Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Kindgerecht? Na jaaa....

"Scary Stories to Tell in the Dark"-Trailer macht Albträume wahr (Update)

"Scary Stories to Tell in the Dark"-Trailer macht Albträume wahr (Update)
8 Kommentare - Mi, 19.06.2019 von R. Lukas
Wo "Guillermo del Toro" draufsteht, ist meist etwas Sehenswertes drin. "Scary Stories to Tell in the Dark" scheint nichts für schwache Nerven zu sein, soll sich aber an die Jüngeren unter uns richten.
"Scary Stories to Tell in the Dark"-Trailer macht Albträume wahr

++ Update vom 19.06.2019: Jetzt gibt es für Scary Stories to Tell in the Dark einen deutschen Kinostart, ab dem 31. Oktober, also pünktlich zu Halloween, dürfen wir uns gruseln lassen. Und einen deutschen Trailer gibt es auch!

"Scary Stories to Tell in the Dark" Trailer 1 (dt.)

++ Update vom 05.06.2019: Das passt ja hervorragend. Guillermo del Toro beschreibt genauer, was Scary Stories to Tell in the Dark denn nun ist, und begründet, warum man sich gegen einen Anthologiefilm (mit mehreren kurzen, voneinander unabhängigen Geschichten) entschieden hat. Er liebe Anthologien, aber sie seien immer so schlecht wie die schlechteste Story, erklärt del Toro.

Stattdessen habe man also einen Film übers Geschichtenerzählen und über Freundschaft gemacht, darüber, wie das Geschichtenerzählen verändere, wer und was man sei. Es sei ein Young-Adult-Film über die Kindheit zu einer Zeit, als sich alles für immer verändert habe, einer ganz wesentlichen Zeit für Amerika. Man habe die Charaktere nicht nachträglich in die Geschichten eingebaut, sondern die Charaktere an die Story angepasst, so del Toro.

Normalerweise seien es in diesen Geschichten ein Haufen Jungs mit einem Mädel als Sidekick. Dies habe er umdrehen und das Mädchen zur Hauptfigur machen wollen. Laut del Toro soll Scary Stories to Tell in the Dark ein "Amblin-eskes" Familienabenteuer sein, ein schöner Familien-Horrorfilm. Familie sei ja schon für sich genommen Horror, scherzt er, aber manchmal, bei Milch und Keksen, könne man etwas Nettes zum Gucken finden.

++ News vom 04.06.2019: Scary Stories to Tell in the Dark war schuld an den Albträumen vieler Kinder der 80er und 90er. Nun sollen die Gruselgeschichten - geschrieben von Alvin Schwartz, illustriert von Stephen Gammell - eine neue Generation von Kids traumatisieren. Ganz recht, mit ihrem Film zielen Regisseur André Øvredal (Trollhunter, The Autopsy of Jane Doe) und Co-Autor/Co-Produzent Guillermo del Toro auf ein jüngeres Publikum ab, auch wenn es beim Anblick des neuen Trailers schwerfällt, das zu glauben. Ein R-Rating hätte uns da nicht gewundert.

"Scary Stories to Tell in the Dark" Trailer 2

Es ist das Jahr 1968 in Amerika. Veränderung liegt in der Luft... aber scheinbar weit entfernt von der Unruhe in den Städten ist die Kleinstadt Mill Valley, wo der Schatten der Bellows-Familie seit Generationen bedrohlich aufragt. In ihrer Villa am Rande des Städtchens geschah es, dass Sarah (Kathleen Pollard, The Strain), ein junges Mädchen mit schrecklichen Geheimnissen, ihr qualvolles Leben in einer Reihe von Gruselgeschichten verarbeitet hat, niedergeschrieben in einem Buch, das die Zeit überdauert hat. Geschichten, die für eine Gruppe von Teenagern, die Sarahs grauenerregendes Zuhause entdecken, nur allzu real werden.

Zoe Colletti (Annie), Austin Abrams (Margos Spuren), Gabriel Rush (Moonrise Kingdom), Michael Garza (Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1), Austin Zajur (Fist Fight), Dean Norris (Breaking Bad), Gil Bellows (Die Verurteilten), Lorraine Touissant (Selma) und Natalie Ganzhorn (Make It Pop) können sich also auf was gefasst machen, wenn Scary Stories to Tell in the Dark am 9. August in die US-Kinos kommt. Auf einen deutschen Starttermin warten wir noch.

Quelle: Vulture
Erfahre mehr: #Adaption, #Horror, #Trailer
Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
19.06.2019 23:24 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.532 | Reviews: 0 | Hüte: 33

MB80

So viel zu sehen. So wenig Zeit. ^^

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
19.06.2019 23:21 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 917 | Reviews: 18 | Hüte: 61

Zombiehunter:

Gerade gesehen dass du deinen Kommentar nochmal editiert hast wink Alles klar, dann hab ich wieder was zu tun ... Immer das gleiche, einen Film von der to-do Liste streichen, zwei neue drauf tongue-out

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
19.06.2019 21:46 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.532 | Reviews: 0 | Hüte: 33

MB80

Auf jeden Fall nachholen : ).

Ah. Hab ich falsch verstanden. Sorry. Aber ich denke auch, dass man dem Ganzen vertrauen kann.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
19.06.2019 21:44 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 917 | Reviews: 18 | Hüte: 61

Zombiehunter:

Schon klar, aber eben auch Drehbuchautor... Also schon satt Einfluss, und das hier sieht weder nach.. Ach weißt du was, ich vertrau dem einfach mal Blind wink Die beiden Filme vom André Øvredal kenne ich nicht, aber die haben zumindest schon mal proppere Kritiken.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
19.06.2019 21:38 Uhr | Editiert am 19.06.2019 - 21:42 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.532 | Reviews: 0 | Hüte: 33

MB80

Er ist ja ausführender Produzent für den Film und hat wohl am Drehbuch mitgearbeitet. Nicht Regisseur. Das ist André Øvredal. Und er hat ja die beiden Filme Trollhunter und The Autopsy of Jane Doe gemacht und dies ist schon seine Handschrift. Kennst du die beiden Filme? Wenn nicht, unbedingt nachholen. Besonders Letzteres.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
19.06.2019 21:36 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 917 | Reviews: 18 | Hüte: 61

Bin ich der einzige der denkt, dass das für einen Guillermo del Toro erschreckend generisch aussieht? Ich gehe mal davon aus der hat noch was in der Hinterhand...

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
19.06.2019 21:23 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.532 | Reviews: 0 | Hüte: 33

mor

Wiese Gott sei Dank?

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
mor : : Moviejones-Fan
19.06.2019 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 29.05.19 | Posts: 77 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Gott sei dank landet der hierzulande nicht auf Netflix.

Forum Neues Thema