Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Bumblebee" als Bewerbung

"Guardians of the Galaxy Vol. 3": Übernimmt nun Travis Knight? (Update)

"Guardians of the Galaxy Vol. 3": Übernimmt nun Travis Knight? (Update)
16 Kommentare - Do, 06.12.2018 von R. Lukas
Im zweiten Anlauf könnte es für Travis Knight mit einem MCU-Engagement klappen. Er soll einer derer sein, die für den vakanten Regieposten bei "Guardians of the Galaxy Vol. 3" infrage kommen.
"Guardians of the Galaxy Vol. 3": Übernimmt nun Travis Knight?

Update vom 06.12.2018: Nein, Travis Knight übernimmt Guardians of the Galaxy Vol. 3 nicht. Er selbst dementiert es. Der italienischen Website BadTaste.it sagte Knight, sein Ziel sei es, nach Bumblebee wieder die Arbeit bei LAIKA aufzunehmen und dort all die Erfahrungen einzubringen, die er bei diesem Projekt gesammelt habe. Er sei ein riesiger Fan von dem, was Marvel mache, aber nein, es sei nur ein Gerücht.

++++

Die Guardians of the Galaxy ohne James Gunn, das ist noch vorstellbar. Aber es nützt nichts, wir müssen uns an den Gedanken gewöhnen. Bei Disney und den Marvel Studios bleibt die Tür für ihn zu, weshalb er vorm Sprung zur Konkurrenz steht und Suicide Squad 2 machen soll. Alles, was Guardians of the Galaxy Vol. 3 von ihm bleibt, ist sein Drehbuch - wenn überhaupt.

Der Film selbst liegt derzeit auf Eis, er wurde auf unbestimmte Zeit zurückgestellt, seit Gunn vor vier Monaten unrühmlich gehen musste, als ihn seine Vergangenheit in Form geschmackloser, jahrealter Tweets wieder eingeholt hatte. Auch der mutmaßliche Kinostart entfällt. Allerdings wird man Guardians of the Galaxy Vol. 3 wohl kaum komplett fallen lassen, und wenn man früher oder später wieder darauf zurückkommen will, muss zwangsläufig ein neuer Regisseur her.

Ein Name, der hinter vorgehaltener Hand häufiger ins Gespräch gebracht wurde, war Paul Feig (jepp, der Mann, der in den Augen vieler die Ghostbusters ruiniert hat). Doch der sagte schon von vornherein ab, mit folgender Begründung: Er würde nie einem anderen Filmemacher etwas wegnehmen, und Guardians of the Galaxy sei immer noch Gunns Franchise. Wer könnte es also dann werden? The DisInsider will erfahren haben, dass Travis Knight, der Präsident und CEO des Stop-Motion-Animationsstudios LAIKA, ein heißer Kandidat ist.

Sein Regiedebüt gab er mit Kubo - Der tapfere Samurai, im Moment ist Knight damit beschäftigt, Bumblebee fertigzustellen. Die Marvel Studios haben ihn bereits seit Längerem auf dem Schirm, war er doch einer der Regie-Finalisten für The Eternals, bevor dieser Job an Chloé Zhao (The Rider) ging. Die wiederum war zuvor im Rennen für Black Widow, wo sie gegenüber Cate Shortland (Berlin Syndrom) das Nachsehen hatte. Oder nehmen wir Peyton Reed, der Guardians of the Galaxy damals Gunn überlassen musste, ehe er mit Ant-Man entschädigt wurde. Man erkennt ein gewisses Muster...

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
16 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
06.12.2018 15:02 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.234 | Reviews: 32 | Hüte: 190

Ronzo:

Die Duffer Brüder wären in der Tat perfekt, aber ich glaube da gäbe es hinter der Bühne mächtig Querelen, vonm wegen was wohl derzeit Netflix vs Disney im Dunkeln alles abzugehen scheint.

Travis Knight:

Erst mal habe ich bei dem Namen gedacht: WER? Aber Kubo ist für mich schonmal eine Referenz, die derzeit im Animationsbereich ihresgleichen sucht. Dass der Film hier bei nicht allen so auf Gegenliebe stösst, hat meines Erachtens weniger mit der Qualität des Films als mit unseren westlichen Sehgewohnheiten gemein. Kubo ist für mich ein glatter 9-Punkte-Film, dem es auch perfekt als Kinderfilm gelingt, KEIN Happy-End zu haben und trotzdem den Zuschauer mit einem Lächeln zurück zu lassen. Voraussetzung: Man ist bereit sich da einzulassen. Also dem hätte ich schon was zugetraut.

Waititi:

Zu Offensichtlich. Da würde ich auch eher eine etwas andere Ausrichtung besser finden

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
06.12.2018 14:21 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 286 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@RonZo:

Ich hab dich schon verstanden. Aber ich sehe das nicht als negativ, wenn es denn so kommt. Ich habe genug Vertrauen in Kevin "The Man" Feige & Co., das ich ihnen auch ohne einen Visionär zutraue das Kind zu schaukeln. Hier reicht im Zweifelsfall auch "nur" ein guter Handwerker.

Avatar
RonZo : : Mad Titan
06.12.2018 14:05 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 476 | Reviews: 3 | Hüte: 29

@DrStrange

Es war nicht meine Absicht mit dem Satz Regisseuren die aus dem Serien-Bereich kommen ihre Skills abzusprechen. Ich wollte damit eher ausdrücken das ich befürchte das Disney/Marvel einen "kleinen/unbekannten" Namen für den Regiestuhl nehmen wird der "Auftragsarbeit" abliefert und nicht eine eigene Vision für GotG3 hat.

So lange es nicht Paul -Ich ruiniere einer Generation Ihre Kindheitshelden- Feig wird ist es mir jetzt auch nicht sooo wichtig wer es denn dann wird.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
06.12.2018 13:36 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 286 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@RonZo:

"Ich persönlich glaube aber eher das es ein Regissuer wird den vom Namen kaum einer kennt. Irgendeine/r der X-Folgen von Big Budget Serien gemacht hat und das tut was Marvel/Disney sagt."

Gegen einen handwerklich versierten Regisseur spricht nichts.

Avatar
RonZo : : Mad Titan
06.12.2018 11:41 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 476 | Reviews: 3 | Hüte: 29

Also ich würde mal die Duffer Brüder ins Spiel bringen wollen... Die beiden haben in meinen Augen einiges mit Gunn gemeinsam ("Nerd", Faible für die 80ziger, eigenwilliger Still).

Und mit Brüder-Paaren hat Marvel ja gute Erfahrungen gemacht. Frage wäre nur ob sie Verfügbar sind (Veträge mit Netflix für Staffel 4 von Stranger Things?) und ob Disney/Marvel die beiden für zu unerfahren/jung hält.

Ich persönlich glaube aber eher das es ein Regissuer wird den vom Namen kaum einer kennt. Irgendeine/r der X-Folgen von Big Budget Serien gemacht hat und das tut was Marvel/Disney sagt.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
06.12.2018 10:22 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 834 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Langsam sollten sie sich mal für einen Regisseur entscheiden

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
06.12.2018 10:08 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 286 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Ich sag nur noch WAITITI !

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
18.11.2018 13:46 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 834 | Reviews: 0 | Hüte: 13

CGN

smile

MAN WIRD JA WOHL NOCH HOFFEN DÜRFEN.

ABGEFAHREN WÜRDE ES SICHER WERDEN

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
18.11.2018 11:25 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.036 | Reviews: 0 | Hüte: 34

Also Paul Feig gehört definitiv zu einer Garde von Regisseuren denen man KEINE Filme mit grosser Fan Base, hohen Erwartungen wie Budget etc etc geben sollte. Das Feig Model hat die ersten zwei Mal gut funktioniert, BRAUTALARM war lustig. Aber das kann man sich ein, maximal zweimal anschauen, dann ist es genauso unlustig wie die Friedberg/Seltzer Werke. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass irgend einer der Plan hat, jemanden wie Feig an solch Filme lässt.

Klar schaut der eine odere andere Produzent nur auf Kosten/Gewinn bzgl der gelieferten Filme des Regisseurs, weshalb u.a. auch Leute wie Trank mit ihrem Debüt trotz der mittelmäßigen Qualität irgendwo gut landen können. Da kann Feig schon was vorlegen, sind aber auch Qualitativ auf niedrigen Level, weshalb mit mit entsprechenden Budget nix falsch machen kann. Bei anderen Regisseuren erkennt man das Talent, und das sie nicht nur einen Darsteller/in mitziehen, sondern oft sogar Co Autoren, Komponisten, Kameraleute etc immer ins nächste Projekt als Verhandlungspunkt mit einbringen.

Laienhaft gesprochen: Feig ist der Spielwaren Händler, der ständig mit dem gleichen Furzkissen auftaucht. Und bis auf die Verpackung hat sich nichts geändert

www.reissnecker.com

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
18.11.2018 10:27 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 93 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Mein erster Gedanke war erstmal, dass ich mit Travis Knight nicht so viel anfangen kann. Kubo fand ich ganz nett, aber keinen Burner. Aber auf der anderen Seite kannte ich Gunn vor GotG zugegeben überhaupt nicht. Von daher denke ich mir, egal wer es wird, wird schon irgendwie passen.

Was nicht heißt, dass ich mir nicht Gunn für Vol. 3 wünsche. Der wäre natürlich die erste Wahl. Aber man muss ja realistisch bleiben...

Btw. Interessant zu sehen, wie die unterschiedlichen Filmseiten ihre Clickbaits platzieren (:
Andere haben schon vor Tagen klar in der Überschift "Bumblebee Regisseur" geschrieben. Auf der anderen Seite ist MJ bei anderen Themen erfreulich direkter, wo andere Seiten dann eine ganz ominöse Überschrift draus machen (Das betrifft allerdings keine Spoiler).

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
18.11.2018 00:59 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.690 | Reviews: 1 | Hüte: 256

Was seinen Nachfolger betrifft, ist Taika Waititi der richtige Mann. @ Governor Tarkin: ich glaube nicht, das Waikiki titikat warrrtätikikitak wird laughing

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
18.11.2018 00:35 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 834 | Reviews: 0 | Hüte: 13

soll Gunn ruhig SSQ 2 machen. Bin dafür. Was seinen Nachfolger betrifft, ist Taika Waititi der richtige Mann.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
17.11.2018 23:40 Uhr | Editiert am 18.11.2018 - 00:56 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.690 | Reviews: 1 | Hüte: 256

Ich bin da anderen Meinung. Auch wenn Gunn sein Job bei Disney v mcu verlort haben, ist vllt gar nicht mal so schlecht, den Franchisen ein guten Anstrich zu verpassen... GotG 2 ist gut. Dennoch schwächer als ersten Teil. Mann hat einfach gemerkt, das Gunn da nicht mehr bei der Sachen war,... die storie Ansicht war nur noch im hintergrund, wäre der music in Vordergrund rausgestochen war ... und zu viele Wiederholung vom erstem. Daher ist besser für beide Parteien, frische Idee und Charakteren beschäftigen zu müssen..mMn

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
17.11.2018 22:12 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 73 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Finde ich auch nicht gut, dass GotG im 3. einen neuen Regisseur bekommt.

@MovieSentai

Kubo ist handwerklich gut gemacht, die Thematik war leider nicht meins. „Coraline“ aus dem Hause Laika kann ich sehr empfehlen, offtopic, ich weiß.

Avatar
MovieSentai : : Moviejones-Fan
17.11.2018 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 24.10.18 | Posts: 103 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Asgrimm86

der Gedanke gefällt mir.

ich bin ja für neues Blut in der Regie-Riege des MCUs. Bei ihm bin skeptisch. Hat jemand Kubo gesehen?

Forum Neues Thema