Abstecher zu Skydance Animation

Nicht Disney: Alan Menken macht bei "Spellbound" die Musik

Nicht Disney: Alan Menken macht bei "Spellbound" die Musik
0 Kommentare - Mo, 25.05.2020 von R. Lukas
Die Regisseurin des ersten "Shrek"-Animationsfilms, die Autorin des "Der König der Löwen"-Zeichentrickfilms, die Autoren des "Mulan"-Realfilms - und nun auch noch (nicht nur) Disneys Meisterkomponist.

Komponist Alan Menken, achtfacher Oscargewinner für Arielle, die Meerjungfrau, Die Schöne und das Biest, Aladdin und Pocahontas (pro Film zwei Stück), ist eine lebende Disney-Legende. Hin und wieder schert er aber auch aus und komponiert für einen Nicht-Disney-Film. So wie jetzt wieder.

Menken macht einen Abstecher zu Skydance Animation, wo er die Musik und den Score für Spellbound schreiben soll, ein animiertes Musical-Fantasy-Abenteuer und einer der ersten Filme des vor drei Jahren gegründeten Animationsstudios (wahrscheinlich wird es der zweite nach Luck). Dabei arbeitet er mit Liedtexter Glenn Slater (Rapunzel - Neu verföhnt) und Musikproduzent Chris Montan (Die Eiskönigin - Völlig unverfroren und viele mehr) zusammen, zwei seiner Disney-Weggefährten.

Überhaupt setzt Skydance Animation auf geballte Erfahrung, was Animations- und Zeichentrickfilme angeht: Die Regie übernimmt Vicky Jenson (Shrek - Der tollkühne Held), das Drehbuch kommt von Lauren Hynek und Elizabeth Martin (Mulan) sowie Linda Woolverton (Der König der Löwen). Spellbound spielt in einer magischen Welt, in der ein kleines Mädchen den Zauber brechen muss, der sein Königreich in zwei Teile spaltet.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Fantasy
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema