Anzeige
Anzeige
Anzeige
Aufschlussreiches Interview

"Predator 5"-Titel offenbart, weitere Details verraten

"Predator 5"-Titel offenbart, weitere Details verraten
10 Kommentare - Sa, 31.07.2021 von N. Sälzle
Back to the roots? Diesen Eindruck gewinnt man bei einem neuen Interview, in dem auch der Titel des neuen "Predator"-Films verraten wird.

Der nächste Predator-Film wird den Titel Predator - Skull tragen. Das verrieten die Produzenten John Davis und John Fox in einem Interview mit dem Collider. Die Dreharbeiten seien fast abgeschlossen, verkünden sie außerdem und zeigen sich auch anderweitig gesprächig.

Nochmal bestätigt wird, dass der Film von Regisseur Dan Trachtenberg eine Heldin in den Mittelpunkt stellen wird, was laut Produzent John Davis interessant sei.

Predator - Skull werde sich dessen bedienen, was im original Predator-Film funktioniert hätte. Er handle vom Einfallsreichtum einer Person, die nicht aufgeben möchte. Es gehe um das Beobachten und Interpretieren, im Prinzip darum, einen stärkeren, mächtigeren und stark bewaffneten Gegner zu besiegen.

Fox fügte hinzu, dass Predator - Skull mehr von The Revenant - Der Rückkehrer hätte, denn von anderen Predator-Filmen. Man werde wissen, weshalb, wenn man den Film sehe. Bis dahin solle man seine Vorstellungskraft nutzen. Predator - Skull wird von der ersten Reise des Predators zu diesem Planeten handeln. Details bleiben aber trotz des interessanten Interviews weiterhin mau.

Bislang gaben sich die Verantwortlichen viel Mühe, die Details zu Predator - Skull unter Verschluss zu halten. Auch der Titel Skulls geisterte jahrelang durch die Gegend, ehe nun Predator - Skull bestätigt wurde. Mit Amber Midthunder (Legion) will man die Hauptdarstellerin gefunden haben. Im Zentrum der Handlung steht eine Comanche-Frau, die entgegen der Geschlechterrollen zur Kriegerin wird. Dann ist aber auch schon wieder Schluss mit Infos. Der Plot wurde bislang nicht preisgegeben und das könnte auch noch ein Weilchen so bleiben. Bislang ist nicht bekannt, wann Predator - Skull in die Kinos kommt.

Quelle: Collider
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
wiesi200 : : Moviejones-Fan
01.08.2021 16:24 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.11 | Posts: 104 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ob jetzt Frau oder man ist mir hier bei der Hauptrolle ziemlich egal. Wenn beim ersten Tor Film ne kleine Asiatische Frau gespielt hätte dann eher nicht.

Es gibt Rollen da hat man einfach eine Gewisse Vorstellung.

Und jetzt zum Film. Wenn daraus irgendwo im Dschungel eine richtige Jagt von Predator entsteht und das Ganze von den Fähigkeiten der Akteure runterfährt mit einem Gewissen Horror Anteil könnt der Film gut werden. Aber mit größer, Scheller wirds sicher nix.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
28.07.2021 21:47 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.594 | Reviews: 0 | Hüte: 50

OHA! Ich wusste gar nicht, dass hierzu ein neuer Film entsteht und die Dreharbeiten quasi auch schon abgeschlossen sind.

Nach der Gurke Upgrade kann es eigentlich nur besser werden. Auch da waren die Vorschusslorbeeren ähnlich verheißungsvoll. Wir sind uns wohl alle einig, dass an den Erstling mit Arnie einfach nichts rankommt. :-) Predator 2 und Predators waren dafür immerhin noch in Ordnung.

Ich warte immer noch auf einen Film auf dem Heimplaneten der Predatoren. Oder - nur "nice to see" natürlich - auf eine gelungene AvP-Verfilmung (ich weiß, Wunschdenken ^^).

Avatar
Dopinder69 : : Moviejones-Fan
28.07.2021 19:17 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.21 | Posts: 35 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Misfitsfilm

Als noch gerade als Millennial durchgehende Person muss ich sagen brauche ich sowas nicht. Klar wenns gut gemacht wird, kann man von mir aus auch nen Transvestiten a la Ruby Rhod als Charakter nutzen, unabhängig vom aktuell nervträchtigen Zeitgeist, jeder Minderheit oder Gruppe es recht machen zu müssen.

Mich persönlich nervt es heutzutage auch tierisch, dass alles so eine pseudoliberalität an den Tag legen muss. Ist ein Mann im Film der Hauptprotagonist oder kommt kein homosexueller Charakter vor wird es gleich verpönt. Dasselbe bei Witzen, die heutzutage als sexuell anmaßend oder diskriminierend ansieht, obwohl es letzten Endes meist eh nur schwarzer Humor ist.

Manchmal habe ich das Gefühl ein 80 Jähriger Mann im Körper eines Mittzwanzigers zu sein und schüttele bei meiner Generation nur den Kopf.

Avatar
EviIDeath : : Moviejones-Fan
28.07.2021 18:04 Uhr
0
Dabei seit: 01.02.15 | Posts: 75 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Wenn ich die letzte News zu dem Film richtig verstanden habe, wird der Predator in einen bereits fertigen Film integriert. Ähnliches hat man damals ja auch mit 10 Cloverfileld Lane gemacht.

Auf jeden Fall freue ich mich, dass man den Predator noch nicht komplett aufgegeben hat. Ein kleiner Film könnte hier wirklich mal was sein. Das interessanteste an den 3 Filmen war ja immer die Jagd im dritten Akt. Und wenn man sich auf genau das konzentriert und das Ganzre rauh und ungeschönt in Szene setzt wie z.B. in Killing Season könnte es doch was werden.

"Was sagt der?" - "Das wir tot sind, mit Akzent!"
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
28.07.2021 18:03 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 902 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Ich find Frauen als Heldin ja immer wieder cool. Aber wann immer man eine solche Besetzung als PR nutzt und um sich hinstellen zu können "wie ach modern" man doch ist, ahne ich böses. Solche rein aus PR Gründen getroffenen Entscheidungen gehen ja nicht immer gut aus.

Kann man die Rolle nicht einfach nur besetzen und dann für sich sprechen lassen? smile Wenn es eine coole Rolle ist und eine gute Besetzung wirds auch angenommen.

Ansonsten immer her mit der SciFi Jagt. Ist zwar nicht alles Gold wo Predator draufsteht, aber zumindest im Heimkino haben se mich alle gut unterhalten. Trotz ihrer Macken. Das jeh wieder ein Predator auch nur annähernd an den Ersten heranragt kann man eh knicken. Wer darauf hofft KANN nur enttäuscht werden.Zum einen, weils "der Erste" war und der Überraschungseffekt verpufft ist, zum anderen weil das "Handwerk" Filmemachen heute viel zu wenig auf praktische Effekte setzt und sich zu sehr auf den Popcorn Bombast verlässt. Ist zwar schade, aber ist so.

Filme die sich selbst klein halten und durch Darsteller und Ideenreichtum glänzen wollen bleiben leider zu oft auch an der Kinokasse klein. Sieht man ja am gejammer wenn mal wieder die Monster zu wenig screen time haben, oder wenn das Screenplay so viel offen lässt das man seine Fantasie ein wenig einsetzen muss.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
28.07.2021 17:03 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.773 | Reviews: 137 | Hüte: 406

Nochmal bestätigt wird, dass der Film von Regisseur Dan Trachtenberg eine Heldin in den Mittelpunkt stellen wird, was laut Produzent John Davis interessant sei.

Eine echt merkwürdige Aussage.
Verrückt dass nach dem letzten Flop noch ein weiterer Film folgt. Zudem etwas ermüdend, dass man sich bei der PR Tour an Predator und The Revenant bemühen muss um seinen Film etwas ins Licht zu rücken.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
28.07.2021 14:20 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.316 | Reviews: 22 | Hüte: 286

Predator - Skull werde sich dessen bedienen, was im original Predator-Film funktioniert hätte.

Woah, die Hauptrolle der Indianerin spielt Arnold?

Denn was war der Unterschied zwischen Predator 1, 2 und 3? Genau, Arnold!

Im übrigen gibt es hier ein Foto der Hauptdarstellerin

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
28.07.2021 13:12 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 403 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Back to the roots wurde doch schon beim letzten Teil versprochen. Und es wurde ein Flop.

Wundert mich, dass da jetzt schon wieder was nachkommt. Ähnlich wie bei Terminator. Aber da jetzt eine Heldin im Mittelpunkt steht, wird es sicher ein mega Erfolg.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
28.07.2021 11:33 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.630 | Reviews: 0 | Hüte: 104

Grundsätzlich finde ich die Idee zu Indianer Zeiten ziemlich cool, auch wenn ich die Augen rolle aufgrund des hervorhebens einer weiblichen Hauptfigur. Aber gut, man muss die Millenials auf Twitter füttern. Letztendlich ist mir das auch furzegal, so lange ein cooler Film bei rauskommt

Avatar
Bonecrusher96 : : Moviejones-Fan
28.07.2021 11:28 Uhr
0
Dabei seit: 05.07.19 | Posts: 66 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Schlechter als "Predator - Upgrade" kann es eh nicht werden. Da ich den Predator ansich ziemlich cool finde, werde ich dem Film eine Chance geben. Aber erst wenn der Film dann fürs Heimkino erscheint.

Forum Neues Thema
Anzeige