Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Wie reagiert Disney?

Offener Brief: Guardians wollen ihren James Gunn wiederhaben!

Offener Brief: Guardians wollen ihren James Gunn wiederhaben!
29 Kommentare - Di, 31.07.2018 von R. Lukas
Und zwar alle. Die "Guardians of the Galaxy"-Stars schlagen sich auf die Seite von James Gunn und plädieren dafür, ihm seinen "Guardians of the Galaxy Vol. 3"-Posten zurückzugeben. Nun ist Disney am Zug.
Offener Brief: Guardians wollen ihren James Gunn wiederhaben!

Was wird jetzt aus James Gunn? Disneys abrupte und sehr drastische, aber in gewisser Weise auch konsequente Entscheidung, ihn zu feuern, nachdem seine Twitter-Fehltritte von vor einigen Jahren wieder ausgegraben wurden, zog nicht nur unter Fans heftige Proteste nach sich. Auch viele seiner Arbeitskollegen sprangen ihm zur Seite und appellierten an Disney, ihm Guardians of the Galaxy Vol. 3 wiederzugeben.

Insbesondere die Guardians of the Galaxy selbst stehen geschlossen hinter ihm. Zehn Tage nach dem Paukenschlag sind sie mit einem gemeinsamen Statement an die Öffentlichkeit gegangen. Chris Pratt (Star-Lord), Zoe Saldana (Gamora), Dave Bautista (Drax), Karen Gillan (Nebula), Pom Klementieff (Mantis), Michael Rooker (Yondu), Sean Gunn (Kraglin), Bradley Cooper (Rocket) und Vin Diesel (Groot), sie alle haben den offenen Brief unterzeichnet und über ihre Social-Media-Accounts geteilt, um sich für Gunns Wiedereinstellung stark zu machen.

Sie unterstützen James Gunn voll und ganz, beginnt das Schreiben. Sie alle seien von seiner plötzlichen Entlassung letzte Woche geschockt gewesen und hätten mit ihrer Reaktion bewusst diese zehn Tage abgewartet, um nachzudenken, zu beten, zuzuhören und zu diskutieren. In dieser Zeit habe sie die Welle der Unterstützung von Fans und Mitgliedern der Medien ermutigt, die sich Gunn als Regisseur von Guardians of the Galaxy Vol. 3 zurückwünschen, ebenso seien sie von jenen abgeschreckt worden, die so leicht darauf reingefallen seien, die vielen befremdlichen Verschwörungstheorien um Gunn zu glauben.

Teil der Guardians of the Galaxy-Filme zu sein, sei eine große Ehre in jedem ihrer Leben gewesen. Sie könnten diesen Moment nicht verstreichen lassen, ohne ihre Liebe, ihre Unterstützung und ihre Dankbarkeit für Gunn auszudrücken. Sie seien nicht hier, um die Witze, die er vor vielen Jahren gemacht hat, zu verteidigen, sondern vielmehr deshalb, um zu erzählen, wie es war, mit ihm zusammen viele Jahre an den Sets von Guardians of the Galaxy und Guardians of the Galaxy Vol. 2 verbracht zu haben.

Der Charakter, den Gunn im Anschluss an seinem Rauswurf gezeigt habe, stimme mit dem Mann überein, der er jeden Tag am Set gewesen sei. Und sie glauben, dass seine Entschuldigung - die jetzige wie auch die vor all den Jahren, als er diese Bemerkungen zum ersten Mal ansprach - von Herzen kommt. Indem er sie gecastet habe, um die Geschichte von Außenseitern zu erzählen, die Erlösung finden, habe er ihre Leben für immer verändert. Ihrer Ansicht nach sei dieses Thema nie relevanter gewesen als heute. Jeder von ihnen freue sich darauf, mit ihrem Freund James in der Zukunft wieder zusammenzuarbeiten. Seine Geschichte sei noch nicht vorbei - noch lange nicht!

