AnzeigeN
AnzeigeN
Familie als Leitmotiv der "Avatar"-Reihe

Eine epische Saga: "Avatar"-Produzent Jon Landau über die Sequels

Eine epische Saga: "Avatar"-Produzent Jon Landau über die Sequels
11 Kommentare - Sa, 11.12.2021 von A. Seifferth
In Hinblick auf die kommenden "Avatar"-Fortsetzungen ist sich Jon Landau sicher, dass sich der langjährige Schreibprozess an den Drehbüchern am Ende für die Fans auszahlen wird.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Seit Erscheinen des ersten Teils dürsten Fans weltweit sehnlichst nach einer Rückkehr zum spirituellen Volk der Na´vi: Wenn Avatar 2 in fast genau einem Jahr endlich in den Kinos anläuft, sind wiederum knapp zwölf Jahre seit dem inzwischen wieder zum Box-Office-Spitzenreiter erstarkten Avatar - Aufbruch nach Pandora vergangen. Nun gibt Produzent Jon Landau in einem Interview mit dem Total Film Magazine ein paar Einblicke in den fordernden Schaffensprozess der auf nunmehr fünf Teile ausgelegten Saga.

Bevor auch nur an den Drehbeginn der Sequels von Avatar - Aufbruch nach Pandora zu denken war, hätte man zunächst alle vier weiteren Drehbücher der geplanten Filmreihe fertiggestellt. Die Skripte seien schließlich der Ausgangspunkt für alle folgenden Arbeitsschritte.

Eine besondere Herausforderung hätte darin bestanden, dass jedes der Drehbücher auf individuelle Weise in einem emotionalen Höhepunkt münden solle. Gleichzeitig wolle man garantieren, dass beim Anblick aller Filme der Eindruck eines übergeordneten Handlungsbogens entstehe, der sich nach einer großen, epischen Saga anfühle. Dieses Vorgehen beim Verfassen der Drehbücher sei auch der Grund, weshalb der Drehbeginn von Avatar 2 derart lange auf sich warten ließ.

Natürlich ließ es sich Landau nicht nehmen, auch auf die Arbeitsweise von James Cameron zu sprechen zu kommen und dabei einige interessante Details zu Avatar 2 auszuplaudern:

Camerons Stärke liege darin, dass er mit seinen Filmen universelle Themen fokussiere, die Genre-Grenzen sprengen würden. In Bezug auf Avatar 2 und die weiteren Filme bedeutet dies konkret, dass der Regisseur den Fokus auf Familienbündnisse lege. Jedes der weiteren Abenteuer verfolge die Familie Sully und verdeutliche damit, was Eltern auf sich nehmen würden, wenn es um den Schutz ihrer Nächsten geht.

Mittlerweile sind auch einige Details der Handlung des nächsten Films bekannt: In Teil zwei von Avatar sehen sich Jake Sully (Sam Worthington) und seine Na´vi-Frau Neytiri (Zoe Saldana) dazu gezwungen, ihre liebgewonnene Heimat mit ihren gemeinsamen Kindern zu verlassen. Folglich erkunden sie neue Bereiche des Planeten Pandora. Durch eine uralte Bedrohung wird Jake erneut dazu veranlasst, sich gegen seine eigene Spezies in Form menschlicher Aggressoren aufzulehnen.

Wie steht ihr zu den Neuigkeiten zu Avatar 2 und seinen Nachfolgern? Gehört ihr zu denjenigen, die sofort ein Ticket buchen werden, wenn der Vorverkauf für das am 15. Dezember 2022 in unseren Kinos startende Fantasy-Abenteuer anläuft?

Quelle: Slashfilm
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
11 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.12.2021 09:23 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.900 | Reviews: 40 | Hüte: 610

@Raven13
Letztendlich ist Mad Max - Fury Road aber auch gefühlt keine echte Fortsetzung. Die komplette Reihe ist nur eine Aneinanderreihung verschiedener Handlungen, die nicht wirklich was miteinander zu tun haben. Wir erleben hier quasi eine Art Reboot, der Darstellerwechsel tut sein übriges. Avatar 2 wird jedoch eine Fortsetzung zu Teil 1, meines Wissen mit den bekannten Darstellern. Da kann ich mich irren, das Interesse ist halt nicht so groß, dass ich mich zuletzt näher damit befasst hätte. Man holt deshalb tote Charaktere zurück und kennt noch jemand Sam Worthington? Der ist ja z.B. komplett von (meiner) Bildfläche verschwunden.

Ich kann ja nur beschreiben wie es mir ergeht bei dieser Fortsetzung, dass viele Leute sich darauf freuen ist ja schön für sie^^ Mir persönlich wird aber schon viel zu lange darüber gequatscht und ein Film bereits so gelobt ohne dass man nur einen Schnipsel davon bewundern durfte. Mit einem Trailer kann dies sich natürlich schnell ändern, aber noch ist Avatar 2 weit davon entfernt ein von mir "heiß erwarteter Film" zu sein. Ich bin ja gespannt wie es bei den hoffentlich noch kommenden Umfragen für 2022 aussehen wird und ob viele Menschen diese Fortsetzung überhaupt auf dem Radar haben.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
11.12.2021 07:48 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 858 | Reviews: 0 | Hüte: 17

Für mich ist das nur der damalige 3D Hype gewesen. Ich fand den Film storytechnisch okay. Mehr nicht. Und gibt es wirklich eine richtige Fanbasis? Zudem finde ich das es wirklich nur wenige 3D Filme die Spaß machen wie Avatar. Und das führt bei mir dazu 3D zu meiden. Oder gar für unnötig halte. Die Zeitspanne, das 3 D viele nicht mehr juckt, wird die Fortsetzung auf den Boden zurück holen.

Ich glaube noch nicht an die ganzen Fortsetzungen denn Disney schaut nur $ und nach Corona erst recht.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
10.12.2021 22:11 Uhr | Editiert am 10.12.2021 - 22:24 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.570 | Reviews: 48 | Hüte: 420

@ Duck-Anch-Amun

Ich erinnere dich daran, dass Mad Max - Fury Road sich knapp 12 Jahre verspätet hat. Und was ist draus geworden, obwohl sehr viele Leute im Vorfeld gesagt haben, dass der zu spät kommt oder dass der nicht mehr so gut werden würde?

Ich habe den Film niemals aufgegeben und mich über die fast 15 Jahre hinweg auf den Film gefreut und seit ca. 2002 jede einzelne News dazu aufgesogen. Meine Vorfreude und mein Vertrauen in den Film wurden am Ende belohnt.

Ich würde Avatar 2 an deiner Stelle noch nicht abschreiben. wink

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.12.2021 13:39 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.900 | Reviews: 40 | Hüte: 610

Vorfreude oder gar Hype kommt überhaupt nicht auf. Zu uninteressant klingen bisher alle Idee, zu gut geschlossen war Teil 1 und zu lange Zeit ist vergangen seit Teil 1. Anders als so Vieles heute sind die Na´Vi auch nie wirklich in der Popkultur angekommen.

Trotzdem könnte ein epischer Trailer mit toller Musik dies schlagartig ändern. Nachdem es aber mittlerweile nach unzähligen Verschiebungen zum Running Gag wurde, dass ich erst im Kino sitzend an eine Fortsetzung glaube, müsste man langsam mal in die Gänge kommen. Das Gelaber wie toll dies alles wird, hören wir dann ja mittlerweile auch schon fast 5 Jahre.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
10.12.2021 08:43 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.876 | Reviews: 0 | Hüte: 64

Hoffentlich gehts dann jetzt 2022 auch wirklich endlich weiter. Ich will zurück nach Pandora und Co.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
09.12.2021 21:42 Uhr
1
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.380 | Reviews: 4 | Hüte: 44

Ich finde es gut, dass sie die Story für ganze 4 Filme direkt geschrieben haben.

Damit machen sie Mal nicht den Fehler den die Star Wars Sequels gemacht haben.

So kann man sich auf eine durchdachte Geschichte freuen und jedes Jahr eine weiteren Teil davon .

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
09.12.2021 17:15 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.121 | Reviews: 146 | Hüte: 437

Nach einigen Jahren hatte ich mir zu Neujahr mal wieder Avatar angeschaut. Ansich ordentlich und natürlich optisch klasse, aber so richtig kann mich diese Navi-Geschichte einfach nicht packen.

Vielleicht überrascht der Meister der Fortsetzungen ja. Schön ist es auf jeden Fall, dass zwischen zwei Filmen auch mal viele Jahre vergehen können und nicht alles als Trilogie für drei bzw. fünf Jahre ausgelegt werden muss.

Trotzdem: Vier Fortsetzungen klingt erstmal ziemlich heftig.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
09.12.2021 15:06 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 623 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Dieses mal MUSS die Storie überzeugen. Die von Teil 1 war im Grunde nur im die Technik herum geschrieben. Zudem fand ich den Film nicht mal besonders gut inszeniert. Zu keiner Zeit kam das Genie von den Terminator Filmen oder Aliens hervor.

Hoffentlich findet hier Cameron wieder etwas mehr zu alten Glanz zurück. Das Regisseure im Alter ihren Zauber doch verlieren können, hat leider schon Steven Spielberg und auch Ridley Scott gezeigt. Da sind es nur noch kleine Achtungserfolge, wenn Filme "gut" sind. Aber ein Meisterwerk kam da schon lange nicht mehr hervor.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.12.2021 12:06 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.570 | Reviews: 48 | Hüte: 420

Meien Vorfreude ist ziemlich groß. Schon allein deshalb, weil uns neben Phantastische Tierwesen im Moment einfach eine epische Fantasy-Filmreihe fehlt, über die man bis zum letzten Teil diskutieren und spekulieren kann und man sich nach jedem Teil zwei Jahre lang auf die Fortsetzung freut und es kaum abwarten kann, zu erfahren, wie es weitergeht. Ich hoffe, dass sowohl Avatar 2 als auch Avatar 3 & 4 alle mit einem Cliffhanger enden, denn das macht das Warten und die Vorfreude auf die Fortsetzungen umso schöner. Es geht nichts über Geschichten, die sich über eine längere Zeitspanne und mehrere Teile erstrecken.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
DeKay1980 : : Moviejones-Fan
09.12.2021 10:24 Uhr
0
Dabei seit: 12.06.15 | Posts: 211 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich mochte den ersten Teil. War ein schöner Kinofilm, auch wenn der "Pocahontas im Weltraum" - Gag echt passt.

12 Jahre sind mir persönlich aber eine zu lange Zeitspanne um auf ne Fortsetzung zu warten. Da baut sich bei mir null Hype auf. Keine Vorfreude.

Per se ist das auch nicht nötig, aber nach jetzigem Stand juckt es mich nicht groß.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
09.12.2021 10:23 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.058 | Reviews: 13 | Hüte: 365

ich freue mich weiterhin, diese filme auf die grossen leinwand IMAX zu sehen... AQM 2 v Avt 2 ist ein müss ;)

Forum Neues Thema
AnzeigeY