Anzeige
Anzeige
Anzeige

House of the Dragon

News Details Reviews Trailer Galerie
George R.R. Martin will mehr Fantasy im TV

Martin freut sich drauf: "House of the Dragon" vs. "Herr der Ringe"-Serie

Martin freut sich drauf: "House of the Dragon" vs. "Herr der Ringe"-Serie
12 Kommentare - Di, 24.05.2022 von A. Seifferth
Wenn im August das "Game of Thrones"-Spin-off "House of the Dragon" startet, wird es kurz darauf zum Schlagabtausch mit der "Herr der Ringe"-Serie kommen. George R.R. Martin hofft auf Erfolg.

Nur noch ein paar wenige Monate trennen uns von der Veröffentlichung des lang erwarteten Fantasy-Spin-offs House of the Dragon. Wenn das Game of Thrones-Projekt im August von der Leine gelassen wird, lauert schon kurz darauf mit Der Herr der Ringe - Die Ringe der Macht ernsthafte Konkurrenz für die düstere Welt von Westeros. Dann heißt es in den kommenden Wochen Dark Fantasy vs. High Fantasy oder auch: die Anhänger von George R.R. Martin gegen die von J.R.R. Tolkien. Auf diesen gewichtigen Kampf der Titanen freut sich der Schöpfer des "Lieds von Eis und Feuer" bereits sehr, wie er jüngst in einem Interview mitteilte.

Die Konkurrenz in Form der Der Herr der Ringe-Serie sei zwar groß, doch Martin würde es nur zu gern sehen, dass House of the Dragon seinen Rivalen übertrifft. Auch wenn er sich erhoffe, dass beide Fantasy-Serien ihre Erfolge feiern, würde er es laut The Independent toll finden, wenn die von HBO produzierte Serie mehr Trophäen bei den Emmys einheimst:

"Ich hoffe, dass beide Serien Erfolg haben. Ich bin wettbewerbsfähig genug. Ich hoffe, wir haben mehr Erfolg. Wenn sie sechs Emmys gewinnen, und ich hoffe, dass sie das tun, hoffe ich, dass wir sieben gewinnen. Aber nichtsdestotrotz ist es gut für die Fantasy. Ich liebe Fantasy. Ich liebe Science Fiction. Ich will mehr Serien im Fernsehen."

Martin konnte sich bereits ein umfassendes Bild vom gedrehten Material zu House of the Dragon machen und scheint wohl auch deshalb optimistisch, was den durchschlagenden Erfolg des Spin-offs anbelangt.

Man muss aber anmerken, dass auch Amazon im Falle von Der Herr der Ringe - Die Ringe der Macht nicht untätig war: Die Produktion von Staffel 1 verschlang laut Schätzungen 462 Mio. US-Dollar. Bei dieser Summe sind explizit nicht die Kosten für die Rechte an Teilen von Tolkiens Universum inbegriffen. Mit diesem gewaltigen Budget kann House of the Dragon trotz des Budgets von 20 Mio. US-Dollar pro Episode nicht ganz mithalten. Diskutabel bleibt natürlich, ob mehr Geld immer auch ein besseres Resultat zutage fördert oder ob derartige Angaben in diesen Preisregionen lediglich für Zahlenmenschen interessant sind.

In jedem Falls dürfte die Veröffentlichung der jeweils ersten Staffel-Episode von House of the Dragon (ab 22. August) und Der Herr der Ringe - Die Ringe der Macht (ab 2. September auf Amazon Prime Video) ein Fest für Freunde gepflegter Fantasy-Unterhaltung sein. Dennoch müssen die Serien auch beweisen, dass sie das große Erbe ihrer Schöpfer zu zieren imstande sind.

Quelle: Screenrant
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
12 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
25.05.2022 20:34 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.328 | Reviews: 165 | Hüte: 544

@MobyDick und DrGonzo

Wie bei James Bond wird der ASoIaF-Autor irgendwann einfach neu gecastet und nach G.R.R. Martin übernimmt Brandon Sanderson laughing

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
25.05.2022 08:18 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.292 | Reviews: 0 | Hüte: 95

@MobyDick
Den Louis Armstrong Song kenn ich leider nicht und den von dir erwähnten Bond-Film hab ich auch nie gesehen ^^

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
25.05.2022 07:54 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.736 | Reviews: 193 | Hüte: 535

DrGonzo und luhp92

Dass meine Aussagen nicht ganz ernst gemeint sein sollten, dachte ich wäre spätestens mit dem Verweis auf den Louis Armstrong Song klar gewesen... und dass der alte Mann anscheinend einfach keine Musse hat die Dinger fertig zu schreiben, egal wie das Endresultat, ist ja nicht erst seit gestern bekannt smile

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
25.05.2022 06:53 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 319 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@luhp92

Fand auch, daß das Ende der Serie auch so durchaus okay hätte sein können. Nur der Weg dahin war halt viel zu hastig. Und haben die Leute allen Ernstes gedacht, das es ein Happy End für Jon und Daenaeris gibt? Ein: " ...und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende und produzierten jede Menge genetisch zweifelhafter Nachkommen."

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
24.05.2022 17:25 Uhr | Editiert am 24.05.2022 - 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.328 | Reviews: 165 | Hüte: 544

@MobyDick

Dass Martin seine Geschichte umschreiben möchte, weil es den Fans nicht passt, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Sein langsamer Schreibfortschritt (oder Blockade) hat ja eine längere Historie. Für Band 4 benötigte er schon fünf Jahre, für Band 5 benötigte er sechs Jahre, seit 2011 arbeitet er an Band 6 (und 7). Band 6 sollte 2015 erscheinen, damit Weiss und Benioff auf dessen Grundlage Staffel 6 schreiben können. Seine Schreibprobleme begannen also lange bevor die Finalstaffel erschien.

Außerdem hatte ich mal in einem Interview oder einem seiner Blogartikel gelesen, dass er überhaupt kein Fan davon ist und es für einen billigen Kunstgriff hält, wenn Geschichten in der Literatur oder in Filmen nur der Überraschung halber umgeschrieben werden, weil die Rezipienten Geschehnisse auf Basis der Vorgängerwerke richtig vorhergesehen haben oder weil es durch eine Adaption vorweggenommen wird. Leider finde ich die Quelle auf die Schnelle nicht.

Ich gehe davon aus, das Ende der Buchreihe ist im Großen und Ganzen das gleiche (mMn auch ein gutes Ende), nur der Weg dorthin unterscheidet sich deutlicher.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
24.05.2022 15:12 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.292 | Reviews: 0 | Hüte: 95

@MobyDick
Bilderbuchfinale will ich gar nicht bei GoT. Das beste Finale wäre gewesen wenn Königsmund gegen den Norden zieht und besiegt (nur eine Hand voll Leute kann per Boot fliehen) - dann kommt der Nachtkönig mit seiner Armee und vernichtet den Rest der Menschheit von Westeros. Westeros ist dann ein Land bedeckt mit Schnee und Tot.
Die überlebenden erreichen dann das Land westlich von Westeros (oder so). In einer letzten Szene sieht man wie der Nachtkönig mit 2-3 Drachen und evtl. seiner Nachtkönigin (tote Daenerys) den Thron in Königsmund besetzt - vielleicht auch noch eine Art vorschau dass er als nächstes das Land westlich von Westeros angreifen will - so oder so ähnlich. Ein Happy End passt eigentlich nicht zu der Serie. Zudem muss der Nachtkönig mit seiner Armee einfach eine Übermacht bleiben und nicht dann doch von einem Mädchen erdolcht werden. (und wenn doch, dann macht man das nicht in Episode 4).
Oder man hätte diese Azor Ahai Storyline weiter verfolgt (wäre auch dramatisch genug gewesen) und dieser schafft es dann den NK zu töten.

Wenn das Serienende wirklich das eigentlich erdachte Ende war, dann bin ich enttäuscht von GRRM. Das kann er besser.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
24.05.2022 13:55 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.736 | Reviews: 193 | Hüte: 535

Doch doch, die Bücher wären genauso miserable zu Ende gegenagen, ich bin mir ziemlich sicher, dass das genauso in den Büchern stehen sollte, und jetzt versucht Old Schwabbles, seine Geschihcte irgendwie anders enden zu lassen, was für die vielen Verzögerungen verantwortlich zeichnet. Das wird jetzt wo er weiss, was die fans nicht wollen, genau das Bilderbuchfinale von dem alle offen dass es kommt. Ja George, lass die Zeit, lass dir Zeit, "you have all the time in the world" (das wusste schon James Bonds Ehefrau in Im Geheimdienst ihrer Majestät)

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
24.05.2022 13:51 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.199 | Reviews: 26 | Hüte: 71

Auch wenn Martin nicht mehr in die Pötte kommen wird, gibt es dort draußen noch Hoffnung...

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
24.05.2022 13:43 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.292 | Reviews: 0 | Hüte: 95

Hätte er seine Buchreihe fertig geschrieben, wäre die Serie vielleicht nicht so miserabel zu Ende gegangen. Alles deine Schuld GRRM!

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
24.05.2022 12:50 Uhr | Editiert am 24.05.2022 - 13:30 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 335 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Er hat den Vorteil auf seiner Seite, dass seine Serie von HBO produziert wird/wurde, die haben es halt drauf.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
24.05.2022 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 319 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Schreibt der eigentlich auch Mal was? Oder verplemmpert er die letzten Jahre (?) seines Lebens mit Conventions und Interviews. Hab mittlerweile eh keine Lust mehr auf GOT.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
Goblinking1986 : : Moviejones-Fan
24.05.2022 09:11 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.22 | Posts: 20 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Der Mann soll endlich die Bücher zueende schreiben und sich nicht die Produktionen zu
sein bisher geschriebenen Werken anschauen xD

Forum Neues Thema
AnzeigeN