Es wird interessant zu sehen sein, wie Disney darauf reagiert. Denn irgendwie wird man reagieren müssen, auch wenn die Guardians of the Galaxy-Stars (noch) keinen Boykott des dritten Teils angedroht haben. Dass Gunn wieder eingestellt wird, soll gar nicht so ausgeschlossen sein, wie man vielleicht denken würde, zumal seitens Disney und der Marvel Studios totale Funkstille herrscht, was seine Nachfolge angeht. Anfang 2019 soll Guardians of the Galaxy Vol. 3 in Produktion gehen, daher wurde angenommen, dass man sich beeilen würde, einen Ersatz für ihn zu finden, doch bisher ist in der Richtung nichts passiert. Laut Variety wird eine Entscheidung bezüglich Gunns Zukunft erst dann fallen, wenn Disney-CEO Bob Iger aus dem Urlaub zurück ist.

Sollte Disney James Gunn noch eine Chance geben und ihn wieder einstellen?
Gesamt: 233 Stimmen
Quelle: Variety
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
29 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.07.2018 22:34 Uhr | Editiert am 31.07.2018 - 22:38 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.268 | Reviews: 137 | Hüte: 330

"Sources say there has been a growing feeling that Gunn could be reinstated, especially because Marvel and Disney have been unusually radio-silent on who could replace him since the firing. Production is slated to start at the top of 2019, and following Gunn’s removal from the film, it was thought that Marvel and Disney would need to move quickly to replace him, since the replacement would likely have to do some work on the script.

With Walt Disney chairman Bob Iger out on vacation currently, insiders believed a decision would not be made until he returned to work."


https://variety.com/2018/film/news/guardians-of-the-galaxy-cast-james-gunn-support-1202889736/

(Ich sehe gerade, ProfessorX machte heute morgen schon darauf aufmerksam^^)

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
31.07.2018 22:00 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.390 | Reviews: 1 | Hüte: 253

Mmmmhhhh,... ich fragen mich die ganze Zeit, wann MCU Gott innocent feige sich melden. Er ist irgendwie unter getaucht laughing bei diese Disney v Gunn Fiasko.

Avatar
RonZo : : Mad Titan
31.07.2018 15:20 Uhr
3
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 450 | Reviews: 3 | Hüte: 27

@Jack-Burton

Ich respektiere Deine Meinung -auch wenn ich es doch anders sehe: Witze über Pädophilie kann man mMn machen. Der Comedian Oliver Polack zb. baut welche in seine Programme ein. KIZ oder Trailerpark (deutsche Rap-Formationen) arbeiten sich auch satirisch an diesem Thema ab. Kann man geschmacklos finden -bei den 3 finde ich es im Gesamtkontext immer witzig. Du schreibst dass Du Kinder hast -wahrscheinlich sieht man das ganze dann anders. Aber ich persönlich kann schon über dieses Thema lachen. Insofern es eindeutig ein Witz/Satire/Parodie ist.

Genauso wie ein Witz über Frauen/Juden/Moslems/Priester/Schwule/Behinderte usw usw auch witzig seien kann. Ich halte es da mit Serdar Somuncu: "Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!"

Ich wollte mit meinem Post nur darauf aufmerksam machen das mMn "mieser Humor" nicht mit sexueller Gewalt gleichgesetzt werden sollte.

Und nochmal zu Gunn: Wie an anderer Stelle schon geschrieben: Ich verteidige Ihn nicht! Und dass Disney ihn gefeuert hat finde ich richtig! Aber ich würde mich über neue Marvel/Disney-ferne Projekte von Ihm freuen.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
Jool : : Odins Sohn
31.07.2018 14:52 Uhr | Editiert am 31.07.2018 - 15:02 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 789 | Reviews: 0 | Hüte: 50

@Jack-Burton: Es geht bei meiner Liste nicht darum WAS die ausgefressen haben, sondern das sie eben für Ihre Taten bestraft gehören... ..fertig aus. Da muss man nicht mit zweierlei Mass messen.

Finde schon, dass das abhängig von der Tat sein muss. Man bekommt ja vor Gericht auch nicht einfach so ne Standardstrafe verhängt, egal welches Vergehen man begangen hat. Und bei Gunn (will vorsichtshalber erneut betonen, dass ich seine Aussagen krank und absolut nicht witzig finde) reden wir ja noch nicht einmal von wirklichen "Taten", sondern von Sprüchen im Internet.

Wenn ich Witze über Juden /Frauen / Ausländer mache, .

Ich weiß was du damit sagen willst, aber ganz ehrlich: Wer hat noch nie irgendeinen solcher Witze erzählt? Und das kann ich auch OHNE Antisemit, Rassist, usw. zu sein und ohne dabei irgendeinen Hintergedanken zu haben. Schwarzer Humor ist oftmals makaber und überschreitet viele Grenzen (bin auch nicht unbedingt ein Freund davon). Der einzige Unterschied besteht hier darin, dass die meisten das vielleicht im Freundeskreis machen, wo jeder weiß wie es gemeint ist und dass damit nicht die eigentliche Geisteshaltung widergespiegelt wird, und Gunn so blöd war und es öffentlich gemacht hat.

Gerade Disney als das Kinderfreundlichste Studio kann Witze über Pädophile nicht tolerieren

Wenn man aber davon ausgeht, dass vergangene Fehler absolut nicht toleriert werden dürfen, dann müsste Disney selbst sofort zusperren. Deren Vergangenheit ist in punkto Rassismus, Antisemitismus usw. auch alles andere als ruhmreich. Walt Disney selbst wurden immer wieder Sympathien dem Nationalsozialismus gegenüber nachgesagt. Da würde ihnen heute aber wohl auch niemand den Vorwurf machen, dass das nach wie vor das Gedankengut ist, das sie vermitteln möchten.

Die Vergangenheit wurde entsprechend aufgearbeitet und Disney steht nicht mehr für die damals gezeigten Werte. Somit wird ihnen das auch nicht weiter vorgehalten. Bei Gunn sehe ich das in diesem Fall ähnlich.

Unabhängig davon finde ich das Krisenmanagement von Disney hier verkehrt. Ich hab es bereits bei der letzten Diskussion erwähnt - Gunn hat sich vor Jahren, noch bevor Disney ihn eingestellt hat, für seine Aussagen entschuldigt. Er hat seitdem in diese Richtung auch nichts mehr geschrieben. Also entweder darf er gar nicht erst eingestellt werden, oder aber Disney muss das jetzt anders lösen. Die von ihnen getroffene Maßnahme wirkt nach wie vor billig und ist mMn nur ein Versuch, das Saubermann-Image zu wahren.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
31.07.2018 14:34 Uhr | Editiert am 31.07.2018 - 14:35 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 284 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Ich habe nichts gegen Witze wenn sie Täter treffen, nur sollten sie auch lustig sein. Naja solange Disney noch frauenschlagende Schauspieler beschäftigt kann man seine Kinder wohl noch Disney Filme schauen lassen. Einen Hund anzünden steht also auf der gleichen Stufe wie bullshit im Internet posten, interessant.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Avatar
Jonnyxll : : Moviejones-Fan
31.07.2018 14:24 Uhr
0
Dabei seit: 25.03.16 | Posts: 19 | Reviews: 0 | Hüte: 0

*die Tweets NICHT gelöscht?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
31.07.2018 14:22 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.733 | Reviews: 26 | Hüte: 329

@Johnnyxll
Wenn man bereits solche Aussagen bereit ist zu tweeten, dann ist man wohl nicht die hellste Kerze auf der Geburtstagstorte. Dass er damals die Tweets nicht löschte, obwohl er bereits stark in der Kritik stand, kann ich wie gesagt auch nicht verstehen. Ziemlich dämlich einfach.

