Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Mary Poppins’ Rückkehr

News Details Kritik Trailer Galerie
Alles supercalifragilisticexpialigetisch

"Mary Poppins": Was denn nun, Sequel, Remake oder Reboot?

"Mary Poppins": Was denn nun, Sequel, Remake oder Reboot?
0 Kommentare - Do, 22.10.2015 von R. Lukas
Die oben im Titel genannten Ausdrücke sind für Regisseur Rob Marshall tabu, er sieht seine und Disneys neue "Mary Poppins" einfach als Erweiterung.
"Mary Poppins": Was denn nun, Sequel, Remake oder Reboot?

Dafür, dass sie schon die Fünfzig hinter sich hat, hat sich Mary Poppins doch bemerkenswert gut gehalten. Was man mit einem Löffelchen voll Zucker so alles erreichen kann... Aber irgendwann trifft sie jeden, die Remake/Reboot-Keule.

Rob Marshall (Into the Woods) soll für Disney einen neuen Mary Poppins-Film drehen, vielleicht mit Emily Blunt (Sicario) als zauberhaftem Kindermädchen. Nur wovon reden wir hier genau, von einem Remake, einem Sequel, einem Mischmasch aus beidem? Bislang verstanden wir nur supercalifragilisticexpialigetisch, lassen wir uns also von Marshall aufklären.

Anscheinend lautet des Rätsels Lösung "gar nichts davon". Seine Mary Poppins soll keine neue sein, Remake fällt damit schon flach. Autorin P.L. Travers habe insgesamt acht Bücher geschrieben, erklärt Marshall. Beim ursprünglichen Film wurde mit dem ersten gearbeitet, und er arbeitet mit den anderen, ohne die ikonische Brillanz von Mary Poppins anzurühren. Es gebe noch so viel neues Material, aus dem nie mehr gemacht wurde als dieses eine Abenteuer.

Marshall nennt seinen Film eine Erweiterung, was sich tatsächlich eher nach Fortsetzung anhört. Er sei ein riesiger Fan des Originals - dem Harry Potter seiner Zeit - und gut mit Julie Andrews befreundet. Wenn er sie irgendwie einbinden könnte, wäre es für ihn etwas sehr Besonderes. Auf alle Fälle sei sie glücklich darüber, dass man die Initiative ergreift, und der Meinung, dass es nach fünfzig Jahren auch an der Zeit ist.

Quelle: Vulture
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema