: ROFL. Dafür gibt es (Ober)Lama... ähm -lamer mit Hüten smile

@Amokknobi
Vielen Dank

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
02.01.2013 16:14 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.291 | Reviews: 0 | Hüte: 310
@BlackSwan

Verdammt! Und ich dachte, du wärst die einzig ironiefreie Zone hier. Aber da bleibt mir dann wohl nichts übrig, als mich dir anzuschließen.
(Nicht, dass ich das nicht gerne tun würde) wink
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
BlackSwan : : Moviejones-Fan
02.01.2013 15:50 Uhr | Editiert am 02.01.2013 - 15:54 Uhr
0
Dabei seit: 05.02.11 | Posts: 0 | Reviews: 22 | Hüte: 57
@zebra - ich seh nirgends bei der Frankenweenie-Kritik stehen, dass es Burtons dritte Regiearbeit sei. Dass ihm die Filme dennoch als Trilogie zugerechnet werden, liegt aber auf der Hand und wird auch gern so beworben. Klar kann man sich fragen, wie penibel man das in einer Kritik darstellen soll/muss-das ist doch auch wieder eben Auslegungssache... ;)

@Bartacuda - du hast die Ironie verpasst - Im Sinne von Sully kann ja nur Ironie angesagt sein, denn Sully ist nicht gerade als Comicfilmfan bekannt... ;) Und kann zudem durchaus ruppig werden, wenn man ihm auf den Schlips tritt, was für die Schlipstreter recht unangenehm werden kann... laughing
Avatar
Oberlamer : : Moviejones-Fan
02.01.2013 14:48 Uhr | Editiert am 02.01.2013 - 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 28.11.12 | Posts: 651 | Reviews: 0 | Hüte: 14
Was ist denn hier los?
Also erstmal danke an Andra und an Blackswan. War gut gemeint, dass ihr dem Zebra die Sporen zeigt, aber ich halte es für unnötig. Solche humorlosen und verbitterten Menschen, die natürlich alles wissen (achtung, jetzt kommt wieder ein Augenzwinkern vom Schelm)
und zum lachen in den Keller gehen werden von mir üblicherweise ignoriert. Warum sollte man so einem so einem pseudointellektuellen Selbstdarsteller auch eine Bühne bieten?
Im echten Leben bekommen solche Gestallten meist nicht die Zähne auseinander, wenn man vor ihnen steht.
Aber heute mach ich nochmal eine Ausnahme:

Liebes Zebra:
Ich nehme zur Kenntnis, dass du meinen Scherz nicht lustig findest...und in China ist ein Sack Reis umgefallen.

Hast du zwei Stunden vor Silvester nichts besseres zu tun, als dich hier mit der halben Community anzulegen?
Andereseits erklärt das auch deine Wut und deinen Ärger. Mich wundert es jedenfalls nicht, dass du keine Freunde hast, die mit dir feiern wollen.

Wenn ich mir deine überheblichen und oberlehrerhaften Posts hier durchlese, fällt mit spontan ein Buchstabe ein.

A

Du bewegst dich vermutlich irgendwo zwischen ADIPOSITAS und ADHS und versuchst nun wenigstens im Internet, deine Geltungssucht zu befriedigen, nachdem du
sonst von niemandem AUFMERKSAMKEIT bekommst. Übrigens soll es Leute geben, die nicht den ganzen Tag in Communitys, Foren und bei Youtube rumhängen und dort alle Posts kennen, weil
sie ARBEITEN müssen, um dir durch ihre Steuren deine Schule zu finanzieren. Verlass doch mal die ANONYME Sicherheit des Internets und gehe etwas an die frische Luft. DU wirst sehen,
das echte Leben hat wirklich tolle Sachen zu bieten. Und sag bitte deiner Mami einen schönen Gruß von mir, sie soll das nächste mal in den Ferien bitte deine ADHS-Tabletten nicht absetzen,
weil der Entzug dich AGRESSIV macht.
Jetzt habe ich mich doch auf dein Niveau herab gelassen :-)
Nun kannst du dir wieder eine ganz tolle und schlagfertige Antwort einfallen lassen, die deinem IQ gerecht wird.
Aber versprochen, ab jetzt werde ich dich ignorieren.
Ich habe fertig.
Wünsche allen, auch dir, ein schönes und lustiges Jahr 2013!
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
02.01.2013 14:39 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.291 | Reviews: 0 | Hüte: 310
@zebra
OK, ich kann/will das nicht ausschließen. Ich bewege mich i.d.R. nicht auf anderen Filmseiten.
Aber grundsätzlich bin ich der Meinung, nur wer nichts macht, macht nichts verkehrt. Davon ab, dass ich das mit "Nightmare before..." nicht wusste (danke für die Info), kann man sicher über die Auslegung diskutieren. Mal passt es, mal nicht.
Für Einige ist True Romance auch ein Tarantino. Noch fragwürdiger wird es dann bei Man of Steel, der für den ein o. anderen ein Nolan ist. :-)

Wie du aber ja aus eigener Erfahrung weißt, ist MJ grundsätzlich offen für Kritik und/oder Verbesserungsvorschläge. Und dann bleibt dir natürlich auch noch das Mittel der eigenen Kritik.

Und deine Filmartikel auf/für andere Seiten würden mich tatsächlich interessieren. Poste doch mal bitte die Links.

