Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Avengers - Endgame

News Details Kritik Trailer Galerie
Darsteller setzt sich durch

Intensives Workout? Nicht für diesen "Avengers - Endgame"-Helden

Intensives Workout? Nicht für diesen "Avengers - Endgame"-Helden
2 Kommentare - Mi, 29.05.2019 von N. Sälzle
Gezeichnet von den "Infinity War"-Ereignissen war jeder Avenger in "Avengers - Endgame". Aber vor allem bei einem hat das Trauma sichtbare Spuren hinterlassen, und darüber erfahren wir jetzt mehr.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Intensives Workout? Nicht für diesen "Avengers - Endgame"-Helden

Das hatte nach dem Marketing keiner kommen sehen: Während Thor (Chris Hemsworth) zu Beginn von Avengers - Endgame noch Sturmbrecher schwingend gegen Thanos (Josh Brolin) in den Kampf zieht, ist vom sonst so durchtrainierten Körper des Donnergotts später im Film nicht mehr viel übrig. Von Depressionen geplagt, hat sich Thor nach dem "Snap" zurückgezogen und gehen lassen.

Wer damit rechnete, dass er sich auf magische Weise oder dank beschleunigter asgardianischer Fettverbrennung zurückverwandeln würde, der wurde eines Besseren belehrt. Doch beinahe hätten wir zum Ende des Films den "richtigen" Thor wiedergehabt, und nur Hemsworth ist es offenbar zu verdanken, dass man sich dagegen entschieden hat. Wie er in einem Interview mit Variety verrät, sollte Thor in der Mitte von Avengers - Endgame zu seinem alten Ich zurückkehren - wogegen er sich aussprochen habe.

Er habe diese Version von Thor sehr gemocht, sagt Hemsworth, der die Rolle gern weiterführen würde. Sie habe sich so sehr von allen anderen Arten unterschieden, wie er den Charakter zuvor gespielt habe. Und dann habe es ein Eigenleben angenommen. Über seine eigene Verwandlung erzählt Hemsworth, er habe gute drei Stunden in der Maske gesessen und einen Prosthetics-Anzug getragen, insbesondere für die Szene oben ohne. Ein großes Silikon-Teil, das um die 40 Kilo gewogen und ihn ganz schön erledigt habe. An den Händen und Knöcheln habe er Gewichte gehabt, damit seine Arme und Beine anders schwängen, wenn er übers Set geschlurft sei, er sich also schwerfälliger bewegte.

Welche Figur Thor wohl abgibt, sollte er tatsächlich in Guardians of the Galaxy Vol. 3 auftauchen? Topfit und sein Trauma überwunden? Oder übergewichtig und von seiner Vergangenheit gezeichnet?

Quelle: Variety
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
29.05.2019 10:57 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.772 | Reviews: 3 | Hüte: 284

Yeah Baby Yeah. I‘m the FAThunderGod . ich möchte den Thor voll.

Bild
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
29.05.2019 10:25 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.986 | Reviews: 36 | Hüte: 411

Ich denke ne Rückverwandlung in sein altes ich wäre schon ziemlich billig gewesen. Es ist eher wichtig was psysisch mit ihm passiert und hier wird ja eindeutig gezeigt, dass das Äußere nicht so wichtig und er immer noch würdig ist. Anschließend ist somit auch gut erklärbar, weshalb er im Kampf gegen Thanos dann doch den Kürzeren zieht.

Für die Zukunft hoffe ich trotzdem, dass Thor wieder die Figur wird, wie wir kennen. Er ist würdig, hat sein Trauma überwunden und ist bereit für neue Abenteuer.

Forum Neues Thema