Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Once Upon a Time - Es war einmal...

Reviews Details Trailer Galerie News
Pure Magie

Once Upon a Time - Es war einmal... Review

Once Upon a Time - Es war einmal... Review
3 Kommentare - 17.04.2020 von FlyingKerbecs
In dieser Userreview verrät euch FlyingKerbecs, wie gut "Once Upon a Time - Es war einmal..." ist.
Once Upon a Time - Es war einmal...

Bewertung: 5 / 5

Achtung: Enthält minimale Spoiler!

Das war es nun...das Ende eine meiner absoluten Lieblingsserien...ich kann es nicht fassen. Ich kann mich noch ganz genau erinnern, wie es vor vielen Jahren damit angefangen hat. Im TV lief Werbung für die Serie mit einem fantastischen Soundtrack (Rescue Me - Kerri Roberts), eine Serie mit Märchenfiguren, alle (bzw. viele) vereint, ein gigantisches Crossover, wohl das größte, was es je in irgendeinem Film oder einer Serie gegeben hat.

Trailer zu Once Upon a Time - Es war einmal...

Das beste von allen waren die Charaktere. Nicht nur die Haupt- sondern auch die vielen Nebencharaktere und Bösewichte. Fast ausnahmslos alle sympathisch, großartige Darsteller, auch klasse synchronisiert. Die Atmosphäre und die Harmonie zwischen den Charakteren war absolut stimmig. Man verbringt so viel Zeit mit ihnen, dass sie einem richtig ans Herz wachsen. Eine der Hauptstärken der Serie ist vor allem auch die Charakterentwicklung sowohl der guten als auch der "bösen" Charaktere, die es in dieser Form wohl nur selten gab. Das zeigt mal wieder, wieso Serien auch besser als Filme sein können, viel besser, zumindest in dieser Hinsicht. Und gerade hier sind die Charaktere einfach fantastisch und liebenswert.

Es gibt wirklich keine andere Serie, in der ich die Charaktere so dermaßen mag und schätze, gut wie böse.

Die ganzen Stories, die ganzen Ideen, die Magie etc., dieses Erfindungsreichtum sucht seinesgleichen und ist absolut fantastisch.

Der Soundtrack der Serie ist ebenfalls einsame Klasse und stellt fast jede andere Serie in den Schatten, die ich gesehen habe.

Schwächen hat die Serie auch einige, klar, nichts ist perfekt. Die Effekte z.B. sind natürlich nicht der Knaller, zumindest manche nicht. Normale Serienqualität eben. Im Grunde gibt es immer das gleiche Muster...aber so weiß man wenigstens ein bisschen, was auf einen zu kommt. Auch das im Laufe der Staffeln einige Charaktere zu kurz kommen oder komplett verschwinden ist schade. Und da gibt es noch mehr. Aber da ich die Serie abgrundtief liebe, kann ich darüber leicht hinwegsehen.

Das Ende der 6. Staffel war schon klasse und ich hatte geringe Erwartungen an die 7. Und auch wenn sie teilweise überflüssig war, hatte sie dennoch viele tolle Momente, hat zudem noch ein paar offen gebliebene Kreise geschlossen und das Ende der letzten Folge war es aber absolut wert. Das ist eines der besten Serienenden aller Zeiten, ich hätte im letzten Drittel der Folge vor Glück die ganze Zeit heulen können. Davon kann sich Game of Thrones ne everesthohe Scheibe von abschneiden!

Ich hab ne sehr tolle Reise mit der Serie mitgemacht, von 2011 oder 2012 bis 2020. Es war eine wunderbare Reise. In der Zeit hat sich bei viel verändert und die Serie hat mich begleitet und ich bin immer wieder in ihr versunken. Man fühlt sich einfach wohl, wenn man sie schaut und kann gut in ihr versinken.

Auch wenn das Genre Drama ist, ist es doch überwiegend nicht stark dramatisch gehalten. Es sterben z.B. nicht allzuviele Charaktere und wenn, dann gab es oft dennoch auch ein Happy Ende, z.B. mit Belle und Rumpel am Ende.

