Anzeige
Anzeige
Anzeige
MJ-Spieletipp

Der MJ-Spieletipp: Siedeln, erobern, bauen, zerstören!

Der MJ-Spieletipp: Siedeln, erobern, bauen, zerstören!
2 Kommentare - Sa, 09.12.2023 von Moviejones
Wir präsentieren euch den MJ-Spieletipp und mit diesen Spielen habt ihr über die festlichen Tage genug Spiele an der Hand, um gut durch die Weihnachtszeit zu kommen.
Der MJ-Spieletipp: Siedeln, erobern, bauen, zerstören!

Warhammer Age of Sigmar: Realms of Ruin (PC)

Zu Beginn werden Taktikfreunde auf ihre Kosten kommen, denn mit Warhammer Age of Sigmar - Realms of Ruin wird dieses Mal nicht das klassische 40K-Universum versoftet, sondern zur Abwechslung mal die fantasylastige Age of Sigmar-Reihe. Bis auf den tonalen Wechsel bleibt bei Warhammer aber alles wie es ist, zig Völker stehen sich in einem scheinbar nicht enden wollenden Kampf gegenüber und ihr. Ihr übernehmt in diesem Echtzeitstrategiespiel die Rolle eines der vier Völker. Entweder steuert ihr die Stormcast Eternals, Orruk Kruleboyz, Nighthaunt oder die Disciples of Tzeentch. Jede Rasse hat andere Einheiten, Vor- und Nachteile und die gilt es in den verschiedenen Spielmodi einzusetzen. Entweder stürzt ihr euch in die Singleplayerkampagne, oder die prozedural generierte Welteroberung oder gleich in den Multiplayer. Spielerisch orientiert man sich dabei sehr stark an Dawn of War 2, wer dieses Spiel mochte, wird hier also viel Freude dran haben. Basenbau und dergleichen rückt damit in den Hintergrund und es geht viel stärker in Warhammer Age of Sigmar - Realms of Ruin um den effektiven Einsatz der Truppen in der Schlacht.

SteamWorld Build (PC, PS, Switch)

Die SteamWorld-Reihe begleitet uns inzwischen seit vielen Jahren und vor allem die Dig-Ableger hatten es uns immer angetan. Dennoch waren wir auf den neuesten Streich SteamWorld Build sehr gespannt. Hier werden gleich zwei bekannte Spielemarken geschickt kombiniert. In SteamWorld Build gilt es, wie der Name schon andeutet, für eure Roboter eine schnuckelige Siedlung im Nirgendwo zu errichten. Wer hier bereits einmal Anno gespielt hat, wird sich sofort heimisch fühlen. Nicht ganz so komplex und deutlich verzeihender baut ihr Häuser, befriedigt die Bedürfnisse eurer Bewohner und lockt so immer neue Bewohner an, die immer höhere Anforderungen an euch stellen. Diese sind in SteamWorld Build nur zu erfüllen, wenn ihr euch irgendwann in den Untergrund vorwagt. Hier kommt dann der zweite spielerische Part zum Tragen, der sehr stark an die Dungeon Keeper-Reihe erinnert. Ihr buddelt im Untergrund Geröll weg, legt Räume an und versucht Schätze und Geheimnisse zu finden. Die Mischung aus Stadtplanung und Buddelspaß sorgt für viel Abwechslung und weil das Spiel so viel verzeiht, ist dies der perfekt entspannte Spielspaß für die kommenden Feiertage.

Pioneers of Pagonia (PC)

Nachdem Ubisoft die Siedler-Reihe gnadenlos mit dem letzten Teil getötet hatte, musste sich Siedler-Erfinder Volker Wertich woanders umsehen und ist mit Pioneers of Pagonia fündig geworden. Just in den Early Access gestartet, verspricht dieses Aufbaustrategiespiel das, was Siedler früher immer ausgemacht hat. Auf einer idyllischen Karte landet ihr an und baut nach und nach eine Siedlung auf, baut Ressourcen ab und stellt Produkte her. Dabei wuselt es überall umher und als Spieler verliert man sich da drin, seinen Bewohnern beim Tagwerk zuzuschauen. So muss es sein und genau das macht Pioneers of Pagonia richtig gut. Grafisch solide merkt man dem Spiel zwar an, dass das Budget hier etwas geringer ist, dennoch steckt sehr viel Charme in der Grafik und diese ist mehr als ausreichend. Derzeit bietet das Spiel verschiedene Karten, die euch unterschiedliche Ziele stellen. Mal müsst ihr friedlich siedeln und einfach nur bestimmte Vorgaben erfüllen, ein andern Mal gilt es sich auch mit aggressiven Wesen zu streiten. Dies können Diebe, aber auch garstige Werwölfe sein.

