Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Jungle Book

Kritik Details Trailer Galerie News
Probier´s besser mit Geschwindigkeit!

The Jungle Book Kritik

The Jungle Book Kritik
2 Kommentare - 30.05.2018 von XamSaby1
In dieser Userkritik verrät euch XamSaby1, wie gut "The Jungle Book" ist.
The Jungle Book

Bewertung: 4.5 / 5

Mogli:"Alles was ich so bastele - das ist nicht die Wolfsart!"

Balu:"Na und? Das ist die Mogliart, das ist die Baluart - das ist unsere Art!"

Lange, lange war ich skeptisch, ob dieser Film tatsächlich hielt, was er versprach. Zwar hatte Disney schon mit "Alice im Wunderland", einer Fortsetzung desselben, "Maleficent", und auch "Cinderella" schon ein paar Realverfilmungen - und das ziemlich erfolgreich - in die Kinos gebracht. Doch als die Nachricht kam, dass "DAS DSCHUNGELBUCH" ein Remake bekommen sollte, leuchteten bei vielen alten Fans die Alarmglocken. Die Sorge war wirklich nicht unbegründet: Dieser kleine, unschenbare Zeichentrickspaß - der in den USA nur ein Disneyfilm unter vielen ist - zählt mit beeindruckenden 27 Millionen Euro zum erfolgreichsten Film in Deutschland überhaupt! Wie sollte ein hochmodernes, auf dem neuesten Stand der Technik gesetztes Filmspektakel, einen ähnlichen Zauber wie das Original entfesseln?Wahrscheinlich dachte der Mäusekonzern genauso. Denn zum Glück setzte man nicht ganz auf das alte, sondern ging zum Teil völlig neue Wege. Als Beispiel hierzu empfehle ich den ersten Trailer, der mich damals(ich war 12 Jahre alt, als der Film ins Kino kam), ziemlich beeindruckt hat...

Der Menschenjunge Mogli lebt nach einem Unfall in jungen Jahren zusammen mit seiner Addoptivfamilie, einem Wolfsrudel, im indischen Dschungel. Doch als der menschenhassende Tiger Shir Khan in das Gebiet der Wölfe einkehrt, muss Mogli zurück zu den Menschen, um den Frieden im Dschungel zu sichern. Auf seiner Reise durch bisher unbekannte Gebiete des Dschungels begleitet ihn nicht nur der weise und strenge Panther Baghira, sondern auch der lebensfrohe Bär Balu. Bald muss Mogli lernen, dass es nicht nur der Tiger, sondern auch die Schlange Kaa und der verrückte Affe Louie auf ihn abgesehen haben. Bald schon erkennt Mogli, dass seine besondere Kraft, den Tieren das Feuer zu bringen, bei den Menschen liegt - und trifft damit eine folgenschwere Entscheidung...

Ja, dieses Dschungelbuch ist anders. Ernster, düsterer und schmutziger. Aber muss das auch unbedingt schlecht sein? Ich zumindest finde, dass diese Geschichte besser mit dem Spannungsbogen umgehen kann als das Original, bei dem das Geschehen langsam und ohne roten Faden vorbeidümpelte. Kommen wir zum technischen Teil. Und man kann es nicht anders sagen: Hier wurde großes geleistet! Die Art, wie man den Dschungel mit all seinen kleinen Details zum Leben erweckte, ist schier unglaublich. Allein schon wegen der lustigen Einfälle etwas, dass man unbedingt gesehen haben sollte!

Jetzt stellt sich natürlich wohl oder übel die Frage: Musste ein Remake eines so tollen Films erscheinen? Meine Antwort: Definitiv JA! Dieser Film ist ein Meisterwerk, dass sogar bei weitem erfolgreicher als sein Vorbild war, und mit 967 Millionen US-Dollar einen Platz in der Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten erhielt.

Es ist ein Film, der dem Vorgänger Tribut zollt - Balu darf sein Lied "Probier´s mal mit Gemütlichkeit" wieder singen -, und gleichzeitig das Buch von Rudyard Kypling nicht vergisst.

Ich mache es kurz: "THE JUNGLE BOOK" ist der beste Film, den ich bisher gesehen habe!

The Jungle Book Bewertung
Bewertung des Films
910
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Todesgrüße aus Shanghai Kritik

Von der Notwendigkeit einer BruceLee-Neuverfilmung

Poster Bild
Kritik vom 21.08.2018 von MobyDick - 7 Kommentare
Seit es heisst, Hollywood denke ernsthaft über ein Remake des Filmklassikers Der Mann mit der Todeskralle nach, denke ich, dass das keine gute Idee ist. Ich bin der Meinung, Bruce Lees (leider nur 4, der unfertige Film zählt hier jetzt mal nicht, trotz Kareem Abdul Jabbar) Filme gelten nic...
Kritik lesen »

All Eyez on Me Kritik

Userkritik von StevenKoehler

Poster Bild
Kritik vom 20.08.2018 von StevenKoehler - 0 Kommentare
"All Eyez on Me - The Story of Tupac Shakur - Legends never die" ist ein starker Streifen geworden, der auf eine wahren Begebenheit beruht. Er ist zum einen schockierend, aber auch gut inszeniert worden. Die Geschichte ist sehr gut, aber der Film ist ein bisschen zu lang geworden. Wenn man den Film ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
XamSaby1 : : Moviejones-Fan
09.06.2018 21:20 Uhr
1
Dabei seit: 26.05.18 | Posts: 9 | Reviews: 4 | Hüte: 1

@Raven 13

Danke für den freundlichen Kommentar!

Auch ich bin gespannt auf "MOGLI" von Andy Serkis. Ich werde ihn auch völlig unvoreinge-nommen bewerten, da der Trailer echt gut aussieht. Ob er sich von Disney lösen kann, ist natürlich eine andere Frage - aber darüber kann man Diskutieren, wenn es soweit ist!smile

Wenn du Balu´s Gemütlichkeit hasst, dann hasst du auch mich, Freundchen!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
04.06.2018 22:05 Uhr | Editiert am 04.06.2018 - 22:21 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 317 | Reviews: 11 | Hüte: 34

@ XamSaby1

Willkommen erst mal hier auf MovieJones. Ich sehe gerade, dies ist deine erste Kritik und du bist neu hier angemeldet. Für deine erste Kritik erst Mal einen Hut (wenn du hier noch einen Kommentar hinterlässt, dem ich einen Hut verpassen kann. wink

Es freut mich ungemein für Disney, dass sie es geschafft haben, mit diesem Remake ihr Original in gewisser Weise noch zu übertreffen. Und die Allgemeinheit und die kritiker haben zudem fast einstimmig viel Lob für ihn übrig. Disney hat mit dem neuen Dschungelbuch bewiesen, dass Remakes nicht immer schelcht sein müssen und das Disney nicht immer nur alle Klassiker-Remakes verhunzt.

Ich bin aber auch schon sehr gespannt auf "Mowgli", die Neuinterpretation von Andy Serkis, trotz der recht nahe beieinander liegenden Kinostarts.

Forum Neues Thema