Anzeige
Anzeige
Anzeige

Saw 6

Kritik Details Trailer Galerie News
Saw 6 Kritik

Saw 6 Kritik

Saw 6 Kritik
0 Kommentare - 15.05.2021 von ProfessorX
In dieser Userkritik verrät euch ProfessorX, wie gut "Saw 6" ist.

Bewertung: 2.5 / 5

Detective Hoffman (Mark Rolston) setzt das Erbe von Jigsaw (Tobin Bell) fort, und hat dabei Freie Hand. Schließlich wird nach wie vor FBI-Agent Strahm für die grausamene Morde verantwortlich gemacht. Diesmal entführt er den skrupellosen Krankenkassen-Manager William Easton (Peter Outerbridge) und lässt in an den Spielen teilnehmen. Dazu wird der Mann vor die Wahl gestellt, über Leben und Tod zu entscheiden. Währenddessen kommt Detective Erickson (Mark Rolston) dem neuen Puzzlemörder gefährlich nahe auf die Spur.

Wenn man es sich einfach machen will moralisch überlegen zu sein, dann nimmt man sich in der Regel eine Person heraus, die von Allen verachtet wird. Das die Wahl im sechsten Saw-Film dabei auf einen Krankenkassen-Manager gefallen ist, lässt den Zuschauer zwar leichter nachvollziehen warum er gefoltert und ermordet werden soll, aber zu keinem Zeitpunkt mit dieser Figur eine verbindung aufzubauen. Wir sehen hier erneut den Morast der Menscheit. Einer nach dem anderen kennt offenbar keine Skurpel und würde alles tun, um zu überleben.

Trailer zu Saw 6

Das zeigt sich auch daran, daß selbst die Angestellten von Easton sofort und ohne mit der Wimper zu zucken morden würden, um zu überleben. Diese Form von Zynismus und antihumanistischem Gedankengut verdeutlich einmal mehr, wie sehr die Macher darauf pochen, daß ja alle Menschen schlecht sind. Und wenn es eben eine Trope im Film gibt, die man sich nicht mehr antun kann, dann ist es diese: Mimimi, der mensch ist schlecht und eigentlich sollte er Aussterben-Attitüde. Es so ermüdent.

Auch die Ereignislosen Rückblenden zeigen sich hier wieder und sollen uns den Hintergrund verdeutlichen, für den man offenbar in der Gegenwart keine Zeit hat. Sicherlich kann man das auch so erklären, aber während wie wieder mehr über Hoffman erfahren, bekommen wir auch gleichzeitig einige neue Informationen über Jigsaw. Oder, um es anders zu formulieren: Es ist immer Toll Tobin Bell in dieser Rolle zu sehen. Wenngleich sein Spiel auch an Overacting grenzt, weiß man einfach wie sehr man ihn braucht.

Währenddessen avanciert Costas Mandylor zum Big Bad im Film. Eine Rolle die er zwar zuvor schon bekleidete, aber in diesem Film der eigentliche Hauptantagonist wird, wenn man das so sagen kann. Das ist zwar unterhaltsam und irgendwie herrlich trashig, aber auf der anderen Seite ist er kein Jigsaw.

Weiterhin wird das Konstrukt von Saw VI immer gebrechlicher. Denn wie sich hier alles fügt ist doch mehr als fragwürdig. Doch will man mit diesem Maßstab messen? Viel mehr ist es noch das Schauspiel einiger Akteuere, daß einen echt nicht mehr aus dem Lachen herausbringt.

Davon abgesehen Inszeniert das Drehbuch auch noch die ein oder andere Systemkritik. Hier mal ein böser Versicherungsmitarbeiter, da mal eine ausgebdeutete Person und so weiter und so fort. Es ist ja schön und gut gemeint, aber erbärmlich schlecht gemacht.

Wer sich von peinlichen Twists, schlechtem Schauspiel und Pseudomoral nicht abschrecken lässt, der kann mit Saw VI Spaß haben. Die Gehirnzellen werden ähnlich wenig stimuliert, wie in den Vorgängern und machen diesen Film zu einer Glaubensfrage. Glaube ich, daß das ein guter Film ist? Nein, aber ich glaube er kann unterhalten. Gore ist halt Gore. Neu geht anders und irgendwie brauch man ganz viel Kleber um diese Versatzstücke noch zu einem Ganzen zu bekommen

Saw 6 Bewertung
Bewertung des Films
510
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

The Father Kritik

The Father Kritik

Poster Bild
Kritik vom 26.09.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Die fortschreitende Demenz von Anthony (Anthony Hopkins) verursacht dem Mann, der seine Unabhänigkeit über alles bewahren möchte große Probleme. Auch die Hilfe seiner Tochter Anne (Olivia Colman) lehnt er ab. Eines Tages beschließt Anne mit ihrem Mann Paul (Rufus Sewell) n...
Kritik lesen »

American Beauty Kritik

American Beauty Kritik

Poster Bild
Kritik vom 25.09.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Lester Burnham (Kevin Spacey) hat kein einfaches Leben: Seine Arbeit ist unerträglich und auchs eine Ehe mit seiner Frau Carolyn (Annette Bening) droht zu scheitern. Doch das ist nicht das einzige Problem. So verliebt sich Lester in Angela (Mena Suvari), die minderjährige Schulfreundin sei...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige