Marvels Agents of S.H.I.E.L.D.

News Details Reviews Trailer Galerie
Aus ist es!

Bombe geplatzt: Marvel Television macht dicht - was das für die Serien bedeutet?

Bombe geplatzt: Marvel Television macht dicht - was das für die Serien bedeutet?
4 Kommentare - Mi, 11.12.2019 von N. Sälzle
Das Ende von Marvel Television ist beschlossene Sache - und was aus den Serien wird, ist auch klar. Mehr oder weniger zumindest.
Bombe geplatzt: Marvel Television macht dicht - was das für die Serien bedeutet?

Das war es also: Wie Deadline berichtet, wird Marvel Television geschlossen. Die Meldung folgt mehreren Wochen Spekulationen, die mit der Beförderung Kevin Feiges zum Chief Creative Officer begonnen hatten.

Wie das Portal ferner erfahren haben will, sind zahlreiche Posten von der Schließung der TV-Abteilung betroffen. Unter anderem Cort Lane, Marsha Griffin, Mark Ambrose, Tom Lieber und Aimee Carlson müssen gehen. Karim Zreik, der aktuell die Aufsicht über die TV-Produktionen hat, wird hingegen zur Marvel Studios-Gruppe wechseln und über die verbleibenden Marvel TV-Serien wachen.

Zudem legt der Bericht nahe, dass Jeph Loeb dem Unternehmen länger erhalten bleibt, als zunächst angenommen. Erste Meldungen hatten davon berichtet, dass Loeb seinen Rücktritt offiziell bis zu Thanksgiving kundgeben würde. Thanksgiving ist vorbei und dies ist nicht geschehen. Dem neuen Bericht zufolge bleibe er, um die Projekte entsprechend zu übergeben.

Aber was bedeutet das Ende von Marvel Television und die Übernahme in die Marvel Studios für die Serien?

Die angekündigten Animationsserien für Hulu sollen weiterhin Teil des Programms sein. Auch an der Live-Action-Serie Helstrom halte man fest, erklärten die Quellen Deadline gegenüber. Ferner bestehe auch keine Gefahr für Marvels Agents of S.H.I.E.L.D.. Die Dreharbeiten an der siebten und finalen Staffel wurden längst abgeschlossen und die Ausstrahlung dieser ist für kommendes Jahr bei ABC vorgesehen.

In den vergangenen Monaten wurde die Neuausrichtung bei Marvel schon deutlich. Der Fokus wurde stärker auf die MCU-Serien gelegt, während laufende Formate wie Marvels Cloak & DaggerMarvels Runaways und die angestrebte Ghost Rider-Serie eingestellt bzw. auf Eis gelegt wurden. Zuletzt gab es außerdem bei den Animationsserien ein kleines Erdbeben. Obwohl diese entsprechend der aktuellen Meldung weiterhin Teil des Angebots sein sollen, wurden die Verantwortlichen von Marvels Tigra & Dazzler Show gefeuert und eine Neuausrichtung wird angestrebt.

Quelle: Deadline
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.12.2019 19:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.381 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@Endo
Ja das mag stimmen. Wenn Sony Spider-Man wieder aus dem MCU abzieht und dann auch noch Tom Holland behält, wäre das Multiversum die perfekte Lösung um dies zu erklären. Pitchte mal ja selbst ne Idee, dass wenn Spider-Man 3 sich so entfaltet wie erhofft, wäre dies einfach ne tolle Idee.

Avatar
Endo : : Moviejones-Fan
11.12.2019 14:11 Uhr
0
Dabei seit: 27.07.17 | Posts: 40 | Reviews: 1 | Hüte: 2

@Duck

Naja man wird im MCU mit Sicherheit keinen Bezug darauf nehmen, aber dadurch das Tom Holland in beiden Filmuniversen (MCU/Sony) den Spider-Man spielen wird, kann man das einfach mit dem Multiversum erklären.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.12.2019 12:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.381 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Ich bleib einfach dabei, als Fan der bisherigen Serie hoffe ich mal, dass sie nun nicht blind ignoriert werden bzw. es einfach rebootet wird. Bei Inhumans wird es kommen, aber AoS und die Netflix-Serien waren mehr oder weniger zufriedenstellend. Und auch Runaways und Cloak&Dagger haben ihre Fans gefunden.
Deshalb bitte mit den bisherigen Darstellern weiterarbeiten, mehr brauch ich nicht.

Ansonsten kann ich den Schritt verstehen, gerade weil einer der Kritikpunkte die bisher fehlende Verbindung war. So werden wohl auch Fernseh-Helden eher den Sprung auf die Leinwand schaffen. Bedenken wir mal wie genial es gewesen wäre, wenn die Defenders aus dem Portal getreten wären..hach.

@Endo
dass man diese als eigenes Universum im MCU sehen kann
Hängt davon ab wie der neue Deal zwischen Disney und Sony aussieht. Denn bisher ist dies ja nicht wirklich der Fall, Venom war viel zu isoliert. Dabei wäre es ein leichtes gewesen diesen Film so wie die Netflix-Serien ins MCU zu integrieren. Ob dies der Fall sein wird sehen wir dann spätestens in Venom 2 und Morbius und womöglich nach Spider-Mans Abgang aus dem MCU.

Avatar
Endo : : Moviejones-Fan
11.12.2019 09:42 Uhr
0
Dabei seit: 27.07.17 | Posts: 40 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Da macht Marvel/Disney alles richtig. Das Ziel, alles was von Marvel in "bewegt"Bildern produziert wird, soll in einem Film(Multi)Universum spielen. Bis auf Sony hat man alles unter ein Dach gebracht und ich geh von aus, dass die Sony-Filme so angelegt sind, dass man diese als eigenes Universum im MCU sehen kann.

Forum Neues Thema