Was auch klasse an der Serie ist ist, wie viel Tiefe selbst die Schurken hatten (zumindest die meisten). Da hat man sich auch echt Mühe gegeben und wenn man sieht, wie sich manche Schurken zum positiven entwickelt haben (Regina, Rumpel, Zelena) merkt man auch wieder, wie gut die Serie ist im Vergleich zu vielen anderen Serien/Filmen, in denen blasse Schurken ohne Tiefen auftreten und am Ende verlieren und sterben. Ist das bei OUAT so? Nein. Und das finde ich super.

Also was Charaktere, ihr Zusammenspiel und ihre Entwicklungen angeht, liegt OUAT von allen Serien/Filmen sicher mit ganz vorne.

Um mal meine 5 Lieblingscharaktere aufzuzählen:

  • Emma
  • Regina
  • Rumpel/Gold
  • Hook
  • Zelena

Die gehören auch mit zu meinen All-Time Lieblingscharakteren ever.

So traurig, fröhlich und emotional das Ende nun auch war, ist es für die Charaktere glücklicherweise kein Happy End, sondern ein Happy Beginning. Alles ist gut, durch Reginas finalen Fluch sind alle Welten vereint und viele neue Abenteuer stehen an. Am liebsten würde ich in weiteren Staffeln sehen, wie diese Abenteuer aussehen. Ich würde so gern auch dort leben. Storybrook ist wie ein weiteres zu Hause für mich.

Ach, ich könnte noch ewig über die Serie schreiben, aber nun ist mal gut.

Ich werde den Text als Kritik eintragen, für den Kommentarbereich ist er eher unpassend.

Die Serie kann ich wirklich nur jedem empfehlen. Man muss sich aber auch darauf einlassen. Die meisten meiner MJ-Kollegen werden vermutlich keinen Reiz an ihr finden, aber bitte, probiert es wenigstens mal. heart

Natürlich bekommt die Serie die volle Punktzahl. smilelaughingdropvictoryheart

heart

Achtung: Enthält minimale Spoiler!

Once Upon a Time - Es war einmal... Bewertung
Bewertung des Films
1010
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Reviews

Westworld Review (Redaktion)

"Westworld" Staffel 1 - 3 - Cooler & kritischer Sci-Fi-Thrill

Poster Bild
Kritik vom 06.05.2020 von Moviejones - 9 Kommentare
Eigentlich sollte Westworld für HBO mal das im Sci-Fi-Bereich werden, was Game of Thrones für die Fantasysparte erreicht hat, doch trotz eines top besetzten Casts und einer wirklich tollen und frischen Adaption des gleichnamigen Sci-Fi-Klassikers konnte dies nicht ganz gelingen. Wir verste...
Review lesen »

Tales from the Loop Review (Redaktion)

Review "Tales from the Loop" - Das elegantere "Dark"

Poster Bild
Kritik vom 29.04.2020 von Moviejones - 3 Kommentare
Dezent wurde die neue achtteilige SciFi-Serie Tales from the Loop von Amazon Prime beworben, und das ist sie irgendwie auch: Eine dezente, tiefgründige und elegante Zeireisegeschichte, die zwar das Loop- oder auch Zeitkreis-Thema mit Dark gemein hat, es aber völlig anders als fein gestrick...
Review lesen »
Mehr Reviews
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
18.04.2020 09:14 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.814 | Reviews: 17 | Hüte: 195

@Raven13

Wow, das nenne ich mal eine Herzens-Review!

Jup, das war eigentlich nicht mal geplant, aber ich dachte, nun da ich die Show fertig geschaut habe, ist es mal an der Zeit. smile

Aktuell gibt es alle 7 Staffeln bei Amazon Prime. laughing

Würde mich echt interessieren, wie du sie findest. Ich hab sie ja damals mit 13 oder 14 Jahren angefangen. Aber wie sieht es jemand, der sie erst mit ü30 anfängt? Ich befürchte zwar, dass es doch nichts für dich sein könnte, aber erstmal abwarten. ^^

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
17.04.2020 22:23 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.566 | Reviews: 27 | Hüte: 272

@ FlyingKerbecs

Wow, das nenne ich mal eine Herzens-Review! smile

Bis heute habe ich noch nie etwas von der Serie gehört, aber du hast mich neugierig gemacht. Fantasy, Drama und Mystery sind eine tolle Kombination, sowas mag ich. Wo kann man die Serie schauen? Bei Netflix?

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
17.04.2020 14:01 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.814 | Reviews: 17 | Hüte: 195

Es ist vorbei...VORBEI. crycrycry

Forum Neues Thema