Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Zwei neue Projekte am Start

Guillermo del Toro weiter fleißig: Noir-Remake & Fantasy-Horror

Guillermo del Toro weiter fleißig: Noir-Remake & Fantasy-Horror
1 Kommentar - Do, 14.12.2017 von R. Lukas
Mit "Der Scharlatan" will Guillermo del Toro einen richtig alten Schinken abstauben, außerdem übergibt er den übersinnlichen Horrorfilm "Antlers" an seinen geschätzten Kollegen Scott Cooper.

Sieben Golden-Globe-Nominierungen für Shape of Water - Das Flüstern des Wassers - Guillermo del Toro hätte sich keinen besseren Jahresausklang wünschen können. Und man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist, deshalb verabschiedet er sich in eine einjährige Regie-Pause. Womit es danach (nicht) weitergehen könnte, deutete er bereits an: weder mit Pinocchio noch mit Scary Stories to Tell in the Dark, schon eher mit Fantastic Voyage, seinem nur aufgeschobenen Remake des Sci-Fi-Klassikers Die phantastische Reise.

Aber ein Guillermo del Toro fährt immer mehrgleisig. In Kooperation mit Fox Searchlight Pictures, seinem Shape of Water-Studio, entwickelt er noch zwei andere Projekte. So möchte er ein Remake des Noir-Dramas Der Scharlatan von 1947 (Originaltitel: Nightmare Alley) schreiben, produzieren und möglichst auch inszenieren. Allerdings wird es wohl nicht seine nächste Regiearbeit werden, da das Drehbuch erst noch erarbeitet werden muss, was del Toro gemeinsam mit Kim Morgan (The Forbidden Room) tun will. Im Original geht es um einen ehrgeizigen jungen Betrüger, der sich mit einer Psychologin zusammentut, die sogar noch korrupter ist als er selbst. Zuerst macht es ihnen großen Spaß, Patienten mit Hilfe ihrer vorgetäuschten mentalen Kräfte abzuzocken, doch dann betrügt sie den Betrüger...

Das zweite Projekt nennt sich Antlers und basiert auf der Kurzgeschichte "The Quiet Boy" von Nick Antosca (The Forest). Hier beschränkt sich del Toro aufs Produzieren, den Regisseur hat er aber mit ausgesucht: Scott Cooper (Black Mass) soll es werden. Del Toro ist schon seit einiger Zeit ein Fan von ihm, die beiden wollten gerne mal etwas zusammen machen. Mit Antlers bietet sich ihnen nun die Gelegenheit dafür. Henry Chaisson und Antosca selbst liefern das Skript, in dem eine junge Lehrerin herausfindet, dass der Vater und der jüngere Bruder eines ihrer Schüler ein tödliches, übernatürliches Geheimnis hüten. Als sie den Jungen in ihre Obhut nimmt, muss sie gegen Schrecken jenseits aller Vorstellungskraft ums Überleben kämpfen.

Quelle: Variety
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
15.12.2017 00:00 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.947 | Reviews: 7 | Hüte: 53

Der soll doch nur "Die phantastische Reise" machen, ist das denn so schwer?

Außerdem dachte ich der will Urlaub machen, stattdessen wieder Projekte über Projekte!

All Hail To Skynet!

Forum Neues Thema