Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Nathan Fillion nicht arm dran

"The Suicide Squad"-Setfotos: Neue Nebenrollen aufgedeckt (Update)

"The Suicide Squad"-Setfotos: Neue Nebenrollen aufgedeckt (Update)
6 Kommentare - Mi, 16.10.2019 von R. Lukas
"The Suicide Squad" gibt uns noch viele Rätsel auf, vor allem, was die DC-Charaktere betrifft, die James Gunn nutzt. Einige davon scheinen jetzt aber enttarnt worden zu sein - es sind Überraschungen dabei!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"The Suicide Squad"-Setfotos: Neue Nebenrollen aufgedeckt

++ Update vom 16.10.2019: Unten noch mehr Bilder der The Suicide Squad-Stars am Set, allen voran Idris Elba (Vigilante?) und John Cena (Peacemaker?). Gedreht wird derzeit im Joint Law Enforcement Center in Richmond County, Georgia, einem seit 2014 geschlossenen Gefängnis, was die Klamotten der beiden erklärt.

++ Update vom 16.10.2019: Offenbar hatte James Gunn bei Warner Bros. die freie Auswahl. Ihm sei im Prinzip angeboten worden, was immer er gewollt habe. Und am meisten habe er The Suicide Squad machen wollen, verriet er bei einem Q&A auf Instagram.

Es scheint die richtige Entscheidung gewesen zu sein: Seine Superheldenfilme seien alle schwierig gewesen, so Gunn. Super - Shut Up, Crime! sei physisch brutal gewesen - so viel Film und so wenig Zeit, um es zu drehen. Guardians of the Galaxy sei beängstigend gewesen, da er nicht gewusst habe, ob die Leute den Vibe verstehen. Guardians of the Galaxy Vol. 2 sei wegen seines Geisteszustandes am schwierigsten gewesen. The Suicide Squad sei der komplexeste und größte dieser Filme, aber bisher auch der spaßigste. Was die Guardians wohl dazu sagen...?

++ News vom 14.10.2019: Seine Darsteller für The Suicide Squad hat James Gunn enthüllt, nicht jedoch deren Rollen im Film. Bis auf Harley Quinn (Margot Robbie), Amanda Waller (Viola Davis), Captain Boomerang (Jai Courtney) und Rick Flag (Joel Kinnaman), die den "Reboot" dann doch irgendwie zu einem Suicide Squad-Sequel machen (mit Killer Croc braucht man nicht mehr zu rechnen - obwohl Adewale Akinnuoye-Agbaje Spaß hatte und das Geld gern mitgenommen hat, reicht ihm das eine Mal, sagte er kürzlich), tappen wir weitgehend im Dunkeln. Gunn lässt den Spekulationen freien Lauf, aber selbst er kann nicht verhindern, dass gewisse Dinge durchsickern.

Die ersten Setfotos sind aufgetaucht und ein paar der Castmitglieder im Kostüm zu sehen, woraus sich Schlüsse auf ihre Rollen ziehen lassen. Untermauert wird dies durch einen "scoop" des "Weekly Planet"-Podcast: Demnach wird Sean Gunn von seinem älteren Bruder wieder in einen Motion-Capture-Anzug gesteckt, um Weasel darzustellen. Idris Elba soll Vigilante sein, Michael Rooker Savant, Flula Borg (Pitch Perfect 2) Javelin, Pete Davidson (Set It Up) Blackguard und Mayling Ng (Scorpion King - Das Buch der Seelen) Mongal. Und Nathan Fillion der DC-Superheld mit dem kuriosen Namen Arm-Fall-Off-Boy, dessen besondere Fähigkeit darin besteht, seine Gliedmaße abnehmen und als Waffen einsetzen zu können.

Die Identität von Elbas Charakter kann Charles Murphy von That Hashtag Show zwar noch nicht bestätigen, aber all die anderen genannten "Nicht-Hauptrollen" sehr wohl, inklusive Fillions. Und Pom Klementieff, die seit Gunns Guardians of the Galaxy Vol. 2 Teil des rivalisierenden Marvel Cinematic Universe ist, hängt zwar weiterhin mit den The Suicide Squad-Stars ab, aber laut Gunn sagt niemand, dass sie auch mitspielt. Vielleicht hat sie ja gerade einfach nur Zeit und Sehnsucht nach Rooker und den Gunns.

Unterstütze MJ
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.10.2019 18:01 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.259 | Reviews: 3 | Hüte: 291

@ Kumpel von moses:

ich glaube, er meinten. Das hat ihn körperlich/Gesundheit eben zu scharf gemacht, um den Film zu drehen. Bzw er hat sich selbst vorgenommen ersten Teil zu Toppen, wenn ich das mal so schreiben kann...

Avatar
Kumpeljesus : : Moviejones-Fan
16.10.2019 17:44 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 327 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Was meint er mit Geisteszustand ??

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.10.2019 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.259 | Reviews: 3 | Hüte: 291

The Suicide Squad sei der komplexeste und größte dieser Filme, aber bisher auch der spaßigste. Was die Guardians wohl dazu sagen...?

ohhhh... das wird die MCU Fans aber nicht gefallen, wenn Gunn mehr Spaß bei tSSQ hat, als bei seinen Guardians -)

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
16.10.2019 10:53 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.186 | Reviews: 6 | Hüte: 69

Die Kostüme wirken ja wirklich erstmal als hätte man sich durch ne Comic Con geknipst, aber im Film selbst wird es natürlich (oder hoffentlich) anders rüberkommen.

@Duck-Anch-Amun

ich denke auch das wir es hier eher mit ner Komödie zu tun bekommen, die Schurken die da genannt werden, erhärten den Verdacht einfach zu sehr. Ich bin auch immer noch mehr als skeptisch ob ich den Film unbedingt sehen muss. Wenn es sich bewahrheitet das man wieder mit ner überirdischen Bedrohung zu kämpfen hat, finde ich das man mal wieder den komplett falschen Weg eingeschlagen hat. Hier hätte man echt Fanliebling Deathstroke als Gegner einbauen können der ja schon bei the Batman unter den Teppich gekehrt wurde

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
15.10.2019 09:32 Uhr | Editiert am 15.10.2019 - 09:34 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.857 | Reviews: 40 | Hüte: 419

Skeptisch sein ist ja grundsätzlich erstmal nichts verkehrtes. Ich bin zwar schonmal recht guter Dinge, alleine schon weil Gunn die Fäden in der Hand hält, aber ich muss zugeben, dass mir die Bilder erstmal recht wenig gefallen. Natürlich kann man über Bilder vom Set nicht wirklich viel über den fertigen Film sagen, aber dennoch lässt man sich davon beeinflussen. Ich erinnere mich noch an Shazam, mit dem ich zu beginn überhaupt nichts anfangen konnte. Vor allem die ersten Bilder haben mich eher abgeschreckt, als überzeugt. Letzten Endes fand ich den Film aber dann richtig klasse. Insofern, erstmal abwarten.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.10.2019 08:42 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.445 | Reviews: 40 | Hüte: 451

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass dies immer noch nicht der SSQ-Film wird, welchen ich mir wünschen würde. Zuerst Teil 1, welche ein schwacher Versuch war das Erfolgsrezept von GotG zu kopieren. Dann die Verpflichtung des Regisseurs des Originals. Dann mehrere Comedian gecastet.
Nun vermutlich Rollen wie Arm-Fall-Off-Boy, dessen besondere Fähigkeit darin besteht, seine Gliedmaße abnehmen und als Waffen einsetzen zu können. Selbst wenn der Film R-Rated werden sollte, was Gunn ja ebenfalls kann, dann wird dies schon sehr abgedreht werden und könnte in Richtung R-Rated-Komödie gehen. Davon abgesehen, dass bei den Kostümen hoffentlich noch viel getan wird, da dies ebenfalls wie ne andere R-rated-Komödie mit Namen Kick-Ass aussieht. Bei den Bildern dachte ich zuerst an weitere Leaks des Arrowverse-Crossover ^^

Ich bleib einfach mal skeptisch, was nach den hohen Erwartungen bei Teil 1 nur ein gutes Omen sein kann.

Forum Neues Thema