Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Disney bleibt konsequent

James Gunn zurück auf den "Guardians"-Regiestuhl? Wohl kaum! (Update)

James Gunn zurück auf den "Guardians"-Regiestuhl? Wohl kaum! (Update)
46 Kommentare - Mo, 06.08.2018 von R. Lukas
Wie es aussieht, kann der "Guardians of the Galaxy"-Cast noch so sehr um James Gunn kämpfen. Disney wird sich nicht erweichen lassen und seine Entlassung nicht rückgängig machen.
James Gunn zurück auf den "Guardians"-Regiestuhl? Wohl kaum!

Update vom 06.08.2018: Dave Bautista, der als erster der Guardians-Darsteller für James Gunn in die Bresche sprang, findet auf Twitter weiter deutliche und ehrliche Worte. Er werde tun, wozu er von Rechts wegen verpflichtet sei, aber Guardians of the Galaxy Vol. 3 ohne Gunn sei nicht das, wofür er unterschrieben habe. Guardians of the Galaxy ohne Gunn sei einfach nicht Guardians of the Galaxy. Auch sei es ziemlich ekelerregend, für jemanden zu arbeiten, der eine Hetzkampagne faschistister Cyber-Nazis ermächtigt. So empfinde er das, schreibt Bautista. Disney wird nicht erfreut sein...

++++

Der offene Brief seiner Guardians of the Galaxy scheint James Gunn nicht den Job zu retten. Wie Variety berichtet, hat Disney derzeit nicht die Absicht, Gunn wieder einzustellen, nachdem man ihn wegen einer Reihe widerlicher, aber eben auch schon jahrealter Tweets gefeuert hatte. Sowohl bei Disney als auch bei den Marvel Studios soll man der Meinung sein, dass diese sogenannten Witze, die Gunn über Pädophilie und Vergewaltigung gerissen hat, in der MeToo-Ära inakzeptabel sind und nicht mit Disneys familienfreundlichem Image übereinstimmen.

Das Studio hat sehr wohl bemerkt, dass die Guardians of the Galaxy-Stars (noch) nicht so weit gegangen sind, mit einem Boykott zu drohen, sollte Gunn nicht zurückgeholt werden. Deshalb nimmt man auch an, dass sie für Guardians of the Galaxy Vol. 3 erscheinen werden, ungeachtet ihrer persönlichen Gefühle in dieser Sache. Zumal die meisten von ihnen noch Vertrag haben und mit rechtlichen Schritten rechnen müssten, wenn sie einfach aussteigen würden. Hinzu kommt, dass Gunns Rauswurf von oberster Stelle bewilligt wurde. Die finale Entscheidung traf Alan Horn, der Vorsitzende der Walt Disney Studios, in Abstimmung mit Disney-CEO Bob Iger.

Insidern zufolge war sich Disney der anstößigen Tweets nicht bewusst, obwohl sie fast ein Jahrzehnt zurückliegen und bereits zu einem früheren Zeitpunkt kontrovers diskutiert wurden. Als sie dann wieder zum Vorschein kamen, soll man überrascht und bestürzt reagiert haben. Mit der Suche nach einem Ersatz für Gunn hat man es offenbar nicht eilig. Disney spüre keinen Druck, sofort einen neuen Regisseur finden zu müssen, und sei bereit, auf den Richtigen zu warten, heißt es. Je nachdem, wie lange das dauert, könnte Guardians of the Galaxy Vol. 3 auch verschoben werden und später als geplant (im Februar 2019) in Produktion gehen. Zwar nannte Gunn mal 2020 als angepeiltes Kinostartjahr, aber ein offizieller Termin wurde nie festgesetzt. Gerüchteweise gehandelt werden feste MCU-Größen wie Jon FavreauTaika Waititi oder Joe und Anthony Russo, allerdings sollen viele dieser üblichen Verdächtigen andere Verpflichtungen haben, sodass es wahrscheinlicher ist, dass sich Disney außerhalb der Marvel-Familie umsehen wird.

Quelle: Variety
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
46 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
12.08.2018 20:52 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.276 | Reviews: 2 | Hüte: 107

Vielen Dank an alle, die mir einen Hut gegeben haben. Sorry habe es erst jetzt gesehen.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
07.08.2018 13:25 Uhr | Editiert am 07.08.2018 - 13:55 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@MobyDick:

Es mag ja sein, das ich hier schon das ein oder andere private in meine Texte miteinfliesen lassen habe, aber selbst dann ist es eben nur das Private des Users "sublim77" und nicht von meinem wahren Ich. Auch wenn ich tatsächlich von mir Dinge Preis gebe, bin ich weiterhin anonym. Wenn ich das nicht will, dann weiss niemand, wer ich wirklich bin. Ganz im Gegensatz zu facebook oder twitter. Ich habe selbst schon einem User bewiesen, was ich ohne große Mühe über ihn herausbekommen habe. Von Vereinstätigkeiten, bis hin zum Beruf seiner Mutter. Alleine nur, weil ich ein Bild von ihm mit ein paar Texten auf facebook verknüpft habe. Du wärst erstaunt, was ich über dich alles herausbekommen würde, wenn ich dich über ein soziales Netzwerk finden würde. Bei mir ist das so, selbst wenn ich dir meinen Namen nennen würde, gäbe es absolut nichts, was du im Netz über mich finden könntest, weil es da nichts gibt. Klar, über sublim77 gibt es einiges, aber über mich als Person, nichts. Wenn jemand meint sublim77 beleidigen zu müssen, weil er einen Film anders sieht als ich, dann bitte. Aber das ist etwas anderes, als zum Beispiel Bilder vom Urlaub oder auch von der letzen Diät zu posten. Da braucht man sich nicht wundern, wenn obskure Gestalten mehr über einem wissen, als einem lieb ist.

Es mag ja sein, dass das heutzutage normal ist, aber eben nicht für mich. Ich will nicht in einem digitalen Glashaus sitzen.

Und um eben den Bogen zu Gunn zu schlagen, ebenso unbekannt wären seine Aussagen geblieben, gäbe es kein twitter. Er hätte seinen schlechten Witz vielleicht bei Freunden rausgelassn, die hätten zweimal den Kopf geschüttelt und die Sache wäre gegessen gewesen. Der einzige der ihm den Blödsinn Jahre später vorwerfen hätte können, wäre er selbst gewesen. Ich habe in meiner Jugend auch verdammt unüberlegte Dinge gesagt und wenn ich mit sozialen Netzwerken aufgewachsen wäre, hätte ich meinen Quatsch bestimmt auch schon mindestens einmal irgendwo hochgeladen. Ich bin sehr froh, dass man mich nicht für den Quatsch von vorgestern verurteilt. Für mich ist es einfach ein Unding, dass alle alles in die Welt hinausposaunen müssen. Gunn ist da natürlich nicht anders. Es ist für mich sehr erfrischend, mich nicht diesem Zwang aussetzen zu müssen, über jeden alles wissen zu müssen. Ganz ehrlich, wenn ich auch nicht bei MJ wäre, dann wüsste ich noch nicht mal, dass Gunn überhaupt gefeuert wurde. Einzig meine Leidenschaft für Filme und mittlerweile auch die Community, ist verantwortlich dafür, dass ich hier dabei bin.

Wie gesagt, ich weiss, dass ich ein Dinosaurier in einer digitalen Welt bin und mir auch schon sehr viele Chancen entgangen sind, weil ich nicht im Netz präsent bin, aber das ist eben der Preis für meine Anonymität, den ich gerne zahle.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
07.08.2018 12:46 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.248 | Reviews: 32 | Hüte: 193

Nunja, auf dem ersten Blick gebe ich dir recht, auch wenn es zunehmend zu einem Trugschluss zu werden droht. Denn nicht nur zuletzt hat sich hier auch ein Trend verselbständigt, Meinungen zu diversen gesellschaftlichen Themen zu äußern, welche sehr wohl Rückschlüsse auf die Gesinnung der jeweiligen Meinungsäußerung ziehen lassen. Ohne jetzt alles mitverfolgen zu können, erfährt man dadurch sehr wohl Privates vom jeweiligen Gegenüber und wähnt jemanden einen Bruder im Geiste oder halt eben nicht. Das geht vor allem bei den fleissigen Kommentierern, die sich mittlerweile schon auch irgendwie kennen, fliessend ineinander über. Ich will das gar nicht kritisieren, nur darauf aufmerksam machen wink

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
07.08.2018 11:36 Uhr | Editiert am 07.08.2018 - 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@MobyDick:

Ich glaube, ich habe schon mehr als einmal erwähnt, dass ich auf keiner anderen Plattform als MJ unterwegs bin. Der große Unterschied liegt für mich darin, dass es bei MJ eben nicht darum geht, sein Privatleben der ganzen Welt darzubieten und sein privates Leben, unpassender Weise, vor der ganzen Welt auszubreiten, sondern darum, sich über Filme zu unterhalten.

Schließlich ist Moviejones kein soziales Netzwerk (über die wir uns "auskotzen"), sondern ein Filmforum. Das ist für mich ein gewaltiger Unterschiedwink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
07.08.2018 11:29 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.248 | Reviews: 32 | Hüte: 193

kayin und sublim:

ich seid euch aber schon ein bißchen der Ironie bewußt, dass ihr euch auf einer digitalen Plattform über die Konsequenzen von digitalen Plattformen auskotzt wink

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
07.08.2018 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@Kayin:

Wenn ich dran denke, wie man das den Kindern beibringen soll, wird mir Angst und bange. Ich bin mal gespannt, wie wir das meistern.

Da hab ich garkeine Zweifel, das wir (beide) das schaffen werdenwink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
07.08.2018 11:04 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.276 | Reviews: 2 | Hüte: 107

Danke für den Hut @sublim77.

Ja, alles sehr traurig. Wenn ich dran denke, wie man das den Kindern beibringen soll, wird mir Angst und bange. Ich bin mal gespannt, wie wir das meistern. Ich bin aber optimistisch.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
07.08.2018 10:53 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@Kayin:

Wenn ich religiös ware, würde ich sagen: Amen, Bruder!!

Dein Beitrag bringt es (mal wieder) genau auf den Punkt. Ich kann wirklich alles was du geschrieben hast zu hundert Prozent unterschreiben. Das ist auch einer der Gründe, warum ich auf keinem der sozialen Netzwerke, wie twitter, facebook, Instagram und co vertreten bin und es auch nie sein werde. Was dort abläuft, existiert für mich quasi nicht.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Petra82 : : Schneefeger
07.08.2018 10:39 Uhr
0
Dabei seit: 07.10.08 | Posts: 1.841 | Reviews: 15 | Hüte: 49

Du sprichst mir stark aus der Seele, Kayin. Ein faires, offenes und respektvolles Miteinander ist eins, etwas anderes nur einen bestimmten Tenor zuzulassen und Menschen auszugrenzen, zu diffamieren und als Persona non grata zu brandmarken, weil sie etwas Bestimmtes gesagt haben oder eine Position beziehen. Es gibt hier sicher Unterschiede und da muss man von Fall zu Fall werten, aber diese Shitstorms und alles, was bestimmte "Moralapostel" meinen durchsetzen zu müssen, führt uns nach und nach in eine schwierige Zukunft.

Warum bin ich nicht aus Stein wie du...?

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
07.08.2018 10:34 Uhr
4
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.276 | Reviews: 2 | Hüte: 107

Diese ganze Entwicklung macht mich krank. Nichts darf man mehr sagen, ohne gleich an den Pranger gestellt zu werden. Jeder, aber auch jeder, hat schon einen derben Witz gemacht. Und durch diese indoktrinierte political correctness zeigt jeder auf jeden mit dem Finger, wenn er nur ansatzweise etwas falsches gesagt hat. Wo soll das denn noch hinführen?

