Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Wieder Kurioses vom Set

Nach "Bond 25"-Fiasko: Danny Boyle schwört Franchise-Filmen ab

Nach "Bond 25"-Fiasko: Danny Boyle schwört Franchise-Filmen ab
8 Kommentare - Mi, 19.06.2019 von R. Lukas
Nicht ohne John Hodge! Dass man ihm für "James Bond 25" einen anderen Drehbuchautor zur Seite stellen wollte, schmeckte Danny Boyle gar nicht. Jetzt hat er ein für alle Mal genug von Franchises.
Nach "Bond 25"-Fiasko: Danny Boyle schwört Franchise-Filmen ab

Vielleicht ist Danny Boyle im Nachhinein froh, dass es zwischen ihm und den James Bond-Produzenten nicht gepasst hat. Man muss sich ja nur anschauen, was bei James Bond 25 alles los ist: Drehbuchautor folgte auf Drehbuchautor, ein Set explodierte buchstäblich, und Daniel Craig verknackste sich den Knöchel, was eine OP nach sich zog, weil er nicht Tom Cruise ist.

Der jüngste Vorfall, von dem The Sun berichtet, ist definitiv der lustigste: Regisseur Cary Joji Fukunaga, also Boyles Nachfolger, soll kürzlich drei Stunden zu spät am Set erschienen sein - wegen einer besonders intensiven Videospiel-Session! Für die verärgerten Crewmitglieder, die auf ihn warten mussten, kam es aber noch dicker: Sie sollten Überstunden am Wochenende schieben, um die verlorene Zeit wieder reinzuholen. Am Vatertags-Wochenende noch dazu, was viele verweigerten. Es soll eine regelrechte Meuterei gegeben haben...

Boyle kann aus der Ferne darüber schmunzeln, allerdings scheint ihn James Bond 25 für immer aus dem Franchise-Geschäft vergrault zu haben. In einem Interview zu seinem neuen Film Yesterday sagt er, er habe seine Lektion gelernt, dass er nicht für Franchises geschaffen sei. Bei Mainstream-Franchise-Filmen sei er nicht gut aufgehoben, sei die ehrliche Antwort. Zuvor verriet Boyle bereits, dass er nicht dazu gezwungen werden wollte, mit einem neuen Autor zusammenzuarbeiten. Einem anderen als John Hodge, seinem langjährigen, regulären Schreibpartner, den die Produzenten austauschen wollten.

Bei James Bond 25 habe er eine ganze Menge über sich selbst gelernt, so Boyle damals. Er arbeite in Partnerschaft mit Autoren und sei nicht dazu bereit, diese zu beenden. Hodge und er hatten sehr, sehr gut gearbeitet, doch die Produzenten wollten diesen Weg nicht mit ihnen gehen. Was sie gemacht haben, sei seiner Meinung nach richtig gut gewesen. Zwar sei es noch nicht fertig gewesen, doch es hätte sehr gut werden können. Man müsse an seine Methode glauben, und ein Teil davon sei die Partnerschaft, die er mit einem Autor habe. Diese fundamentalen Partnerschaften seien unerlässlich.

Quelle: Metro.co.uk
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
20.06.2019 19:28 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.640 | Reviews: 3 | Hüte: 284

Er hat die 100 % Entscheidung über Regie, Drehbuch und finalen Schnitt, das wird Vertragsgrundlage sein. @TiiN: die James bond Producer, sind doch die die das letzte Wort beim 00 0 haben oder ? Und Nolan Filme läuft genau so, wie es Nolan es geplant hat. Ohne Einmischung von Studios oder prudcer.. ich glaube das wird nichts xD

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
20.06.2019 17:59 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.489 | Reviews: 108 | Hüte: 181

@ChrisGenieNolan

Nein glaube ich nicht. Aber wenn der Karren im Dreck ist, dann wird das für Nolan relativ klar: Er hat die 100 % Entscheidung über Regie, Drehbuch und finalen Schnitt, das wird Vertragsgrundlage sein.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
20.06.2019 00:34 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.640 | Reviews: 3 | Hüte: 284

mit ein bisschen Glück fährt man die Sache volle Kanne gegen die Wand, dann hat man den Zustand, den es für einen Christopher Nolan braucht.

@ TiiN: glaubst du tatsächlich das, wenn Mann ChrisGenIeNolan die 00 0 die Regie übergeben, das er zulässt, das man sein schreiblehrling/Bruder Jonathan Nolan Austausch, mit irgendwelchen Bond Schreiber, plus ohne Zusammenarbeit ohne WB? Undenkbar xD

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
19.06.2019 23:30 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.452 | Reviews: 0 | Hüte: 33

Gute Entscheidung. Ich habe es schon mal erwähnt. Es gibt zu viele Franchises und es ist eine schöne Abwechslung, mal wieder außerhalb dessen etwas zu schauen. Klar hätte ich gerne einen dritten 28 gesehen (auch wenn er beim zweiten nur Produzent war), aber ich denke, da darf man sich auch keine Hoffnung mehr machen. Ich bin aber sehr zufrieden damit, was Boyle sonst alles abliefert.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
Tim : : King of Pandora
19.06.2019 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.895 | Reviews: 192 | Hüte: 76

So toll ich Casino Royale fand, so sehr haben mich die Teile danach als Bond-Fan enttäuscht. Quantum Trost war zwar actionreich, aber in Hinblick wie stark man begann, einfach eine Katastrophe. Skyfall optisch toll, inhaltlich aber so eine Graupe und strotzt nur so vor Ungereimtheiten, die nicht in dieses realistische Setting passen. Spectre war dann nur noch aufgebläht mit übertriebenen Actionszenen, die überhaupt keine Spannung mehr boten. Für Nr. 25 erwarte ich daher nicht mehr viel, da Craig seinen Zenit auch längst überschritten hat. Ich vermisse die Leichtigkeit der alten Bonds.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
19.06.2019 17:23 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.489 | Reviews: 108 | Hüte: 181

Absolutes Verständnis für Danny Boyle. Kreative Köpfe brauchen Freiräume um ihre Visionen ausleben und verwirklichen zu können. Wenn du da nur ein kleines Zahnrad von einem großen Franchise bist, dann klappt das nicht.

Mal sehen was aus Bond 25 wird - mit ein bisschen Glück fährt man die Sache volle Kanne gegen die Wand, dann hat man den Zustand, den es für einen Christopher Nolan braucht.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
19.06.2019 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.205 | Reviews: 53 | Hüte: 278

Das ist vielleicht das Beste, was Boyle passieren konnte,und im momentanen Umfeld das Schlechteste was Bond passieren konnte - ähm nein, Moment mal. Das Schlechteste ist, dass Craig noch für einen letzten Film rumdiven darf... (und dabei fing alles so viel versprechend mit Casino Royale und Quantum Trost an!)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Kumpeljesus : : Moviejones-Fan
19.06.2019 11:17 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 259 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Wie geil ist das den Bitte ?! Jetzt würde mich aber wirklich Interesserien welches game es war.

Forum Neues Thema