AnzeigeN
AnzeigeN
Sly boxt sich weiter durch

Sylvester Stallone: Noch ein "Rocky"-Film & eine Prequel-Serie?

Sylvester Stallone: Noch ein "Rocky"-Film & eine Prequel-Serie?
18 Kommentare - Do, 25.07.2019 von R. Lukas
Loslassen fällt dem guten Sylvester Stallone offensichtlich schwer. Statt es nach den beiden "Creed"-Filmen gut sein zu lassen, will er Rockys Geschichte noch weitererzählen. Und seine Vorgeschichte...

Obwohl sich der Titel verdächtig danach anhört, muss Rambo - Last Blood laut Sylvester Stallone nicht zwangsläufig das Ende seiner Rambo-Reihe sein. Nein, im Erfolgsfall könnte John Rambo ein weiteres Mal in die Schlacht ziehen. Und obwohl er sich nach Creed 2 - Rocky’s Legacy und vollzogener Fackelübergabe an Michael B. Jordan so feierlich von Rocky Balboa verabschiedet hatte (unten noch mal der Beweis), hat Stallone auch davon noch nicht genug.

In einem weitreichenden Interview mit Variety verrät er, dass er allen Ernstes an einem neuen Rocky-Film für Irwin Winklers Produktionsfirma und MGM arbeitet - und dass Gespräche über ein Rocky-Prequel als TV-Serie laufen, wahrscheinlich für eine Streaming-Plattform. Im Film würde sich Rocky mit einem Straßenkämpfer anfreunden, der sich illegal in den USA aufhält, einem zornigen jungen Mann, der in diesem Land festsitzt, nachdem er eigentlich nur seine Schwester besuchen wollte. Rocky nimmt ihn unter seine Fittiche, "unglaubliche Abenteuer" beginnen, und sie landen südlich der Grenze.

Eine sehr, sehr zeitgemäße Geschichte soll es sein, und Rocky-Produzent Winkler erklärt, dieser Film stehe bei ihnen hoch im Kurs. Stallone soll ihn schreiben und natürlich Rocky spielen, die Verhandlungen mit ihm sind bereits im Gange. Sie seien sehr bestrebt darauf, den Film zu machen, so Winkler. Aber wie sollte eine Rocky-Prequel-Serie aussehen? Schließlich kennen wir Rockys Origin-Story schon längst - sie heißt Rocky. Winkler für seinen Teil scheint auch dagegen zu sein, denn wie Stallone sagt, schmeckt ihm die Prequel-Idee nicht: Es habe da einige Konflikte gegeben, ja. Winkler sei der Meinung, dass Rocky primär ein Film sein sollte, und könne sich nicht vorstellen, es ins TV zu übertragen. Daher sei dies ein großer Streitpunkt gewesen, gibt Stallone zu. Wer mag, kann unten abstimmen und so seine eigene Meinung kundtun!

Sollte Sylvester Stallone noch mehr "Rocky" machen?
Gesamt: 207 Stimmen
Quelle: Variety
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
18 Kommentare
1 2
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
26.07.2019 06:56 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.319 | Reviews: 174 | Hüte: 4

So wie ich gehört hatte, wollte Stallone erst einmal an "The Expendables 4" arbeiten. Ich finde, dass Stallone es so langsam ruhiger angehen lassen kann. Er ist nur auch nicht mehr der fiteste, daher würde ich mir wünschen, dass man von dieser Idee ablässt und sich auf einen 4. Teil von "The Expendables" konzentriert.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
25.07.2019 16:14 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.857 | Reviews: 2 | Hüte: 316

Nach dem überragenden Rocky Balboa, bei welchem ich noch heute Gänsehaut bekomme, war für mich die Story von Rocky fertig erzählt. Ich war als kleiner Junge ein riesen Rocky Fan und die Filme hatten eine unheimliche Magie. Diese Magie konnte Rocky Balboa bei mir nochmals entfachen. Leider konnte das Creed nicht mehr. Deshalb kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen und sagen, es ist genug!

Sly, lass die Boxhandschuhe hängen, pack das Kampfmesser ein und lasse deine heroischen Figuren in Frieden ruhen. Alles was jetzt noch on top kommt, kann die Magie der Figuren nur zerstören.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

MJ-Pat
Avatar
sid : : Adventurer
25.07.2019 15:56 Uhr | Editiert am 25.07.2019 - 16:27 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.778 | Reviews: 17 | Hüte: 50

Ich hab ebenfalls für "hin- und hergerissen" gestimmt.
Insgesamt denke ich auch, dass Sly vom Erfolg und Zuspruch beflügelt ist, auch wenn ich die Entscheidungen mindestens mal zum Teil (zu) gewagt finde.
Denn der Rocky-Figur sind altersbedingt einfach körperliche Grenzen gesetzt und einen weiteren Boxkampf eines Schützlings muss ich eigentlich nicht sehen. Dazu ist Michael B. Jordon ein sehr sympathischer Creed Junior, da ging es gut, aber sowas klappt keinesfalls immer, siehe eben Rocky V. Die Geschichte reißt mich auch nicht vom Hocker. Warum geht es wieder in den Süden, wo Rambo doch grad war? Dazu kommt, was TiiN und Sully bereits erwähnt haben: Was kann an der Stelle, an die ihn die Geschichte geführt hat, noch kommen? Die Varianten sind begrenzt und auch vom Innenleben dieser Figur hat man eigentlich fast alles erfahren. Es müsste ein ganz neuer Ansatz her, damit man neue Seiten beleuchten könnte.
Tatsächlich waren die Filme beider Reihen seit dem Comeback recht gut, dass ist das einzige, was ich zu einem weiteren Rocky-Film im Moment Positives sagen kann.

Bei Rambo beurteile ich die Sachlage anders und bin (sehr wahrscheinlich wird mir auch der 5. Teil gefallen) durchaus für einen 6. Teil zu haben (wenn ich bedenke, wie enttäuscht ich war, als es 2008 (?) hieß, es gibt keinen weiteren Teil mehr als ich die Reihe sozusagen gerade (wieder)entdeckt hatte - das hätte ich mir sparen können).
Rambo hat andere Möglichkeiten, die evtl. körperliche Mängel ausgleichen: Er kann reiten, Bogenschießen, prima mit Gewehr und Messer umgehen, hat ein in der Praxis erprobtes Survival-Training einer Elitetruppe hinter sich, weiß, wie man ein Gelände für sich nutzt... da kann man den Jungspunden auch so zeigen, wo es langgeht. Auch vom Innenleben her ist mehr offen. In Teil 4 brütet er fast die gesamte Zeit schweigend und sauer vor sich hin, wartet aber fast darauf, dass ihn jemand (auf seine Vergangenheit) anspricht. Vielleicht erfährt man in Teil 5, wie er die ganze Vietnam- + Folgezeit verarbeitet hat und ob überhaupt.
Und sollte nicht bald ein zweiter Trailer rauskommen? wink Ad Astra hat seinen, The Goldfinch auch, also...

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.07.2019 14:40 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546

Na da sind wir uns ja hier in Sachen Rocky fast alle relativ einig...nur wird Sly das nicht aufhalten. Ich befürchte nur, dass es dann am Ende doch irgendwann dazu führen wird, dass Rocky einen Filmtod stirbt, obwohl das einfach nicht zum Spirit und zur gesamten Aussage der Reihe passen würde. Aber was für ein neues Ende will er denn sonst noch kreieren? Wieder ein Sieg eines Schützlings am Schluss? Erneut ein Abschied aus dem Boxgeschäft? Es gehen eigentlich nur noch wenige neue Varianten: Rocky stirbt, was wie gesagt nicht passt, oder sein Schützling stirbt, Rocky wäre gebrochen und die Reihe hätte ein unpassend trauriges Ende... Aber da auch Winkler von der Idee eines weiteren Teils angetan ist, befürchte ich, dass er kommen wird.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
25.07.2019 13:03 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.666 | Reviews: 160 | Hüte: 467

Stallone hat leider kein Gespür dafür, wann es vorbei ist. Passenderweise daher auch das Zitat aus Rocky 6: Nichts ist vorbei bis es vorbei ist.

Dabei muss man Sly lassen, dass in den Fortsetzungen wirklich gute Filme dabei waren. Rocky Balboa möchte ich nicht missen, ebenso John Rambo und sogar Creed 2 konnte überzeugen. Aber die Sache ist eben auch, dass man Rocky inzwischen eine Geschiche entlang geführt hat, andessen Ende nicht mehr viel filmreifes kommen kann. Wie ZSSnake schon sagte, war bereits Rocky Balboa ein toller Abschluss der Geschichte. Creed 2 hat ebenfalls einen schönen Abschluss, allerdings ist man inhaltlich genau am gleichen Punkt geblieben wie bei Rocky Balboa, bloß dass die Figuren nochmal ca. 10 Jahre älter geworden sind.

Bei Rambo Last Blood fürchte ich übrigens das gleiche wie bei Creed 2 / Rocky Balboa. Es wird sicher ein schöner Abschluss, aber letztendlich ist man an dem Punkt, andem man bereits bei John Rambo angekommen war. Kein Mehrwert, im besten Falle gute Unterhaltung.

Stallone soll Rocky und Rambos Zukunft in Ruhe lassen. Was mich wirklich interessieren würde, wäre ein Prequel zu Rambo, indem man sieht, wie der junge John J. in Vietnam traumatisiert und zu dieser Kampfmaschine wird. Stallone kann hier gerne als Erzähler fungieren

Aber alles andere ist, wenn auch nennt gemeint, zuviel des Guten.

Avatar
Oberlamer : : Moviejones-Fan
25.07.2019 12:06 Uhr
0
Dabei seit: 28.11.12 | Posts: 653 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Ach Sly! Ich bin wirklich in großer Fan von dir und habe mir fast alle Filme gekauft. Ich bin noch immer von deiner eisernen Disziplin beeindruckt.
ABER: irgendwann ist es mal gut. Ich weiß, loslassen macht keinen Spaß. Alt werden und sterben auch nicht, aber du hast eine so tolle Karriere hingelegt, da brauchts du nun nichts mehr zu beweisen!
Den Action-Helden solltest du dann mal langsam lassen, bevor es anfängt lächerlich zu werden. Es gibt so tolle Rollen für ältere Herren, die du mit deiner Präsenz ausfüllen könntest, aber BITTE mache jetzt keinen Rocky oder Rambo mit 75 mehr, egal wie fit du dich fühlst.
Als Fan respektiere ich dich, doch du musst aufpassen, dass aus dem Respekt nicht irgendwann Mitleid wird. Genau in diese Richtung bewegst du dich momentan nämlich.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
25.07.2019 12:06 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.678 | Reviews: 176 | Hüte: 586

@Sully:

Fühlte sich für mich auch seltsam an das zu schreiben. Es kommt halt mitunter so rüber, andersrum glaube ich auch eher daran, dass er einfach in den letzten Jahren von den Erfolgen, der Oscarnominierung und dem Globe-Gewinn so dermaßen beflügelt ist, dass er einfach wieder voll darin aufgeht "seine" Figuren weiter zu leben und mit ihnen zu arbeiten. Vermutlich kamen ihm die Ideen relativ früh nach Release von Creed II schon, als er merkte, wie gut der Film ankommt bei den Fans und er hatte diekt wieder Lust mehr Rocky zu machen, weil das eine dieser Sachen ist, die für ihn vermutlich auch einfach Komfortzone sind. Ich kann es ihm auch nicht verübeln, ich werde immer erstmal abwarten und ihm die Chance geben. Trotzdem hat es nach der Pressetour zu Creed II eben nen leicht bitteren Beigeschmack.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.07.2019 11:57 Uhr | Editiert am 25.07.2019 - 11:59 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546

@ZSSnake

Da hast Du mir jetzt was abgenommen. Auch mir lag vorhin das Wort "unehrlich" oder "unaufrichtig" quasi auf der Zunge, aber ich brachte es nicht übers Herz. Tatsächlich fühlt es sich aber so an, auch wenn ich glaube, dass es etwas ganz Anderes ist. Mir scheint es mittlerweile eher so als würde Stallone jetzt im Alter wieder zu dieser zerfahrenen Unruhe seiner Anfangsjahre zurückkehren, in denen er sich von der Euphorie seines Erfolges beflügelt immer wieder zu unüberlegten, oder dem Moment geschuldeten Aussagen und Handlungen hinreißen ließ. Das ist mir in den letzten 3..4...Jahren schon öfter aufgefallen. Ich denke mit seinen Fans meint er es schon ehrlich.

