The Witcher

News Details Reviews Trailer Galerie
Viel Geralt & Ciri in Staffel 2

"The Witcher" Staffel 2 mit mehr Ciri, auch ergänzend zu den Büchern

"The Witcher" Staffel 2 mit mehr Ciri, auch ergänzend zu den Büchern
9 Kommentare - Fr, 17.07.2020 von S. Spichala
Serienschöpferin Lauren Schmidt Hissrich lernte so einiges aus "The Witcher" Staffel 1, und bringt mit Staffel 2 auch ganz Neues ins Franchise.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"The Witcher" Staffel 2 mit mehr Ciri, auch ergänzend zu den Büchern

Für The Witcher-Schöpferin Lauren Schmidt Hissrich war die Netflix-Adaption der Buch- und Spielewelt schon eine ganz schöne Herausforderung, angesichts der auch vesrchiedenen Erwartungen der Fans an die Adaption. Denn manche kennen nicht beides, sondern entweder die Bücher oder die Videowelt. Das sorgt auch für zwei recht verschiedene Geralt-Welten, aus denen heraus die Erwartungen an die Serie geschöpft werden, auch wenn schon klar war, dass die Serie sich mehr an den Büchern orientieren wird.

Einerseits kam The Witcher bisher gut an, musste aber dabei dennoch Kritik einstecken, sei es zur verwirrenden ersten Hälfte durch die verschiedenen Zeitlinien, sei es durch Ciris blassen Part. Beides nimmt sich die Serienschöpferin für Staffel 2 verbessernd vor:

Früher wrde schon bekannt, dass The Witcher Staffel 2 chronologisch weniger sprunghaft wird, und nun machte sie in einem Interview auch deutlich, dass der Ciri-Part diesmal groß ausfallen wird. Man wolle nun wirklich ihren Charakter ausloten und bei ihrem neuen Weg auch nicht vergessen, woher sie komme.

So werde es nicht wie in den Büchern einen Zeitsprung von Monaten geben, nachdem Geralt (Henry Cavill) und Ciri (Feya Allan) sich nun endlich gefunden haben, sondern man werde genau diesen Beziehungsaufbau der beiden mit dem Training breit ausgerollt darstellen. Es sei spannend, denn wie reagiert ein Geralt, der vorher praktisch beziehungslos und introvertiert als Reisender sich durchschlug auf seinen nun Zögling, die Verantwortung einer Vaterfigur? Wie reagiert Ciri, die sich aus dem Prinzessin-Dasein mit all seinen Regeln gelöst und endlich mit ihrer speziellen Kraft auch eine eigene Stärke und wahrlich Durchsetzungskraft gefunden hat, und nun befreit dann doch sich im Training wieder von jeamndem sagen lassen soll, was sie zu tun habe?

Das alles zusammen werde spannend und mit Spaß auszuloten sein, und tatsächlich einigen Raum in The Witcher Staffel 2 einnehmen. Es klingt im Interview fast so, als drehe sich die gesamte neue Season darum. Ein wortkarger, introvertierter Held und eine junge Lady mit Kräften, das klingt nach einer Logan-like Story, nur ohne den "das letzte Kapitel"-Touch, sondern im Gegenteil, es baut die eigentliche Story immer noch erst auf. Unterhaltsam wird es sicherlich und gibt Freya Allan als Ciri die nun erst richtige Chance, zu zeigen, was sie drauf hat.

Lauren Schmidt Hissrich bestätigte im Interview die schwierige Herausforderung einer solchen Adaption, sie habe gar befürchtet, die falsche Person dafür zu sein. Da freue es besonders, dass The Witcher sich trotz der polarisierenden Fanreaktionen zum Netflix-Hit entwickelt hat. Dennoch nehme sie sich die Reaktionen zu Herzen und lerne daraus für die neue Season.

Sie liebe auch den Geralt-Charakter, der gerade durch seine Antiheld-Art so unterhaltsam sei, sein Feind sei eigentlich der Plot. Er wolle in nichts hineingezogen werden, habe diese raue Schale, werde aber dann doch durch seine innerlich vorhandenen Emotionen in Situationen verwickelt, aus denen er sich dann einfach nicht raushalten könne. Nun übernehme er auch noch eine Art Elternrolle, das werde viel Spaß machen.

Nun, an dem Training in The Witcher Staffel 2 werden dann wohl beide wachsen. Am 17. August soll der Dreh für The Witcher Staffel 2 wieder aufgenommen werden, es geht also endlich weiter. Bis die Season dann aber fertig ist, wird es noch eine ganze Weile dauern, bedenkt man die für so eine Fantasyserie auch langwierigere Postproduktion.

Quelle: TV Guide
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
Avatar
Filmekenner089 : : Moviejones-Fan
10.08.2020 17:40 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.20 | Posts: 10 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich kenne leider nur die Serie. Habe weder die Bücher gelesen noch die Videospiele gespielt. Die Serie fand ich aber richtig gut. Ich freue mich auch über das Prequel. Die Besetzung fand ich auch top. Mal sehen wies mit der 2. Staffel weitergeht.

Bis jetzt hat mich die Serie nicht enttäuscht!smile

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
20.07.2020 08:07 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.029 | Reviews: 8 | Hüte: 26

@luhp92:

Grundsätzlich kann man einem Buch fast immer besser folgen als einer Verfilmung. Aber bei den Witcher Romanen, kamen die "tiefergehenden" Informationen eigentlich erst ab dem dritten Buch angeritten.

@ChrisKristofferson:

Ist ja nicht so das dies exklusiv bei "The Witcher" so ist. Da fallen mir noch ein paar andere Beispiele ein.

Manchmal muss man eben ein wenig Geduld mitbringen. Alle Infos die für die derzeitige Handlung notwendig waren, hat man auch reingepackt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
19.07.2020 03:39 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.103 | Reviews: 147 | Hüte: 465

@DrStrange

Naja. Handlung, Charakteren und World Building kann man in den Kurzgeschichtenbänden meiner Meinung nach wesentlich besser folgen als in der Serie.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
18.07.2020 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 59 | Reviews: 0 | Hüte: 2

So richtig gepackt hat mich die Serie auch nicht, hoffe dass sie in der zweiten Staffel mehr Fahrt aufnimmt.

Kannte aber vorher nur das Spiel (Teil 3)!

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
18.07.2020 08:42 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 387 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@DrStrange

Nichtsdestotrotz bleibt es schlechtes Worldbuilding, wenn ein Großteil der Zuschauer verwirrt zurück bleibt bzw. sich in die Serie nicht richtig einfinden kann, da man von Namen und Orten (und nicht ersichtlichen Zeitsprüngen) erschlagen wird.

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
17.07.2020 16:09 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.807 | Reviews: 0 | Hüte: 87

In der Zwischenzeit verweise ich auf den Instagram Account von Cavill, der zeigt wie er seinen neuen Gaming PC zusammen baut laughing

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
17.07.2020 14:31 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.029 | Reviews: 8 | Hüte: 26

@Duck:

Das ist eben wie in den Büchern auch. Da wird einem auch nichts erklärt oder vorgekaut, aber es erschließt sich im Laufe der folgenden Bücher immer mehr und das wird hier nicht anders sein.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.07.2020 14:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.388 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Denn manche kennen nicht beides, sondern entweder die Bücher oder die Videowelt.
Man sollte dann auch bei Roman- und Spieleverfilmungen nicht vergessen, dass es auch Leute gibt die Beides nicht kennen also weder noch.
Meiner Meinung nach auch ein großes Problem der Serie, welche sich selbst vornimmt eine Welt und Handlung aufzubauen, dies aber nicht schafft. Da werden Namen, Länder oder Igel-Typen einfach in die Handlung geworfen.
Hoffentlich schafft man diesen Spagat, da man nun auf Zeitsprünge, die hier sicherlich nicht hilfreich waren, verzichtet.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
17.07.2020 07:45 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 59 | Reviews: 0 | Hüte: 2

"So werde es nicht wie in den Büchern einen Zeitsprung von Monaten geben, .."

Nicht wie in den Büchern - ob das Andrzej Sapkowski gefallen wird ? wink

Forum Neues Thema