Anzeige
Anzeige
Anzeige

Venom - Let There Be Carnage

News Details Kritik Trailer Galerie
Titel bleiben geheim

Nach "Venom 2"-Erfolg: Sony datiert weitere Marvel-Filme

Nach "Venom 2"-Erfolg: Sony datiert weitere Marvel-Filme
0 Kommentare - Mo, 25.10.2021 von N. Sälzle
Wie es zwischen Sony und den Marvel Studios nach "Spider-Man 3" weitergeht, bleibt unklar. Dem Marvel-Universum bleibt Sony jedenfalls treu. Deshalb legt man gleich zwei weitere Starttermine fest.

Venom - Let There Be Carnage setzt seinen Erfolgszug an den Kinokassen fort und entsprechend überrascht die folgende Meldung nicht: Sony hat sich für 2023 zwei Startdaten reserviert. Beide sind für Marvel-Filme vorgesehen.

Noch geheim ist allerdings, um welche Marvel-Filme es sich handeln wird, die am 23. Juni 2023 und am 6. Oktober 2023 in die Kinos kommen werden. Handelt es sich womöglich um Venom 3 oder ein von vielen Fans schon lange herbeigesehntes Crossover zwischen Venom und Spider-Man?

Sony wird uns vermutlich noch ein wenig im Dunkeln tappen lassen. Bislang wissen wir nur, dass sich die beiden neuen Marvel-Filme in bester Gesellschaft befinden. Am 13. Januar 2023 fällt schließlich der Startschuss für Kraven the Hunter mit Aaron Taylor-Johnson in der Hauptrolle.

Womöglich bringt Sony an den genannten Startdaten aber auch gar keinen weiteren Venom-Film, sondern baut erst mal das Angebot an Superhelden aus. Seit langem im Gespräch sind schließlich auch Silk, Nightwatch, Madame Web und Jackpot.

Ferner rumort es seit langem auch in der Spider-Man-Gerüchteküche. Der Live-Action-Leinwandauftritt von Miles Morales wird immer wieder thematisiert. Mehreren Gerüchten zufolge will Sony künftig ein größeres Spider-verse bieten, mit Tom Holland als älterer Peter Parker, der Abenteuer fernab der High School erlebt, und einem noch nicht gebuchten Darsteller als Miles Morales, dessen Abenteuer auf ein jugendliches Publikum ausgelegt sind. Bislang äußerten sich die Verantwortlichen noch nicht zu diesen Gerüchten.

Ob und wie Sony auch nach Spider-Man 3 - No Way Home weiter mit den Marvel Studios zusammenarbeitet, um im MCU mitmischen zu können, bleibt ungewiss. Vor dem Spidey-Deal wollte sich Sony ja doch deutlich von den Marvel Studios lossagen. Hinweise auf ein MCU/Sony-Crossover in Morbius und andere ähnlich gelagerte Gerüchte deuten wiederum eine anstehende zumindest Multiverse-Vernetzung mit dem MCU an.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Comics, #Marvel, #Superhelden
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY