Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Darunter mehrere Mehrfachtäter

Netflix-Filme für alle: Sandra Bullock, Andrew Garfield & andere

Netflix-Filme für alle: Sandra Bullock, Andrew Garfield & andere
0 Kommentare - Fr, 08.11.2019 von R. Lukas
Wer einmal bei Netflix war, will nie wieder weg, könnte man denken. Sandra Bullock belässt es nicht nur bei "Bird Box", Andrew Garfield ist neu dabei und führt Lin-Manuel Mirandas "tick, tick... BOOM!" an.

Netflix sind wieder einige hochkarätige Leute ins Netz gegangen, manche auch zum zweiten Mal. Und andere wie Adam Devine sind selbst darüber schon weit hinaus. Die Actionkomödie The Outlaws, die von Ben Zazove (Sherlock Gnomes) und Evan Turner (The Goldbergs) gepitcht wurde und an Meine Braut, ihr Vater und ich erinnern soll, führt ihn einmal mehr mit dem Streamingdienst zusammen.

Derweil dreht Amy Poehler gerade ihren zweiten Netflix-Film nach Wine Country, als Regisseurin wohlgemerkt. Moxie basiert auf Jennifer Mathieus gleichnamigem Buch und bietet Hadley Robinson (Little Women), Lauren Tsai (Legion), Josephine Langford (After Passion), Patrick Schwarzenegger (Midnight Sun - Alles für dich) und Ike Barinholtz auf: Ein Mädel aus einer Kleinstadt fühlt sich von der Riot-Girl-Vergangenheit seiner Mutter inspiriert und startet eine feministische Revolution an seiner Highschool.

Auch Sandra Bullock hat sich bei Netflix anscheinend gut eingelebt. Nachdem Bird Box - Schließe deine Augen ein Einstand nach Maß war, hilft sie Produzent Graham King (Departed - Unter Feinden), sein Remake der britischen Miniserie Unforgiven von 2009 endlich zu realisieren - Christopher McQuarries Drehbuch soll ja nicht noch länger vor sich hin stauben. Am Ruder sitzt Systemsprenger-Regisseurin Nora Fingscheidt, und Bullock spielt natürlich die Hauptrolle: eine Frau namens Ruth Slater, die - nachdem sie für ein brutales Verbrechen eine Haftstrafe abgesessen hat - wieder in eine Gesellschaft eintritt, die sich weigert, ihr ihre Vergangenheit zu vergeben. Konfrontiert mit massiver Verurteilung von dem Ort, den sie einst ihr Zuhause nannte, besteht ihre einzige Hoffnung auf Erlösung darin, die entfremdete Schwester zu finden, die sie zurücklassen musste.

Lin-Manuel Miranda bringt sein Langfilm-Regiedebüt tick, tick... BOOM!, eine Adaption der autobiografischen Off-Broadway-Show des verstorbenen Jonathan Larson, weiter voran. Dafür hat er Andrew Garfield, Alexandra Shipp, Vanessa Hudgens und Robin de Jesus (The Boys in the Band) besetzt. Das Musical spielt im Jahr 1990 und dreht sich um den ehrgeizigen Theaterkomponisten Jon (Garfield), der in New York City kellnert, während er "Superbia" schreibt - ein Stück, von dem er hofft, dass es das große amerikanische Musical wird, das ihm zum Durchbruch verhilft. Der junge Mann spürt den Druck seitens seiner Freundin (Shipp), die es satthat, ihr Leben noch länger für Jons Karriere zurückzustellen. Unterdessen hat sein bester Freund und Mitbewohner Michael seinen kreativen Traum aufgegeben und einen hoch bezahlten Werbejob in der Madison Avenue angenommen, sodass er seinen Auszug vorbereitet. Als Jon sich seinem 30. Geburtstag nähert, wird er von Angst überwältigt - und er fragt sich, ob sein eigener, unmöglich scheinender Traum den Preis wert ist.

Unterstütze MJ
Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Remake, #Streaming, #Netflix
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?