Anzeige
Anzeige
Anzeige
Er ist weiterhin dabei

"Black Panther 2": Darsteller bestätigt erneut seine Rückkehr

"Black Panther 2": Darsteller bestätigt erneut seine Rückkehr
2 Kommentare - Sa, 20.03.2021 von N. Sälzle
Sehr zu seiner eigenen Überraschung ist dieser "Black Panther"-Star wieder mit dabei.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Black Panther 2": Darsteller bestätigt erneut seine Rückkehr

Mit dem Tod von Chadwick Boseman dürfte sich das Drehbuch für Black Panther 2 drastisch geändert haben. Keine leichte Aufgabe für Regisseur und Drehbuchautor Ryan Coogler, der sich erst kürzlich dazu äußerte, wie schwer es sei, ohne Boseman weiter zu machen.

Auch der Cast hatte mehrfach darüber gesprochen, dass es schier unvorstellbar ist, Black Panther 2 ohne Boseman zu drehen, doch irgendwie muss es weitergehen und das - so der aktuelle Stand - ohne eine CGI-Auferstehung von Bosemans T´Challa.

Da Black Panther 2 derzeit für einen Kinostart 2022 vorgesehen ist, schreiten die Arbeiten trotz der Herausforderungen voran und ein weiterer Darsteller aus dem ersten Teil bestätigte nun, auch weiterhin mit an Bord zu sein.

Martin Freeman sprach schon früher über seine Rückkehr als Everett Ross. Und zumindest daran, dass er an Black Panther 2 beteiligt sein wird, hat sich offenbar nichts geändert. In einem Interview mit dem Collider bestätigte er, dass er auch weiterhin für einen Auftritt in Black Panther 2 vorgesehen sei. Er spreche demnächst mit Coogler, wie genau dieser Auftritt aussehen werde. Er wisse noch rein gar nichts über das Drehbuch, also wisse er bislang auch nicht, was geschehen werde.

Soweit er sich erinnern könne, hätte man das Drehbuch kurz vor Chadwick Bosemans Tod eingereicht und man hätte daran gearbeitet. Dann sei Boseman gestorben und er hatte angenommen, dass es das dann für Black Panther gewesen sei, denn wie solle man Black Panther ohne den Black Panther drehen? Deshalb könne er sich auch noch nicht erklären, wie der Film funktionieren wird.

Vor dem Tod des Darstellers hätte natürlich niemand an Black Panther 2 ohne Boseman gedacht. Das wäre einfach verrückt gewesen, erklärt Freeman. Sein Tod sei ein großer Schock gewesen und es sei noch immer merkwürdig, dass er nicht mehr hier sei.

Bezüglich des Films könne er daher aber nur sagen, dass er genauso neugierig sei, wie dieser aussehen werde, wie alle anderen. Er werde es bald erfahren. Aktuell sei das Einzige, was er wisse, dass er dabei sei.

Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Comics, #Superhelden, #Marvel
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
DrHusten : : Moviejones-Fan
18.03.2021 08:34 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.20 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Sie sollen es lieber einfach ruhen lassen. Das wird eh fail ohne Hauptdarsteller Bosemann. Die wollen einfach nur die Kuh weiter melken... ne ne ne

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
18.03.2021 01:07 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.420 | Reviews: 6 | Hüte: 352

Sein Tod sei ein großer Schock gewesen und es sei noch immer merkwürdig, dass er nicht mehr hier sei.

Das ist Bestandteil des Lebens. Und mit diesen Schmerzen, müssen wir alle damit umgehen. Auch wenn uns das schwer fällt.

Forum Neues Thema
Anzeige