@Duck-Anch-Amun

Naja... "ernst nehmen"... Es passte einfach nur eben nichtwink

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.07.2019 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.442 | Reviews: 43 | Hüte: 669

@Sully
Meinen schnippigen Kommentar nicht so ernst nehmen ;)
Ich bin ja jemand der z.B. mit diesen Realverfilmungen der Disney-Klassiker gut leben kann, aber der Großteil findet dies nicht gut, was ich zu 100 % verstehen kann. Bei Rocky geht es mir aber wie dir, da hat man tolle Abschlüsse gehabt, ne runde emotionale Geschichte und eben einen Darsteller, der wie verwurzelt mit dieser Figur ist. Da bin ich eben ziemlich überrascht, dass zum Zeitpunkt als ich die Umfrage anklickte, ein solches Ergebnis sah ;)

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
25.07.2019 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.678 | Reviews: 176 | Hüte: 586

@Sully:

Genau dieser Aspekt des enorm emotionalen Abschieds ist auch was mich sehr stört an der Idee eines weiteren Rocky. Ich habe es Sly geglaubt, ich bin davon überzeugt gewesen er meint es ehrlich, dass er sich verabschiedet und nun, wenige Monate später, kommt er mit neuen Ideen um die Ecke? Ich mein, er hat das Ende von Creed II doch selbst geschrieben - er wusste doch, dass er Rocky zu seiner Familie zurückführt und ihm einen emotionalen Abschluss gibt, der jedem Fan Tränen in die Augen getrieben hat. Jetzt für eine - eben auch ziemlich trashig klingende - neue Geschichte aus diesem selbst auferlegten Ruhestand zurückzukehren, nachdem er ihn grade erst angekündigt hatte, klingt so unaufrichtig. Ich will es Sly nicht unterstellen, aber ein wenig riecht es schon danach, als wüsste er nicht so recht, wann man aufhören sollte.

Schwierige Sache, da man als Fan ja schon ungern Abschied von einer geliebten Figur nehmen will, aber für mich was das Ding nach Creed II durch.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.07.2019 11:32 Uhr | Editiert am 25.07.2019 - 11:37 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546

@Sublim77

Bezüglich Rambo - Last Blood, sind Slys neuere Aussagen tatsächlich kein kluger Schachzug...und der Titel eventuell ja dann letztlich irrelevant.

@Duck-Anch-Amun

Allein hier in unter diesen wenigen Kommentaren gibts doch schon einige die sich eher dagegen aussprechen, bzw. sehr skeptisch sind...und das sind sogar die gleichen User, die sich auch immer wieder gegen die anderen von Dir genannten Projekte aussprechen. Also wen genau meinst Du mit "JEDER User auf MJ"?

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.07.2019 11:23 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.442 | Reviews: 43 | Hüte: 669

Jeder User auf MJ so: Bäääh Sequels, Prequels, Spin-Offs, Reboots und Remakes - fällt Hollywood nix Neues ein. Stand 11:18: 52 %: Yeah, mehr Rocky.

Die Umfrage ist natürlich absolut nicht aussagekräftig, aber ich bin klar gegen mehr Rocky. Beim Prequel kann ich die Idee schon mal überhaupt nicht verstehen, genauso unnötig wie Die Hard und Co. Und ne Fortsetzung?
Come on, das Thema Rocky nimmt jemanden in seine Fittiche hatten wir doch nun schon. Und dies erinnert mich stark an den für mich schlechsten Film Teil 5. Ganz ehrlich, muss absolut nicht sein.

Aber vielleicht erleben sie unglaubliche Abenteuer als sie südlich der Grenze landen und dort John Rambo begegnen, der gerade ein mexikanisches Drogenkartell sprengte. Gemeinsam beginnen Rocky, Rambo (natürlich in einer Doppelrolle gespielt von Sly) mit dem Ausländer ne spannende Buddy-Tour durch die Underground-Boxkampf-Kneipen Lateinamerikas.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.07.2019 11:22 Uhr | Editiert am 25.07.2019 - 14:24 Uhr
1
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546

