Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Wars - The Mandalorian

News Details Reviews Trailer Galerie
DAS hat niemand kommen sehen!

Review "The Mandalorian"-Premiere: Underworld mit Überraschungen!

Review "The Mandalorian"-Premiere: Underworld mit Überraschungen!
8 Kommentare - Mi, 13.11.2019 von S. Spichala
Disney+ lässt "Star Wars"-Fans weiter zappeln, was "The Mandalorian" eigentlich sein will - definitiv mysteriös und mit einem Premieren-Cliffhanger, den sicher niemand kommen sah!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "The Mandalorian"-Premiere: Underworld mit Überraschungen!

Es fällt schwer, die Review zur Premiere von Star Wars - The Mandalorian zu schreiben ohne gleich die große Überraschung am Ende herauszuposauenen, die tausend Fragen aufwirft! Also schleichen wir uns so geheimnisvoll rein, wie es der Mandalorian (Pedro Pascal) tat. Ein kalter Start wirft den Zuschauer gleich hinein in eine Kopfgeldjagd des Mandalorian, die ein bisschen an die aktuelle The Walking Dead-Folge erinnert: Schweigsamer Auftragnehmer trifft auf Quasselstrippe.

"Star Wars - The Mandalorian" Season 1 Trailer 2

Auch das Thema der schon zuvor angeteaserten Karbonitkammer auf der Razorcrest, dem Raumschiff des Mandalorian, wird flott beantwortet, wir spoilern nicht wie, nur dass man auf das Thema in der The Mandalorian-Premiere nicht lange warten muss. Doch die Story des ersten Kapitels von acht dreht sich vor allem um sein nächstes Ziel, zu dem er schon ihm ungewohnte Anweisungen und Daten bekommt.

Fast alle bereits offiziellen The Mandalorian-Charaktere inklusive dem nicht unbedeutenden Ugnaught (Nick Nolte) werden eingeführt, und alle wirken nicht minder mysteriös und bloß angeteasert als der wortkarge Mandalorian, zu dem man nur per Flashback-Schnipsel ein jüngeres Gesicht aus seiner von Krieg geprägten Kindheit geliefert bekommt. Mit so einer distanziert bleibenden Figur wird man auch nur langsam warm, und so lernt man eben mehr die Vielfalt der Figuren um ihn herum kennen und genießt die Action und die visuell toll inszenierte düstere Welt am Rande der Galaxis, weit weg von der sich nach dem Fall des Imperiums formierenden Republik.

Auf dem Weg zum Ziel trifft der Mandalorian auch auf Bounty-Droide IG-11 (Taika Waititi), den Waititi nicht grundlos als eine Art Terminator beschrieb. Die eigentlich Konkurrenten werden in der Not zum Team, doch ob der Mandalorian mehr als jemand ist, der eiskalt seinen Job ausübt, das zeigt erst so richtig das Ende, auch wenn es sich schon beim Aufeinandertreffen mit dem Ugnaught im Verlauf andeutet. Große Spoiler voraus:

Denn wie sich herausstellt, ist sein als 50-jährig beschriebenes Ziel - Trommelwirbel - ein Yoda-artiges Baby! Wie IG-11 verrät, altere diese Spezies auf andere Weise und könne vielleicht Jahrhunderte leben. Aufgrund der Zeitlinie von Star Wars - The Mandalorian, die nach der Originaltrilogie spielt, kann es nicht Yoda selbst sein, doch nun wird es spannend, was der Mandalorian mit diesem so besonderen Baby macht.

Wird er es wie verlangt abliefern, oder damit fliehen? Wissend, dass sein Kunde auch dessen Tod bei der Kopfgeldjagd inkauf genommen hätte? Und nicht wissend, was lebend abgeliefert weiter mit ihm passiert? Spannend wird es sicher, durch das seltsame Baby mehr über Yodas Spezies zu erfahren. Das Ende sorgt jedenfalls dafür, dass man mit mehr als einem noch recht diffusen Gefühl zu einer ganz anderen Ecke der Star Wars-Welt zurückbleibt, weitere Folgen sollen ab dem 15. November verfügbar sein. In Deutschland müssen wir bekanntlich noch viel länger auf den Disney+-Launch am 31. März 2020 warten. Dafür dürfte dann gleich die ganze Staffel online sein.

Sicher ist, man wird ein paar Episoden von Star Wars - The Mandalorian brauchen, um tatsächlich über Gefallen oder Nichtgefallen urteilen zu können. Viel wurde angeteast, das definitiv neugierig macht, doch der Schritt zur Erwärmung für die Hauptfigur muss erst noch folgen, um so richtig gepackt sein zu können. Die Musik passt gut in diese Welt, dennoch muss man auch mit ihr erst ein bisschen warm werden, ein paar vertraute Klänge mal zwischendrin erleichtern das aber etwas.

Hier noch ein Clip zur Premiere und die nicht unspannende News, dass bereits ein Spin-off zu Cara Dune (Gina Carano) in Entwicklung sein soll, dazu in einer separaten News später mehr.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
Avatar
willi777 : : Moviejones-Fan
14.11.2019 08:09 Uhr | Editiert am 14.11.2019 - 08:10 Uhr
0
Dabei seit: 18.05.15 | Posts: 112 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Wieder ein StarWars Ableger, der mich ganz und gar nicht umhaut. Zwar wird vereinzelt durch Figuren und Andeutungen die Verbindung zu den Kinofilmen versucht, aber mangels funktionierendem Soundtrack und belangloser Handlung ist es bisher nur irgendein beliebiger Science Fiction. Null Spannung, etwas Komik, das war´s...

Einzig die Schlussszene schafft es, ein gewisses Maß an Neugier zu wecken. Muss auch, denn sonst würde vermutlich keiner die 2. Episode schauen wollen.

Ob ich mir Episode 2 noch ansehe, weiß ich nicht. Empfehlung gebe ich keine

Avatar
Schombi : : Moviejones-Fan
14.11.2019 08:07 Uhr
0
Dabei seit: 19.02.16 | Posts: 122 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Die deutsche Synchronisation gibt es bereits auch schon, war echt überrascht. Diese gibt es bei den "üblichen Verdächtigen" im Netz. Serie ist interessant aber nach Folge eins ist es weder Fisch noch fleich aber die nächste Folge wird ja bald schon hinter her gegeben.

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
13.11.2019 22:26 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.190 | Reviews: 23 | Hüte: 474

@Sully

Das hab ich doch von dir...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
13.11.2019 22:14 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 378 | Reviews: 0 | Hüte: 21

@filmfanfb - danke für den Hinweis, Gehirnknoten, Nick Nolte hat natürlich gesprochen.

@Kayin - Stichwort Vitamin B wink

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
13.11.2019 18:06 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.333 | Reviews: 2 | Hüte: 230

Die Frage, die sich jetzt stellt ist, wie kann Moviejones die Folge gesehen haben, wenn sie doch bei uns nicht auf legalem Wege zu sehen ist? tongue-out

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
13.11.2019 17:30 Uhr | Editiert am 13.11.2019 - 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.500 | Reviews: 30 | Hüte: 506

@filmfanfb

Falsch...Alles wird von Chuck Norris dargestellt und gesprochen!

@MrBond

Bitte schick mir auch was von dem Zeug...

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
13.11.2019 16:14 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 34 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Der Ugnaught wird aber ncht von Chuck Norris dargestellt/gesprochen, sondern von Nick Nolte. ( wie man auch an den Charakter erkennen kann smile )

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
13.11.2019 09:12 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.190 | Reviews: 23 | Hüte: 474

"...definitiv mysteriös und mit einem Premieren-Cliffhanger, den sicher niemand kommen sah!"

Der ManDeLorean stirbt bei einer Zeitreise. Danach heisst die Serie abrupt "Obi-Wan" und spielt in einer anderen Zeit und anderem Ort. Obi-Wan muss das Yoda-Baby vor dem IG-11-Terminator aus der Zukunft verteidigen... was für eine Wendung...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Forum Neues Thema