Und falls es dich interessiert, hier der Link zum Blog unseres Mitstreiters eli4s. Dessen Meinungen ich besonders schätze.

http://eliasandthemovies.blogspot.com/
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Zebra : : Moviejones-Fan
02.01.2013 13:56 Uhr | Editiert am 02.01.2013 - 13:58 Uhr
0
Dabei seit: 29.12.12 | Posts: 114 | Reviews: 0 | Hüte: 1
@bartacuda

Ich meine das jetzt nicht böse, aber ich lese in Moviejones-Kritiken prozentual gesehen öfters inhaltliche Fehler als anderswo.

Entweder die Moviejones-Redakteure sehen manches etwas lockerer und definieren vieles mit "Auslegungssache" oder es ist falsch recherchiert.

In der Lincoln Kritik gab es ein, zwei Dinge die korrigiert wurden.

Und ganz aktuell in der Frankenweenie Kritik.

Da wird von "Tim Burtons Stop Motion Trilogie" gesprochen.

Tatsache ist das Frankenweenie nach Corpse Bride aber erst Burtons ZWEITE Stop Motion Regiearbeit ist.

Tim Burtons Nightmare before Christmas wurde, zugegebenermassen lässt der Titel anderes vermuten, inszeniert von Regisseur HENRY SELICK.


Klar kann Moviejones sagen das sei Auslegungssache weil "Nightmare before Christmas" Burtons Idee / baby sei.

Aber das war ja jetzt nur EIN Beispiel, und Moviejones hantiert halt sehr gerne mit der "Auslegungssache". Für manche ist das eben ein Fehler.
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
02.01.2013 12:01 Uhr | Editiert am 02.01.2013 - 12:08 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.291 | Reviews: 0 | Hüte: 310
@zebra
Du solltest nicht anhand einer einzelnen Erfahrung auf das Ironieverständnis der gesamten Community schließen.
:-)
Und das man über Humor unterschiedlicher Meinung sein kann, zeigt der Lincoln-witz.

Das Standardphrasen überwiegend Anwendung finden, ist doch auch nicht wirklich ungewöhnlich, oder? Kann mich zwar zu anderen Foren nicht äußern, glaube aber nicht, dass moviejones hier die große Standardphrasen-Ausnahme ist.

Gehaltvolle Diskussionen finden sich nicht selten unter den jeweiligen Kritiken zu einem Film. Außerdem kann man diese doch auch jederzeit selbst anstoßen. Ich persönlich, und entschuldige diesen Seitenhieb, würde nur einen anderen Weg wählen, als im ersten Post in einer wie später selbst erkannt, doch recht forschen Art MJ mangelnde Recherche vorzuwerfen.

Was Sully angeht gebe ich dir Recht, er ist ein sehr versierter, angenehmer Diskussionspartner. Nur von Comicverfilmungen hält er nicht wirklich viel. Oder macht ihn gerade das für dich so angenehm?

Und ich würde dir zur Vorstellung den "Erzähl mal" Thread vorschlagen.
Den nutzen wir alle für Selbstdarstellungen aller Art ^^
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Amokknobi : : Fanshee
02.01.2013 11:47 Uhr
0
Dabei seit: 26.08.11 | Posts: 2.775 | Reviews: 1 | Hüte: 67
"Humorbehinderte raus, danke!"

@luhlp;

köstlich, ich krieg mich nicht mehr einsmile HUT!

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]

Avatar
BlackSwan : : Moviejones-Fan
02.01.2013 11:41 Uhr
0
Dabei seit: 05.02.11 | Posts: 0 | Reviews: 22 | Hüte: 57
@zebra - man kann auch Ironie verstehen und dennoch Spaß haben, darauf zu reagieren ;) Dass du nicht wirklich Hüte erwartet hast, dürfte klar sein laughing

Du kannst doch selbst nen Thread im Freestylebereich für dein Anliegen eröffnen - sowas wie nen Vorstellungsthread gibts glaub ich nicht - aber auch den kannste ja selbst eröffnen... ansonsten muss halt dein Profil fürs vorstellen langen oder du packst es mit in deinen Artikelthread - Links kannste da dann ja eben einfach posten zu deinen Artikeln.
Avatar
Zebra : : Moviejones-Fan
02.01.2013 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 29.12.12 | Posts: 114 | Reviews: 0 | Hüte: 1
da ich hier neu bin wollte ich das Ironieverständnis innerhalb dieser Community ausloten. Mein Resumee sieht nun vor das Ironie in dieser Community keine weitere Anwendung finden sollte da dringlich davon auszugehen ist das sie nicht verstanden wird und zu Wutkollern und hitzigen Reaktionen von Menschen führen würde die eigentlich eine ruhige Kugel schieben könnten.

Daher: Zahlen, Daten, Fakten.

Scheint auf Moviejones usus zu sein. Es sei denn man wirft Standardphrasen aus wie "ich freue mich drauf". Gehaltvolle Diskussionen fidnet man hier nur unter wenigen Newsmeldungen, und dann auch immer nur zu den selben Filmen die Anklang finden.

Und gehaltvolle Diskussionen werden zu 90% auch immer von der gleichen handvoll User geführt.

habe mich erst vor wenigen Tagen registriert, lese aber nunmehr ganze 3 Jahre hier beinahe täglich mit, ich kann die user denke ich teilweise ganz gut einschätzen.

Sully scheint beispielsweise ein angenehmer und sinnvoller Diskussionspartner zu sein, besonders im Comicfilmsektor (was durch seine immense Hüteanzahl offensichtlich belegt wird)



Wenn ihr mir einen passenden Ort / Thread nennt stelle ich mich ausführlich vor und verlinke gerne einige Artikel zum Thema Film die ich für englischsprachige Websites verfasst habe.
Forum Neues Thema
AnzeigeN