Ich denke, dass ich wohl mit zu den größten Rocky "Liebhabern" überhaupt gehöre, aber ich denke, dass Sly es jetzt dabei bewenden lassen sollte. Sicher, bereits nach dem tollen "Abschluss" mit "Rocky Balboa", wurde ich mit den beiden "Creed" Filmen bezüglich meiner Skepsis, eines Besseren belehrt. Jedoch sollte Sly irgendwann mal ein tolles Finale für Rocky stehen lassen. Zweimal ist ihm ein solches gelungen, nur um nun doch wieder nicht Bestand zu haben?! Problematisch ist es dann auch, wenn er kurz zuvor noch verbreitet, dass nun Schluss sei und er sich, sehr emotional, in aller Öffentlichkeit von seinem "besten Freund Rocky" verabschiedet..nur um wenige Monate später schon wieder Gerüchte zu streuen, dass wieder ein neuer Film geplant sei. Wenn jetzt erneut Jahre vergangen wären, könnte ich zumindest nachvollziehen, dass es einem nach all der Zeit doch wieder in den Fingern juckt...aber quasi direkt nach dem Abschied schon das Comeback, finde ich irgendwie ziemlich konfus. Eine Prequel Serie, und da bin ich zu 100 Prozent bei Winkler, interessiert mich absolut nicht. Zum Einen beginnt die Erzählung absolut passend mit "Rocky 1", wie @ZSSnake schon treffend im Detail begründete und zum anderen ist und bleibt einzig Stallone selbst für mich Rocky. Hier werde ich niemals etwas Anderes akzeptieren. Eigentlich sollte Sly auch wissen, dass wohl die meisten Fans nur ihn selbst mit der Figur verbinden. Dieses Verschmelzen von Schauspieler und Film-Charakter ist ja kaum bei einem anderen Beispiel derart ausgeprägt.

Sollte tatsächlich noch ein neuer Rocky Film kommen, kann ich selbstverständlich nicht anders als ihn zu schauen...von der Idee bin ich aber aus genannten Gründen nicht angetan.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
theMagician : : Criminal
25.07.2019 10:51 Uhr | Editiert am 25.07.2019 - 10:53 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.745 | Reviews: 0 | Hüte: 53

@MisfitsFilms

Die Rocky Altersheimwitze waren in den 90ern schon out. Man muss auch nicht jeden Beitrag kommentieren wenn man damit nichts anzufangen weißl.

@Topic

Ich bin mit den Filmen Rocky aufgewachsen. Auch heute schaue ich sie mir sehr gerne an. Bin en sehr großer Fan von Sly Stallone. Bei einem neuen Film bin ich immer dabei, allerdings ist da auch immer noch die Befürchtung das daraus ein ähnlicher "Unfall" entsteht wie bei Rocky V. Man muss auch sagen das mir Creed II sehr gefallen hat. Das Rachethema wurde sehr gut eingebracht ohne das es die Handlung platt erscheinen lässt. Sehr stark fand ich die Vater-Sohn-Thematik.

Wenn der neue Rocky-Film so wird wie der letzte Creed-Film, dann freue ich mich umso mehr.

Bei der Serie bin ich etwas skeptisch. Zombiehunters Idee für die Serie finde ich gut doch damit könnte man eher eine Miniserie mit bis zu 6 Episoden machen.

@Sublim

Da hast du natürlich recht. Allerdings hat Sly auch mal gesagt er würde gerne ein Rambo-Prequel machen und damit seine Zeit in Vietnam zeigen wollen

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
25.07.2019 10:47 Uhr
1
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.297 | Reviews: 43 | Hüte: 498

Obwohl sich der Titel verdächtig danach anhört, muss Rambo - Last Blood laut Sylvester Stallone nicht zwangsläufig das Ende seiner Rambo-Reihe sein.

Und mit diesem Satz haben wir die selbe Situation, wie bei John Wick 3 damals. Bevor wieder jemand auf die Idee kommt, ich würde hier spoilern:

Achtung: Ich schlussfolgere hier lediglich. Ich habe Rambo:Last Blood selbstverständlich noch nicht gesehen!

Wenn man nun darüber spricht, dass Stallone noch einen weiteren Rambo drehen will, dann dürfte es ja wohl klar sein, dass Rambo Last Blood überlebt. Von meiner Warte aus, ist es äusserst ungeschickt, so etwas schon vor anlaufen des Films zu posaunen, denn es nimmt mir einen großen Teil der Spannung. Die Frage, ob denn nun der Held überleben wird, ist im Vorfeld schon beantwortet. Da ich nicht davon ausgehe, dass Stallone von einem Prequel redet, ist sein Überleben für mich dann schon mal sicher.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY