Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

News Details Kritik Trailer Galerie
Zurück zum europäischen Setting

"Tierwesen 2": Depps Rolle & Setting bestätigt, Dumbledore gesucht!

"Tierwesen 2": Depps Rolle & Setting bestätigt, Dumbledore gesucht!
15 Kommentare - Fr, 11.11.2016 von R. Lukas
Im zweiten Teil von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" erleben wir einen jüngeren Albus Dumbledore und Johnny Depp tatsächlich als Gellert Grindelwald.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Tierwesen 2": Depps Rolle & Setting bestätigt, Dumbledore gesucht!

Update: Slashfilm hat aus David Yates und David Heyman noch etwas mehr über Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 2 herausbekommen. Das Sequel soll ein, zwei Jahre später spielen und ja, es geht auch nach Paris. Einer der Gründe dafür ist, dass es romantische Elemente geben wird, und da passt Paris natürlich wie die Faust aufs Auge. Außerdem stamme Grindelwald aus Europa, so dass es sinnvoll erscheint, die Handlung dorthin zu verlagern.

Jeder der Phantastische Tierwesen-Filme soll eine andere Großstadt besuchen. Nach New York im ersten Teil konzentriert man sich aber wahrscheinlich auf europäische, da sich auch der Zweite Weltkrieg anbahnt. Mit Sicherheit kann es Heyman allerdings noch nicht sagen. Ebenso wenig, ob homosexuelle Charaktere vorkommen werden, was man noch nicht diskutiert hat. Dumbledore wurde von J.K.Rowling ja schon als schwul geoutet, daran könnte man also anknüpfen.

Und welche Darsteller kehren für Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 2 zurück? Eddie Redmayne als Newt Scamander sicherlich, dazu Johnny Depp als Grindelwald und Leute wie Ezra Miller oder Zoë Kravitz, die später noch wichtigere Rollen spielen sollen. Dan Fogler, der den Muggel/No-Maj Jacob Kowalski verkörpert, offenbar auch: Sein ursprünglicher Vertrag galt für drei Filme, mit Option auf einen vierten, sagte er.

++++

Vier Fortsetzungen sind für Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind geplant (anfangs waren es "nur" zwei), da fragt man sich schon, wie das gehen soll. Es können ja nicht jedes Mal irgendwelche Tierwesen aus Newt Scamanders (Eddie Redmayne) Koffer entkommen, die dann wieder eingefangen werden wollen. Auf Dauer wird das sicher langweilig. Aber die Filmemacher und J.K. Rowling haben eine Lösung gefunden, um die Harry Potter-Prequels sinnvoll weiterzuführen: Sie greifen die legendäre Geschichte um Albus Dumbledore und Gellert Grindelwald auf.

Wie schon gemußtmaßt, wird Grindelwald - nach Voldemort der zweitmächtigste Bösewicht in Rowlings Zauberwelt - von Johnny Depp gespielt, der im ersten Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind schon einen Cameo-Auftritt hat und daher an zwei Tagen in den Leavesden Studios vor der Kamera stand. Produzent David Heyman dachte, dass es bestimmt rauskommen würde, weil sich solche Dinge heutzutage ja kaum noch geheim halten lassen, aber das kam es nicht. Total verrückt, findet Heyman.

Und warum gerade Depp? Man wollte den für die Rolle besten und spannendsten Schauspieler nehmen, erklärt David Yates. Bei einem ikonischen Charakter wie Grindelwald war es ihnen wichtig, jemanden zu haben, der die nötige Wucht mitbringt. Depp sei ein echter Künstler, brillant, furchtlos, fantasievoll und ehrgeizig, und er habe schon mehrere Figuren erschaffen, die ihre Spuren in unserer Popkultur hinterlassen haben. Deshalb war man gespannt darauf, was er wohl mit Grindelwald anstellen würde. Aus diesem rein egoistischen Grund entschied man sich für ihn. Ob berühmt oder nicht berühmt, kümmert Yates nicht. Er weiß nur, dass Depp eine interessante Wahl ist.

Und Yates bestätigt auch, dass Dumbledore in Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 2 wiederkommt. Er habe ein paar gute Szenen mit Newt. Allerdings wird es nicht mehr Michael Gambon sein, der ihn darstellt, sondern jemand Jüngeres. Vorschläge nimmt Yates noch gerne entgegen. Das Sequel kehrt nach Europa zurück und soll in Großbritannien und Paris spielen. Wo Rowling die restlichen Teile ansiedelt, ist noch nicht ganz klar, aber sie werden ebenfalls Europa-lastig sein - auch wenn man die USA (dort ereignet sich der jetzige Film) schwerlich ignorieren könne.

Nur passt der Titel Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind überhaupt noch, wenn es künftig vorrangig um Dumbledore und Grindelwald geht? Ja, sagt Heyman und liefert eine philosophische Begründung: In gewisser Weise seien die Tierwesen die Kreaturen im Koffer, aber auch das Tier in jedem von uns. Sie sollen weiterhin eine Rolle spielen. Allerdings gibt Yates zu, dass sie im zweiten Teil etwas weniger vorkommen und eher Grindelwald im Vordergrund steht. Was nicht heißt, dass sie ganz wegfallen: Es soll da ein phantastisches chinesisches Tierwesen geben, außerdem überlegt man mit Rowling, wie man noch einige mehr einbauen könnte.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Slashfilm
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
15 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
12.11.2016 20:58 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.274 | Reviews: 98 | Hüte: 280

@Thor

Soweit ich weiß, nur Dumbledore.
Aber über Details in Grindelwalds Vergangenheit weiß man bisher ja so gut wie gar nichts.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Thor17 : : Donnergott
11.11.2016 19:04 Uhr | Editiert am 11.11.2016 - 19:05 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

@luph92

weißt du ob Grindelwald auch schwul ist oder nur Dumbledore?

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
11.11.2016 15:11 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.274 | Reviews: 98 | Hüte: 280

@kajovino

Natürlich wird Dumbledore nicht stärker oder schwächer, nur weil er schwul ist, aber es verleiht der Beziehung zwischen ihm und Grindelwald nunmal mehr Ausdrucksstärke. Meiner Meinung nach sollte man dies beibehalten.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
kajovino : : Moviejones-Fan
11.11.2016 09:39 Uhr
0
Dabei seit: 22.10.13 | Posts: 433 | Reviews: 19 | Hüte: 12

Immer diese Fokussierung auf die sexuelle Orientierung von Charakteren. Als ob Dumbledore dadurch stärker oder schwächer wäre wenn er schwul ist. Das ist so schwachsinnig und hat absolut keinen Benefit für die Story, in keinerlei Hinsicht.

Ich bin Ironman!
Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
10.11.2016 11:52 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.221 | Reviews: 0 | Hüte: 38

Schöne Neuigkeiten, ich hoffe dass dies Depps Karriere wieder einen kleinen Aufschwung gibt.

Und ja, ich gebe meinen Vorrednern recht, das HP-Universum besitzt wahrhaftig so viel Potenzial!

Avatar
ClintBarton : : Moviejones-Fan
10.11.2016 09:07 Uhr
0
Dabei seit: 28.10.13 | Posts: 137 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@ferdyf

Der Elderstab ist der mächtigste Zauberstab und verstärkt dadurch die macht des Zauberers. Es macht einen Zauberer aber nicht zum mächtigsten unter ihnen.

Avatar
Thor17 : : Donnergott
10.11.2016 08:22 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

@luph92

vielen Dank macht aber sofort wieder Spaß hier smile

Avatar
ferdyf : : Alienator
10.11.2016 01:06 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 1.978 | Reviews: 5 | Hüte: 72

Stopp mal ich dachte der Elder Stab macht seinen Besitzer zum mächtigsten Magier?

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
10.11.2016 00:56 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.274 | Reviews: 98 | Hüte: 280

@Thor17
Dann auch von mir nochmal ein herzliches Willkommen zurück^^

Zu seiner Zeit gehörte Salazar Slytherin definitiv zu den mächtigsten Zauberern und Hexen. Inwiefern er schwarze Magie nutzte, ist soweit nicht bekannt, aber seine Kammer des Schreckens spricht ja schon eine deutliche Sprache.

