AnzeigeN
AnzeigeN

Top Gun - Maverick

News Details Kritik Trailer Galerie
Wenig CGI, viel Praktisches

Fast alles echt: Jon Hamm schwärmt von "Top Gun 2 - Maverick"

Fast alles echt: Jon Hamm schwärmt von "Top Gun 2 - Maverick"
14 Kommentare - Mi, 29.05.2019 von N. Sälzle
Wenn man Jon Hamm so reden hört, will man "Top Gun 2 - Maverick" am liebsten jetzt gleich sehen. Er spricht von noch nie dagewesener Technologie, praktischen Effekten und realen Flugszenen.

Ließ Top Gun 2 - Maverick letztes Jahr noch regelmäßig von sich hören, fliegt der Film dieses Jahr weitestgehend unter dem Radar - sicherlich auch bedingt durch seine einjährige Verschiebung. Immerhin konnte Collider nun Jon Hamm ein paar überwiegend technische Details entlocken.

Über den Charakter, den er spielt, wollte Hamm nichts verraten. Aber es komme Technologie zum Einsatz, die man noch nie zuvor gesehen habe, erzählt er. Sie drehen den Film in 6K, er sei also unglaublich hochauflösend. Die Luftaufnahmen seien atemberaubend und größtenteils praktisch. Es gebe nicht viel CGI, so Hamm. Diese Leute seien wirklich da oben in Flugzeugen unterwegs und lassen sich bei mehreren G durchschütteln.

Sets zu betreten, die fast identisch mit denen sind, die damals bei Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel genutzt wurden, beschreibt Hamm als ein sehr seltsames, aber auch wunderbares Erlebnis. Im Prinzip sei das gesamte Team wieder versammelt worden. Leider sei Original-Regisseur Tony Scott nicht mehr verfügbar, doch man habe es geschafft, einen ganz ähnlichen Vibe wie beim ersten Teil zu erzeugen. Für die Leute, die Top Gun lieben, werde es sehr interessant zu beobachten sein, glaubt Hamm. Top Gun 2 - Maverick führe die Geschichte in eine andere Richtung weiter. Aber auch für die neuen Fans werde es sehr cool sein. Er habe schon etwas von dem Material gesehen, es sei nicht von dieser Welt.

Wir alle können es ab dem 16. Juli 2020 bewundern, wenn Top Gun 2 - Maverick in die Kinos kommt. Die Regie bei diesem späten Sequel hat Joseph Kosinski inne, der mit Tom Cruise auch Oblivion gemacht hat. Das sollte dann ja passen.

Quelle: Collider
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
09.06.2019 10:45 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.666 | Reviews: 176 | Hüte: 585

@ Raven:

Dem Film zutrauen richtig gut zu werden tu ich auch, insbesondere im Bezug auf die erneute Paarung zwischen Cruise und Kosinski. Ich denke technisch kann man da viel richtig gutes liefern und Cruise liefert ja selbst auch in der Regel voll ab. Bleibt zu hoffen, dass man im Geiste trotzdem beim Original bleibt. Mal sehen wann Trailer 1 droppt und wir uns da ein Bild machen können.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.06.2019 10:27 Uhr | Editiert am 09.06.2019 - 10:27 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.375 | Reviews: 62 | Hüte: 470

@ ZSSnake

Sorry, ich wusste einfach nicht, was ich zu dem Thema noch sagen sollte. Ich denke, wir sollten den fertigen Film abwarten, dann können wir auch besser urteilen, ob er den Stil und Charme des Vorgängers einfangen konnte oder nicht. Ich tippe mal darauf, dass Top Gun 2 es schafft und den Vorgänger in einigen Belangen sogar überflügeln wird. Kosinski traue ich das ohnehin zu, nachdem er mich mit Oblivion vollends überzeugt hat.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
09.06.2019 10:01 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.666 | Reviews: 176 | Hüte: 585