Ansonsten finde ich es sehr interessant wie die Meinungen da auseinander gehen. Die einen werfen Disney Kalkül, Heuchlerei und Feigheit vor. Die anderen würden Disney dies vorwerfen wenn sie Gunn wieder einstellen.
Ich bin nach wie vor nicht sicher ob Disney alles richtig gemacht hat, denke sie hätten dies auch anders lösen können. Bin nicht 100 % auf Gunns Seite, weil die Aussagen eben geschmacklos sind und sry Mindsplitting, Tweets bestehen immer nur aus wenigen Worten, sind aber deutliche Aussagen. Da hat niemand was zusammengebastelt oder aus dem Kontext gerissen, sondern dies wurde ganz klar so geschrieben. Und hier ist der Unterschied auch zwischen dem ähnlichen Humor aus South Park oder Family Guy und der realen privaten Person der Öffentlichkeit James Gunn.
Nicht desto trotz denke ich, dass Disney falsch reagiert hat, vor allem da es leicht zu beweisen ist, dass sie davon wussten und erst jetzt als Saubermänner dastehen wollen.

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
31.07.2018 14:20 Uhr
1
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.609 | Reviews: 2 | Hüte: 171

@Ronzo

Na ja, Gunn hat eben nicht nur mit Steinen geworfen, sondern der hat den Hund angezündet.

So sehe ich das eben, denn Kinderschänder Scherze sind nicht tollerierbar damit hat Gunn sehr weit über das Ziel hinaus geschossen, egal in welchem Kontext. Ich kann echt nicht nachvollziehen das man den Mann auch noch verteidigt.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Jonnyxll : : Moviejones-Fan
31.07.2018 14:05 Uhr
0
Dabei seit: 25.03.16 | Posts: 19 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Was ich beim besten Willen verstehen kann:
Wieso hat er damals, als er sich entschuldigt hat, die Tweets gelöscht?

Dann wäre es gar nicht so weit gekommen...

Avatar
RonZo : : Mad Titan
31.07.2018 13:55 Uhr
1
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 450 | Reviews: 3 | Hüte: 27

@Jack Burton

Ich will hier kein Off-Topic aufmachen aber Gibson und Barr haben sich rassistisch (Barr) bzw. antisemitisch/xeno- homophob (Gibson) geäußert (was ich weder relativieren noch gutheißen möchte).

Aber bei Cosby und Spacey stehen Vergewaltigungs- /Mißbrauchsvorwürfe im Raum (wobei diese bei Cosby ja wohl praktisch bewiesen sind während es bei Spacey bisher bei Anschuldigungen geblieben ist wenn ich mich jetzt nicht irre).

Das ist schon ein anderes Kaliber als verbal ausfällig zu werden. Und Gunn hat mit seinem abartigen Humor (evtl. Fantasien) soweit bekannt niemanden körperlich geschädigt.

Wie bei Deinem (extremen) Bsp. Wenn ein Kind einen Hund mit Steinen bewirft oder tritt ist es schon noch was anderes als wenn das Kind den Hund abfackelt.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
31.07.2018 13:50 Uhr | Editiert am 31.07.2018 - 13:51 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.609 | Reviews: 2 | Hüte: 171

@Hanky

Es geht bei meiner Liste nicht darum WAS die ausgefressen haben, sondern das sie eben für Ihre Taten bestraft gehören... ..fertig aus. Da muss man nicht mit zweierlei Mass messen.

Wenn ich Witze über Juden mache, nennt man mich einen Antisemiten!

Mache ich Witze über schwule dann wirft man mir Homophobie vor!

Lasse ich mich scherzhaft über Ausländer oder Flüchtlinge aus, dann schimpft man mich einen Rassisten?

Erzähle ich Frauenfeindlich Witze, dann sagt man mir Misogynie nach!

Das mögen alles üble scherze sein, dennoch steckt man einen in eine Schublade. Und Gunn ist mit seinen Witzen eben in der Pädophilen Schublade gelandet, etwas das Disney nicht tolerieren kann. Mit 40 Jahren sollte man sich schon gut überlegen was man so postet, vor allem wenn man in der öffentlicöffentlichkeit steht.