Wir steuern schnurstracks auf eine Gesellschaft hin, in der jeder jeden kontrolliert. Eine Art 1984, nur dass der Staat nicht kontrolliert, sondern die Gesellschaft selbst. Diese beschissenen Social media Plattformen, wie Facebook, Twitter und Konsorten machen die Gesellschaft kaputt mit ihren selbstauferlegten sozialen Normen und Werten. Wir lesen ein Statement, auch wenn es komplett aus dem Zusammenhang gerissen ist, tausende echauffieren sich darüber und die community hackt auf denjenigen ein, weil sie meint sie wäre ja im Recht, da viele, viele andere ja auch (anscheinend) der gleichen Meinung sind. Sich selbst eine Meinung zu bilden, zu recherchieren, auch andere Medien zu Rate ziehen oder einfach mal den Verstand anzuschalten, ist heutzutage leider "out". Nein, wenn andere genauso denken, dann muss es ja richtig sein. Eine Entwicklung, die dazu führen wird, dass die von den Regierungen gewünschte Zensur und Kontrolle der Bevölkerung, die Gesellschaft selbst übernimmt. Bravo, wir haben es geschafft!

Klingt nach Verschwörungstheorie, ist aber keine. Ist nur die Eigendynamik, die von social media ausgeht. Deshalb bin ich auch nicht bei Facebook und Co und ich kann jedem nur raten, sich auch davon abzuwenden.

Ich habe fertig

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
06.08.2018 22:22 Uhr | Editiert am 06.08.2018 - 23:41 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.717 | Reviews: 1 | Hüte: 256

Jetzt, bei dieser unsäglichen Özil Diskussion fängt er auf einmal an, mich und auch andere in meinem Freundeskreis, als Rassist zu beschimpfen. Ich weiß manchmal nicht, was solche Leute in den falschen Hals bekommen

@Kayin: Dann hat er dein Freundschaft nicht verdient. Beschmeißen ihn mit den Döner hinterher... dann kann er nicht mehr sagen, das du rassist bist. Döner kommt nicht aus Türkei, sondern aus Deutschland: Berlin innocent

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.08.2018 21:51 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.591 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@Zombiehunter
"Ich frage mich auch, wie die Darsteller reagiert hätten, wenn sie vor Drehbeginn des ersten Teils von den Tweets erfahren hätten? Wären sie dann genauso auf seiner Seite gewesen oder hätten sie sich geweigert, für ihn zu arbeiten?"

Das wurde so ähnlich ja schon geklärt. Der Cast arbeitet nun seit Anfang/Mitte 2013 mit James Gunn zusammen und hat ihn in diesen 5 - 5,5 Jahren vollkommen anders und gegenteilig erlebt, als es die Tweets suggerieren. Dass sich der Cast vor Drehbeginn des ersten Teils geweigert hätte mit ihm zusammenzuarbeiten, ist durchaus mögllich, aber das ist nun eben nicht mehr der Stand der Dinge.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
06.08.2018 17:43 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.276 | Reviews: 2 | Hüte: 107

@sublim77

Danke für den Hut

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
06.08.2018 15:41 Uhr | Editiert am 06.08.2018 - 15:47 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.248 | Reviews: 32 | Hüte: 193

Sorry, falsches Topic, daher wieder gelöscht.

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
06.08.2018 14:59 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@Kayin:

Deshalb ist deine Signatur Musashi, Wasser auf die Mühlen derer, die wirklich so denken. Egal, was deine Intention dahinter ist.

Und die Geschichte mit Gunn beweist, dass diese Hass Schürerei, Früchte trägt. Diese Entwicklung ist nicht nur gefährlich, sondern auch äußerst dumm.

Das trifft es haargenau auf den Punkt und ist genau meine Meinung. Hut.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema