AnzeigeN
AnzeigeN

Samaritan

Kritik Details Trailer Galerie News
Fragwürdiger Held aus Gründen

Samaritan Kritik

Samaritan Kritik
4 Kommentare - 27.08.2022 von Moviejones
Wir haben uns "Samaritan" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Samaritan

Bewertung: 3 / 5

Nachdem Sylvester Stallone schon in The Suicide Squad Superhelden-Luft geschnuppert hatte, wird er nun selbst zum Super-Hauptprotagonist in Amazons Samaritan. So gar nicht bunt, dagegen sehr dreckig und brachial gestaltet sich hier seine fragwürdige Heldenreise. Auch wenn nicht alles auf dem höchsten Niveau abläuft - erfahrt in unserer Kritik, warum sich das Anschauen dennoch lohnt!

Samaritan Kritik

Der dreizehn-jährige Sam Cleary (Javon "Wanna" Walton) wächst in ärmlichen Verhältnissen und ohne Vater auf, und droht schon bald, auf die schiefe Bahn zu geraten. Dabei schlägt sein Herz eigentlich für die Guten: Denn er ist ein "Samaritan"-Fan und glaubt fest daran, dass sein Superheld den Kampf gegen seinen bösen Zwilling vor 20 Jahren einst gewonnen hat und noch lebt - irgendwo da draußen. Vielleicht sogar gar nicht so weit weg, auf seiner Spurensuche nach seinem Held hat Sam rasch einen grummeligen älteren Mann im Visier: Seinen Nachbarn (Stallone), einen zurückgezogen lebenden Müllmann...

Trailer zu Samaritan

Oberflächlich betrachtet könnte man meinen, in Samaritan treffen Cobra Kai und Billo-Joker aufeinander - und doch fesselt das Geschehen um Sly als von Sam angebeteter Held, der aber so gar kein Held sein will und eher jeglichem Kampf ausweichen möchte, dann doch. Alle Charaktere sind sehr comichaft überzeichnete Klischees, die Action hart, und das gesamte Ambiente düster und dreckig. Dass Sly im Footage vorab so finster und grummelig wirkt hat seinen guten storybedingten Grund und bietet einen Plottwist, den man zwar schon sehr früh erahnt, aber dann doch mit Spannung verfolgt, wie sich dies dann noch im Film offenbart.

Die Grundlehre, die Sam lernen muss, ist, man entscheidet selbst, welchen Weg man einschlägt, den Pfad zum Helden oder Bösewicht. So wie Sam gern seinen Helden wieder in Aktion sehen möchte, so muss er auch selbst entscheiden, ob er auf die schiefe Bahn gerät oder nicht. Zugleich wird auch klar, dass enttäuschende Vorbilder durchaus dazu führen können, die falsche Wahl zu treffen. Und so muss auch Joe, der Müllmann entscheiden, wer er auf seine alten Tage noch sein möchte...

Ja, technisch und visuell läuft nicht alles ganz rund in Samaritan, bietet aber dennoch so einige Schauwerte, und auch bezüglich Logik und Dialoge muss man so manches Auge zudrücken. Dennoch hatten wir Spaß am grummeligen Sly und seinem Fan, und der Grundidee der Story an sich. Auch sein zwar etwas flacher, aber schön evil spielender Gegenspieler Cyrus und seine Gang machen Laune, Game of Thrones-Star Pilou Asbæk holt aus der Rolle heraus, was geht - dass sie flach bleibt, ist nicht sein Fehler.

Im Kino wäre Samaritan wahrscheinlich abgestürzt, doch als Streamfilm ist der Super-Actioner mit zwar simpler, aber immer wieder aufgehender Botschaft und vor allem einem herrlich grummelig brachialen Sly dann doch ein cooler Hingucker und macht gerade aufgrund des dreckigen Ambientes Laune. Natürlich dürfen zig Referenzen an Sly-Filme nicht fehlen, Stallone-Fans werden mehr als nur Rocky-Anspielungen entdecken. Definitiv ein unterhaltsamer Film für einen actionreichen Heimkino-Abend, den wir auch durchaus nochmal anschauen würden. Da wir die Comicvorlage nicht kennen, können wir diesbezüglich kein Vergleichsurteil fällen und sind gespannt auf eure Kommentare! :-)

Wiederschauwert 70%

Samaritan Bewertung
Bewertung des Films
610

Weitere spannende Kritiken

Blond Kritik (Redaktion)

Künstlerischer Alptraum

Poster Bild
Kritik vom 29.09.2022 von Moviejones - 2 Kommentare
Netflix hat den Film Blond mit Ana de Armas in der Hauptrolle veröffentlicht. Und schon im Vorfeld war klar, dass der Fokus vor allem auf die Leistung von Armas sowie das aufsehenerregende NC-17-Rating liegen würde. Doch hat der Film sonst auch noch mehr zu bieten? Blonde -Kritik Basie...
Kritik lesen »

November Kritik (Redaktion)

Davor und danach

Poster Bild
Kritik vom 12.09.2022 von Moviejones - 0 Kommentare
Paris hat auch im Jahr 2022 noch nicht den Horror abgeschüttelt, der im Januar und November 2015 auf die Stadt einprasselte. Die unmenschlichen Attacken auf die Redaktion von Charlie Hebdo und, später im Jahr, die Anschläge vor dem Stade de France, auf die Terrassen in den Abendstunde...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
willi777 : : Moviejones-Fan
29.08.2022 10:37 Uhr | Editiert am 29.08.2022 - 10:38 Uhr
0
Dabei seit: 18.05.15 | Posts: 119 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ich selbst war enttäuscht. Die Story war schon zig mal gesehen und das unendlich viel besser / schlüssger (Bsp Unbreakable)

Insgesamt wirkt der Film wie ein schnell dahingezimmerter Superheldenfilm, weil die grad scheinbar so gut laufen

Einzig der Schluss hatte einen kleinen Aha-Effekt

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
28.08.2022 14:50 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 657 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Das der von vielen Kritikern so schlecht bewertet wird, verstehe ich nicht. Ist halt solider Streaming Content. Nicht mehr, aber weniger auch nicht. Wenn ich da an Hochglanz Schrott wie "Six Underground" denke, da war mir dieser Streifen mit einem mehr als solide aufspielenden Stallone und okayen Nebendarsteller schon sympathischer. Klar, Effekte hätten besser sein können und die Story kreativer, aber egal. Wie gesagt, Okay reicht fürs streaming doch.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
27.08.2022 18:55 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.516 | Reviews: 24 | Hüte: 292

Der Film ist zwar sehr vorhersehbar, aber auch unterhaltsam, Die Story ist zwar nur 08/15 aber die Darsteller sind eigentlich ganz gut gewählt und als Superheldenfilm mit Sicherheit unterhaltsamer als Birds of Preyoder auch Suicide Squad.

MJ-Pat
Avatar
sid : : Avatar
27.08.2022 14:56 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.780 | Reviews: 17 | Hüte: 50

Das klingt immerhin viel besser als dieTrailerreaktionen hier (den Trailer hab ich tatsächlich nur halb angesehen, nette Geschichte, der Junge ging eigentlich auch, aber trashige Effekte, so mein Eindruck).

Eigentlich liest sich die Kritik, vor allem der letzte Absatz, sogar besser als 3/5.
Auf jeden Fall freue ich mich aufs Ansehen und die Erwartungshaltung ist trotzdem nicht zu hoch.

Forum Neues Thema
AnzeigeN