AnzeigeN
AnzeigeN
Auch Chris Pratt soll dabei sein

"The Electric State": Millie Bobby Brown dabei + prominente Castzugänge (Update)

"The Electric State": Millie Bobby Brown dabei + prominente Castzugänge (Update)
1 Kommentar - Do, 11.08.2022 von F. Bastuck
"The Gray Man" ist noch nicht draußen, da steht schon das nächste große Netflix-Projekt mit den Russos fest: Gemeinsam mit Millie Bobby Brown dreht man "The Electric State".

++ Update vom 11.08.2022: Wenn die Russo-Brüder einen Film drehen, ist der Cast mittlerweile nicht selten sehr prominent. Nun gibt es neben der bereits bestätigten Millie Bobby Brown die nächsten hochkarätigen Zugänge, namentlich Stanley Tucci, Michelle Yeoh, Jason Alexander, Jenny Slate und Brian Cox. Und auch #Chris Pratt# scheint mittlerweile bestätigt zu sein.

Die Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen. Mal sehen, wer sich bis dahin noch dazu gesellt.

++ News vom 29.06.2022: Familiäre Treue, unter dieser Überschrift könnte man diesen Artikel vermutlich auch verfassen. Nach ihrem Mega-Erfolg mit Avengers - Endgame verschlug es die Brüder Joe und Anthony Russo zu Netflix, wo sie als Regisseure und Produzenten zuletzt viel zu tun hatten. Als Produzenten waren sie für den gelungenen Tyler Rake - Extraction mit Chris Hemsworth, den sie noch aus gemeinsamen Marvel-Tagen gut kennen, verantwortlich und nächsten Monat startet mit The Gray Man ihre jüngste Regiearbeit. Neben Ryan Gosling und Ana de Armas taten sie sich hier mit einem weiteren ehemaligen Marvel-Kollegen zusammen, Chris Evans.

Nun steht auch schon ihr nächstes Projekt fest, wieder für Netflix und wieder holen sie sich jemanden aus der Marvel-Familie mit ins Boot. Hauptdarstellerin wird aber jemand anderes, eine Person, mit der Netflix wiederum sehr vertraut ist.

Die Rede ist vom Film The Electric State. Ursprünglich sollte er bei Universal landen, das Budget geriet ihnen jedoch zu hoch, es soll jenseits der 200 Mio. Dollar liegen. Für Netflix offenbar kein Problem.

Die Russos führen die Regie und Millie Bobby Brown wird die Hauptrolle übernehmen. Nach Stranger Things und Enola Holmes das nächste große Projekt von Netflix mit der inzwischen 18-jährigen. Es bleibt eben alles in der Familie.

Ebenfalls im Gespräch für eine Rolle im Film befindet sich Star-Lord Chris Pratt, wo wir bei der Marvel-Komponente angekommen wären. Es scheint mittlerweile fast schon ein Running Gag der Russos zu sein, sich für jeden ihrer Filme einen anderen ehemaligen Marvel-Kollegen ins Boot zu holen. Bei ihrem Cherry - Das Ende aller Unschuld, den sie für Apple gedreht hatten, war es Tom Holland.

Der Film basiert auf dem illustrierten Roman von Simon Stålenhag. Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine verwaiste Teenagerin (Brown), die mit einem süßen, aber mysteriösen Roboter und einem exzentrischen Herumtreiber auf der Suche nach ihrem jüngeren Bruder einen amerikanischen Westen durchquert, der an eine Retro-Zukunft erinnert.

Die Russos produzieren den Film auch. Fürs Drehbuch sind Christopher Markus und Stephen McFeely verantwortlich. Sie schrieben für die Russos bereits die Drehbücher zu all ihren Marvel-Filmen sowie zu The Gray Man. Ja, hier bleibt eben alles in der Familie.

AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
AngryBBanner : : Moviejones-Fan
29.06.2022 15:18 Uhr
0
Dabei seit: 14.10.18 | Posts: 80 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Start-Lord Chriss Pratt ließt sich witzig..

Bitte nicht korrigieren ;D..

Zum Film ansich: klingt interessant.

Forum Neues Thema
AnzeigeN