@ Sully

Jetzt erst gesehen, danke für den Hut :-) Schade, dass hier nichts mehr nachkam in der Diskussion, hätte mich interessiert was Raven noch dazu denkt. Naja, vielleicht wird das in ner späteren Top Gun News ja nochmal aufgegriffen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
31.05.2019 08:25 Uhr | Editiert am 31.05.2019 - 08:29 Uhr
1
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.666 | Reviews: 176 | Hüte: 585

@ Raven13:

Ich glaube was Sully im Bezug auf Top Gun meint, ist dass Feeling. Top Gun hat eine ganz bestimmte Atmosphäre, die ihn mE von allen anderen Flieger-Filmen abhebt. Das hat natürlich auch mit der Inszenierung zu tun. Z.B. gehörten für mich immer diese kurzen, flotten, Zwischenschnitte mit Kampfjets dazu, die lange Flugeinstellungen gebrochen haben. Aber eben auch dieses Feeling der Unbesiegbarkeit, dass die Charaktere zu Beginn umschwebt. Top Gun ist ja Top Gun und man erinnert sich an ihn heute noch, weil er eben nicht bloß irgendein Kampfjet-Piloten-Film war. Werbeintention mal hintenan, für mich fühlte er sich nie danach an, ist es ja eine Geschichte über Personen die in dieser Maschinerie lernen, was es bedeutet eben nicht unbesiegbar zu sein und damit umzugehen als Mensch fehlerhaft zu sein und seine Arroganz überwinden zu müssen. Loyalität, Liebe, Stolz und ganz besonders Verantwortungsbewusstsein - das alles sind Emotionen, die die Charaktere ja erst lernen müssen.

Und das alles sind Elemente, an die die Fortsetzung wird anknüpfen müssen, damit sie sich wie eine anfühlt. Das ist auch das Element, das mich dann ein wenig skeptisch im Bezug auf den Film macht. Denn tolle Flugszenen trau ich jedem Film zu - einen Film der sich wie ein Top Gun anfühlt hingegen wird ne Herausforderung. Insbesondere auch, weil in Top Gun natürlich viel 80er-Spirit drinsteckt, der heute durch CGI und Möchtegern-Coolness verdrängt wurde. Aber Maverick MUSS in meinen Augen noch diese Teufelskerl-Aura besitzen, sonst funktioniert das alles nicht. Dieses "alte Top Gun" muss meines Erachtens die wie auch immer gearteten modernen Elemente kontrastieren und durchscheinen, damit wir wissen, warum es überhaupt notwendig war, diese Geschichte fortzusetzen abgesehen vom Namen.

Bei Rambo: Ja, das Messer und der Bogen sind drin. Der Rest ist aber eben vor allem ein Actionreisser ohne das Gefühl, dass Rambo drinsteckt wo er draufsteht. Kann in weiteren Trailern noch ganz anders werden. Aber dann hat mE dieser Teaser den Fokus auf den falschen Dingen gehabt.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
30.05.2019 11:56 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546

@Raven13

Sieh Dir den Trailer dann einfach mal an. Dann reden wir weiter. Allerdings sollte Dir bei "obercooler, stylischer Action Reißer" schon klar werden, dass wir hier weiter von First Blood entfernt sein könnten, als je zuvor. Wie gesagt: Ich hoffe inständig, dass der Teaser nur was falsches suggeriert.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.05.2019 11:43 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.513 | Reviews: 16 | Hüte: 376

Aber es komme Technologie zum Einsatz, die man noch nie zuvor gesehen habe, erzählt er. Sie drehen den Film in 6K, er sei also unglaublich hochauflösend. Die Luftaufnahmen seien atemberaubend und größtenteils praktisch.

jajajaja. und wenn James Cameron mit seinem Avatar 2-X kommt. Haut er noch eins drauf. Nämlich Alien Technologie, die auf der Erde gar nicht gibt. Bhaaa... das Geleier , kennen wir schon.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
30.05.2019 11:38 Uhr | Editiert am 30.05.2019 - 11:41 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.375 | Reviews: 62 | Hüte: 470

@ Sully

"Der Teaser zu Rambo 5 jedoch suggeriert einen obercoolen, stylischen Action Reißer im Stile der Statham und Co. Filme. Das ist ein Bruch (sollte sich das so tatsächlich durch den Film ziehen), der dafür sorgt, dass es sich nicht wie Rambo anfühlt. Da geht es nicht um Äußerlichkeiten der Figur, sondern um die gesamte Atmosphäre."

Jetzt bin ich mal richtig gespannt auf den Trailer, der hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten lässt. Generell kann Rambo aber in jede Art von Situation geraten. In Teil 1 drehte sich alles um Rambo persönlich und die Ablehnung der "Kleinstadt" gegenüber einem Kriegsveteranen und wie Rambo sich dagegen wehrt. In den Teilen 2 bis 4 ist Rambo eine coole "Ein-Man-Armee" in Kriegsgebieten, was ebenfalls trotz allem übertriebenem Unrealismus (typisch 80er halt) total cool ist, wenn Rambo auch nicht mehr der Fokus des Geschehens ist, sondern nur die Lösung der Probleme. Was spricht dagegen, dass Rambo 5 dieses Mal eher eine Art Neeson / Statham ist, wo er mehr oder weniger aus dem Schatten heraus agiert und häufiger in Nahkämpfe verwickelt wird. Das passt doch ebenfalls total zu Rambo. So kann Rambos berühmtes Messer auch wenigstens mal etwas mehr Screentime bekommen. wink

Außerdem wirken diese Art von Action-Thriller immer etwas bodenständiger und realistischer. Ich weiß nicht, was dagegen sprechen sollte. Vielleicht erleben wir ja auch wieder eine etwas persönlichere Geschichte und erfahren mehr über Rambo selbst. Rambo 5 hat durchaus die Chance, Teil 1 ähnlicher zu sein, als es die Teile 2 bis 4 waren.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
30.05.2019 11:13 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546

@Raven13

Eine genaue Definition oder ein Rezept gibt es da natürlich nicht, sonst würden wir nur tolle Fortsetzungen kennen. Irgendwie konnte ich Dir einfach noch nicht nahebringen was ich meine. Ich rede nicht von der gleichen Ausstattung usw., sondern mir geht es darum ob eine Fortsetzung den Geist des Vorgängers atmet. Diesen kann man nicht an "Dingen" festmachen. Im Übrigen stehe ich der Top Gun Fortsetzung ja sehr offen gegenüber und vielleicht gelingt es ja auch eine gute Brücke zu schlagen.

Was Rambo angeht: Teil 2 war tatsächlich anders als Teil 1 und trotzdem fühlte es sich nach Rambo an, weil trotz der Veränderungen eine ähnlich beklemmende Atmosphäre erreicht wurde und die Figur in sich stimmig war. Letztlich war der Film ja eine Art Prequel im Sequel, da er Rambo so zeigte, wie er vor First Blood war. Seine Vergangenheit holte ihn quasi wieder ein. Der Teaser zu Rambo 5 jedoch suggeriert einen obercoolen, stylischen Action Reißer im Stile der Statham und Co. Filme. Das ist ein Bruch (sollte sich das so tatsächlich durch den Film ziehen), der dafür sorgt, dass es sich nicht wie Rambo anfühlt. Da geht es nicht um Äußerlichkeiten der Figur, sondern um die gesamte Atmosphäre.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
30.05.2019 09:57 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.375 | Reviews: 62 | Hüte: 470

@ Sully

Von "genauso wie Teil 1 sein" ist in meinem Post nicht die Rede. Ich wünsche mir nur, dass es sich auch wie eine echte Fortsetzung anfühlt.

Was genau definiert denn "fühlt sich an wie eine Fortsetzung"? Es spielen die selben chauspieler mit, die immer noch ihre Rollen verkörpern und es geht um die Air-Force und das Fliegen mit Kampfjets und natürlich auch um Luftkämpfe und Aufklärung. Was sollte Top Gun 2 denn noch tun, damit er sich "wie eine Fortsetzung anfühlt"? Er wird sich definitiv anders anfühlen als Teil 1, weil die Welt sich nun einmal in den letzten 33 Jahren total verändert hat. Kriege haben sich verändert und verlagert, die RTechnik hat sich verändert, die Filmkunst hat sich verändert, die Schauspieler sind gealtert und ihre Rollen sind nun ebenfalls keine Jungspunde mehr, sondern alte Veteranen mit viel mehr Lebenserfahrung. Top Gun 2 wird sich definitiv anders anfühlen. Andernfalls könnte man auch wieder sagen, dass es sich nur wieder um eine Fortsetzung handelt, die Teil 1 neu auflegt und eien 1 zu 1 Kopie darstellt. Ich finde schon, Top Gun 2 sollte sich deutlich vom Vorgänger abheben und unterschieden. Mir ist dabei vor allem wichtig, dass der Film gut wird und Spaß macht.

"Ein gutes Beispiel dazu was ich meine, ist der Rambo 5 Trailer. Klar, der Film spielt in der heutigen Zeit und Rambo ist älter geworden. Auch braucht man nicht schon wieder einen Kriegsfeldzug mit freiem Oberkörper, der ja nun auch albern wirken würde, aber in fast allen Kommentaren habe ich bisher das gelesen, was ich auch selbst dazu geschrieben habe: Es fühlt sich kein bisschen nach Rambo an. (Ich hoffe ja inständig, dass sich das im fertigen Film dann anders herausstellt)"

Zum Leak-Trailer zu Rambo 5 kann ich leider nichts sagen, denn ich habe ihn nicht gesehen und finde ihn im Netz nicht mehr. Allerdings finde ich es etwas seltsam, wenn behauptet wird, es fühle sich nicht mehr wie ein Rambo an. Ich möchte anmerken, dass die typische "Rambo-Atmosphäre" erst einmal definiert werden sollte. Ich denke, dass Sly genau weiß, wer Rambo ist und ich halte ihn für jemanden, der Rambo nicht völlig anders darstellt als früher. Da habe ich schon etwas Vertrauen in Sly. Außerdem ist es völlig egal, welche Kleidung Rambo trägt, solange er es ist. Was das Szernario angeht, so hat Rambo schon imemr verschiedenste Szenarien gehabt. Rambo 2 hat ja demnach auch völlig mit dem Stil und der Atmosphäre von Rambo 1 gebrochen. Hat es dem Film geschadet? Dem allgemeinen Tenor nach eher nicht, denn auch wenn Rambo 1 für die meisten den wohl besten Teil der Reihe darstellt, sind auch Rambo 2 bis 4 äußerst beliebt bei den Fans, obwohl sie so ganz anders sind als Teil 1.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.05.2019 00:40 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.513 | Reviews: 166 | Hüte: 550

@Sully

Ich hoffe ja weiterhin auf einen "Fast & Furious"-Film, in dem sich Dwayne Johnson und Vin Diesel gegenseitig die Glatzen mit ganz viel Babyöl einreiben :-)

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
29.05.2019 23:35 Uhr | Editiert am 30.05.2019 - 09:24 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546

@Raven13

Von "genauso wie Teil 1 sein" ist in meinem Post nicht die Rede. Ich wünsche mir nur, dass es sich auch wie eine echte Fortsetzung anfühlt. Dazu ist es meiner Meinung nach wichtig, eine entsprechende Atmosphäre zu erzeugen. Das hat nichts mit dem Alter der Protagonisten oder der Zeit in der die Fortsetzung spielt, zu tun. Sollte es nämlich nicht gelingen, dieses Gefühl zu erzeugen, werden die Meisten sagen, dass man dann einfach einen eigenständigen Film hätte machen können, der keine direkte Fortsetzung sein soll. Für mich hat sich "Top Gun" übrigens auch nie wie ein Werbefilm angefühlt, aber dieses Fass werde ich hier auch nicht erneut aufmachen. Ein gutes Beispiel dazu was ich meine, ist der Rambo 5 Trailer. Klar, der Film spielt in der heutigen Zeit und Rambo ist älter geworden. Auch braucht man nicht schon wieder einen Kriegsfeldzug mit freiem Oberkörper, der ja nun auch albern wirken würde, aber in fast allen Kommentaren habe ich bisher das gelesen, was ich auch selbst dazu geschrieben habe: Es fühlt sich kein bisschen nach Rambo an. (Ich hoffe ja inständig, dass sich das im fertigen Film dann anders herausstellt)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.05.2019 22:55 Uhr | Editiert am 29.05.2019 - 22:56 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.375 | Reviews: 62 | Hüte: 470

@ Sully

"Auf "Top Gun 2" an sich freue ich mich schon irgendwie, bin aber skeptisch ob es denn Machern gelingt, die Atmosphäre so zu gestalten, dass der Film sich wirklich wie eine Fortsetzung des 80er Kino-Hits anfühlt. Nach über 30 Jahren dürfte das nicht so einfach sein."

Muss er denn unbedingt genauso sein wie Teil 1? Damals waren andere Zeiten, nicht nur in der Filmindustrie, sondern auch in der realen Welt. Die Charaktere sind gealtert, die Welt hat sich verändert. Da darf auch Top Gun 2 sich verändern und sich auch anders anfühlen. Oder soll er sich wieder wie ein Werbefilm anfühlen, wie die meisten Teil 1 sehen (ich nicht)? Ich hoffe auf einen bodenständigen Actionfilm mit echten Flugzeugen und geilen Szenen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
29.05.2019 20:42 Uhr | Editiert am 30.05.2019 - 00:37 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546

"...er habe schon etwas von dem Material gesehen, es sei nicht von dieser Welt..." Da werden doch im Vorfeld wieder Erwartungen geschürt, die kein Film einhalten kann. Ich kann gar nicht zum Ausdruck bringen wie sehr mir dieses PR-Geseiere auf den Senkel geht. Es ist jedes Mal das Gleiche. Da werden Superlative herausgehauen als gäbe es kein Morgen und wenn man den fertigen Film sieht (egal ob er einem gefällt oder nicht) fragt man sich in der Regel wovon die geredet haben. Auf "Top Gun 2" an sich freue ich mich schon irgendwie, bin aber skeptisch ob es denn Machern gelingt, die Atmosphäre so zu gestalten, dass der Film sich wirklich wie eine Fortsetzung des 80er Kino-Hits anfühlt. Nach über 30 Jahren dürfte das nicht so einfach sein.

Und allein für unseren @Luhp92 wünsche ich mir erneut eine Szene mit viel Öltongue-out

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.05.2019 19:28 Uhr | Editiert am 29.05.2019 - 22:52 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.375 | Reviews: 62 | Hüte: 470

Auf Top Gun 2 freue ich mich schon gewaltig. Zum einen natürlich wegen Tom Cruise und zum anderen wegen Joseph Kosinksi, der bereits den für mich überwältigend geilen Film Oblivion zusammen mit Tom Cruise gedreht hat.

Der Ton und Tonschnitt dürfte ebenfalls verdammt gut werden, wenn er so gut wird wie bei Oblivion. Auch gewaltige und prächtige Panaoramen werden wir wohl im Film sehen dürfen, ebenso eine sehr gute Kameraführung. Und dann noch in 6K! Ich hoffe, dass die Kinos dann auch langsam mal auf 8K-Projektoren upgraden werden. Wie ich James Cameron kenne, wird auch Avatar 2 mindestens in 6K gedreht.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
AnzeigeY