Wissen muss man, dass sich Pioneers of Pagonia durch den Early Access noch in der Entwicklung befindet und noch einiges an Content kommen soll. Dies merkt man dem Spiel auch an vielen Stellen noch an, manches wirkt noch unfertig oder wie ein Platzhalter, gerade die Menüs stechen hier schnell ins Auge. Dennoch ist das Kerngameplay schon sehr ausgereift und funktioniert einwandfrei. Bereits diese Fassung ist also schon voll spielbar und macht auch sehr viel Spaß, wenn jetzt regelmäßig Updates kommen, steht langanhaltendem Spielspaß nichts im Weg.

Arizona Sunshine 2 (PC, PS)

Arizona Sunshine war 2016 eines der ersten ernstzunehmenden VR-Spiele, welches den Versuch unternahm, ein richtiges Spiel und nicht nur eine Tech-Demo zu bieten. Die Fortsetzung Arizona Sunshine 2 setzt nun auf den Erfahrungen und den Möglichkeiten der modernen VR-Technik auf. Bessere Grafik, größerer Umfang, mehr Interaktionen. Erneut werdet ihr in die zombieverseuchte Welt von Arizona entlassen und müsst euch fortan durch abwechslungsreiche Level ballern. Dabei stellen euch die Macher einen treuen Kumpanen zur Seite, einen netten und sehr bissigen Schäferhund. Der wird für euer Überleben essenziell, denn viele Gefechte sind nur mit eurem Hundi zu überstehen.

Arizona Sunshine 2 verändert aber noch mehr. Natürlich stehen auch hier die Gefechte mit unterschiedlichen Waffen im Zentrum, die sind abwechslungsreich und das Feedback ist wirklich gelungen. Doch soll dieses Mal eure Kreativität gefördert werden und so könnt ihr nahezu alles, was ihr in der Welt findet, für eure kämpferischen Zwecke missbrauchen. Hier zeigt sich auch der Fortschritt, den die VR-Technik abseits der schärferen Grafik in den letzten Jahren gemacht hat. Wer ein modernes Headset wie die Meta Quest 3 besitzt, wird hier als eine ganz neue Art der Immersion erleben.

Lord of the Rings - Return to Moria (PC, PS, Xbox)

Mit The Lord of the Rings - Return to Moria wird ein Survival-Crafting-Spiel geboten, welches euch in die Haut eines Zwergs schlüpfen lässt, der zusammen mit seinem Zwergenvolk tief in den Minen von Moria sich eine neue Heimat aufbauen soll. Wer andere Spiele des Genres kennt, wird hier wenig Überraschungen erleben. Ziel des Spiels ist vor allem zu überleben und der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen, eine Handlung oder dergleichen gibt es nicht. Was Return to Moria abhebt, ist die Marke und als Herr der Ringe-Fan macht es einfach Spaß in Tolkiens Welt in dieser Form abzutauchen. Ihr solltet aber zwingend Freunde haben, denn allein lässt die Motivation stark zu wünschen übrig und das Spiel ist vom Ressourcenbedarf auch nicht darauf ausgelegt. Daher schnappt euch am besten mehrere Freunde und steigt hinab in die Minen von Moria.

Medieval Dynasty (PC)

Medieval Dynasty begeistert schon seit einigen Jahren die Spieler auf dem PC. Der Versuch sich entspannt eine mittelalterliche Dynastie aufzubauen und ein Dorf von Grund auf aus der Egoperspektive zu bauen, löste bei vielen Spielern Freude aus. Während die Entwickler sich inzwischen bereits auf den Nachfolger konzentrieren und das ferne Japan unsicher machen wollen, wurde Medieval Dynasty nicht vergessen und endlich um einen funktionierenden Multiplayermodus erweitert. Der gibt euch endlich die Möglichkeit, mit Freunden eine Siedlung zu bauen und auf die Weise natürlich noch größere und interessante Ortschaften zu erschaffen. Wer an Survival- und Craftingspielen also ein Interesse hat, kann sich hier sehr gut austoben und sollte auf jeden Fall einen Blick wagen. Der neu zugefügte Coop-Modus bringt zwar keinen neuen Content, aber das Spielgefühl wird deutlich verändert.

Destroyer: The U-Boat Hunter (PC)

Wer gerne mal zur See fahren möchte, dem legen wir Destroyer - The U-Boat Hunter wärmstens ans Herz. Hier steuert ihr einen Zerstörer der Fletcher-Klasse auf offener See und müsst während des Zweiten Weltkriegs Geleitmissionen erfüllen und natürlich U-Boote und andere Schiffe jagen. Dazu stehen euch in der Simulation eine Vielzahl von Waffen und Instrumente zur Verfügung, die alle möglichst effizient eingesetzt werden können. Die Immersion kommt dabei vor allem durch die eingeschränkten Sichtmöglichkeiten an Bord und dass versucht wird auf Simulation und nicht Arcade zu setzen. Die Grafik ist angemessen und vermittelt einen guten Eindruck der Schlachten. Destroyer - The U-Boat Hunter ist damit eine gelungene Simulation in einem recht dünn besetzten Genre.

Beach Invasion 1944/1945 - Pacific (PC)

Kriegerisch geht es auch in Beach Invasion 1945 - Pacific weiter. Der Nachfolger von Beach Invasion 1944 verlagert das Geschehen in den Pazifikraum und stellt den Konflikt zwischen USA und Japan dar. Das Spiel ist dabei eine Mischung aus Ballerbude, Tower Defense und Ego Shooter. Ihr baut an einem Strandabschnitt Verteidigungsanlagen und wehrt die angreifenden Truppen ab. Die kommen mit immer stärkeren Gefährt und entsprechend muss eure Verteidigung wachsen. Ein Spiel für zwischendurch, was in kurzen Abständen aber immer wieder Spaß macht. Mit beiden Spielen bekommt ihr kurzweilige Tower Defense Action, deren moralischer Anspruch zwar fragwürdig ist, euch aber dennoch zu unterhalten weiß. Letztlich müsst ihr euch nur entscheiden, ob ihr eher auf ein Setting in Frankreich oder dem Pazifik setzen wollt. Der Rest ist dann nur farbiger Anstrich und etwas Multiplayer.

Outpath (PC)

Kürzlich hat Outpath den Early Access verlassen und nun habt ihr die Möglichkeit, das Spiel in seiner vollen Schönheit zu erleben. Wir müssen gestehen, wir sind große Fans von Forager und Outpath bietet im Kern ein identisches Spielprinzip, verlagert dieses aber nach 3D. So sprintet ihr auf eurer Insel umher, erntet Rohstoffe, baut neue Gebäude, schaltet neue Features frei, erkundet weitere Inseln, bekommt dort wieder neue Rohstoffen, neue Features und ab zur nächsten Insel. Der Gameplayloop ist einfach und fesselnd und auch wenn es sich im Grunde nur um ein Klickerspiel handelt und die Grafik nicht so hübsch scheint, der Spielspaß sorgt dafür, dass die Stunden nur an euch vorbeiziehen und ihr gar nicht spürt, wie ihr um 4 Uhr morgens immer noch Outpath spielt.

Ghostrunner 2 - Ice Pack DLC (PC)

Klein und frostig schneite kurz vor Redaktionsschluss noch das Ice Pack zu Ghostrunner 2 herein. Für 5 Euro kann man hier sein Spielerlebnis um diverse kosmetische Items mit eisigem Charakter, vor allem Schwerter, verfeinern. Wer dem Spiel verfallen ist, kann hier sein stylishes Erlebnis noch einmal verbessern.

Erfahre mehr: #Videospiele, #Spieletipp
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.12.2023 12:15 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.052 | Reviews: 97 | Hüte: 629

Und auch "Avatar: Frontiers of Pandora" sollte nicht fehlen, zumal es vor zwei Tagen erschienen ist und sogar einen filmischen Bezug hat. Ich spiele es nun seit 5 Stunden und bin bisher ziemlich angetan.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
09.12.2023 09:25 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 3.100 | Reviews: 53 | Hüte: 114

An dieser Stelle sollte man dann aber auch Warhammer 40,000: Rogue Trader erwähnen, das wohl ein echtes Highlight kurz vor Jahresende darstellt und vielleicht sogar das beste Spiel im WH40k Universum bisher überhaupt.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Forum Neues Thema
AnzeigeY