Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Marvel könnte sanften Übergang planen

Ewige Gerüchteküche: Mischen SIE in "Avengers 4" etwa schon mit?

Ewige Gerüchteküche: Mischen SIE in "Avengers 4" etwa schon mit?
5 Kommentare - Do, 21.06.2018 von N. Sälzle
Eigentlich sollten sie erst in Phase IV eingeführt werden. Neueste Gerüchte aber besagen, dass man zumindest einen ihrer Vertreter in "Avengers 4" zu Gesicht bekommt...
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Ewige Gerüchteküche: Mischen SIE in "Avengers 4" etwa schon mit?

Die Gerüchteküche um Avengers 4 brodelt fröhlich weiter. Zurzeit besonders hoch im Kurs: die Eternals könnten bereits im Phase III-Finale debütieren. Genauer gesagt soll es sich um einen Auftritt von Kronos handeln, im Marvel-Universum - wie der Name bereits suggeriert - der Hüter der Zeit. Auf diese Weise soll angeblich der Grundstein für die kosmische Erweiterung des Marvel Cinematic Universe gelegt werden.

Da für Phase IV bereits ein Eternals-Film angestrebt wird, könnte dies eine nette Überleitung darstellen - oder auch nur Wunschdenken einiger Fans. Auch glauben manche, dass Josh Brolin als Thanos in diesem Zusammenhang noch eine ganze Weile länger Bestandteil des MCU sein wird. Auf Kronos lassen die Aussagen von Comic-Schöpfer Jim Starlin schließen, der letzten Monat auf einer Convention verraten haben soll, dass er für Avengers 4 einen weiteren Eintrag in den Credits erhält. Und wie Comic-Kenner wissen, ist Starlin der Erfinder des Eternal Kronos. Der wiederum steht in enger Verbindung mit der Geschichte des Titan, des verwüsteten Heimplaneten von Thanos, der ja in Avengers - Infinity War eine große Rolle gespielt hat.

Doch sind diese Hinweise ausreichend? Mehr als ein Gerücht ist es freilich noch nicht, was nicht heißen muss, dass es sich nicht bewahrheiten könnte. Ferner wird darüber diskutiert, ob sich Tony Stark (Robert Downey Jr.) einen "Thanos-Buster" baut, mit dem er dem verrückten Titan zu Leibe rücken kann - passt dazu auch die geleakte Concept-Art, die Hulk (Mark Ruffalo) mit Iron-Man-Rüstung zeigt? Zudem soll Thanos ein starkes Interesse an Nebula (Karen Gillan) vortäuschen, die sich nichts sehnlicher wünscht, als bei ihrem "Vater" im Ansehen zu steigen. Doch natürlich benutzt Thanos sie nur, um seine eigenen Pläne zu verfolgen - was ihm zum Verhängnis werden könnte, sobald Nebula dies herausfindet.

Klingt für euch noch wahrscheinlicher als ein Kronos-Cameo? Lasst uns doch in den Kommentaren wissen, was ihr davon haltet. Die Auflösung gibt es leider erst ab dem 25. April 2019, wenn Avengers 4 in den Kinos startet.

Quelle: MCU Cosmic
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
21.06.2018 22:26 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 731 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Zumindest wäre Kronos eine Erklärung für die bereits bestätigten Sequels im MCU.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
21.06.2018 17:43 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.253 | Reviews: 1 | Hüte: 251

@MobyDick:

Da gebe ich dir recht. New gods v eternals sind zu ähnlich . es is wie ein Teufelskreis in Hollywood. Das die Studios immer die selbe Vorlage bedienen und auf die Zuschauern loslassen... hier hat Marvel leichte Vorteil... aber die Idee mit warten, bis das Deal durchgezogen ist, wäre mMn auch lieber gewesen... so ist schon fast vergeudetet Potenzial,. Von Silver Surfer usw ... aber schauen wir, was DC v Marvel daraus machen. Nur WB zieht wieder die schlingeln zu schnell, was New gods angeht. Mit Snyder JL Version, wäre plausibel gewesen... aber das was in JL abging ? Na ja,..

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
21.06.2018 17:19 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.926 | Reviews: 27 | Hüte: 155

Chris:

Weiss ich doch Kumpel, und meinte ich auch damit, als ich sagte Jack Kirby Festspiele.

Ich bin der Meinung, dass Marvel schön noch ein Jahr warten kann bis der Fox Deal durch ist (was ja jetzt wieder durchaus wahrscheinlich ist) und sich dann mit dem Silver Surfer und Galaktus, dem Kree-Skrull-War, dem Shiar Imperium dem intergalaktischen widmen kann

Die Eternals und New Gods würde ich nicht zeitgleich auf das Publikum loslassen

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
21.06.2018 17:12 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.253 | Reviews: 1 | Hüte: 251

@MobyDick:

Und letztlich sind sich die beiden Konzepte extrem ähnlich, das ist so ähnlich wie Dschungelbuch und Mowgli oder Robin Hood und Robin Hood.

Liegt daran, das Eternals eher für DC New gods von kirby vorgesehen haben. Bis DC ihn seinen Version nicht vollendet ließt und er war von DC angepisst und die eternals in Marvel eingeführt... doof für DC und gut für Marvel smile

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
21.06.2018 16:34 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.926 | Reviews: 27 | Hüte: 155

Aha, die Jack Kirby Festspiele gehen also weiter, bei DC New Gods, und bei Marvel Eternals - Halte beides für keine wirklich guten Ideen:

Bei DC weil die einfach sowieso nichts auf die Reihe kriegen, es viel zu früh für die Einführung der New Gods ist, und ich mit Ava DuVernay als Regisseurin nach dem Zeiträtsel eher Unbehagen für gerade dieses Projekt verspüre.

Bei Marvel weil ich denke, dass es durchaus viel interessantere Konzepte in deren intergalaktischen Stories gibt als diese Eternals...

Und letztlich sind sich die beiden Konzepte extrem ähnlich, das ist so ähnlich wie Dschungelbuch und Mowgli oder Robin Hood und Robin Hood.

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema