Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Wars Rebels

News Details Reviews Trailer Galerie
Verschiedene Quellen legen dies nahe

Nach "Clone Wars": Kehrt auch "Star Wars Rebels" mit einem Sequel zurück?

Nach "Clone Wars": Kehrt auch "Star Wars Rebels" mit einem Sequel zurück?
8 Kommentare - Di, 21.01.2020 von N. Sälzle
"Star Wars Rebels" könnte ein Sequel bekommen. Zumindest, wenn verschiedene Informationen tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Oder ist alles frei erfunden?
Nach "Clone Wars": Kehrt auch "Star Wars Rebels" mit einem Sequel zurück?

Bekommt Star Wars Rebels etwa ein Sequel? Das könnte eine Information nahelegen, die die Kessel Run Transmissions abgefangen haben. Wie man dort in einem Video per YouTube mitteilte, stünde zunächst die Rückkehr von Star Wars - The Clone Wars an. Dann würde man sich einem Sequel zu Star Wars Rebels widmen.

Worum es geht, will man auch schon erfahren haben - in groben Zügen zumindest. Ahsoka Tano und Sabine Wren würden zurückkehren und sich in die Unbekannten Regionen begeben. Dort hoffen sie, Ezra Bridger und Großadmiral Thrawn zu finden.

Interessant dürfte die Sache für einige machen, dass ein Reddit-Nutzer im StarWarsLeaks-Subreddit weitere Informationen zu dem Projekt haben möchte. Die Handlung sei während der Hochzeiten der kurzlebigen Neuen Republik angesiedelt. Man sehe den Republikanischen Senat und erforsche auch den Teil der Galaxie, den man aus den Star Wars-Filmen bislang kenne - sowohl Post-Rückkehr der Jedi-Ritter als auch zu Zeiten vor den Sequels. Ferner will der Reddit-Nutzer erfahren haben, dass sich nur eine einzige Staffel mit dieser Thematik beschäftige, ehe eine andere Serie übernehme und die Geschichte der Neuen Republik erzähle.

Sollten sich diese Informationen als wahr herausstellen, so könnten Star Wars-Fans endlich ein wenig mehr Hintergrund zu der Neuen Republik erhalten, die in der Sequeltrilogie deutlich zu kurz kam. Andererseits sollte man die Info mit ein wenig Vorsicht genießen. Auf Reddit wurden bezüglich Star Wars in der Vergangenheit zwar schon so manches Mal wahre Informationen gepostet, doch häufig finden sich dort auch Konstrukte, die rein der Fantasie entspringen.

Beobachten wir die Sache einfach weiter und verratet uns doch in den Kommentaren: Würdet ihr gerne eine solche Fortsetzung sehen? Oder sollten sich Disney und Lucasfilm zum Wohle von mehr Realserien mehr und mehr von den Animationsserien entfernen?

Quelle: Slashfilm
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
Pantalaimon77 : : Moviejones-Fan
24.01.2020 15:39 Uhr | Editiert am 24.01.2020 - 15:40 Uhr
0
Dabei seit: 08.02.10 | Posts: 115 | Reviews: 1 | Hüte: 5

@ Würdet ihr gerne eine solche Fortsetzung sehen?
Da bin ich hin- und hergerissen. Einerseits habe ich ein Interesse daran, dass die Handlungslücken in der Star Wars-Chronologie On-Screen geschlossen werden. Andererseits kamen die Animationsserien qualitativ nie an die Kinofilme heran, da sie doch eher simple Storys mit flachen Charakteren auf Kinderfilm-Niveau bieten. So quäle ich mich immer noch mit Unterbrechungen durch die ersten Staffeln "The Clone Wars", damit ich irgendwann erfahre, wie Darth Maul von den Toten zurückkehrt. "Star Wars Rebels" brachte in Staffel 3 einige interessante Neuerungen im Bereich der Macht, die in der 4. Staffel aber wieder aufgegeben wurden. Insofern sind die Animationsserien gelegentlich informativ, meistens aber langweilig, da sie mich unterfordern und fast kein Star Wars-Feeling aufkommen lassen.

@ Oder sollten sich Disney und Lucasfilm zum Wohle von mehr Realserien mehr und mehr von den Animationsserien entfernen?
Mir persönlich käme das entgegen, da die Realserien insgesamt erwachsener aussehen dürften.

Avatar
Moviejones : : Das Original
21.01.2020 17:54 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 2.015 | Reviews: 948 | Hüte: 104

@Manisch

In diesem Monat waren es bisher doch erst zwei Hinweise wink

Wurde korrigiert.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
21.01.2020 17:46 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 619 | Reviews: 9 | Hüte: 26

Komme mir vor, als ob ich nur noch eure Texte am korrigieren bin, aber...er heißt Ezra Bridger (mit R am Ende) laughing

Für mich ist das Thema der Sequel-Welt seit Episode 9 eigentlich durch. Wenn man sich die Konzeptzeichnungen zu E7-9 anschaut, dann war da durchaus mehr Potenzial für Worldbuilding vorhanden, und man hat sich eindeutig dagegen entschieden. Sollte es besagte Serie geben, oder irgendwelche Bücher und Comics, dann kommt mir das nur wie ein fauler Fix vor.

Würde mir eher wünschen, dass man endlich ein neues Kapitel aufschlägt. In der Übergangszeit meinetwegen noch die Obi-Wan-Serie und Mandalorian für die, die die Nostalgie-Spritze brauchen, und dann endlich irgendein High Republic Kram.

Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

Avatar
Optimus13 : : Moviejones-Fan
21.01.2020 16:08 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.122 | Reviews: 2 | Hüte: 64

Disney+ bietet für mich eine gute Gelegenheit, Rebels mal komplett anzuschauen. Ob ich eine Fortsetzung brauche, kann ich daher noch nicht sagen. Stand jetzt bin ich kein großer Fan des Animationsstils, der hat mir in The Clone Wars deutlich besser gefallen. Aber das wichtigste ist die Story - wenn das überzeugt, ist der Stil halb so wild.

One does not simply walk into Mordor.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
21.01.2020 15:42 Uhr | Editiert am 21.01.2020 - 21:31 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.187 | Reviews: 43 | Hüte: 476

Ich freue mich ja schon tierisch auf die Fortsetzung der Clone Wars. Die Rebels habe ich noch nicht komplett gesehen und freue mich darum auch schon auf Disney+, da ich davon ausgehe, dass ich dort dann endlich die letzte Staffel zu Ende schauen kann. Ob ich mich über eine Fortsetzung der Rebels freuen würde, kann ich im Prinzip erst sagen, wenn ich das Ende gesehen habe (auch wenn ich schon grob weiss, was so alles passieren wird). Grundsätzlich fand ich die Rebels aber recht gut (allerdings nicht so gut wie die Clone Wars) und denke schon, dass ich mich über eine weitere Staffel freuen würde. Ob Disney+ jetzt allerdings Anfang, Mitte oder Ende März an den Start gehen wird, macht für mich jetzt keinen allzu großen Unterschied.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
21.01.2020 15:15 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.276 | Reviews: 0 | Hüte: 18

ich kenne ja natürlich den Inhalt der neuen Clone Wars staffel noch nicht, aber ich hoffe inständig auf eine weitere oder 2 weitere TCW-Staffeln. Da Disney+ bald ins Haus steht, wäre es klug von Disney hier noch einige Seasons nachzulegen.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.01.2020 13:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.804 | Reviews: 44 | Hüte: 478

Sollten sich diese Informationen als wahr herausstellen, so könnten Star Wars-Fans endlich ein wenig mehr Hintergrund zu der Neuen Republik erhalten, die in der Sequeltrilogie deutlich zu kurz kam.
Man sollte sich also wohl langsam dran gewöhnen, dass, wenn man die komplette Dröhnung haben will und jedes Detail mitbekommen möchte, dies durch die Filme alleine nicht mehr möglich ist. Früher gab es 3 Filme und 2 Fraktionen, quasi die Guten und die Bösen. Dazu unzähliges Material, welches das Erweiterte Universum bildete.
Dann hat Lucas dieses Universum mit der PT und Clone Wars selbst vergrößert - schon hier konnten die Filme nicht mehr alles erklären.
Und Disney setzte dem noch eins drauf - da war die neue Republik einfach nicht mehr wichtig genug für die eigentliche Handlung.

Zuletzt wurde ja viel über anstehende Comics gesprochen, welche weitere Hintergrundinfos zu Kylo Ren, den Ritter von Ren sowie Palpatine und Snoke geben sollen. Bei Marvel konnte ich bisher mit dieser Art gut leben, da diese Filme eben aus Comics entstanden sind. Bei Star Wars hatte ich bisher allerdings nie das Bedürfnis mir Serien, Comics oder anderes Material anzuschauen um alle Hintergründe zu bekommen.

Ein Film sollte immer noch für sich selbst stehen können und wesentliche Fragen wurden auch durch Episode 9 erklärt. Trotzdem blieb vieles offen, wo ich dann mittlerweile tatsächlich damit leben könnte, wenn wir dies in Form von Serien erfahren. Mandalorian hat da bewiesen, dass Disney sich nicht lumpen lässt und die Serien sicherlich top wären.
Der Pessimist in mir würde jedoch sagen, dass gewisse Aspekte bewusst in der ST nicht offenbart wurden, um daraus nachträglich noch Kapital zu schlagen...

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
21.01.2020 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.503 | Reviews: 0 | Hüte: 47

Würdet ihr gerne eine solche Fortsetzung sehen?

Schwierig. Das Ende von Rebels war zwar offen, aber in sich sehr stimmig, sodass es grundsätzlich keiner weiteren Fortsetzung bedarf. Andererseits gehört Ahsoka Tano zu meinen Lieblingscharakteren im Star Wars Universum. Und wenn man es bei Clone Wars (Vorfreude!) zu Ende bringen will, wieso dann nicht auch bei Rebels? Das Ende der anderen Charaktere war ja an sich klar, sodass es ja eigentlich - mit Ahsoka und Sabine - eine Art "Rebels Light" wäre. Ggf. könnte man sich auch einen anderen (Unter-)Titel für die Serie ausdenken - sofern sie denn kommt.

Eine Bedingung hätte ich aber: Dave Filoni müsste wieder der Mastermind hinter diesem Projekt sein!

Forum Neues Thema