@ferdyf
Ob Grindelwald Voldemort auf der Höhe seiner Macht unterlegen gewesen wäre? Eine gute Frage! Das hängt wohl davon ab, wer den Elderstab besitzt. Was wir wissen:

  • Dumbledore > Grindelwald + Elderstab
  • Dumbledore + Elderstab > Voldemort, der aber zumindest nicht chancenlos war

Darauf basierend würde ich sagen, dass Voldemort stärker ist als Grindelwald.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ferdyf : : Alienator
09.11.2016 23:14 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 1.978 | Reviews: 5 | Hüte: 72

War Grindelwald wirklich Voldemort unterlegen ? Immerhin ermordet dieser einen stark gealterten Grindelwald. Da ist echt so immens viel Stoff, auch Sachen, die in den Büchern ncuht behandelt wurden. Das Potential ist wirklich unfassbar groß

Avatar
Thor17 : : Donnergott
09.11.2016 22:14 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

@Duck-Anch-Amun

Jap genau den hab ich gemeint, wusste nur nicht wie man den schreibt smile

Glaub der war so um die 1000 Jahre vor Harry Potter aber die Hogwards Entstehungsgeschichte wäre meiner Meinung nach auch sehr interessanter Stoff.

Mit den 4 mächtigen Gründer könnte man sicher einiges machen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.11.2016 21:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.539 | Reviews: 18 | Hüte: 253

@Thor17

Meinst du Salazar Slytherin, also einer der 4 Gründer von Hogwarts? Soviel wird eigentlich nicht über die 4 Gründer erzählt, aber es sieht schon so aus, dass Slytherin und Gryffindor mächtige Zauberer waren. Jedoch spielt diese Story Jahrhunderte vor 1920 und somit sind Grindelwald und Dumbledore die Mächtigsten...bis dann später Tom Riddle auftaucht.

Wie schon in der letzten News geschrieben: ich würde mir schon einen Namenswechsel wünschen. Tierwesen reinpacken, nur um den Titel zu behalten ist schon arg dämlich. Auch wenn wir nichts zum Plot wissen, könnte ich mir vorstellen, dass Grindelwald die Tierwesen oder die allgemeine Aufruhr in den USA nutzen könnte für seine Pläne.
Ärgerlich finde ich auch die Rückkehr nach Europa. Zwar hat Rowling da etwas mehr Vorarbeit geleistet (mit andren Schulen z.B9, aber nach einem Film die USA und all die geleistete neue Arbeit wieder zu verlassen finde ich schade.
Vielleicht hat Rowling aber selbst bemerkt, dass die USA-Story ziemlich widersprüchlich gegenüber der England-Story sein könnte.

Avatar
Thor17 : : Donnergott
09.11.2016 19:54 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

Einfach nur her damit, bin auf jeden Film gespannt und werde mir auch alle mit Vergnügen im Kino ansehen. War von Anfang ein Fan von Harry potter daher freut es mich umso mehr das es jetzt diese Filme geben wird.

Die Story von dumbledore und grindelwald hört sich total interessant und spannend an!

.Weiß zufällig jemand ob salazaar slivering nicht auch ein dunkler Zauberer war und wenn ja müsste dieser ja auch sehr mächtig gewesen sein

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
09.11.2016 18:31 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.193 | Reviews: 1 | Hüte: 232

Her damit her damit laughingahhhhhhhh.

Avatar
stinson : : Moviejones-Fan
09.11.2016 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 20.08.11 | Posts: 1.444 | Reviews: 2 | Hüte: 71

Also werden Tierwesen ins Drehbuch geschrieben damit der Titel passt?

Man man man, gebt den Fortsetzungen doch einfach einen neuen Namen und lasst genau wie bei HP die Titel mit Newt Scarmander beginnen.

Newt Scarmander: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Newt Scarmander und der Elderstab

Newt Scarmander und das Duell der Zauberer

Newt Scarmander und der neueste McGuffin

ist doch viel logischer oder nicht?

Forum Neues Thema