Gerade für mich als allein erziehender Vater geht das gar nicht, und ich würde mein Kind keine Disney Filme mehr schauen lassen, wenn die solche kranken Gestalten weiter beschäftigen würden.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
31.07.2018 13:34 Uhr | Editiert am 31.07.2018 - 13:35 Uhr
2
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 562 | Reviews: 0 | Hüte: 16

@Jack-Burton

Und was ist das für eine Erziehung wenn man seinen Kindern beibringt das man mit einer Entschuldigung alles aus der Welt schaffen kann, Egal ob man den Hund mit Benzin übergossen und ihn angezündet hat? Gerade Kindern muss man beibringen das gewisse Dinge einfach Auswirkungen und Konsequenzen haben

Leicht geschmackloser Vergleich, auch deine Aufzählung der Personen (mal einfach alles in einen Topf werfen), da sind welche dabei denen werden schlimmste Verbrechen vorgeworfen.

Will mich selbst auch nicht auf die Pro Gunn Seite stellen, da ich selbst nicht wüsste wie ich ans Disneys Stelle entscheiden würde, aber diese Vergleiche sind für mich unreflektiertes Hochpushen und haben eher den anschein man möchte einfach Köpfe rollen sehen.

@Thema

Gerade hier im öffentlichen Forum schreiben einige schon sehr grenzwertig und von denen lese ich jetzt auf einmal jeder Fehltritt muss bestraft werden, welch Ironie...

Mess with the best die like the rest !

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
31.07.2018 13:22 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.609 | Reviews: 2 | Hüte: 171

Bill Cosby, Mel Gibson, Kevin Spacey, Roseanne Barr, Weinstein... .die alle mussten die Konsequenzen für Ihre Taten tragen. ...warum soll das ein Gunn nicht? Gerade Disney als das Kinderfreundlichste Studio kann Witze über Pädophile nicht tolerieren. Egal wie sehr Gunn bereut.

Und was ist das für eine Erziehung wenn man seinen Kindern beibringt das man mit einer Entschuldigung alles aus der Welt schaffen kann, Egal ob man den Hund mit Benzin übergossen und ihn angezündet hat? Gerade Kindern muss man beibringen das gewisse Dinge einfach Auswirkungen und Konsequenzen haben.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
31.07.2018 13:15 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.216 | Reviews: 2 | Hüte: 91

Da sieht man mal wieder, wie das Internet reagiert, wenn nur Fetzen einer Information weiter gegeben werden. Er hat zwar ganz schlechte und geschmacklose statements von sich gegeben, aber im Kontext gesehen, waren es einfach nur Witze, die zu seinen damaligen Lebensumstände gehörten.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
SuitLady : : Moviejones-Fan
31.07.2018 13:13 Uhr | Editiert am 31.07.2018 - 13:15 Uhr
0
Dabei seit: 13.10.17 | Posts: 57 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Warum muss er gerade jetzt die Konsequenzen dafür tragen, wenn es damals Disney nicht gejuckt hat? Sie haben es nicht erst jetzt herausgefunden, sondern haben ihn trotz dieses Wissen eingestellt. Das ist doch total dumm. Sie haben jetzt einfach den FoxDeal am Laufen und wollten sich keine schlechte Presse leisten und sägen ihn einfach ab, obwohl er sich danach nichts gravierendes zu Schulden kommen ließ. Was ist das für eine Message: egal wie sehr du ein Fehler (ein Fehler, kein Verbrechen) bereust und dich dafür entschuldigst und aus dein Fehler gelernt und dich gebessert hast, wird dir nicht gutgeschrieben. Nein. Du bist auf ewig damit verbrannt und allezeit ein schlechter Mensch. Ich mein, was bringt es Eltern dazu ihren Kindern zu zeigen das eine Entschuldigung richtig und auch wichtig ist, wenn man es eh nicht mehr gerade biegen kann?

Forum Neues Thema