"Panem", "Terminator", "Star Wars"

Captain Marvel auf YouTube: Brie Larsons entgangene Rollen (Update)

Captain Marvel auf YouTube: Brie Larsons entgangene Rollen (Update)
24 Kommentare - Mi, 29.07.2020 von R. Lukas
"Captain Marvel"-Star Brie Larson hat jetzt einen eigenen YouTube-Kanal, was sagt man dazu? In ihrem ersten Video verrät sie gleich mal, welche Franchises ihr schon durch die Lappen gegangen sind.
Captain Marvel auf YouTube: Brie Larsons entgangene Rollen

++ Update vom 28.07.2020: Rogue One - A Star Wars Story war es, ha! In einem Interview mit Rogue One-Co-Autor Gary Whitta in dessen "Animal Talking"-Show innerhalb des Videospiels Animal Crossing hat Brie Larson verraten, dass sie für diesen Star Wars-Film vorgesprochen hat. Damit wäre das Rätsel gelöst. Apropos Videospiele: Larson bringt auch wieder ihren Wunsch zum Ausdruck, Samus Aran in einem Metroid-Film zu spielen.

++ News vom 10.07.2020: Als Carol Danvers aka Captain Marvel wurde sie gleich mal als mächtigste Superheldin im Marvel Cinematic Universe etabliert, was sie in Avengers - Endgame untermauern durfte. Und Brie Larson hat eine Beschäftigung gefunden, um sich die Zeit zu vertreiben, bis der Startschuss für Captain Marvel 2 fällt: Sie hat mitten in der Coronavirus-Pandemie ihren eigenen YouTube-Kanal gestartet!

In ihrem ersten Video erwähnt Larson auch ganz beiläufig, für welche anderen Blockbuster-Franchises sie sich erfolglos beworben hat: Sie habe für Star Wars vorgesprochen, für Die Tribute von Panem und für den Terminator-Reboot. Letzteres ist kein Geheimnis, entschied es sich bei Sarah Connor in Terminator - Genisys doch zwischen ihr und Emilia Clarke. Was Die Tribute von Panem angeht, so tippen wir mal, dass Larson Katniss Everdeen spielen wollte, die Rolle also, die Jennifer Lawrence zum Superstar machte. Und Star Wars? Da gibt es mehr Möglichkeiten. Vielleicht war es Rey (Daisy Ridley) in der Sequel-Trilogie, vielleicht Jyn Erso (Felicity Jones) in Rogue One - A Star Wars Story - oder gar Qi’ra in Solo - A Star Wars Story, was bedeuten würde, dass Larson ein zweites Mal gegen Clarke den Kürzeren gezogen hätte.

Erfahre mehr: #ScienceFiction, #StarWars
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
24 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
29.07.2020 17:56 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.387 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@Watchmen
Der erste Beitrag ging darum, dass sie sich über gewisse Dinge aufregte. Ich muss aber ehrlich sagen, dass es mehrere Dinge gab. Der zweite Beitrag dann rein auf die Äiußerung, die PaulLeger erwähnte.
Wie gesagt, ich glaube mich zu eriinnern, dass Larson größer ausholte und auch generell Probleme ansprach. Wenn es nur um den einen Satz ging, dann hat sie natürlich nicht Recht. Aber ich denke da war mehr. Ehrlich gesagt ermüdet das Thema auch nur noch und bin ehrlich gesgat bei dem Wetter zu gut gelaunt um zu googlen. Vor allem da immer die gleichen 3 User bei einer Brie Larson News irgendwelche Komplexe rauslassen müssen.

Dass weiterhin Leute deswegen rumheulen und sie doof finden und es wieder nur Männer (geh ich mal von den Usern hier aus) sind, lässt halt tief blicken.

Captian Marvel war ja der erste Film mit einer weiblichen (Helden) Hauptrolle überhaupt. So etwas hat die Welt vorher noch nie auch nur ansatzweise gesehen.
Ironie? Denn dies ist ja völliger Quatsch.

Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
29.07.2020 17:55 Uhr
1
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 334 | Reviews: 2 | Hüte: 23

Wonderwoman 2017
Cpt. Marvel 2019

Just sayin

Im Gegensatz zu WW gibt es bei CM keine Lovestory und keinen männlichen Charakter der die Heldin stützt. Und das ist der Unterschied. Wir Männer akzeptieren eher einen Mann wie Hawkeye der ohne größere Fähigkeit im Kampf mit Aliens, Halbgöttern und Co besteht, als eine Frau die ohne uns klar kommt. Da jammern wir dann über die "Logik". Im Superheldenfilmegenre .

Und überhaupt ist es mehr als bitter wenn einer 2020 schreibt: "Das dieses völlig neue Genre evtl. einen schweren start haben könnte und Filme mit starken weiblichen Charakteren, die es noch nie vorher gab, sich erst etablieren müssen ist doch relativ normal."

Ich kritisiere den Hass, welcher der Darstellerin entgegen gebracht wird. Wie viel Zeit soll es dagegen denn sein? Das ist JETZT unlogisch und bescheuert und nicht erst in 5 Jahren.

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
29.07.2020 16:52 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 209 | Reviews: 0 | Hüte: 16

"Hollywood stars" haben nichts zu tun und gründen YT channels. Da ist sie ja nicht die Erste. Hier wurde der Begriff Gentrifizierung in den Raum geworfen. Gar nicht so unpassend. Aber ihre PR Abteilung hätte mal bisschen mithelfen sollen. Ich glaube viel schlechter hätte man den Auftritt nicht planen und vermarkten können. Aber wie heißt es doch, es gibt keine negative Publicity.

Man sagt der Arbeitsplatz/Zimmer spiegelt die Seele des Künstlers wieder. Es gibt chaotische die in ihrem Chaos aber eine gewisse Ordnung haben und es gibt die ganz akurat aufgräumten und absolut durchorganisierten. Alle anderen sind irgendwo dazwischen. Wenn ich mir dagegen ihr Zimmer so angucke.

@Duck

"Und dies alles begann wegen einem berechtigten Spruch gegenüber den "weißen Männern", die sich daddurch von einer erfolgreichen Frau bedroht fühlten."

"Ist es natürlich nicht, dass aber deshalb seit 3 (?) Jahren rumgeheult wird, ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten."

Also was denn nun?

Dein erster Satz ist zwar auch eine zweifelhafte Bewertung deinerseits, die das Thema in eine falsche Richtung lenken soll, aber gut. Dass ihre Aussage gegen weiße Männer war, ist eine Sache. Das sie aber Rassismus und Diskriminierung nutzt um gegen Rassismus und Diskrimierung vorzugehen ist äußerst fragwürdig und bedenklich. Das die Medien dies nicht beachten ebenfalls. Vor allem dass bestimmte Gruppen keine Meinung haben dürfen zu bestimmten Themen weil sie äußerlich oder innerlich angeblich nicht dazu passen.gehts eigentlich noch? Würde sie auf der anderen Seite des politischen Spektrums stehen und eine solche Aussage gegen schwarze Männer treffen wäre das Internet geschmolzen, sie arbeitslos und würde wohl nie wieder einen Job finden. Das ist, so weit ich es mitbekommen habe, der Hauptgrund der Kritik an ihrer Aussage gewesen. Und mMn absolut berechtigt. Das so ein Fehltritt dann von einigen ausgeschlachtet wird ist ein generelles medien Phänomen und auf beiden Seiten der Medaille zu beobachten.

@Bonsai

Captian Marvel war ja der erste Film mit einer weiblichen (Helden) Hauptrolle überhaupt. So etwas hat die Welt vorher noch nie auch nur ansatzweise gesehen. Das dieses völlig neue Genre evtl. einen schweren start haben könnte und Filme mit starken weiblichen Charakteren, die es noch nie vorher gab, sich erst etablieren müssen ist doch relativ normal. Gib dem etwas Zeit so dass sie eine Fanbase aufbauen können und dann läuft es. Man kann das gut von den Comics ableiten. Nicht alles ist auf Anhieb ein Kassenschlager. Manchmal dauert es bis zum 2. Teil bis ein Charakter richtig ankommt, siehe Batman von Nolan.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
29.07.2020 09:42 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.942 | Reviews: 4 | Hüte: 316

Also das ich mit Brie als Cpt бабуля nicht klar kommen. Ist bekannt. Unabhängig davon. Nur den Hetzt Kampagne gegen sie haben ich bisher nicht wirklich mitbekommen. Um was genau handelt sich um Brie, das sie so verhasst wurden?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
29.07.2020 08:25 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.387 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@Bonsai
Danke ;)

Der Hansel hat ja mit seinen wenigen Kommentaren eindeutig seine Position dargestellt. Bis auf negative Kommentare in Bezug auf Moviejones, Brie Larson oder Batwoman hab ich da noch nichts gescheites gelesen. Und dieser kingdiamond? Keine Ahnung wer das ist, schön aber, dass er mich kennt smile

Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
29.07.2020 07:47 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 334 | Reviews: 2 | Hüte: 23

Ich kann Duck nur 100 % zustimmen. In den meisten Superheldenfilmen sind Frauen dazu da um gerettet zu werden und den Helden anzuschmachten. Ob man bei Cpt. Marvel nun alles richtig gemacht hat sei mal völlig dahingestellt aber das Gejammer im Netz ist sehr offenkundig in den meisten Fällen ein Protest gegen das Rütteln am eigenen Geschlechterweltbild. Ausnahmen gibt es da sicherlich aber bei der Masse ist es sehr offenkundig so.

Billig ist auch, dass sich der Hass in erster Linie gegen Brie Larson selbst richtet. Weder hat sie das Drehbuch geschrieben, noch sich selbst gecastet - und ich glaube auch bei Regie und Schnitt war sie nicht Federführend.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
29.07.2020 00:39 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 47 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich liebe Metroid. Aber lieber gar kein Film, als einen mit ihr.

Avatar
kingdiamond : : Moviejones-Fan
28.07.2020 21:15 Uhr
0
Dabei seit: 15.03.20 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ist normal bei ihm. Einfach nicht ernstnehmen.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
16.07.2020 17:40 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 47 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Duck-Anch-Amun

Deine möchtegern Ironie kommt leider recht schwachsinnnig rüber. Deswegen erspar ich mir, darauf weiter einzugehen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.07.2020 12:11 Uhr
1
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.387 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@PaulLeger
Ist es natürlich nicht, dass aber deshalb seit 3 (?) Jahren rumgeheult wird, ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.
Da wird aus Fliegenkacke ein fast schon eine Staatsaffäre gemacht die zu Hassaufrufen gegen eine erfolgreiche Darstellerin ging bis hin zum Boykott eines Superheldinnen-Filmes wo sie die Hauptrolle spielt.

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
11.07.2020 11:44 Uhr
1
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.798 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Bei all der Aufregung um Brie und ihren YouTube Channel dürfen wir aber nicht vergessen, dass Al Bundy 1966 in einem einzigen Spiel vier Touchdowns erzielte, und damit die Stadtmeisterschaft für die Polk High School gewonnen hat

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
11.07.2020 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 668 | Reviews: 8 | Hüte: 26

Wir dürfen aber auch nicht an den Punkt kommen (wobei wir längst da sind), an dem Empörung nur noch mit oberflächlicher Gegenempörung gekontert wird. Wir erleben es immer wieder, dass sachliche Kritik mit "die weißen Männer kommen nicht klar" abgeschmettert wird. Sei es die Rolle von Rey, oder gerade auch Last of us 2.

Ich finde es vollkommen legitim, die Aktion von Larson als zu viel PR zu kritisieren. Sie hat Alben aufgenommen, in zig Filmen mitgespielt, sogar selber Regie geführt...und holt sich dann Tipps von YouTubern zu Kamera/Licht/Mikrofonen? Sie läd ihr erstes Video bei YT hoch und es ist direkt monetarisiert?

Das ist insofern kritisch, da hinter der Masse an YouTubern durchaus eine "echte" Geschichte steckt, wo sich 08/15-Leute etwas aufgebaut haben. Wenn das nun Hollywood-Größen das zu imitieren versuchen, dann hat das fast schon was von Gentrifizierung. Der Vorteil ist, dass YouTube so riesig ist, dass es es einem ziemlich egal sein kann, ob ein Kanal mehr oder weniger dazu kommt.

Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

Avatar
mor : : Moviejones-Fan
11.07.2020 09:38 Uhr
0
Dabei seit: 29.05.19 | Posts: 176 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Duck: Kann dir zustimme, BoP fand ich alleridngs grauenhaft, die meisten der Figuren waren im Vergleich zu ihren Vorlagen kaum wiederzuerkennen.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
10.07.2020 23:23 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 435 | Reviews: 3 | Hüte: 60

@ Duck-Anch-Amun

Und dies alles begann wegen einem berechtigten Spruch gegenüber den "weißen Männern", die sich daddurch von einer erfolgreichen Frau bedroht fühlten.

Ich hab nun wirklich gar nix mit dem Larson-Hatetrain am Hut aber inwiefern ist die Aussage, 40jährige weiße Männer sollten einen Film wie "A Wrinkle in Time" nicht rezensieren dürfen, berechtigt?

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
10.07.2020 22:38 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 822 | Reviews: 0 | Hüte: 42

Ich mag Larson,

aber ich fand auch clarke in ihren rollen gut, und lawrence würde ich in panem ehrlich gesagt auch nicht missen wollen.

Aber immer wieder interessant wenn man so erfährt, was alles hätte sein können ^^ Vor allem die Panem Filme wurden meinerseits sehr stark von Lawrence geprägt, so stark das ich mir gar nicht vorstellen kann das jemand anders die Rolle spielen könnte ^^

Dafür ist Larson eine tolle Captain Marvel, das ist zumindest meine Meinung.

Forum Neues Thema